DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bilanz des diesjährigen Open Air Gampel: 102'100 Eintritte, 1300 Fälle für die Sanität und jede Menge gute Musik



epa05504499 Festivalgoers cheer at the music festival Open Air Gampel, in Gampel, Switzerland, 20 August 2016 (issued 21 August). The annual festival runs from 18 to 21 August.  EPA/MANUEL LOPEZ

Bild: EPA/KEYSTONE

Die Veranstalter des diesjährigen 31. Open Air Gampel (18.-21.8.) blicken auf ein friedliches und erfolgreiches Festival zurück. Rund 102'100 Eintritte sind zu verbuchen, davon mehr als 33'000 am Samstag, was einem neuen Rekord an einem Einzeltag entspreche.

Die Highlights vom Samstag

abspielen

YouTube/OpenAir Gampel

Um das Sicherheitsgefühl der Besucherinnen und Besucher zu verstärken, seien uniformierte Polizisten vor Ort gewesen und die Eingangskontrollen intensiviert worden. «Der Securitydienst und die Polizei bilanzieren ein sehr friedliches Festival», schreiben die Organisatoren in einem Communiqué vom Sonntag. Die rund 40 Personen, die vom Gelände verwiesen werden mussten, hätten Diebstähle oder Vandalenakte begangen oder die Anweisungen des Sicherheitspersonals missachtet.

Rund 1300 Personen sind aus verschiedensten Gründen beim Sanitätsdienst gelandet. Elf davon mussten «wegen chirurgischen Problemen» hospitalisiert werden. Die anderen seien hauptsächlich wegen Alkohol- oder Drogenkonsum betreut worden, so die Veranstalter.

Die Highlights vom Freitag

abspielen

YouTube/OpenAir Gampel

Zu den musikalischen Highlights gehörten in diesem Jahr Acts wie die schottischen Biffy Clyro, der deutsche Pop-Sänger Bosse oder die DJs Parov Stelar und Robin Schulz. Auch die Berner Mundart-Band Patent Ochsner, die vor ihrem Auftritt von der Gemeinde Gampel-Bratsch mit einem Strassenstern geehrt worden war, habe dem Publikum ein «grossartiges Konzert» beschert. (sda)

Musik

Und NUN: Erkenne den Rockstar an der Beule!

Link zum Artikel

Tod, Alkohol und Scheidung: Weshalb Country die brutalste Musik der Welt ist 

Link zum Artikel

Zu 50 Jahre Woodstock gibt's Bilder, Bilder und noch mehr Bilder ... und ein paar Videos

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Rolls, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Reggae ist Unesco Weltkulturerbe! Darauf stossen wir an mit diesen 30 HAMMER-TRACKS

Link zum Artikel

To Sarah With Love. Gute Frau, muss man mal sagen

Link zum Artikel

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Link zum Artikel

Erkennst du diese berühmten Bands ... anhand der Musiker?

Link zum Artikel

Punk oder Schlager? Erkennst du es an der Textzeile?

Link zum Artikel

26 grosse Fragen der Popmusik – von Queen bis Gölä – und die Antworten darauf

Link zum Artikel

24 Skinhead-Reggae-Tracks für deine perfekte Dance-Party

Link zum Artikel

16 extrem deprimierende Musik-Fakten (der Schweizer Beitrag ist fast der schlimmste imfall)

Link zum Artikel

Heil, Heil, Rock'n'Roll: Weshalb fahren gewisse Rocker auf Nazi-Kram ab?

Link zum Artikel

Der gefährlichste Song der Welt ist ...?

Link zum Artikel

Und NUN: 10 hammergeile Elvis-Songs, die du vermutlich nicht kennst. Gern geschehen!

Link zum Artikel

Zum 25. Todestag: Das war das extravagante Leben von Freddie Mercury

Link zum Artikel

«Die heissen WIE? Hitler Stole My Potato? Eh nöd!»: Welche dieser absurden Bandnamen sind echt?

Link zum Artikel

So ist es wirklich, als Schweizer Rock'n'Roll-Band quer durch Europa zu touren

Link zum Artikel

Es muss einfach mal gesagt werden: The Ramones sind die beste Band der Welt

Link zum Artikel

Adieu, Leonard Cohen: Du warst die harte Liebesprüfung, die mein Vater bestehen musste

Link zum Artikel

Wie aus Winterthurer Utopie schönste Schweizer Musikgeschichte wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hiltl-Club macht wegen Corona dicht: Beginnt jetzt das grosse Clubsterben?

Die Corona-Zwangspause zwingt den Hiltl-Club nach 14 Jahren in die Knie. Nachtleben-Exponenten fürchten, dass bald weiteren Lokalen der Schnauf ausgeht.

Es ist das Ende einer Ära: Der weit über die Zürcher Stadtgrenzen hinaus bekannte Hiltl-Club schliesst nach 14 Jahren seine Türen für immer. «Schweren Herzens haben wir uns dazu entschlossen, den Club nicht aus der Corona-Pause zurückzuholen», teilt das Hiltl auf Instagram mit. Die sehr lange andauernde schwierige Situation und die fehlende Planungssicherheit hätten dazu geführt. Das Unternehmen will sich fortan ganz auf die Vegi-Restaurants konzentrieren. Der wohl einzige Club mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel