Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Schweizer Koch führt das beste Restaurant der Welt 2017 (in New York)

05.04.17, 17:19 05.04.17, 17:36


Weitere grosse Ehre für den preisgekrönten Schweizer Spitzenkoch Daniel Humm: Sein New Yorker Gourmet-Tempel «Eleven Madison Park» ist am Mittwoch vom renommierten britischen Magazin «Restaurant» zum besten Restaurant der Welt 2017 gekürt worden.

Das «Eleven Madison Park» biete eine «perfekte Partnerschaft von aussergewöhnlicher Gastfreundschaft und exquisitem Essen», wurde bei der Preisauszeichnung im australischen Melbourne bekannt gegeben. Das Erlebnis für den Kunden sei von Anfang bis Ende seines Aufenthalts harmonisch.

HANDOUT - Der Schweizer Daniel Humm, Chefkoch im Restaurant Eleven Madison Park, New York, USA, Aufnahme vom 2. November 2010. Der seit Jahren in New York arbeitende Schweizer Humm ist am Dienstag, 8. Mai 2012 zum besten Kuechenchef der USA praemiert worden. Der prestigetraechtige Preis kommt von der James-Beard-Stiftung. (ELEVEN MADISON PARK/FRANCESCO TONELLI) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Daniel Humm. Bild: ELEVEN MADISON PARK

1040 Experten

Humm, der seit 2006 im «Eleven Madison Park» als Küchenchef arbeitet und zusammen mit Will Guidara Co-Besitzer ist, zeigte sich «überglücklich» und «stolz». Als er vor 25 Jahren mit dem Kochen angefangen habe, habe er «selbst in meinen wildesten Träumen» nicht gedacht, diesen Preis zu gewinnen. 2016 erreichte das Lokal, das auch drei Michelin-Sterne trägt, Rang drei.

1040 Internationale Experten der Branche – Köche, Restaurantkritiker und Gastronomen – stellen die Liste seit 2002 jährlich zusammen. Restaurants können sich nicht um die Aufnahme in die Liste bewerben.

Vorjahressieger auf Rang zwei

Auf Platz zwei der Top 50 kam der Vorjahressieger, die «Osteria Francescana» im italienischen Modena. Dritter wurde das spanische «El Celler de Can Roca» in Girona. Zu den zehn Besten gehörten ausserdem Restaurants in Frankreich, Peru, Spanien, Thailand und Österreich.

In der Kategorie Beste Köchin gewann Ana Ros vom «Hisa Franko» aus Slowenien. Bester Pâtissier wurde der Franzose Dominique Ansel, der in New York mit seinem Cronut, einer Donut-Croissant-Kreuzung, für Furore sorgt.

Zwei Schweizer Lokale unter den Top 100

Ein Schweizer Lokal ist zwar nicht auf der Spitzenliste der besten 50 zu finden, dafür aber in den erweiterten Top 100: Auf Rang 72 wird das Restaurant Schloss Schauenstein in Fürstenau GR unter Küchenchef Andreas Caminada geführt.

Im Juni schliesst das «Eleven Madison Park» für Renovationsarbeiten. Für die Wiedereröffnung im September will das Lokal mit neuer Küche und einem neu möblierten Speiseraum aufwarten. Über die Sommermonate werden Humm und Guidara in den nahen Hamptons in einem Pop-up-Restaurant die Kochlöffel schwingen.

Der 1976 im aargauischen Strengelbach geborene Humm war bereits vor zwei Jahren mit dem von seinen Berufskollegen vergebenen Einzelpreis «Chefs' Choice» für seine Kochkünste im «Eleven Madison Park» ausgezeichnet worden. Von der «James Beard Foundation» wurde er 2012 als bester Küchenchef der USA geehrt. (whr/sda/afp)

Rico Zandonella ist «Koch des Jahres 2017»

Food! Essen! Yeah!

WAS zum Geier ist denn DAS? Hier kommt das grosse internationale WÄH-Quiz!

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Du entdeckst gerne neues Essen? Dann ist das für dich die wohl beste Website der Welt

Hier wird die watson-WM-Wurst gemacht (natürlich von Food-Gott Baroni himself)

Die besten Rezepte für Salatsaucen – von 6½ Profis

Zum 4th of July: Die 12 besten Gerichte, die ich während meiner US-Tour essen durfte

Wie man mit Chili Leben rettet und besseren Sex hat 🌶🌶🌶

Guck – hier sind 8 Sandwiches, die du dir mal gönnen solltest. Gern geschehen!

Ich habe einen CBD-Burger gegessen und war danach komplett verpeilt

13 basic Food-Skills, die du langsam beherrschen solltest

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Weshalb Schweinefleisch am Ende eben doch GROSSARTIG ist

Gerichte mit Geschichte – 3 Schweizer Rezepte und wie sie erfunden wurden

Wenn du dieses gepfefferte Quiz bestehst, klopft dir Gewürzonkel Baroni auf die Schulter

Jubelt, heute ist Chip and Dip Day! Und wir schenken dir 7 hammergeile Dip-Rezepte

Dieser Käse ist gefährlicher als ein Schnellfeuergewehr, weil: USA!

Zum Pancake Day mein PERFEKTES Pancake-Rezept ... und 4 weitere klassische Varianten

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Die 10 eisernen Gebote des italienischen Essens

«You Did Not Eat That»: Hier wird die Heuchelei von Foodbloggern entlarvt

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Hol dir den Food-Push aufs Handy! Mmmh, jaaaaa, du willst ihn!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gebühr bezahlen um Gutschein einzulösen? SBB-Kunden sind empört

Es hätte eine Belohnung für treue Kunden sein sollen: Vor zwei Monaten verschickte die SBB Gutscheine im Wert von 120 Franken an Besitzer eines GAs. Darunter befand sich auch ein Gutschein im Wert von 30-Franken, der für Europareisen einlösbar ist.

Es gibt dabei allerdings einen Haken: Der 30-Franken-Gutschein ist nur am Schalter einlösbar. Dort verlangen die SBB aber eine Bearbeitungsgebühr von zehn Franken pro Person – online wäre das nicht der Fall.

Als die Kunden dies bemerkten, machte sich …

Artikel lesen