DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
tonkatsu burger japan blaues brot http://kotaku.com/is-this-blue-burger-amazing-or-disgusting-1623192062

Ist dieser japanische Tonkatsu-Burger mit einem Erdkugel-Brötchen nicht unglaublich? Sicher! Aber unglaublich fein? Hmm ... Bild: kotaku.com

Würdest du diesen blauen Hamburger essen? Und diese 13 anderen bunten Skurrilitäten auch?



Hol dir den FOOD-PUSH aufs Handy! Anders als gewisse Sachen in diesem Artikel ist er so richtig guuuut. Mmmmh. So geht's:

1. watson-App öffnen oder jetzt downloadeniPhone/Android
2. Aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken
3. Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei FOOD auf«ein»stellen, FERTIG.

Die Omnipräsenz von Foodporn auf Instagram-Feeds beweist einmal mehr, was ohnehin evident ist: Das Auge isst mit. 

Dabei spielen Farben logischerweise eine entscheidende Rolle. Rot etwa, so eine gängige Theorie, signalisiert Reife, Süsse und Kalorien – allesamt Eigenschaften, die der Urmensch in uns drin als gesund, lecker und nahrhaft wahrnimmt. 

Natürlich ist der Kontext ausschlaggebend. Grün? Mmmh, lecker! WENN man sich einen knackigen Rucola-Salat vorstellt oder einen dampfenden Teller frisches Gemüse. Aber grüner Schinken? Wäh.

Oder grünes Bier?

grünes bier saint patrick st. patrick's day irland USA

Bild: Shutterstock

Grünes Bier – das gönn' ich mir ...

So stark ist die Suggestionskraft der Farbe: Anno 2001 liessen sich in einem Test 54 Önologie-Studenten der Universität Bordeaux in die Irre führen: Sie alle identifizierten einen rot gefärbten Weisswein als Rotwein und beschrieben diesen auch flott mit klassischen Rotwein-Attributen wie «Schokolade», «Kohle», «Backpflaume» oder «Tabak».

red wine rotwein

bild: Shutterstock

Rotwein ... oder gefärbter Weisswein?

Der farbliche Kontext von Esswaren ist demnach auch kulturell geprägt. In indische Tandoori-Gerichte gehören traditionell rote und gelbe Lebensmittelfarbe, etwa. Die Wahrnehmung, welche Farbe Esswaren haben sollen, lässt sich erlernen – und auch umlernen: Dank knallhartem Marketing verbinden immer mehr Kinder weltweit die Farbe Blau bei Süssigkeiten mit Himbeer.

«Blue Raspberry» – fein oder nein?

Dabei ist gerade Blau eher problematisch. Wenn man von blauem Mais, schwarzblauen Beeren und violetten Kartoffeln absieht, kommt Blau in natürlicher Ernährung kaum vor, weshalb die Wissenschaft gewöhnlich von einer natürlichen Aversion gegenüber Esswaren ausgeht, die so gefärbt sind. 

Meine Mutter war mal an einer Party, bei der alle Gerichte mit Lebensmittelfarbe kunterbunt gefärbt waren (Swinging London, Ende 60er, Psychedelia und so, halt ...). Es gab blauen Risotto. Sie musste die ganze Nacht über erbrechen.

risotto al blue curacao https://www.tripadvisor.com/LocationPhotoDirectLink-g187823-d3953754-i120030937-Trattoria_La_Stadera-Genoa_Italian_Riviera_Liguria.html

Risotto al Blue Curacao, irgendwer? Bild: tripadvisor.com

Blauer Risotto?

Nun erreicht uns aus Australien die Nachricht, dass die Fastfood-Kette Ribs'n'Burgers neu den «Mutant Burger» lanciert. Zieht euch das mal rein, Leute:

Ja, es ist natürlich eine Promo-Aktion (wie könnte es im Jahr 2016 auch anders sein?), und zwar für den Release von X-Men: Apocalypse auf – aha – Blu-Ray. Hier standen die blauhäutigen Mutanten Mystique und Nightcrawler Pate.

mystique x-men apocalypse http://screenrant.com/x-men-apocalypse-beast-mystique-relationship/ jennifer lawrence

Mmh. Zum Reinbeissen. Bild: screenrant.com

Immerhin: Mit seinem triple chillied chicken and blue cheese hört sich der Burger ganz lecker an. Aber eben: Ein blaues Brötchen?

«Mutant Burger» – echt, jetzt?

Bleibt also zu konstatieren: Die Farbe eines Lebensmittels ist oftmals massgebender als dessen Geschmack. Die Wirkung und Wahrnehmung derer ist aber kulturell und oftmals sehr individuell geprägt. Oder? Sag doch du:

Der böse schwarze Hamburger

dark vador burger quick france frankreich darth vader sepia brötchen http://www.csmonitor.com/Business/new-economy/2012/0106/Darth-Vader-burger-A-black-bun-Oui

Bild: csmonitor.com

Das ist der «Dark Vader Burger», eine Kreation der französischen Fastfood-Kette Quick, den es 2012 als Promo zum Release von «Star Wars I» in 3D gab. Das Brötchen ist mit Sepia (also Tintenfisch-Tinte) gefärbt. Sieht komisch aus? Inzwischen sind sepiaschwarze Brötchen bei Gourmet-Burger-Läden gang und gäbe, vor allem für die Fisch-Option. Diesen Lachs-Burger, zum Beispiel, gibt es bei uns um die Ecke in der Geroldchuchi:

lachs burger gerold's küche zürich sepia brötchen https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10152339561668235&set=a.10150335124743235.345753.609598234&type=3&theater

Bild: watson/obi

Hamburger von der dunklen Seite?

