DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die mühsame Planung der Ferien – in 7 wahren Zeichnungen

28.04.2018, 08:1628.04.2018, 19:55

Von der Buchung bis zum Kofferpacken – die Planung der Ferien kostet einen viel Zeit und Nerven. Es folgen sieben Zeichnungen, welche das perfekt veranschaulichen.

Wenn du deine Ferien eingeben musst

Dein Wunschdatum:

bild: watson

Das Wunschdatum deiner Arbeitskollegen:

bild: watson

Wie wahrscheinlich es ist, dass du im Juli frei nehmen kannst

bild: watson

Wenn du dich mit deinen Freunden auf eine Feriendestination einigen musst

Wie du es dir vorstellst:

bild: watson

Wie es wirklich ist:

bild: watson

Wo ihr dann schlussendlich tatsächlich in die Ferien geht

bild: watson

Wie viel deine Ferien kosten

bild: watson

Wie viel Gepäck du mitnimmst

bild: watson

Wie lange es dauert, bis du endlich in die Ferien kannst

bild: watson
Kennst du weitere Situationen? Ab damit in die Kommentare.

Lämmchen, Schnee und schöne Frauen! So toll sind Ferien in der Schweiz – jedenfalls in der Werbung

1 / 23
Lämmchen, Schnee und schöne Frauen! So toll sind Ferien in der Schweiz – jedenfalls in der Werbung
quelle: museum für gestaltung, plakatsammlung/ domenica carigiet, zürich
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wegen diesen 9 Typen gehst du lieber alleine in die Ferien

Video: watson

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Probleme kennen wir alle beim Einkaufen – in 10 Grafiken

Einkaufen wäre eigentlich eine ganz einfache Sache: Du gehst in den Laden, nimmst dir deine Produkte und bezahlst. Aber eben: eigentlich.

Artikel lesen
Link zum Artikel