Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Snapchat-CEO Evan Spiegel hat schon mehrere Übernahmeangebote von Facebook-Boss Mark Zuckerberg ausgeschlagen. Zuletzt drei Milliarden US-Dollar. bild: watson

Snapchat vs. Facebook: Kann der gelbe Geist den blauen König vom Thron stossen?



Im Frühjahr 2017 soll Snapchat an die Börse gehen. Viele Finanzanalysten sehen im IPO vom Instant-Messaging-Unternehmen Snapchat eine Chance, ...

... die Alleinherrschaft von Facebook zu beenden – oder zumindest ernsthaft zu konkurrenzieren. Denn die jüngere Generation betreibt quasi App-Flucht und nutzt nur noch Snapchat. Das SRF hat die Übersicht:

Video: srf / text: can kgil

Wer gewinnt?

Auf Snapchat wären sie in Vergessenheit geraten: die haarsträubendsten Fauxpas der SVPler auf Social Media

Alles, was du über Snapchat wissen musst

Snapchat überrascht mit deutlichem Nutzer-Zuwachs

Link zum Artikel

Ab sofort schauen wir Pressekonferenzen nur noch mit Filtern 😂

Link zum Artikel

Neuer Snapchat-Filter ändert dein Geschlecht – wir haben ihn an Schweizer Promis getestet

Link zum Artikel

Snapchat gewinnt Nutzer hinzu – Quartalszahlen liegen über Erwartungen

Link zum Artikel

Dieses neue Snapchat-Feature ist wie ein (schlechter) LSD-Trip

Link zum Artikel

Ein Influencer legt sich mit Snapchat an – und kriegt jetzt mächtig aufs Dach

Link zum Artikel

Super-GAU für Snapchat? Hacker veröffentlicht Quellcode im Internet

Link zum Artikel

Störungen bei Snapchat und Co. – Google war schuld

Link zum Artikel

Snap enttäuscht mit Quartalszahlen – Aktien auf Talfahrt

Link zum Artikel

Snapchat verliert wegen Rihanna fast 800 Millionen US-Dollar an Wert

Link zum Artikel

Diese Promis haben die Börse beben lassen

Link zum Artikel

638'000'000 Dollar – so viel verdiente Snapchat-Chef Evan Spiegel letztes Jahr

Link zum Artikel

Snapchat hat ein neues App-Design – und die User flippen komplett aus

Link zum Artikel

Snapchat holt im Zweikampf mit Facebook überraschend auf

Link zum Artikel

Diese 24 Snaps sind WIRKLICH einfallsreich – nicht so wie deine 

Link zum Artikel

Snapchat lässt die Hosen runter – 8 Fakten, die man kennen sollte

Link zum Artikel

«Facebook ist für mich gestorben»: Wie ein 14-Jähriger die Social Media-Welt sieht

Link zum Artikel

Die «Snapchat-Schlampen»: Sie wollten nur spielen – jetzt winken Millionen

Link zum Artikel

Vom Grimassen-Schneider bis zum Narzissten – 11 Snapchat-Typen, die jeder kennt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DailyGuy 02.03.2017 10:36
    Highlight Highlight Was mich so unglaublich nervt ist, dass Twitter und Snapchat leiden müssen, nur weil Facebook so gross ist. Ich finde Facebook persönlich schrecklich. Es ist nur noch Werbung und "Person xy hat das geliked!". Toll.
    Whatsapp ist nur gross weil es die meisten brauchen. Innovativ ist es nicht und ausserdem ist mehr als nur langweilig.
    Instagram ist das einzige Produkt, dass ich gerne Nutze von Facebook.

    Und was mich auch nervt ist, dass Facebook sooo populär ist ohne, dass sie irgendetwas neues rausgebracht hätten in den letzten Jahren.
  • Matthiah Süppi 01.03.2017 20:45
    Highlight Highlight Was für Facebook als Firma spricht, ist, dass sie mit Fb, Insta und WA drei Produkte besitzen die alle gigantisch sind. Gegen Facebook spricht, dass sie bei WA und FB alles falsch machen, bei Insta läufts nicht schlecht. Die Frage ist, ob sich Snap diversifizieren kann. Denn auch der Snapchatboom wird irgendwann enden.
  • N. Y. P. D. 01.03.2017 19:45
    Highlight Highlight Hat nichts mit dem Artikel zu tun, ich will es aber trotzdem loswerden.
    Bis jetzt war ich 100% zufrieden mit Whatsapp.
    Spalte 1 Chats
    Spalte 2 Kontakte mit Status*
    Spalte 3 Anrufe

    *war lustig, wenn ab und zu ein Status wechselte..

