DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
pickle eingelegtes indien chutney essen food kochen einkochen

Bild: shutterstock

Jetzt oder nie! 7 Chutneys und Pickles zum selber machen

Jetzt ist Zeit, die geernteten Goodies aus dem Schrebergarten zu konservieren! Die Stichworte lauten: Chutneys und Pickles!



Wohin mit dem geernteten Gemüse? Na, essen wohl, bevor sie verfaulen! Was aber auch geht: Einlegen! Historisch war dies gar eine Notwendigkeit, damit man den Winter über zu seinen Vitaminen kam. Da wurde im Essig gepökelt, unter Öl eingelegt, zu süssen Chutneys aufgekocht und dergleichen.

Deshalb, für alle, die noch kistenweise Gemüse vom Schrebergarten haben, oder schlicht für alle, die darauf Lust haben: 7 Pickles und Chutneys zum selber machen!

Ach ja ... Einmachgläser sterilisieren?

Jap. Sollte man, damit dein Eingemachtes ungeöffnet haltbar bleibt. So geht's:
Methode Spülmaschine: Gläser und Deckel in der Spülmaschine auf heissesten Stufe reinigen (nicht zusammen mit anderem schmutzigen Geschirr). Dazu benötigt man keinen Geschirrreiniger. Gläser und Deckel, bevor diese komplett trocken sind, möglichst umgehend nach dem Reinigungsvorgang füllen.
Methode Kochtopf: Wasser in einem grossen Topf aufkochen und Einmachgläser inklusive der Deckel für 10 Minuten hineingeben. Mit einer Zange alle Teile herausnehmen und auf einem sauberen Küchentuch kurz abtropfen, dabei darauf achten, Gläser und Verschlüsse nur von aussen anzufassen. Eingemachtes in das noch heisse Glas geben und den noch nassen Deckel daraufschrauben. Der Wasserdampf sorgt dafür, dass der Deckel perfekt schliesst. Anschliessend das Glas für wenige Minuten auf den Kopf stellen. So entsteht zusätzlich ein Vakuum.
Gummidichtungen immer im kochendem Wasser auf dem Herd sterilisieren.

Meeras Sweet Tomato Chutney

sweet tomato chutney tomaten essen food kochen einkochen

Bild: shutterstock

Von der grossartigen Meera Sodha. Passt wunderbar zu Burgern, Grilladen, allerlei Sandwiches und dergleichen.

Zutaten:

Zubereitung:

Nach dem Öffnen sollten alle Pickles und Chutneys im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Courgette Pickle

yellow courgette pickles oliver baroni essen kochen food zucchini eingelegt

Bild: obi/watson

Sehr fein als Beilage zu Grilladen oder in Sandwiches. Wie im Bild erkennbar, hatte ich nur Gelbe Zucchini vorrätig. Doch mit einer Kombi von grünen und gelben sieht's besonders hübsch aus.

Zutaten:

Zubereitung:

Ananas-Pfeffer-Chutney

Langsam aber sicher wird's indisch – weshalb dieses Chutney wunderbar zu allerlei Curries und Reisgerichte passt.

Zutaten:

Zubereitung:

Lemon Pickle

lemon chilli pickle zitrone eingelegtes indien chutney essen food kochen einkochen

Bild: shutterstock

Köstlich etwa zu Poppadoms, etwas Naturjoghurt und zu einem Tomatensalat mit roten Zwiebeln.

Zutaten:

Zubereitung:

Maddie's Mango Chutney

mango chutney zutaten chili ingwer zimt indien pickle food essen kochen

Bild: shutterstock

Aus einem jamaikanischen Rezeptbuch, wobei sich südasiatische oder britische Versionen nicht gross unterscheiden. Ein klassisches Condiment zu allerlei Curries, Samosas und dergleichen, ist es ebenso typisch in einem deftigen englischen Schinken-Käse-Sandwich. Ebenfalls superfein schlicht mit einem guten, rezenten Cheddar oder anderen gereiften Hartkäse genossen.

Zutaten:

Zubereitung:

Koriander-Chutney

coriander chutney koriander essen food indisch indien chili

Bild: shutterstock

Hier wird nichts eingekocht, weshalb es zwingend im Kühlschrank aufbewahrt werden muss! Als Condiment zu südasiatischen Essen servieren, oder als Zutat für Gerichte wie Coriander Chicken Curry (Rezept hier).

Zutaten:

Zubereitung:

Chilli Pickle

Superfein mit grilliertem Geflügel, als Condiment für Burger oder zu Focaccia und anderem knusprigem Brot. Dieses Pickle muss gleich von Beginn weg im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Zutaten:

Zubereitung:

Hast du den Food-Push abonniert? Solltest du! So geht's:

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

Food! Essen! Yeah!

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Wie Baja Fish Tacos zu meinem Lieblings-Quarantäne-Rezept wurde

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Alles stehen und liegen lassen – wir haben eine neue Lieblingspasta

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Ihr alle müsst sofort Pasta alla Norma kochen. Weil geil. 🍆🍆🍆

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch im Vorratsschrank ist: Hier kommen die Rezepte dazu

Link zum Artikel

FOOD FIGHT – der nie endende Streit um ikonische Gerichte

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Wir zeigen dir die Zutaten – du sagst uns das Gericht

Link zum Artikel

Was es mit dem Sriracha-Kult auf sich hat (und weshalb dieser völlig gerechtfertigt ist)

Link zum Artikel

Das ist vielleicht das einzige Kochbuch, das du je benötigen wirst (hier 4 Rezepte daraus)

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

TikTok hin oder her – Chili aus der Chipstüte ist crazy. Crazy good, um genau zu sein

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Ich habe mein erstes 1970er- Kochbuch gefunden und probiere nun ein paar Rezepte

Link zum Artikel

Zeig' uns deinen Vorratsschrank und wir sagen dir, was du kochen sollst

Link zum Artikel

Dieses uralte Pasta-Rezept hat nur 4 Zutaten und ist der HAMMER

Link zum Artikel

Meine Tochter (12) und ihre BFF erklären uns, was es mit diesem Bubble Tea auf sich hat

Link zum Artikel

5 ungewöhnliche Spaghetti-Rezepte, die du unbedingt ausprobieren musst

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

11 klassische Curry-Rezepte, die du unbedingt beherrschen solltest

1 / 20
11 klassische Curry-Rezepte, die du unbedingt beherrschen solltest
quelle: obi/watson / obi/watson
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Vegi-Fleisch? watson macht den Burger-Test

Video: watson/Emily Engkent, Oliver Baroni

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Universität Zürich erhöht Menüpreise – das freut vor allem Vegis

Die Universität Zürich erhöht die Preise für ihre Menüs. Jene mit Fleisch werden ungleich teurer als die ohne. Der Präsident von Proviande wirft der Uni vor, das Essverhalten steuern zu wollen.

An der Universität Zürich (UZH) zahlt man in Zukunft mehr fürs Mittagsmenü. Besonders die Fleisch-Kost wird ein gutes Stück teurer: Ab dem 1. September 2021 zahlen Studierende für die Menüs mit Fleisch CHF 1.50 mehr, Vegetarier zahlen einen Aufpreis von 40 Rappen. Bisher kosteten die Menüs gleichermassen CHF 5.40.

Begeistert von dieser Neuerung ist die Zürcher Nationalrätin Meret Schneider (Grüne). «Ich begrüsse es sehr, dass insbesondere das Fleisch-Menü signifikant teurer wird», sagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel