DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Nintendo hat das SNES geschrumpft! bild: press-start

Das Mini-SNES ist da! Das taugt Nintendos Retro-Konsole wirklich

Nintendo bringt das Super NES zurück. Ab Freitag steht das Super Nintendo Mini in den Läden. Ob die geschrumpfte Retro-Konsole gelungen ist, zeigen die ersten Testberichte.



Ab 1990 eroberte das Super Nintendo Entertainment System weltweit Millionen Kinderzimmer. Bei uns erschien der NES-Nachfolger erst 1992 und wurde meist mit Super Nintendo, Super-NES oder SNES abgekürzt. In Europa wurden rund 530 Titel veröffentlicht. 21 davon kann man nun auf der neuen Miniversion des SNES wieder spielen.

Cowabunga! Diesen Game-Klassiker liebten sogar unsere Eltern
Ach ja, die Turtles. Das war noch ein Spiel. Als man noch vom Gameplay gefesselt mehrere Stunden an einem Bildschirm sass. Heute fehlt mir bei vielen Spielen der Charme und das Einzigartige. Ich rede schon wie Cranky Kong (der zum Glück beim SNES Mini vertreten ist ;).

PS: Ich vermisse auch Terranigma und Lufia. Aber ich bin ehrlich gesagt auch mit vielem zufrieden, das es auf den SNES Mini geschafft hat.

Das SNES Mini mit 21 vorinstallierten Spielen und zwei Gamepads kostet rund 100 Franken und steht ab morgen Freitag in den Läden – oder eben auch nicht. Denn genau wie beim NES Mini vor einem Jahr war auch die zweite Retro-Konsole von Nintendo bereits Monate vor dem Verkaufsstart restlos ausverkauft. Einige glückliche Vorbesteller haben die Spielkonsole heute erhalten, viele werden leer ausgehen. Nintendo hat zwar laut eigener Aussage viel mehr Spielkonsolen produziert als noch beim NES Mini, allerdings ist auch die Nachfrage nochmals deutlich gestiegen.

Einige Medien konnten das SNES Mini bereits vor dem Verkaufsstart testen. Wir zeigen, was die Kritiker von Nintendos Comeback der 90er-Jahre-Spielkonsole halten.

Eine Bemerkungen vorweg: Wir haben von Nintendo (noch) kein Testgerät erhalten. Der ausführliche Test des SNES Mini erscheint daher erst, wenn wir ein Testgerät ergattern.

Das schreiben die Medien über das SNES Mini

Das Game-Portal Kotaku hat das SNES Mini bereits ausführlich getestet und dabei sehr wohlwollend bewertet.


«Das SNES Classic hat einige grossartige Spiele und macht sie glücklicherweise mit der neuen Speicher-Funktion etwas einfacher.»

Kotaku

Mit dem Zitat spielt Kotaku darauf an, dass man Spiele früher nicht ohne weiteres jederzeit speichern konnte. Das ist bei der Neuauflage komplett anders: Zusätzlich zu vier Speicherpunkten gibt es nun die Möglichkeit, das Spiel bei kniffligen Stellen zirka eine Minute zurückzuspulen und von einem früheren Punkt an weiterzuspielen.

Die neue Speicher- und Zurückspul-Funktion ist eines der wenigen Eingeständnisse an die aktuelle Zeit, die Nintendo bei der Neuauflage gemacht hat (siehe folgendes Gif). Ansonsten laufen die Spiele fast genau so wie Anfang der 90er-Jahre – inklusive aller Fehler.

Animiertes GIF GIF abspielen

So funktioniert die neue Zurückspul-Funktion.  gif: techcrunch

Kotaku betont, dass die 90er-Jahre-Spiele auf dem SNES Mini gut gealtert seien, sprich auch 2017 noch Spass machten. Dies im Gegensatz zu vielen NES-Games aus den 80er-Jahren, die mit wenigen Ausnahmen wie «Super Mario Bros. 3» heute wohl nur noch von überzeugten Retro-Gamern über längere Zeit gespielt werden.

Dem Tester gefällt zudem, dass Nintendo mit dem SNES Mini keine pseudo-moderne Konsole entwickelt hat, sondern sich strikt am Original orientiert. Dazu gehört auch, dass die beiden mitgelieferten Gamepads Eins-zu-eins-Kopien der ursprünglichen Controller sind. Im Lieferumfang befinde sich zudem ein HDMI- und ein USB-Ladekabel.

«Das neue Nintendo-Gerät ist eine unschlagbar bequeme Methode, auf einen Streich gleich ein ganzes Dutzend Meilensteine der Videospiel-Geschichte kennen- und vielleicht lieben zu lernen.»

