DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erkennst du diese 10 Oscar-prämierten Filme anhand von Emojis?

Bald ist es wieder so weit und die Bourgeoisie der Filmbranche trifft sich zum alljährlichen Speichellecken. Und da kommen du und dein scharfer Intellekt ins Spiel. Zeig uns, wie gut du dich damit auskennst!
23.02.2019, 06:11

Anmerkung: Die Emojis können auf bekannte Szenen/Sequenzen, auf die Filmmusik, den Titel oder generell ikonische Filmbilder verweisen. Den Oscar können die Filme irgendwo gewonnen haben, nicht nur in der Kategorie «Bester Film». Sonst wäre es ja viel zu leicht.

Fünf Oscars gab es für diese offensichtliche Einstiegsfrage:

Surprise
Da muss man nicht mehr viel dazu sagen. Klar handelt es sich hier um «Das Schweigen der Lämmer».
Gif: giphy

Dieser Film wurde von der Academy mit acht Oscars ausgezeichnet:

Bild: watson / shutterstock

Und die Oscars gingen an:

Surprise
Danny Boyles Meisterwerk «Slumdog Millionaire» räumte bei den Verleihungen 2009 gross ab.
Gif: cracked

Fünf Oscars fielen folgendem Film aus insgesamt zwölf Nominationen zu:

Bild: watson / shutterstock

Und die Oscars gingen an ...

Surprise
Hände, die durchs Feld gleiten und Frau und Sohn, die im idyllischen Heim bereits warten – die immer wiederkehrende «Traumsequenz» aus Ridley Scotts Römer-Epos «Gladiator».
Gif: giphy

In gerade mal drei aus zwölf möglichen Kategorien gewann dieser Film:

Bild: watson / shutterstock

Und die Oscars gingen an ...

Surprise
Wer «The Revenant» gesehen hat, der hat diese eine Szene, in der DiCaprio in einem ausgeweideten Pferdebauch schläft, um nicht zu erfrieren, sicherlich noch präsent. Spätestens jetzt.
gif: giphy

Dieser Film gewann aus sieben Nominationen immerhin einen Academy Award:

Bild: watson / shutterstock

Und der Oscar ging an ...

Surprise
Klarer Fall: Die ikonische Wiederbelebungs-Szene aus «Pulp Fiction» (Bestes Originaldrehbuch).

Ganze sieben Oscars aus beträchtlichen zwölf Nominationen heimste dieser Klassiker ein:

Bild: watson / shutterstock

Und die Oscars gingen an ...

Surprise
Die Rede ist von Steven Spielbergs «Schindlers Liste», der bis auf das teils auftretende Rot komplett in Schwarzweiss gehalten ist.
Gif: giphy

Aus fünf Nominierungen holte dieser Film vier goldene Männchen raus:

bild: watson / shutterstock
Surprise
Martin Scorseses «The Departed» ist eine stimmige Hommage an die Bostoner Unterwelt und den Preis der Unbestechlichkeit.
Gif: giphy

Neun mal nominiert, einmal gewonnen – welcher Film ist gemeint?

Bild: watson / shutterstock
Surprise
Zur Erklärung: Sterbender Mensch + Rose + butt (komm schon, wir alle wissen, dass das kein Pfirsich ist!) = (fast) Die berühmten letzten Worte von «Citizen Kane».
Gif: gifer

Die Hälfte seiner vier Nominierungen gewann dieser Film:

bild: watson / shutterstock
Surprise
Da es keinen Falken als Emoji gibt, musste ein Adler für «Black Hawk Down» herhalten.
gif: imgur

Dieser Film gewann «nur» einen Oscar:

Bild: watson / shutterstock

Und der Oscar ging an ...

Surprise
«There's vomit on his sweater already, Mom's Spaghetti» – ikonische Zeilen des Titeltracks «Lose Yourself» im Film «8 Mile», der auch gleich den Oscar in der Kategorie «Bester Song» abstaubte.
gif: giphy

Auch fast Oscar-reif: 7 Alltags-Momente, die epische Effekte verdient hätten

Video: watson/Angelina Graf

100 Mal Hollywood in Schwarz-Weiss (und mit vielen Zigis)

1 / 102
100 Mal Hollywood in Schwarz-Weiss (und mit vielen Zigis)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hier gibt es noch viel mehr Spass!

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 emotionale Filme, die auch in deinen Augen für Niederschlag sorgen

Das Wetter macht aus unserem Sommer ein Trauerspiel. Wieso sich also nicht der Trauer hingeben und während den feuchten Regentagen nach allen Regeln der Filmkunst vor sich hin weinen?

Die Krux mit den traurigen Filmen ist, dass nicht alle Trauer gleich empfinden. Während manche Tränen wegen verstorbenen (Film-)Hunden vergiessen, geschieht es bei anderen, weil die grosse (Film-)Liebe aus dem Leben scheidet, weil sie einen (Film-)Kameraden im Krieg verlieren oder weil das (Film-)Leben schlicht ungerecht ist.

Darum entsprechen die hier aufgelisteten Filme einer höchst subjektiven Selektion, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt (Vollständigkeit kommt eh nur im …

Artikel lesen
Link zum Artikel