DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit diesen 11 Rezepten wird dein Grill-Poulet so was von aufgewertet

Bild: shutterstock
Von Mojito-Marinade über Faulpelz-Chicken: Pouletbrüstli sind per sofort nie wieder langweilig.
23.08.2018, 11:2624.08.2018, 06:15

Los! Grillieren! Bevor der Sommer vorbei ist! Und zwar Poulet, das vollkommen zu Unrecht als geschmacksarm und trocken verschrien wird. Wer solches behauptet, bereitet es wohl falsch zu. Doch keine Bange: Hier kommen 11 Rezepte, bei denen grilled chicken niemals langweilig wird!

Übrigens: Hol dir den Food-Push aufs Handy!
1. watson-App öffnen oder jetzt downloadeniPhone/Android
2. Aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken
3. Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei FOOD auf «ein» stellen, FERTIG.

Nun, ja, ihr müsst das Zeugs marinieren. Und, nein, das ist ganz und gar nicht aufwändig. Und für die Megafaulen unter euch hat's hier gar ein paar Rezepte mit ganzen zwei Zutaten dabei. 

11 Gäste-Typen, die garantiert jede Grill-Party crashen

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

So. Bei den unten stehenden Rezepten wird nicht präzisiert, ob Pouletbrüste, oder -Flügel oder -Keulen oder wasauchimmer. Nehmt einfach das, worauf ihr Lust habt und was gerade auf dem Nachhauseweg im Supermarkt im Angebot ist. Vielleicht noch folgende Tipps:

  • Pouletbrüste kann man mit einem Fleischhammer (oder, wie ich) mit der Faust etwas flach schlagen. Oder sonst ...
  • Pouletbrüste (besonders die, bei denen die Haut noch dran ist), sowie Flügel und Keulen sollte man mit einem scharfen Messer einritzen, bevor man sie in die Marinade legt.
  • Zum marinieren eignen sich Ziplock-Frischhalte-Beutel hervorragend. So kommt die Marinade überall gleichmässig hin.
  • Bei sauren Marinaden (solche mit viel Zitronensaft o.Ä.) ist um die 4 Stunden Marinierzeit perfekt. Andere Marinaden kann man gar über Nacht ziehen lassen. Aber selbst eine halbe Stunde ist besser als gar nichts, zumal man die Stücke während des Grillierens mit der Restmarinade beträufeln kann und soll.
  • Garzeit auf dem Grill? Kommt darauf an, wie heiss er ist und welche Form er hat. Ganz grob: Sofern man die Pouletstücke nicht direkt aus dem Kühlschrank auf den Grill legt, und sofern die Glut mittelheiss ist, sollte eine Hühnerkeule unter mehrmaligem Wenden nicht mehr als 12-15 Minuten auf dem Grill liegen müssen. -Brüste und -Flügel weniger. Schaut, dass das Fleisch durch ist, aber übertreibt es nicht – nicht, dass es zu trocken wird, gellet!

Nun aber geht's los mit den Rezepten!!

Mojito Marinaded Grilled Chicken

Marinade:

  • 8 ml weisser Rum
  • 5 EL frische Minze, gehackt (15 g)
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt oder zerdrückt
  • 1 TL Steinsalz
  • 1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Saft von 2 Limetten (plus 1-2 weitere Limetten zum Garnieren)
  • 1 EL Olivenöl
  • Alle Zutaten vermischen und mit den Pouletstücken in einen Ziplock-Beutel geben. Mindestens 4 Stunden marinieren, besser gleich über Nacht.
  • Unter mehrmaligem Wenden grillieren, dabei mit der übrig gebliebenen Marinade glasieren.

Marokkanisch gewürzte Pouletbrüste

Marinade:

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL frischer Zitronensaft
  • 3 Zehen Knoblauch, fein gehackt
  • 1 EL geschälter und fein gehackter frischer Ingwer
  • 1,5 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL Paprika
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 5 EL gehackter frischer Koriander (plus mehr zum Servieren)
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Alle Zutaten vermischen und mit den Pouletstücken in einen Ziplock-Beutel geben. Mindestens 4 Stunden marinieren, besser gleich über Nacht.
  • Unter mehrmaligem Wenden grillieren, dabei mit der übrig gebliebenen Marinade glasieren.

