Blogs
Sektenblog

Sind Handystrahlen und Mikrowellen schlimmer als der Holocaust?

Sektenblog

Sind Handystrahlen und Mikrowellen schlimmer als der Holocaust? Ja, sagen Sekten

Sekten behaupten, dass Hunderte Millionen von Menschen wegen den Mikrowellenöfen Krebs bekommen würden.
09.04.2022, 08:05
Hugo Stamm
Folge mir
Mehr «Blogs»

Sekten zeichnen sich dadurch aus, dass sie radikal denken und sich entsprechend radikal ausdrücken. Und oft radikal handeln. Das ist ebenso konsequent wie verhängnisvoll, geht es doch bei sektenhaften Gruppen um das Absolute. Sie teilen die Welt in Gut und Böse ein, in Weiss und Schwarz. Es geht ihnen um Erlösung oder Verdammung. Ihre vermeintliche Wahrheit ist absolut und nicht teilbar.

Handy Strahlung Mobile cellphone Masten
Tausende von Studien haben gezeigt, dass Handystrahlen kein signifikant höheres Krebsrisiko erzeugen.Bild: shutterstock.com

Doch die Realität ist komplizierter, Widersprüche gehören zum Leben. Das erleben alle, für die der Tellerrand nicht die Grenze ihrer Wahrnehmung ist. Zwar erfahren auch Sektenmitglieder, dass ihr heiles Weltbild brüchig ist, doch sie verdrängen die Ungereimtheiten konsequent und flüchten in eine Scheinwelt.

Fehler oder Fehleinschätzungen eingestehen? Unmöglich. Oft auch nicht in weltlichen Belangen.

Die bekannte deutsche Wissenschafterin und Journalistin Mai Thi Nguyen-Kim befasst sich mit der Frage, ob Handys Krebs erzeugen können.Video: YouTube/maiLab

Ein eindrückliches Beispiel bietet die Strahlenphobie mancher Gruppen. Konkret: Die angeblichen Gefahren, die von Handystrahlen, Starkstromleitungen und Mikrowellen ausgehen sollen.

Vor ihnen fürchten sich vor allem Esoteriker und Anhänger der Alternativmedizin, für die auch spirituelle Energien aus Schwingungen bestehen. Aber auch für manche Sekten sind Handystrahlungen des Teufels. Selbst wenn ihre Fehleinschätzungen entlarvt werden, können sie nicht von ihren Dogmen und falschen Behauptungen abrücken.

Nehmen wir als Beispiel die esoterische Bewegung Universale Kirche, die sich heute «Die neue Welt-Kirche des Christus für die Schweiz» nennt. Der verstorbene amerikanische Guru Peter Leach Lewis sah sich als der wiedergeborene Jesus, obwohl er ein Esoteriker und Theosoph war.

Aussteiger entlarvt die Informationspolitik des Sektensenders Klagemauer-TV.Video: YouTube/ZAPP - Das Medienmagazin

Er behauptete, die Juden hätten in ihrer satanischen Gier den Zweiten Weltkrieg angezettelt. Lewis erklärte vor langer Zeit, Mikrowellenöfen seien «schädlicher und heimtückischer als die Gasöfen von Dachau». Hunderte Millionen von Menschen würden wegen der Mikrowellen Krebs bekommen.

Diese Aussagen wiederholte auch sein Schweizer Priester Hans Ulrich Hertel öffentlich. Er wurde wegen Verletzung des Rassismusgesetzes rechtskräftig verurteilt. Hertel erklärte weiter, auch Handystrahlen seien schlimmer als der Holocaust.

Die Handytechnologie 5G ebnet den Weg in eine Überwachungsdiktatur und ist eine Gefahr für Leib und Leben.
Behauptung des Sektensenders Klagemauer-TV.

Wie radikal der Guru von seinen Jüngern Kadavergehorsam verlangte, zeigen seine folgenden Fragen an seine Anhänger: «Seid ihr bereit, für euer Leben zu kämpfen? Seid ihr bereit, euer Leben für euer Mit-Chela zu geben?» (Mit-Chela bedeutet Glaubensbruder.)

Ein weiteres Beispiel: Das esoterische Magazin «Zeitenschrift» beschwor schon bei der 3G-Technologie Horrorszenarien herauf: «Ärzte und Wissenschaftler schlagen Alarm: Es wird Siechtum für alles Leben auf dem Planeten bedeuten». Weiter zitierte das Blatt einen anonymen deutschen Professor, der gesagt habe, Mobilfunk sei langfristig gesehen so gefährlich wie Radioaktivität.

Der Weckruf des Sektengründers Ivo Sasek

Wenn es um Verschwörungstheorien geht, erhebt auch Ivo Sasek mit (un-)schöner Regelmässigkeit seine Stimme. Der Gründer der christlichen Sekte Organische Christus Generation kämpft mit seinem Internetsender KlagemauerTV gegen die Handy-Technologie.

5G ebne den Weg in eine Überwachungsdiktatur, dessen Ausmass nicht einmal George Orwell erahnt habe, behauptete der Sender. Und wörtlich: «Dies ist ein dringender Weckruf: 5G ist eine Gefahr für Leib und Leben.»

Kla.tv spricht von einem Strahlentsunami. Wir seien «in einem Mikrowellennetz gefangen, das uns geistig, psychisch und physisch lahmlegt». Das Video wurde in einer Woche von 350‘000 Personen angeklickt.

Der Kampf des Vereins Gigaherz.ch gegen den Strahlensmog

Apokalyptische Szenarien zeichnet auch der Verein Gigaherz.ch, in dem sich viele Strahlengegner organisieren. Er behauptete: «Die künstlich erzeugten Strahlungen zerstören alle lebensfördernden Prozesse und bedrohen alles natürliche Leben.» Der Verein tritt radikal auf und reicht laufend Einsprachen gegen den Bau von Handyantennen ein.

Hätten sich die apokalyptischen Horrorszenarien dieser Gruppen und Sekten bewahrheitet, wären die Spitäler mit Krebspatienten überfüllt, und die Krematorien wegen den Strahlenopfern überlastet. Ihre Prognosen sind inzwischen als Verschwörungstheorien und Fake News entlarvt.

Sektenblog
AbonnierenAbonnieren

Tausende von Studien konnten keine Krebsgefahr nachweisen

Auch haben Tausende von Studien inzwischen gezeigt, dass Handystrahlen kein signifikant höheres Krebsrisiko erzeugen.

Deshalb sind die Sekten und Esoteriker bei diesem Thema kleinlaut geworden und haben sich anderen Bedrohungen zugewannt, zum Beispiel der Corona-Pandemie oder dem Ukrainekrieg. Schliesslich müssen sie ihren Anhängern weiterhin Angst einjagen, um sie an sich zu binden und sie abhängig zu machen.

Ganz nach dem Motto: Was kümmert mich das Geschwätz von gestern? Hauptsache, es hat seinen Indoktrinationszweck erfüllt.

Sektenblog

Alle Storys anzeigen
Hugo Stamm, Sektenblog
Bild: zvg
Hugo Stamm
Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Tourist fällt Handy ins Ottergehege – doch dann passiert das
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
347 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Rauschdichte
14.04.2022 13:21registriert Dezember 2021
Alles nur eine Frage wie man sich dagegen schützt.
Sind Handystrahlen und Mikrowellen schlimmer als der Holocaust? Ja, sagen Sekten\nAlles nur eine Frage wie man sich dagegen schützt.
1021
Melden
Zum Kommentar
avatar
Lowend
10.04.2022 13:21registriert Februar 2014
Beim Lesen der esoterischen Quatscherei und beim Betrachten der Gewitterorgien hier in diesem Forum beschleicht mich das Gefühl, dass Sektenmitgliedschaft weit gefährlicher als jede Strahlung ist. 🤓
372
Melden
Zum Kommentar
347
Spot Ether ETFs und Toncoin – was du darüber wissen solltest
Es bewegt sich weiter einiges im Kryptoland. Ende Mai hat die US-Börsenaufsicht sogenannte Ether Spot ETFs genehmigt und Toncoin, die Kryptowährung der Telegram-Blockchain, schafft es in die Top 10.

Samstagmorgen, Workshop zu «Möglichkeiten und Herausforderungen in Krypto». Jasmin Mülhaupt, Senior Associate im Financial Product Development bei 21Shares und ich sehen uns einer engagierten Gruppe Menschen gegenüber. Eine kurze Umfrage im Raum zeigt: ungefähr die Hälfte der Anwesenden hat noch keine Anlagen in Krypto und ist an grundsätzlichen Informationen interessiert, die anderen haben schon investiert, viele davon vor allem in Ethereum. Es gibt eine sehr engagierte Diskussion, bei der es vor allem um die neuen Ether Spot ETFs und Toncoin, die Kryptowährung des Telegram Open Network (TON), geht. Die wichtigsten Infos dazu findest du hier.

Zur Story