    Und jetzt, siehe Bild : Kein Schwein interessiert diesen 24 h Status ! Man hätte besser Kontakte belassen, statt diesen Statusmist. Habe fertig.

    Benutzer Bild
    • RedWing19 01.03.2017 21:47
      Highlight Highlight Ich stimme dir absolut zu! Gut kommt der "alte Status" wieder.
    • Und sust? 02.03.2017 16:37
      Highlight Highlight Wirklich? Weisst du auch wann, die Statusmeldungen rückgängig gemacht werden?
    • RedWing19 02.03.2017 19:12
      Highlight Highlight Scheinbar mit dem nächsten Update. Aber ob dies offizielle Meldungen sind, weiss ich nicht. Ich hoffe es aber :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • jjjj 01.03.2017 19:25
    Highlight Highlight und ich warte auf den obligaten "Ich habe FB schon längstens gelöscht..." Kommentar...
    ach, der ist ja schon da... :D
  • Chääschueche 01.03.2017 19:24
    Highlight Highlight Ehm... Snapchat verliert Massenhaft Nutzer. Instagram Stories hat schon bald mehe Views als Snapchat, nähmlich 150 Mio. pro Tag.
    Nun kam noch die Status funktion bei Facebook dazu.
    http://m.20min.ch/finance/news/story/18989521

    Snapchat ist dem Untergang geweiht. Der Arrogante Spiegel hats auch nicht anders verdienz.
    • DailyGuy 02.03.2017 10:31
      Highlight Highlight Naja, die Nutzer sind nicht abgewandert. Die meisten Stories auf Insta ist von Leuten die noch kein Snapchat hatten.

      Zweitens, wer ist genau arrogant in diesem Spiel? Ist es nicht Zuckerberg, welcher nachdem er Snapchat nicht kaufen konnte, beleidigt jedes Feature kopiert? Hmmm...
    • Chääschueche 07.03.2017 21:46
      Highlight Highlight Kopieren tut jedes Unternehmen. Snapchat hat ja auch von Whatsapp kopiert. ;)


  • elivi 01.03.2017 18:58
    Highlight Highlight Ich bin zu alt ... Ich kenn kein einzigen der snapchat als chat nutzt... Nur einige die witzige bilder machen und sie mir dann per whatsapp schicken XD.
    Ich hab au genug leute die kein facebook haben, aber whatsapp oder hangout ... Noch ein messanger macht meine generation einfach nicht mehr mit ....
  • Ramsay Snow 01.03.2017 18:11
    Highlight Highlight Twitter ist immer noch das Beste
  • Pana 01.03.2017 18:02
    Highlight Highlight Social media für Kinder. Der Erfolg von Snapchat ist doch, dass kaum jemand über 20 sich dafür interessiert. Umgekehrt haben die Kids keine Lust, auf einer Plattform (Facebook) zu sein, die auch von den Eltern benutzt wird.
    • jjjj 01.03.2017 19:28
      Highlight Highlight 1,86 Mia User jeden Monat. Nur Kinder... riiight..
    • Manuel H. 01.03.2017 19:58
      Highlight Highlight @jjjj FB mit Snapchat verwechselt? Passiert den Besten ;)

Das steckt hinter den «Facebook lässt Nutzer sehen, wer dein Profil besucht»-Postings

In letzter Zeit häufen sich auf Facebook Statusbeiträge, die vorgaukeln, man könne mit einer «exklusiven Funktion» sehen, wer das eigene Profil besucht habe. Das ist natürlich Quatsch. Diese Funktion gibt es auch im Jahr 2020 nicht. Es handelt sich um eine klassische Phishing-Falle. Anders gesagt: Kriminelle machen sich einmal mehr die angeborene Neugier des Menschen zunutze, um an die Passwörter der Facebook-Profile zu gelangen.

Die Masche der Betrüger ist fast so alt wie Facebook selbst, aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel