Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Scotland's James Forrest, left, reacts with his teammate Steven Fletcher after scoring his side's third goal during the UEFA Nations League soccer match between Scotland and Israel at Hampden Park, in Glasgow, Scotland, Tuesday, Nov. 20, 2018. (AP Photo/Scott Heppell)

Hat gut lachen: James Forrest (links) schoss Schottland zum Aufstieg. Bild: AP

Schottland jubelt endlich wieder – 5 Sieger und 5½ Verlierer der Nations League

Für die Schweiz ist die erste Austragung der UEFA Nations League ein Erfolg. Im nächsten Sommer spielt die Nati am «Final Four»-Turnier um den Pokal. Aber auch viele andere Fussballnationen haben Grund zur Freude.



5 grosse Sieger

Schottland

Scotland's head coach Alex Mcleish, centre, celebrates with his players their victory during the UEFA Nations League soccer match between Scotland and Israel at Hampden Park, in Glasgow, Scotland, Tuesday, Nov. 20, 2018. (AP Photo/Scott Heppell)

Trainer Alex McLeish und seine Spieler freuen sich. Bild: AP

Kaum ein Fussballfan, der nicht irgendwo in seinem Herzen einen Platz für die Schotten hat. In diesem Jahrtausend war der vormalige Dauergast aber zum Leidwesen seiner leidenschaftlichen Anhänger nie mehr an einem grossen Turnier dabei. Doch nun hat die «Tartan Army» einen Grund zum Feiern: Dank einem Hattrick von James Forrest gewann Schottland gegen Israel 3:2 und damit die Gruppe C1 der Nations League. Ein Aufstieg in die B-Gruppe als kleiner Schritt zurück zu den «Grossen»?

Kosovo

abspielen

Die Ehrenrunde nach dem 4:0 gegen Aserbaidschan. Video: YouTube/Kosovo National Team L.K

2016 trug das Balkanland sein erstes offizielles Länderspiel aus, nun träumt es bereits von einer EM-Teilnahme. Unter dem Schweizer Trainer Bernard Challandes triumphierte der Kosovo in der Gruppe D3. «Die Leute hier drehen alle völlig durch», hatte Mittelfeldspieler Besar Halimi schon vor dem «Final» gegen Aserbaidschan gesagt, den der Kosovo gestern 4:0 gewann. Die Euphorie ist grenzenlos.

Holland

epa07171290 Dutch national soccer team player Georginio Wijnaldum celebrates his 1-0 with his teammates during the UEFA Nations League soccer match Netherlands vs France in Rotterdam, The Netherlands, 16 November 2018.  EPA/KOEN VAN WEEL

Oranges Jubelknäuel: Holland ist wieder da. Bild: EPA/ANP

Was war das für ein Abstieg: 2010 noch im WM-Final, 2014 noch WM-Dritter, aber 2016 nicht an der EM und 2018 nicht an der WM. Doch nun scheint eine erfolgreiche neue orange Generation da zu sein. Holland setzte sich in der Gruppe A1 gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich und dessen Vorgänger Deutschland durch.

Finnland

Finland players celebrate their qualification after the UEFA Nations League soccer match between Greece and Finland at Olympic stadium in Athens, Thursday, Nov. 15, 2018. (AP Photo/Thanassis Stavrakis)

Spieler und Fans feiern den Auswärtssieg bei Griechenland, dem Europameister von 2004. Bild: AP

Wenn wir an Sport im Land der tausend Seen denken, dann an Eishockey, Skispringen, Rallye und Speerwerfen. Aber Fussball?! Nie konnten Jari Litmanen, Sami Hyypiä und Hannu Tihinen mit dem Nationalteam etwas reissen – bis jetzt. Die Finnen setzten sich in der Gruppe C2 durch und sind neu B-klassig. Der grösste Erfolg seit Platz 4 an den Olympischen Spielen 1924.

Gibraltar

Gibraltar players celebrate at the end of the UEFA Nations League soccer match between Gibraltar and Liechtenstein at the Victoria Stadium in Gibraltar, Tuesday Oct. 16, 2018. Gibraltar beat Liechtenstein 2-1. (AP Photo/Marcus Moreno)

Bild: AP

Das Team vom Affenfelsen ist zwar nicht aufgestiegen. Aber Gibraltar, das erst seit 2013 ein Nationalteam stellt, gewann immerhin zwei von sechs Spielen und liess Liechtenstein hinter sich. Die Gibraltarer waren Sinnbild dafür, dass in dieser neuen Nations League für jeden etwas zu erreichen ist.

 grosse Verlierer

Deutschland

Germany's keeper Manuel Neuer puts his hands on his head after Netherland's Virgil Van Dijk scored his side's second goal in the 90th minute during the UEFA Nations League soccer match between Germany and The Netherlands in Gelsenkirchen, Monday, Nov. 19, 2018. The match ended 2-2. (AP Photo/Martin Meissner)

Neuer fasst sich an den Kopf: Gegen Holland hat Deutschland den Sieg in letzter Minute verspielt. Bild: AP

«Absteiger Deutschland.» Das klingt nicht nur deshalb ungewöhnlich, weil Nationalteams bisher noch nie absteigen konnten. Es ist vor allem auch deshalb ungeheuerlich, weil man sich so etwas nicht in den kühnsten Träumen einmal vorgestellt hätte: dass Deutschland absteigt. Der vierfache Weltmeister ist bei der Auslosung der EM-Qualifikationsgruppen nur in Topf 2.

