Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eishockey-Cup, Halbfinals

Biel – Davos 2:4 (1:3,1:0,0:1)

Rapperswil – Ajoie 4:0 (1:0,2:0,1:0)

Der Lakers Thomas Buesser, links vorne, jubelt mit seinem Team nach dem Tor zum 2-0 fuer die Lakers beim Swiss Ice Hockey Cup 1/2 - Finalspiel SC Rapperswil-Jona Lakers gegen den HC Ajoie in Rapperswil am Donnerstag, 4. Januar 2018. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Als erstes unterklassiges Team stehen die Rapperswil-Jona Lakers im Cupfinal. Bild: KEYSTONE

Die Lakers stehen als erstes unterklassiges Team im Cupfinal und treffen auf Davos

Die Rapperswil-Jona Lakers haben als erster Unterklassiger seit Wiedereinführung des Cup-Wettbewerbs den Final erreicht. Der souveräne Leader der Swiss League schlug im Halbfinal den Liga-Konkurrenten Ajoie 4:0 und trifft im Endspiel auf den HC Davos. Die Bündner, die ebenfalls noch nie im Final standen, setzten sich in Biel 4:2 durch. 



Biel – Davos 2:4

Tore und Spektakel kriegen die Zuschauer in Biel bereits von Beginn weg zu sehen. Im Duell zweier formstarken Mannschaften ist es der Gast aus dem Bündnerland, der zuerst reüssiert. Marc Wieser trifft nach etwas mehr als vier Minuten im Powerplay.

Die Specialteams spielen an diesem Abend überhaupt eine tragende Rolle. Den Ausgleich der Bieler beantwortet der HC Davos mit einem Shorthander. Und nachdem Little die Führung zwischenzeitlich gar noch erhöht hat, bringt Rajala (35.) wieder etwas Hoffnung ins Seeland zurück.

Wenig überraschend ist es dann auch ein Überzahltreffer, der die definitive Entscheidung bringt. Robert Kousal trifft in der 52. Minute zum 4:2 für Davos. Dass es nicht spannender wurde hängt auch damit zusammen, dass Biel zu viele Powerplay-Gelegenheiten ungenutzt lässt.

Spieler von HC Davos jubeln nach dem Tor (1-0) von Davos Marc Wieser, Mitte, an der Seite Davos Magnus Nygren, links, und Davos Robert Kousal, rechts, waehrend dem Swiss Ice Hockey Cup halbfinale zwischen den HC Biel und dem HC Davos, am Donnerstag, 4. Januar 2018, in der Tissot Arena in Biel. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Davos steht im Cupfinal. Bild: KEYSTONE

Hier gibt's den Liveticker der beiden Spiele zum Nachlesen:

Rapperswil – Ajoie 4:0

Rapperswil ist vor ausverkauftem Haus von Beginn weg nicht unbedingt die bessere, aber definitiv die effizientere Mannschaft. Nach einer ausgeglichenen Startphase gehen die Lakers kurz nach Drittelshälfte in Führung. Der holländisch-kanadische Doppelbürger Steve Mason trifft im Powerplay. 

Im zweiten Durchgang versucht Ajoie den Rückstand zu korrigieren. Abermals scheitern die Jurassier aber am starken Melvin Nyffeler, der im Torhüterduell mit seinem Bruder Dominic bei Ajoie die Oberhand behält. Denn es sind mit Büsser (32.) und Knelsen (40.) die St.Galler, die treffen und den Vorsprung so ausbauen.

abspielen

Die Stimmung in Rappi war blendend. Video: streamable

Spätestens nach dem 4:0 durch Josh Primeau kurz nach der zweiten Pause ist alles klar. Ajoie fehlte an diesem Abend der Biss, um sich gegen derart abgeklärte Rapperswil-Jona Lakers durchzusetzen.

Der Laker Fabian Maier, rechts,  gegen den Jurassier Leonardo Fuhrer, links, beim Swiss Ice Hockey Cup 1/2 - Finalspiel SC Rapperswil-Jona Lakers gegen den HC Ajoie in Rapperswil am Donnerstag, 4. Januar 2018. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Ajoie fliegt, Rappi siegt. Die Lakers stehen im Cupfinal. Bild: KEYSTONE

Telegramme

Biel - Davos 2:4 (1:3, 1:0, 0:1)
6003 Zuschauer. - SR Massy/Mollard, Abegglen/Kaderli. -
Tore: 5. Marc Wieser (Kousal/Ausschluss Forster) 0:1. 10. Pedretti (Rajala) 1:1. 12. Kousal (Little/Ausschluss Walser!) 1:2. 18. Little (Heldner) 1:3. 35. Rajala (Kreis/Ausschluss Schneeberger) 2:3. 52. Kousal (Simion, Marc Wieser/Ausschluss Pedretti) 2:4.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Biel, 6mal 2 Minuten gegen Davos.
Biel: Hiller (21. Paupe); Jecker, Forster; Fey, Kreis; Maurer, Steiner; Dufner; Pedretti, Pouliot, Rajala; Micflikier, Diem, Earl; Lüthi, Neuenschwander, Schmutz; Tschantré, Sutter, Wetzel.
Davos: Van Pottelberghe; Forrer, Du Bois; Nygren, Grossniklaus; Schneeberger, Paschoud; Heldner, Jung; Sciaroni, Corvi, Ambühl; Marc Wieser, Kousal, Little; Kessler, Buck, Dino Wieser; Simion, Walser, Portmann.
Bemerkungen: Biel ohne Lofquist, Fuchs (beide verletzt), Joggi (krank) und Nussbaumer (U20-WM), Davos ohne Lindgren, Rödin, Jörg, Kindschi, Egli (alle verletzt), Johansson (überzähliger Ausländer), Barandun und Eggenberger (beide U20-WM). Pfostenschuss Diem (40.). Biel von 56:29 bis 56:55 ohne Goalie. Timeout Biel (59:20).

Rapperswil-Jona Lakers - Ajoie 4:0 (1:0, 2:0, 1:0)
6100 Zuschauer (ausverkauft/Saisonrekord). - SR Dipietro/Stricker, Küng/Wüst.
Tore: 11. Mason (Hügli/Ausschluss Loeffel) 1:0. 32. Büsser (Hügli) 2:0. 40. (39:03) Knelsen (Rizzello) 3:0. 43. Primeau 4:0. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers, 2mal 2 Minuten gegen Ajoie.
Rapperswil-Jona Lakers: Melvin Nyffeler; Sataric, Maier; Geyer, Berger; Iglesias, Büsser; Gähler, Profico; Brem, Aulin, Casutt; Hüsler, Knelsen, Rizzello; Hügli, Mason, Mosimann; Frei, Vogel, Primeau.
Ajoie: Dominic Nyffeler; Maret, Hauert; Birbaum, Casserini; Ryser, Steinauer; Montandon, Devesvre; Schmutz, Devos, Hazen; Macquat, Privet, Impose; Fuhrer, Frossard, Wüst; Merola, Montandon, Loeffel.
Bemerkungen: Pfosten: Lakers ohne Schmuckli (krank) und Lindemann (verletzt), Ajoie ohne Barbero, Pouilly und Schmidt (alle verletzt). - 15. Ajoie-Goalie Dominic Nyffeler hält Penalty von Maier. - Pfosten: 5. Hazen. (abu/sda)

Alle Schweizer Eishockey-Meister seit Einführung der Playoffs 1985/86

Witziges zum Eishockey

Ein Betroffener erzählt, wie schlimm es ist, HCD-Fan zu sein

Link zum Artikel

Vergiss den MVP – diese 20 Awards sollte der Eishockey-Verband vergeben!

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Tipps überlebst du auch als Hockey-Fan den heissen Sommer

Link zum Artikel

«Na Kids, wer sieht besser aus: Roman Josi oder P.K. Subban?»

Link zum Artikel

Finde es ein für alle Mal heraus: Wie viel Eismeister steckt in dir?

Link zum Artikel

Diese Eishockey-Namen geben dir Antworten auf Fragen, die du gar nicht gestellt hast

Link zum Artikel

Wenn Eishockey-Spieler im Büro arbeiten würden

Link zum Artikel

Bist du bereit für die Playoffs? Dann musst du die Hockey-Spieler auch als Emojis kennen

Link zum Artikel

Der fieseste Chlaus hat unsere Hockey-Teams besucht. Logisch, artet es aus!

Link zum Artikel

Mach das beste aus der Bruthitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Diese 27 GIFs zeigen, weshalb Eishockeyspieler die geilsten Typen der Welt sind

Link zum Artikel

Nico Hischier zeigt uns, was NHL-Stars in sein Freundschaftsbuch geschrieben haben

Link zum Artikel

Jetzt wird die Saison richtig lanciert – «Despacito» in der ultimativen Eishockey-Version

Link zum Artikel

«Alli Berner essed s Steak medium, nur de Maxime Noreau» – 21 Memes mit Hockey-Spielern

Link zum Artikel

68 Fakten zu Jaromir Jagr – Ex-Freundinnen, Feuerwehrmann-Auftritte und legendäre Zitate

Link zum Artikel

Wenn Schweizer Hockey-Teams Männer wären: So versuchen die NLA-Klubs, Frauen aufzureissen

Link zum Artikel

Martschini im Tindergarten – die Playoff-Finalisten auf der Dating-App

Link zum Artikel

Fischer fischt an der WM mit diesen Fischen nach dem Titel

Link zum Artikel

Du weisst nicht, welches Team der Hockey-WM zu dir passt? Dieses Flussdiagramm hilft dir

Link zum Artikel

«Wenn selber bachet hesch, isch es Dean Kukan» – witzige Memes zur Hockey-WM

Link zum Artikel

Weil jeder Bilderrätsel liebt: Erkennst du diese Eishockey-Stars?

Link zum Artikel

Schisshaas, Schiller, #stancescuout – der Facebook-Wahnsinn der Playoff-Viertelfinals

Link zum Artikel

Darling, Holden Zucker – Hockeyspieler erzählen mit ihren Namen Geschichten

Link zum Artikel

Der ultimative Hockey-Guide: Dieses Diagramm weist dir den Weg zu deinem Lieblingsteam

Link zum Artikel

Musst du als Hockey-Liebhaber einfach kennen: Die 9 wichtigsten Grafiken zur NLB

Link zum Artikel

Die streng geheimen Einladungen für die Weihnachtsessen der NLA-Klubs

Link zum Artikel

Titel, Batzeli und Zürifäscht: Wir haben die Postkarten-Feriengrüsse der Eishockey-Stars abgefangen

Link zum Artikel

Was nach dem Playoff-Final WIRKLICH abging

Link zum Artikel

10 Bilder, die zeigen, was die Playoff-Halbfinalisten während den Partien wirklich denken

Link zum Artikel

«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Link zum Artikel

Was haben Harold Kreis und Frodo Beutlin gemeinsam? Wir gehen mit den NLA-Trainern in die zweite Witzrunde

Link zum Artikel
«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Schoppen, Bibeli und Divas – erkennst du alle NLA-Klubs in der grossen Emoji-Tabelle?

Link zum Artikel

Vom 2-Bier-Kerl bis zum Tussi am Handy: Diese 11 Typen triffst du in jeder NLA-Kurve

Link zum Artikel

Der HCD ist da, wo es viel Bier gibt, und Servette haut nicht nur den Lukas – wenn die NLA ein Oktoberfest wäre

Link zum Artikel

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Ambri und die Valascia – des Eismeisters Abschied von der steinernen Seele unseres Hockeys

Nach dieser Saison wird mit der Valascia ein Kraftort des Schweizer Eishockeys für immer von der Landkarte verschwinden. Ein letzter Rundgang durchs mythischste Stadion unseres Hockeys.

Beginnen wir unsere letzte Geschichte über die Valascia mit ein wenig Pathos. Gustave Flaubert ist ein französischer Dichter aus dem 19. Jahrhundert. Er hat einmal geschrieben: «Es gibt Orte auf der Welt, die so schön sind, dass man sie an sein Herz pressen möchte.» Wäre er ein Hockey-Chronist gewesen, dann hätte er mit diesem Satz die Valascia gemeint.

Soweit die Romantik. Aber Polemik gehört auch dazu. Es gibt ein Buch über Ambri, zusammengestellt von Ruedi Ingold. Darin gibt es eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel