DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So sieht's aus, wenn du versuchst, dein Auto bei Minus 40 Grad zu waschen

Bild: youtube
Die experimentierfreudigen Russen von Garage 54 haben genau das gemacht. Mit gewohnt lustigem Ausgang.
04.03.2021, 19:57

Willkommen in Sibirien! Dort wo die Winter lang und eiskalt sind ... und manche Leute auf, sagen wir mal, ‹interessante› Ideen bringen.

Zum Beispiel die Autoräder mit Ölfässer zu ersetzen.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube

Oder zwei Autos zusammenzuschweissen, um Parallel-Driften zu ermöglichen.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube

Dies alles ist das Werk von Garage 54 aka dem GROSSARTIGSTEN YOUTUBE-CHANNEL DER WELT (beziehungsweise der Kanal einiger Spinner aus Novosibirsk in Russland):

Und jüngst hatte man dort die Idee, bei Minus 40 Grad den hauseigenen Hummer zu waschen. Die Göppel werden im Winter ja immer so dreckig. Los geht's!

Schritt 1: Den Wagen mit Schaumseife einsprühen ... und feststellen, dass diese sofort eingefroren ist.

Bild: youtube

Schritt 2: Über obiges Resultat derart begeistert sein und den Vorgang mehrere Male wiederholen, bis der Göppel so aussieht.

Bild: youtube

Schritt 3: Die Frontscheibe frei machen, weil eine Fahrt in die Stadt mit der rosaroten Version vom «Dumb and Dumber»-Auto ansteht.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube

Hier das ganze Video:

Auto #unfucked

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Derweil, in Kanada ...

Auch Rosa. Auch 4x4. Aber weniger kalt. watson geht Offroaden.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kleider(fails) machen Leute – 25 unüberlegte Designs

Du siehst ein Kleid, probierst es kurz an und kaufst es dann – ganz einfach. Natürlich hast du es auch im Spiegel betrachtet um sicherzugehen, dass es wirklich an allen Stellen passt. Doch was passiert, wenn du, geblendet von der neuen Errungenschaft, etwas am Design übersiehst?

Es kann nämlich ganz schnell passieren, dass bei einem zweiten Blick etwas anders interpretiert werden kann. Okay, um ganz ehrlich zu sein, manchmal solltest du es eigentlich direkt beim ersten Blick sehen. So oder so …

Artikel lesen
Link zum Artikel