Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Chur präsentierte sich am Sonntagmorgen in weiss. Bild: userinput

Bündnerland versinkt im Schnee ++ Polizei steht im Dauereinsatz

In der Nacht auf Sonntag Schneite es bis ins Flachland, so auch in der Stadt Zürich. Vielerorts vermochte sich der Schnee nicht festzusetzen. Im Bünderland hat der Winter schon richtig zugeschlagen. 



Der Winter hat die Schweiz erfasst. Bis in tiefe Lagen hat es vergangene Nacht geschneit.

Besonders im Bünderland hat Frau Holle schon mächtig Gas gegeben. In Arosa sind in den letzten Stunden bereits 72 Zentimeter Neuschnee gefallen! Auch in Chur liegt bereits viel Schnee. In der Nacht mussten mehrere Strassen wegen abgebrochnen Ästen gesperrt werden. 

Bild

Abgebrochene Äste beschädigten in Chur zahlreiche Autos.  Bild: stapo chur

Vom Schneefall betroffen waren in der Nacht auf Sonntag vor allem die östlichen Alpen. Dort schneite es bis in tiefe Lagen, wie ein Meteorologe von MeteoSchweiz der Agentur Keystone-SDA sagte. So waren etwa die Region Landquart oder auch das Glarnerland eingeschneit. Weite Teile des Bündnerlandes, das heisst Nord- und Mittelbünden sowie das Engadin, erhielten oberhalb von 1200 Metern über Meer 30 bis 70 Zentimeter Schnee. 

Dauerschneefall in St. Moritz

Bahnverkehr unterbrochen

Zu schaffen machten die Schneefälle den Bahnen. So war der Bahnverkehr etwa in Davos oder zwischen St. Moritz und Scuol-Tarasp vorübergehend eingestellt. Und die Rhätische Bahn konnte wegen der starken Schneefälle zwischen Chur und Arosa nicht mehr verkehren. Zugausfälle und Behinderungen gab es aber auch auf der Albulalinie zwischen Thusis und St. Moritz. Bahnersatzbusse waren dort nicht möglich.

Bild

72 Zentimeter Schnee sind in Arosa gefallen.  bild: webcam

Heute Sonntag ist es meist stark bewölkt. Gemäss MetoSchweiz sind längs des Alpennordhanges sogar ein paar Aufhellungen möglich. 

Sintflut im Tessin

Mit der weissen Pracht dürfte es aber rasch wieder vorbei sein. Noch am Sonntag erwarteten die Meteorologen einen Anstieg der Schneefallgrenze auf über 2000 Meter. Das regnerische Wetter dürfte aber vor allem auf der Alpensüdseite anhalten und vor allem im Tessin für prekäre Verhältnisse sorgen. Bis am Dienstag werden mehr als 200 Liter Niederschlag pro Quadratmeter erwartet. Normalerweise erhält beispielsweise Locarno im ganzen Monat Oktober 140 Liter pro Quadratmete

Die Nullgradgrenze ist im Tagesverlauf auf 2600 Meter steigend. Im Flachland herrscht schwache bis mässige Bise.

 Aber keine Angst, liebe Wintermuffel. Bereits Mitte der nächsten Woche steigen die Temperaturen wieder über 10 Grad. 

Am Mittwoch wird's wieder wärmer

Bild

(amü/aeg/az)

«Hör auf zu lüften! Es ist sch**sskalt!»

abspielen

Video: watson/Corsin Manser, Emily Engkent

Winter

−29,9 Grad in La Brévine – es ist arschkalt, imfall ⛄️

Link zum Artikel

18 Anzeichen dafür, dass es wirklich zu kalt ist

Link zum Artikel

Und jetzt, aus aktuellem Anlass: 17 grossartige Schnee-Fails zum Lachen und Mitfühlen

Link zum Artikel

Es schneit und schneit – und bald wird es bitterkalt: -15° 😱

Link zum Artikel

Endlich! Der Schnee ist da – und das soll auch so bleiben

Link zum Artikel

Kalte Überraschung für diesen kleinen Knirps – er findet's lustig

Link zum Artikel

Wird es jemals wieder kalt genug für das Volksfest Elfstedentocht?

Link zum Artikel

«Es ist doch viel zu kalt zum Joggen!» – Ab sofort zählt diese Ausrede nicht mehr

Link zum Artikel

Diese 16 Schweizer Skigebiete trifft der Schneemangel am härtesten

Link zum Artikel

10 Guetzli-Rezepte für Weihnachten, die fast niemand kennt

Link zum Artikel

Diese Grafik muss jeder kennen, der wissen will, warum fast niemand mehr Ski fährt in der Schweiz

Link zum Artikel

Glühwein zum Aufwärmen, viel Vitamin C gegen Grippe? Diese 10 Winter-Mythen solltest du kennen

Link zum Artikel

Die 10 häufigsten Mythen übers Autofahren im Winter: Wahr oder falsch?

Link zum Artikel

Winter? Was ist das? So leugnest du dir die kalte Jahreszeit weg!

Link zum Artikel

Du bist ein Winter-Muffel? Vielleicht kannst du dich für eine von diesen 9 Aktivitäten erwärmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Kein Winter, kein Schnee, kein Problem: Mit diesen 13 Tipps machen die Skiferien auch dieses Jahr Spass

Link zum Artikel

16 Cocktails, die du diesen Winter unbedingt mal trinken musst

Link zum Artikel

18 wunderbar wärmende Rezepte für einen wohligen Winter (wow, welch' Alliteration!)

