DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: instagram

31 Beispiele, die zeigen, wie «philosophisch» wir Menschen doch alle auf dem WC sind

Die grossen Fragen des Lebens können nur auf dem WC geklärt werden. In diesen kurzen Momenten philosophischer Prosperität sieht die Welt plötzlich anders aus. Das erklärt, wieso man immer wieder kleine Perlen geistiger Erhabenheit an den Wänden auf Toiletten findet. Hier 31 Beispiele davon.
18.03.2018, 11:0625.08.2021, 09:16

Hilfsbereitschaft, die rührt:

Bild: via pinterest
Es sieht aus, als würdest du gerade scheissen. Brauchst du Hilfe?

Wacht endlich auf!

Bild: via pinterest

So. Zeit, mal so richtig deep zu gehen.

Bild: imgur
Ich suche nach Sinn an den falschen Orten. Beispiel: Toiletten-Graffitis. Wir sind beide verloren in diesem Moment, aber immerhin gemeinsam. Ich frage mich, wer du bist.

Arme Rassisten ...

Bild: imgur
Alle hassen Rassisten, aber Rassisten hassen nur ein paar Leute.

🤔

Bild: imgur
Wenn du dich machtlos fühlst, denke daran, dass ein einziges deiner Schamhaare dieses Restaurant stilllegen könnte.

Wer es nicht probiert, hat schon verloren.

Bild: instagram

Klassischer Scotty-Move. Frechdachs.

Bild: imgur
Beame mich nicht hoch, Scotty, ich bin gerade am Scheiss-.

1 Alternativer Lebensentwurf:

Bild: instagram

#FamilyTimeIsQualityTime

Bild: imgur
Unsere Pobacken haben dieselbe Oberfläche berührt. Wir sind Brüder. Wir sind eins.

Ok.

Bild: instagram
Bleib sexy (& werde nicht ermordet).

Die heilige Dreifaltigkeit!

Bild: twitter

Uh. Ouch.

Bild: imgur
Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, mit Geldm das wir nicht haben, um Menschen zu beeindrucken, die wir nicht mögen.

Der Konter noch einmal im Close-Up:

Wir verwüsten Dinge, die uns nicht gehören, mit Zitaten, die wir nicht geschrieben haben, um Menschen zu beeindrucken, die kacken.

Willkommen zu «Logik 1.0»:

Bild: instagram

In der Anonymität der Toiletten-Poesie finden Menschen plötzlich den Mut, scheussliche Dinge über sich preis zu geben ...

Bild: imgur
Manchmal, wenn ich alleine bin, benutze ich Comic Sans.

Du widerst mich an.​

Wenn wir schon mal ehrlich sind:

Die Poesie kann viel. Aber einen Spiegel kann sie nicht ersetzen. Offenbar.

Bild: imgur
Du siehst hübsch aus.

Fick dich, das ist nicht Tumblr. Wir brauchen diesen verdammten Spiegel.​

Das Schönste, was man einem Mensch wünschen kann? Das:

Bild: imgur
Möge dein Leben wie eine Rolle Toilettenpapier sein; lang und brauchbar.

Interaktiver Spielspass auf dem WC! Yay!

Bild: imgur
Beschreibe deinen Stuhlgang mit einem Filmtitel.

Darf man ja wohl noch fragen dürfen!

Bild: instagram

Danke für den Warnhinweis!

Bild: reddit
Vorsicht vor Limbotänzern.

Einfach mal Danke sagen <3

Bild: twitter
Danke, dass ihr die Wände frei von Tinte und Blei hält.

Der Moment, wenn deine tiefen Fragen kurz und prägnant beantwortet werden.

Bild: imgur
Wieso lässt mich das Kacken so klar denken? Weil du nicht länger voll Scheisse bist.

Oh, 1 Klassiker!

Bild: twitter
Ist es das echte Leben? Oder ist es nur Fantasie? Nein, hier ist Patrick.

Uh, hab ich da etwa Gesellschaftskritik gehört?

Bild: imgur
Wie viele Glühbirnen braucht es, um die Menschen zu ändern?

Eine Gedankenstütze für zwischendurch:

Bild: instagram

Eine sehr pointierte Tier-Allegorie ...

Bild: twitter
Löwen mögen weinen ... Aber womöglich auch nicht ... Je nachdem.

Ein lyrisches Kabinettstück!

Bild: imgur

Mal schauen, ob du das besser hinkriegen würdest ...

Sind sicher alles gekaufte Fake-Reviews ...

Bild: imgur
«Würde hier wieder herkommen, um zu scheissen.»

«Könnte sauberer sein, musste zuerst spülen.»

«Eine versteckte Perle der San Juans.»

«Papierqualität könnte besser sein.»

Der klassische Struggle, den wir alle kennen:

Bild: imgur
Da kam ich her mit gebrochenem Herzen,
wollte kacken, doch musst' nur furzen.

(auf Englisch reimt es sich nur wesentlich besser.)​

Armer Klaus.

Bild: instagram

Best. Day. Ever.

Bild: imgur
Endlich habe ich einen Filzstift auf der Toilette.

Und zum Schluss: Denk mal drüber nach!

Bild: imgur
Da das Schreiben auf Toiletten-Wände weder für das Lob der Kritiker, noch für finanzielle Entlohnung gemacht wird, ist es die purste Form der Kunst. Diskutiert.

(jdk)

Wo man sonst noch lustige Dinge hinschreiben kann? Im Treppenhaus deines Wohnblocks, zum Beispiel.

Mit Liebe und Humor gegen Nazi-Schmierereien

Video: srf

Sag uns bitte, dass du das Gesicht in diesen Dingen auch siehst! Bitte!

1 / 32
Sag uns bitte, dass du das Gesicht in diesen Dingen auch siehst! Bitte!
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die beliebtesten Listicles auf watson:

Die beliebtesten Listicles auf watson

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
aglio e olio
18.03.2018 11:53registriert Juli 2017
Ich befürchte dass diese Kunstform aufgrund der Domestizierung unserer Gehirne durch Smartphones allmählich aussterben wird.

PS: Ich schreib das beim kacken.
1565
Melden
Zum Kommentar
avatar
dieBied
18.03.2018 12:17registriert Mai 2017
Turnhalle, Bern
31 Beispiele, die zeigen, wie «philosophisch» wir Menschen doch alle auf dem WC sind
Turnhalle, Bern
620
Melden
Zum Kommentar
avatar
selfrabia
18.03.2018 14:07registriert Februar 2014
Auf einem WC in Zürich:
‘En guete Schiss isch wiene haube Orgasmus. Aber e haube Orgasmus isch ebe ou ä Scheiss.. ‘
451
Melden
Zum Kommentar
14
Dieser Bauernhof hat es in die «Tonight Show» geschafft – das ist der Grund

Taylor Blake, die Besitzerin der «Knuckle Bump Farms», sagt von ihrem Hof, er sei nur ein Hobby. Doch für ein Hobby hat Blake mit der Farm schon einiges erreicht.

Zur Story