Grüner Ketchup! Nein, halt: violettes Ketchup! Nein, noch besser: BLAUES Ketchup!

Jap, das gab es mal in den Nuller-Jahren. Stinknormaler Tomaten-Ketchup, aber mit unnatürlicher Farbe. Die Kinder mochten es ... für zirka zwei Minuten. 

Würdest du deine Pommes Frites darin dippen?

Aber halt! Violett und Co. gibt es auch in natura:

Violette Kartoffeln (das gibt dann violetten Kartoffelstock)

violette kartoffeln kartoffelstock süsskartoffeln

Bild: shutterstock

Violetter Kartoffelstock? Lust?

Schwarze Tomaten

schwarze tomaten shutterstock

Bild: shutterstock

Schwarze Tomaten: Fein oder nein?

Grüner und violetter Blumenkohl

blumenkohl grün violett

Bild: shutterstock

Farbiger Blumenkohl (er schmeckt imfall haargenau gleich wie der normale)

Regenbogen-Brot

rainbow bread regenbogen brot https://www.youtube.com/watch?v=Z9XDwTRE1dE

Bild: youtube/yoyomax12

Mit total künstlichen Lebensmittelfarben gefärbtes Weissbrot – wer will?

Crystal Pepsi

Crystal Pepsi klares pepsi http://fortune.com/2016/08/08/crystal-pepsi-return/

Bild: fortune.com

Kristallklare Pepsi-Cola gab es für kurze Zeit in den Neunzigern. Damals probierte ich davon und musste feststellen: Vom Geschmack her war sie haargenau gleich wie Kola. Letztere bringt man aber seit jeher mit der kräftigen brauen Farbe in Verbindung, weshalb die Sensation, eine klare Flüssigkeit mit selbigem Geschmack zu trinken, doch als sehr merkwürdig einfährt. Aber nicht so merkwürdig wie das hier, das es in Indonesien gibt:

Pepsi Blue

https://en.wikipedia.org/wiki/Pepsi_Blue pepsi blue

Bild: wikicommons

Cola sollte doch braun sein, nicht?

Green Eggs and Ham

So beliebt ist der Kinderbuch-Klassiker Green Eggs and Ham in der englischsprachigen Welt, dass sich immer wieder Köche aufmachen, eine echte Version des Gerichts zu kreieren. Die einfachste Lösung lautet: Rühreier mit Pesto!

Grüne Rühreier?

Blaue und rosa Butter

blaue und rosa butter usa amerika https://www.reddit.com/r/nostalgia/comments/2gl2m6/parkay_fun_squeeze_electric_blue_and_shocking/

Bild: reddit.com

Und hier noch etwas aus der Abteilung «Die spinnen, die Amis!»: Aufsprühbare Butter (ohnehin sehr fragwürdig) in lustigen Farben. 

Blaue oder rosa Butter, irgendwer?

Irgendwie auch passend zum Thema: 19 Fastfood-Gerichte, die zum Davonlaufen sind (bloss kannst du nicht davonlaufen, weil du ZU DICK BIST)

1 / 22
19 Fastfood-Gerichte, die zum Davonlaufen sind (bloss kannst du nicht davonlaufen, weil du ZU DICK BIST)
quelle: watson/interweb / watson/interweb
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Food! Essen! Yeah!

Wenn du auch nur 10/14 in diesem fiesen Food-Quiz schaffst, bist du richtig gut imfall

Link zum Artikel

Ich habe mein erstes 1970er- Kochbuch gefunden und probiere nun ein paar Rezepte

Link zum Artikel

Dieses uralte Pasta-Rezept hat nur 4 Zutaten und ist der HAMMER

Link zum Artikel

Wie Baja Fish Tacos zu meinem Lieblings-Quarantäne-Rezept wurde

Link zum Artikel

Ihr alle müsst sofort Pasta alla Norma kochen. Weil geil. 🍆🍆🍆

Link zum Artikel

Was es mit dem Sriracha-Kult auf sich hat (und weshalb dieser völlig gerechtfertigt ist)

Link zum Artikel

Wir vermissen dich, Anthony Bourdain! Kochen wir dir zu Ehren ein paar deiner Rezepte

Link zum Artikel

Heikler Esser? Wie viele dieser «unbeliebten» Speisen magst du? Mach' das Quiz!

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Was die watsons so in ihrer Quarantäne-Cuisine auf die Teller zaubern

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch im Vorratsschrank ist: Hier kommen die Rezepte dazu

Link zum Artikel

Zeig' uns deinen Vorratsschrank und wir sagen dir, was du kochen sollst

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

UND NOCHMALS (weil wichtig):

1. watson-App öffnen oder jetzt downloaden: iPhone/Android
2. Aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken
3. Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei FOOD auf«ein»stellen, FERTIG.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Retro-Bilder von beängstigend lockeren Erziehungsmethoden

Heute wird über Impfungen, Helikoptereltern und alternative Erziehungsmethoden diskutiert. Das hat früher wohl niemanden so wirklich interessiert. Denn die folgenden Bilder zeigen, wie tiefenentspannt manche Eltern damals bei ihrer Erziehung waren ...

(ek/sim)

Artikel lesen
Link zum Artikel