DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bangkoks Gouverneur, Wanlop Suwandee, verbannt Strassenhändler von der Haupstrasse. Er will Thailand ein «sauberes Image» verpassen. 
Bangkoks Gouverneur, Wanlop Suwandee, verbannt Strassenhändler von der Haupstrasse. Er will Thailand ein «sauberes Image» verpassen. 
Bild: Stev Bonhage/EPA/KEYSTONE

Kein Schlemmen und Shoppen mehr – Bangkoks Regierung verbannt Strassenhändler

18.04.2017, 18:3419.04.2017, 07:57

Die Stadtverwaltung von Bangkok geht gegen die zahlreichen Strassenhändler vor – zum Missfallen derselben und vieler Touristen.

Der Chefberater des Gouverneurs von Bangkok, Wanlop Suwandee, sagte der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag: «Alle Arten von Ständen – für Kleidung, gefälschte Markenware oder Nahrungsmittel – werden von den Hauptstrassen verbannt.» Damit reagiere die Verwaltung auf Beschwerden wegen Ordnungsverstössen und mangelnder Hygiene.

Auch Kleider und gefälschte Markenware sollen von der Hauptstrasse Bangkoks verschwinden. 
Auch Kleider und gefälschte Markenware sollen von der Hauptstrasse Bangkoks verschwinden. 
Bild: DIEGO AZUBEL/EPA/KEYSTONE

Gerade die kleinen Essstände erfreuen sich grosser Beliebtheit: Eine Schale Nudeln mit Huhn kostet gerade mal 35 Baht (gut einen Franken), und ein Schweinespiess ist schon für 10 Baht zu haben. «Alle Strassenhändler zu verbannen ist so, wie sich unserer Kultur an sich zu entledigen», sagte die für ein Bangkoker Tourismusbüro tätige Chiwan Suwannapak.

Doch die Verwaltung bleibt hart. Fast zwei Drittel der 30'000 Strassenhändler wurden ihren Angaben zufolge bereits «entfernt oder umquartiert», weil sie den Verkehr oder Fussgänger behinderten. Die Kampagne «Bürgersteige zurück an die Passanten» reiht sich ein in die nach dem Militärputsch vom Mai 2014 verfolgte Politik, Thailand ein «sauberes Image» zu verschaffen. (sda/afp)

Coole Hotels weltweit: Boutiquehotel, Iglu, Toskanatraum

1 / 14
Coole Hotels weltweit: Boutiquehotel, Iglu, Toskanatraum
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Reisen

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wein doch

«Ich bin die Greta vom Strassenverkehr - alle hassen mich, aber ich habe recht»

«Wein doch!» – das Format, in dem sich Leute betrinken und dabei ihr Leid von der Seele reden dürfen. Diese Woche beklagt sich Aya über schlechte Autofahrer.

Artikel lesen
Link zum Artikel