Link zum Artikel

Legenden! Loser! TV-Lunch! Skirennen sind super. Eine Liebeserklärung

Link zum Artikel

Weil die Tage grauer werden, sind jetzt knallbunte Haare angesagt

Link zum Artikel

Wolltest du schon immer mal Schneemobil fahren? Mit diesem 360-Grad-Video kannst du es

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Steckst du im Nebel? Dann nichts wie rauf auf den nächsten Hügel, dort gibt es Sonne pur

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

27
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kloschüssel 28.10.2018 18:19
    Highlight Highlight Hört doch bitte endlich auf mit dieser "Bündnerland"-Unsitte! Das gibts nicht, heilandzacknomol!
  • Albi Gabriel 28.10.2018 16:08
    Highlight Highlight Hört endlich mit dem Begriff „Bündnerland“ auf! Ich wohne in Graubünden und nicht im Bündnerland. Ihr schreibt ja auch nicht Zürcherland oder Bernerland.
    • Normalo66 28.10.2018 17:06
      Highlight Highlight Weis nicht, was daran schlimm ist. Für mich als Berner tönt Bündnerland abenteuerlich. Ich höre auch am liebsten, wenn vom "Bernbiet" geredet oder geschrieben wird!!
  • Aussie 28.10.2018 16:00
    Highlight Highlight Schnee? So viel? Wo ist die Erderwärmung wenn man sie mal braucht?
  • KurtFaber 28.10.2018 15:49
    Highlight Highlight Sedrun
    Benutzer Bild
    • Züzi31 28.10.2018 16:43
      Highlight Highlight Geil 😍 ich wünschte das würde in Dietikon auch mal wieder so aussehen 😢
      Das sieht jetzt ungefähr nach 72cm aus, nicht wie auf dem Bild im Artikel bezüglich Arosa... Dort sieht es eher nach so 25cm aus, oder täusche ich mich?
    • KurtFaber 28.10.2018 17:09
      Highlight Highlight @Züzi31 Ich hab nicht nachgemessen, aber es waren wohl schon um die 70cm. Gerade genug für einen Köpfler nach der Sauna!
  • na ja 28.10.2018 12:32
    Highlight Highlight Gut schneit es weiter oben, das wäre sonst der Regen, der sonst zu Überschwemmungen führt, weiter unten...
  • Lord_Mort 28.10.2018 12:11
    Highlight Highlight Und bei uns hats noch Tomaten im Garten.
  • Barracuda 28.10.2018 11:59
    Highlight Highlight Nach dem Hitzeticker der Schneeticker, jedes Jahr das gleiche Spiel...
  • Freddie Quecksilber 28.10.2018 11:18
    Highlight Highlight Ich kapiers nicht im Radio und auch sonst überall motzen die Leute das es Klat wird und Schnee hat aber an Weihnachten heisst es dann wieder oh wieso keine weisse Weihnacht.
    • Baba 28.10.2018 18:51
      Highlight Highlight Der Sprung war halt äs bitzeli extrem und der Wechsel doch recht abrupt.

      Aber ich hoffe auf einen Winter, der genauso heftig wird wie der Sommer war. Viel Schnee auch im Unterland und kalt 🤞🏼.
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 28.10.2018 11:10
    Highlight Highlight St. Galler Rheintal mit Blick auf Lichtenstein und St. Lutzisteig
    Benutzer Bild
  • Burdleferin 28.10.2018 11:06
    Highlight Highlight Gibt es etwas Schöneres als Schnee? 😍
    • one0one 28.10.2018 11:19
      Highlight Highlight Alles andere...
    • mrgoku 28.10.2018 13:41
      Highlight Highlight ja.. alles andere :D
    • Pladimir Wutin 28.10.2018 14:37
      Highlight Highlight Ja Sonne und 30 Grad!!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Matrixx 28.10.2018 11:05
    Highlight Highlight Halt! Stop! Nicht einfach den Herbst überspringen! Ich will zuerst schön farbige Wälder sehen und erst dann Schnee!
    • henkos 28.10.2018 11:14
      Highlight Highlight Wo warst du die letzten 4 Wochen?
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 28.10.2018 11:47
      Highlight Highlight Hier ein Herbstgruss aus Norwegen im September 🤗
      Benutzer Bild
    • DanielaK 28.10.2018 12:15
      Highlight Highlight Also die farbigen Wälder gibts schon. Hab ich direkt vor der Haustür. Sind definitiv da.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hawk21 28.10.2018 09:18
    Highlight Highlight Endlich wirds kalt :)

Sitten, 30 Grad – Hitzetag in der zweiten Septemberhälfte

In Sitten hat es am Montag noch einmal einen Hitzetag gegeben: Die Temperatur stieg am Nachmittag auf 30.2 Grad, wie SRF Meteo mitteilte. Mehr als 30 Grad in der zweiten Septemberhälfte gab es in der Walliser Kantonshauptstadt bisher erst viermal.

Der Rekord wurde am 17. September 1975 erzielt: Damals war es mit 33.2 Grad noch deutlich heisser als am Montag.

In der Nordwestschweiz lagen die offiziellen Temperaturen zum Wochenstart bei knapp 29 Grad. An privaten Stationen, ohne Zertifizierung, …

Artikel lesen
Link zum Artikel