Schweiz
Armee

Mehrere Angehörige zur Absturzstelle des F/A-18 geflogen

Mehrere Angehörige zur Absturzstelle des F/A-18 geflogen

01.09.2016, 12:0801.09.2016, 12:19
Mehr «Schweiz»

Schweizer F/A-18 über dem Susten abgestürzt

1 / 22
Schweizer F/A-18 über dem Susten abgestürzt
Die schwarzgefärbte Unfallstelle in felsigem Gebiet der abgestürzten F/A-18 auf dem Sustenpass, aufgenommen am Mittwoch, 31. August 2016.
quelle: keystone / alexandra wey
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Angehörige des tödlich verunglückten F/A-18-Piloten sind mit dem Helikopter zur Absturzstelle im Sustengebiet geflogen worden. Beim Überflug konnten sie sich selbst einen Eindruck von der Unfallstelle verschaffen.

Bis am Donnerstagmittag waren die Flüge abgeschlossen, wie Armeesprecher Daniel Reist auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Die meisten Personen seien, da sie dies gewünscht hätten, von einem Mitarbeiter des Careteams begleitet worden.

Derweil suchen rund zwanzig Spezialisten vor Ort weiter nach Wrackteilen. Die Bergung im unwegsamen Gelände gestaltet sich allerdings schwierig. Der Kampfjet war am Montag auf über 3000 Metern über Meer gegen einen Felsen geprallt. Die Flugzeugteile liegen in einem Bergkessel mit Gletscherflächen und steilen Felswänden verstreut.

«Wir versuchen, möglichst viel Material zu bergen», sagte Reist. Wichtiger als das Tempo sei aber die Sicherheit der Einsatzkräfte. Um an schwierige, teils überhängende, Stellen zu gelangen, müssten diese mit Seilen gesichert werden. Für den Abtransport stehen mehrere Helikopter im Einsatz. (sda)

Beste Armee der Welt

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
E-Biker stürzt im Kanton Obwalden in Melchaa und stirbt

Ein E-Biker ist am Donnerstagabend in Sachseln OW bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der 70-Jährige war auf der alten Melchtalerstrasse Richtung Melchtal unterwegs und kam bei der Wilerschwendi aus unbekannten Gründen von der Strasse ab.

Zur Story