Island

Score after during the UEFA Nations League group stage match between Switzerland and Iceland in the Kybunpark stadium in St. Gallen, Switzerland, on Saturday, September 8, 2018. (KEYSTONE/Walter Bieri)

In St.Gallen gab's für Island so richtig auf die Mütze. Bild: KEYSTONE

Ist in diesem Herbst ein Märchen zu Ende gegangen? Die Isländer schafften erst sensationell die Qualifikation für die EM 2016, wurden dort zu Everybody's Darling – «Huh!» – und warfen sogar England aus dem Turnier, und sie qualifizierten sich auch für die WM 2018. Nun könnte die Zeit dieser goldenen Generation ablaufen und bei nur 350'000 Einwohnern ist es fraglich, ob deren Nachfolger das Niveau halten können.

Die grüne Insel

Northern Ireland's Michael Smith, right, and Republic of Ireland's James McClean in action during their International Friendly at The Aviva Stadium in Dublin, Thursday, Nov. 15, 2018. (Brian Lawless/PA via AP)

Alles andere als Überflieger: Szene aus dem Testspiel zwischen Irland und Nordirland letzte Woche. Bild: AP

Rund um den Brexit haben sie in der Republik Irland und in Nordirland wohl gerade andere Sorgen als die Fussballer. Doch für beide geht's eine Liga runter in die C-Klasse. Während die Nordiren, vor einem Jahr in der WM-Barrage nur knapp an der Schweiz gescheitert, alle vier Spiele verloren, holte Irland wenigstens zwei Unentschieden.

Kroatien

Croatia's Luka Modric is dejected after the UEFA Nations League soccer match between England and Croatia at Wembley stadium in London, Sunday, Nov. 18, 2018. (AP Photo/Matt Dunham)

Bild: AP

Die Gruppe A4 war mit England, Spanien und Kroatien hochklassig bestückt. Einer musste trotzdem zwangsläufig Letzter werden, erwischt hat es mit Kroatien den WM-Finalisten von 2018. Das ist beileibe kein Beinbruch, aber ein Ruhmesblatt ist es nicht. Die Kroaten wird's dennoch nicht gross kümmern, der Sommer in Russland überstrahlt noch für einige Zeit alles.

San Marino

Seit Jahr und Tag wird behauptet, dass es im Fussball keine Kleinen mehr gebe – und das ist falsch. Für San Marino war auch die Nations League kein Lichtblick, im Gegenteil. Es setzte in der Gruppe D2 in sechs Spielen sechs Niederlagen ab – und den San-Marinesen gelang kein einziger Treffer. Selbst Andorra (4 Punkte), Liechtenstein (4) und Malta (3) konnten punkten.

Schrille, kuriose und schlicht hässliche Trikots

«Ninja Warrior Switzerland»: Best of Finale

abspielen

Video: TV24

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nelson Muntz 21.11.2018 23:29
    Highlight Highlight Die Türken sind auch abgestiegen, obwohl da im Klubfussball massiv geklotz wird.
  • c-bra 21.11.2018 11:00
    Highlight Highlight In meinen Augen ist die Nations League nach langer Durststrecke endlich wiedereinmal eine gute Idee aus dem Hause UEFA.

    + weniger langweilige Freundschaftsspiele.
    + gut gefüllte Stadien
    + die kleinen Fussballnationen können von einer EM Teilnahme träumen

    - mehr Natipausen im Ligabetrieb
    - immer noch ein etwas kompliziertes System

    Fazit: gute Sache, gut gemacht UEFA
    • Amboss 21.11.2018 11:30
      Highlight Highlight Sehe ich genau gleich. Man könnte es auch anders sagen (wenn auch grösstenteils identisch mit deinem dritten (+) Punkt):
      Dank der Nations League haben Länderspiele auch für die kleinen Nationen einen Sinn, geht es sportlich um etwas.
      Bisher ging es da um gar nichts, an eine Quali war gar nicht zu denken, auch wenn man mal ein Spiel gewonnen hat.

      Ich finde es eine wirklich tolle Sache. Da hat die UEFA mal wirklich was gutes erschaffen.

      Und ich glaube, auch der Playoff-Modus ist gar nicht sooo kompliziert...
    • Leckerbissen 21.11.2018 12:01
      Highlight Highlight Absolut deiner Meinung! Sehen wir uns das Beispiel Kosovo an: es herrscht Euphorie und Freude, bei Freundschaftsspielen wäre dies kaum der Fall. Beispiel Schweiz: Hätten wir uns über einen unbedeutenden Testsieg gegen Belgien gefreut? mitnichten.
    • Chrisixx 21.11.2018 12:16
      Highlight Highlight Es sind genau gleich viele Natipausen wie zuvor. Fast alle Freundschaftsspieltermine wurden gestrichen und die EM Quali wurde komprimiert.
    Weitere Antworten anzeigen

Verletzte bei Belgrad-Fanmarsch in Bern ++ Polizei feuert Warnschüsse ab

Gewalt hat am Mittwochabend den Fanmarsch von Serben in Bern überschattet. Vor und nach dem Spiel der BSC Young Boys gegen Roter Stern Belgard kam es in der Innenstadt zu Auseinandersetzungen. Fünf Menschen wurden verletzt. Ein Polizist feuerte mehrere Warnschüsse ab.

Mehrere Hundert Belgrad-Anhänger waren gegen 18 Uhr von der Innenstadt in Richtung Stadion unterwegs. Vor der Lorrainebrücke wurde mindestens eine Personen tätlich angegriffen, wie die Berner Kantonspolizei in der Nacht auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel