DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind die 10 reichsten YouTube-Stars und so viel verdienen sie

Kochen, schminken, gamen: Auf YouTube kann man mit den unterschiedlichsten Videos Millionen verdienen. Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat eine Liste mit den zehn meistverdienenden Stars veröffentlicht.
19.10.2015, 11:5919.10.2015, 13:29
Philipp Rüegg
Folgen

Rosanna Pansino: 2,5 Millionen Dollar pro Jahr

In ihrem Kanal zeigt die Hobbyköchin einem Millionenpublikum wie man leckere Sachen zubereitet. Ob Pokémon-Milchshakes oder Game-Boy-Glace, hungrige Nerds kommen bei Rosanna voll auf ihre Kosten. Kürzlich hat die 30-jährige Amerikanerin ihr erstes Kochbuch vorgestellt: «The Nerdy Nummies Cookbook».

Roman Atwood: 2,5 Millionen Dollar

Roman führt das Konzept der bekannten MTV-Sendung «Punk'd» nahtlos weiter. Auf seinem YouTube-Kanal denkt er sich die verrücktesten Streiche aus – nicht selten gehen sie nach hinten los.

Lilly Singh: 2,5 Millionen Dollar

Die dritte im Bunde mit 2,5 Millionen Dollar Einkommen ist die 27-jährige Kanadierin Lilly Singh – auf YouTube besser bekannt unter dem bescheidenen Namen Superwoman. Neben ihrer Nummer als Komikerin tourt sie als Sängerin rund um den Globus.

Michelle Phan: 3 Millionen Dollar

Michelle Phan verdient sich mit Make-Up-Videos eine goldenen Nase bei YouTube – und das mit 28 Jahren.

KSI: 4,5 Millionen Dollar

Erst 22 und bereits Millionär. Keine schlechte Bilanz für den britischen Gamer. Wenn er mal nicht bei «Fifa» den Fernseher zusammenschreit, stürmt er mit seiner Hip-Hop Single «Lamorghini» die Charts.

Rhett & Link: 4,5 Millionen Dollar

Mit ihren Sketches und lustigen Musikvideos gehören die beiden US-Komiker zu den erfolgreichsten YouTubern – trotz ihres verhältnismässig hohen Alters von 38 respektive 37.

Lindsey Stirling: 6 Millionen Dollar

Mit ihrem tanzenden Violinspiel hat die 29-jährige Amerikanerin ein lukratives Geschäftsmodell gefunden. Das, obwohl sie ursprünglich von den grossen Musiklabels ignoriert wurde – heute stehen sie vergeblich Schlange.

Fine Brothers: 8,5 Millionen Dollar

Benny und Rafi Fine (34 und 21) setzen auf witzige Reaktionsvideos. Wie reagieren Kinder auf den Game Boy? Wie Senioren, wenn sie das erste mal «GTA V» spielen? Seit 2014 läuft ihre Sendung «React to that» auch auf dem Kindersender Nickelodeon.

Smosh: 8,5 Millionen Dollar

Ian Hecox und Anthony Padilla (27 und 28) gehören seit Jahren zu den Topshots auf YouTube. Das Erfolgsrezept der beiden Amerikaner sind Comedy-Videos, in denen sie sich gerne mal als Frauen verkleiden. Mit «Smosh: The Movie» haben sie dieses Jahr ihren ersten Film produziert.

PewDiePie: 12 Millionen Dollar

Der unangefochtene YouTube-König ist der Schwede Felix Kjellberg. Mit seinen Game-Videos und einer Gefolgschaft von fast 40 Millionen Usern bringt der 25-Jährige eine stattliche Summe nach Hause.

Und hier das Ganze noch als Video

Mehr zum Thema Video- und Gesellschaftsspiele:

Alle Storys anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

14 Probleme, die nur Gamer verstehen

1 / 16
14 Probleme, die nur Gamer verstehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
31 Karikaturen und Tweets zum Ukraine-Krieg, die Putin-Versteher nicht kapieren
Die nur schwer verdaulichen Ereignisse rund um den Ukraine-Krieg im Spiegel der Karikaturistinnen und Karikaturisten. Ergänzt mit bitterbösen Tweets, die sich auf das aktuelle Geschehen beziehen.

Obacht, geschätzte watson-Userin, geschätzter -User: Wenn die Tweets in diesem Artikel nicht prompt angezeigt werden, klicke für unseren hilfsbereiten IT-Support auf diesen Link, zähle wahlweise laut oder leise auf fünf und scrolle erst dann weiter.

Zur Story