bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Giacobbodcast

Frank Baumann verrät, wie viel Mario Barth kostet

Giacobbodcast

Heute im Giacobbodcast: Frank Baumann verrät, wie viel Mario Barth kostet

19.12.2018, 17:47

Viktor Giacobbo und Frank Baumann waren in den 90er-Jahren die Posterboys der Schweizer TV-Unterhaltung. Ihr Fundus an interessanten Storys ist dementsprechend gross – und endlich erfahren wir, wie viel Mario Barth für einen Auftritt verlangt.

Spoiler: unverschämt viel.  

Übrigens: Auch watson kriegt, ungenannt, sein Fett weg. Wir haben den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden, Viktor, und geloben Besserung!

NVW! Giacobbodcast mit Frank Baumann

Video: watson/Viktor Giacobbo

(tog)

Der aktuelle Giacobbodcast ist per sofort auf radio24.ch und watson zu hören sowie bei iTunes und TuneIn.

Giacobbodcast

Alle Storys anzeigen

Mona Vetsch: «Ich war eine schlechte Bauerntochter»

Video: watson/Viktor Giacobbo
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Kantonsrätin veröffentlicht ihren Lohn – und löst damit eine hitzige Debatte aus
«Kann sich jeder Mensch leisten, ein politisches Amt auszuüben?» Diese Frage wird unter einem Post von der Zuger Kantonsrätin Ronahi Yener diskutiert. Stefanie Bailer, Politologin, und Yener selbst erklären, warum die Parlamente in der Schweiz aus einer homogenen Personengruppe bestehen.

Die Zuger SP-Kantonsrätin Ronahi Yener hat sich vergangene Woche dazu entschieden, ihren Lohnausweis von ihrem Kantonsratsmandat auf LinkedIn zu posten. Yener hat 2022 für die Teilnahme an über 30 Sitzungen netto 6'672 Franken erhalten.

Zur Story