Spiegel Online

Spiegel Online hat sich ebenfalls ausführlich mit dem Comeback des Super Nintendo beschäftigt und streicht seinen Hauptvorteil gegenüber dem NES Mini hervor: «Während etliche der kruden 8-Bit-Spiele des kleinen NES der nostalgischen Verbrämung bedürfen, bietet das Mini-SNES auch Spielern ohne Retro-Faible viele Stunden Spass.» 

Gelungen sei auch die Benutzeroberfläche der Retro-Konsole: «Die Menüs und Funktionen des SNES Classic Mini zeichnen sich durch Übersichtlichkeit aus», lobt der Tester. Praktisch: Die 21 vorinstallierten Games lassen sich nach einigen Attributen wie Erscheinungsjahr oder Nutzungshäufigkeit sortieren.

Der grösste Kritikpunkt beim NES Mini waren die absurd kurzen Kabel der Gamepads. Glücklicherweise hat Nintendo – zumindest teilweise – dazugelernt: Statt 2,30 Meter wie beim Original-SNES sind die Kabel zwar nur 1,30 Meter lang, damit übertreffen sie aber die viel zu kurzen Mini-NES-Strippen um rund 55 cm. Positiv sei erwähnt, dass Nintendo der Konsole nun zwei Gamepads beilegt, beim NES Mini musste man den zweiten Controller separat kaufen.

Bild

«Nintendo erlaubt sich beim Super Nintendo Classic Mini erneut Ausrutscher bei der Emulation, kann aber auch mit Liebe zum Detail punkten.»

Golem

Das deutsche Technologie-Portal Golem hat sich intensiv mit der Frage beschäftigt, ob sich die Spiele auf dem SNES Mini wirklich genau gleich spielen lassen wie auf der Originalkonsole. Der Vergleichstest zeigt: «Die Spiele laufen mal auf der Originalhardware, mal auf dem SNES Classic schneller.»

Was beunruhigend klingt, dürfte 99 Prozent aller Spieler gar nicht auffallen, da die Unterschiede minim sind. Der einzig deutlich sichtbare Unterschied sind die kürzeren Ladezeiten beim SNES Mini.

Golem kritisiert wie die meisten Tester die nach wie vor zu kurzen Contoller-Kabel: Sei seien zwar «mit 1,40 Metern länger als die des NES Classic Mini, aber nicht lang genug, um das SNES Classic Mini unter dem Heimfernseher zu platzieren und gemütlich aus zwei bis drei Metern Entfernung zu spielen».

Dem Tester passt auch nicht, dass er regelmässig vom Sofa aufstehen und zum TV trotten muss, um etwa den Reset-Knopf zu betätigen und so ins Hauptmenü zurückzukehren. Fairerweise muss man sagen, dass dies von Nintendo natürlich genau so gewollt ist, um dem Spieler das Original-Spielgefühl einer 90er-Jahre-Konsole zu vermitteln. Wer es bequemer mag, kann sich bei Zubehör-Herstellern einen kabellosen Controller kaufen.

Auch Golem lobt die «insgesamt sehr gute» Spieleauswahl und die fast originalgetreuen Gamepads: «Die Knöpfe und das Digitalkreuz sind sehr gut und fühlen sich vertraut an.» 

Bild

«Schönes Gesamtpaket trotz verpasster Chancen.»

Auch die Tester beim «Standard» aus Österreich konstatieren, «dass zumindest einige der rund 25 Jahre alten Werke deutlich besser gealtert sind, als die Games der 1980er.» Im Gegensatz zur Vorjahres-Neuauflage NES Mini sei das SNES Mini daher «tatsächlich mehr als ein Sammlerstück.» 

Insbesondere Spiele-Klassiker wie «Super Metroid», «Super Mario World» und «Zelda: A Link to the Past» seien gut gealtert und machten auch heute noch Spass. Umgekehrt seien Pseudo-3D-Games wie das erste «Super Mario Kart», «F-Zero» oder das nun erstmals veröffentlichte «Star Fox 2» inzwischen kaum mehr spielbar.

Für Hardcore-Fans ist das bislang unveröffentlichte «Star Fox 2» natürlich für sich allein bereits ein Kaufgrund. Nintendo hat das zum Ende der SNES-Ära entwickelte Spiel nie veröffentlicht, weil es gegenüber 3D-Spielen auf der Playstation grafisch hoffnungslos unterlegen war.

Bild

Für den «Standard» ist die neue Retro-Konsole «ein schönes Gesamtpaket trotz verpasster Chancen». Die Tester bedauern insbesondere die fehlende Online-Funktion. Zu den 21 vorinstallierten Games können also keine weiteren heruntergeladen werden.

abspielen

Martin und Zsolt vom «Standard» schwärmen und jammern über die Videospiele ihrer Kindheit... Video: YouTube/WIRSPIELEN

Diese Spiele sind dabei

Die watson-Kids spielen NES Mini

Video: watson

Die neusten Handys, Tablets und PCs im Test

Ich habe das neue Nokia-Phone 2 Monate getestet – und das ist die ungeschminkte Wahrheit

Link zum Artikel

Das iPad Air ist ein bezahlbares Fast-«Pro»-Gerät und perfekt für Corona-Zeiten

Link zum Artikel

Huaweis Over-Ear-Einstand ist nicht schlecht – aber da geht noch was

Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

Link zum Artikel

Fairphone? Das Handy für Weltverbesserer und Ökofreaks. Richtig? Falsch!

Link zum Artikel

Wetten? Dieses 180-Franken-Handy ist sogar für dich gut genug

Link zum Artikel

Dells neues XPS 13 ist der Laptop, an dem sich die Konkurrenz messen muss

Link zum Artikel

Ich habe mich 2 Monate mit dem Huawei P40 Pro durchgeschlagen – ohne Google Apps

Link zum Artikel

Auf der Suche nach einem Top-Smartphone? Wir haben da einen Geheimtipp

Link zum Artikel

Hat Samsung das ultimative Kamera-Handy gebaut? Wir haben es einen Monat lang getestet

Link zum Artikel

Das soll der schönste Fernseher der Welt sein? Ich habe ihn zwei Monate getestet

Link zum Artikel

HP will den perfekten Laptop für unterwegs gebaut haben – es ist ihnen fast gelungen

Link zum Artikel

Huawei Freebuds 3 im Langzeittest: Günstige Airpods-Alternative oder teurer Schrott?

Link zum Artikel

Dieses 500-Franken-Handy zeigt perfekt, warum 1000-Franken-Smartphones Quatsch sind

Link zum Artikel

Vergiss teure E-Reader! Warum du mit dem günstigen Tolino-Modell am besten liest

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Ein beinahe perfekter Kopfhörer – doch das hat seinen Preis

Link zum Artikel

Ich war mit dem neuen iPhone auf Elba und ging durch die «Food Porn»-Hölle

Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

Link zum Artikel

Die neuen «Pro»-Ohrstöpsel von Apple sind genial, haben aber einen grossen Haken

Link zum Artikel

Die Switch Lite ist der fast perfekte Game Boy, den ich mir als Kind gewünscht hätte

Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

Link zum Artikel

Asus hat den spektakulärsten Laptop der Welt gebaut – und wir haben ihn getestet

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

OnePlus 7 Pro im Test: Kein Preishit mehr – lohnt sich der Kauf trotzdem?

Link zum Artikel

Beinahe hätte Nokia die Handy-Kamera neu erfunden – aber der Test enthüllt ein Problem

Link zum Artikel

iRobot Roomba i7+ – der Rolls-Royce unter den Roboterstaubsaugern im grossen Test

Link zum Artikel

10 Dinge zu Apples neuen AirPods, die nicht nur iPhone-User wissen sollten

Link zum Artikel

Beinahe hätte Samsung das perfekte Allzweck-Handy gebaut, aber es gibt da ein Problem ...

Link zum Artikel

Ich habe Huaweis Mate 20 Pro vier Wochen getestet – und das ist die ungeschminkte Wahrheit

Link zum Artikel

Das Shiftphone im Test – dieses Handy gibt dir ein verdammt gutes Gefühl, aber ...

Link zum Artikel

Warum ein 350-Franken-Handy das schnellste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Was am iPhone XS Max genial ist – und was mich brutal nervt

Link zum Artikel

Beinahe hätte UPC die perfekte TV Box gebaut, aber es gibt da ein, zwei Probleme

Link zum Artikel

Beinahe hätte Microsoft den perfekten Laptop gebaut, aber es gibt da ein Problem...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kurssturz und Intrigen bei WallStreetBets: Das Game-Stop-Drama in 5 Akten

Die sagenhafte Story um den Aktienkurs der Videospiele-Kette GameStop verkommt immer mehr zu einem Drama ohne Sieger. Kleinanleger fahren Verluste ein. Der Erfolg des Forums WallStreetBets zeigt sein hässliches Gesicht. Die wichtigsten Mitglieder wurden gestern in einer Nacht-und-Nebelaktion aus dem Forum ausgeschlossen. Sie sprachen sich gegen eine Kommerzialisierung aus. Aber alles der Reihe nach.

Wer die Story bereits im Detail kennt, kann sich auf den fünften Akt beschränken, wo die …

Artikel lesen
Link zum Artikel