Und NUN: Für die richtigen Faulsäcke unter euch, ein paar Marinaden, die lediglich 1-2 Fertigprodukte benötigen (und ebenso hammerfein werden). Etwa ...

Cheap-Ass Taco Seasoning Chicken

Bild: shutterstock

Marinade:

  • 2 dl «italienische Salatsauce» o.Ä. vom Supermarkt
  • 1 Säckchen (30g) «Taco Mix»-Gewürzmischung vom Supermarkt
  • Salatsauce und Gewürzmix vermischen und mit den Pouletstücken in einen Ziplock-Beutel geben und mindestens 4 Stunden marinieren, besser gleich über Nacht.
  • Unter mehrmaligem Wenden grillieren, dabei mit der übrig gebliebenen Marinade glasieren.

Oder ...

Even Cheaper Assed BBQ Sauce and Ranch Dressing Chicken

Redneck-Marinade:

  • 1,5 DL BBQ-Sauce deiner Wahl
  • 1,5 DL Joghurt-Dressing, Ranch Dressing o.Ä vom Supermarkt
  • BBQ-Sauce und Dressing mit den Pouletstücken in einen Ziplock-Beutel geben und 2-4 Stunden marinieren.
  • Unter mehrmaligem Wenden grillieren, dabei mit der übrig gebliebenen Marinade glasieren.

Oder hier noch:

Maple Sriracha Chicken Kebabs

Bild: shutterstock

Marinade:

  • 6 ml Soyasauce
  • 6 ml Ahornsirup
  • 3 EL Sriracha-Sauce
  • Alle Zutaten vermischen und mit den Pouletstücken in einen Ziplock-Beutel geben. Mindestens 4 Stunden marinieren, besser gleich über Nacht.
  • Unter mehrmaligem Wenden grillieren, dabei mit der übrig gebliebenen Marinade glasieren.

Koriander-Limetten-Poulet

Marinade:

  • 3 Limetten, Zeste und Saft davon
  • 1 grosser Büschel frischer Koriander
  • 5 EL Olivenöl
  • 1/2 EL Honig
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt oder gepresst
  • 1 TL Salz
  • 1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Weitere Korianderzweige und Limettenkeile zum Garnieren
  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren; danach mit den Pouletstücken in einen Ziplock-Beutel geben und bis zu 4 Stunden marinieren.
  • Unter mehrmaligem Wenden grillieren, dabei mit der übrig gebliebenen Marinade glasieren.

Balinese Chicken

Bild: shutterstock

Marinade:

  • 1/2 Sternanis
  • 1 daumengrosses Stück frischer Ingwer, geschält und grob gehackt
  • 1 Chilli
  • 7 Knoblauchzehen
  • 2 EL grüne Currypaste aus dem Glas
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 TL Zimtpulver
  • 60 ml Soyasauce
  • 35ml Apfel- oder Malzessig
  • 5 EL Honig oder (besser) Palmzucker
  • 150 ml Passierte Tomaten
  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren; danach mit den Pouletstücken in einen Ziplock-Beutel geben und 4-8 Stunden marinieren.
  • Unter mehrmaligem Wenden grillieren, dabei mit der übrig gebliebenen Marinade glasieren.

Teriyaki-Spiesse auf die Schnelle

Bild: shutterstock

Marinade:

  • 2,5 dl Sojasauce
  • 150g brauner Zucker
  • 1 EL Sesamsamen
  • 4 EL fein geschnittene Frühlingszwiebel 
  • Alle Zutaten vermischen und mit den Pouletstücken in einen Ziplock-Beutel geben. Mindestens 4 Stunden marinieren, besser gleich über Nacht.
  • Unter mehrmaligem Wenden grillieren, dabei mit der übrig gebliebenen Marinade glasieren.

Hawaii-Huhn in Alufolie

Zutaten:

  • 2 dl BBQ-Sauce
  • Ananasscheiben aus der Dose
  • 2 TL Sojasauce
  • 1 Knoblauch, fein geschnitten
  • 1 rote Peperoni, in Würfel geschnitten
  • 2 kleine Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • Frühlingszwiebeln, zum Garnieren
  • 1 Blatt Alufolie pro Pouletbrust (oder -Keule)
  • Hähnchen jeweils auf die Mitte der Alufolie legen, die Ränder zu einem Päckchen falten, das Gemüse darauf verteilen und 2-3 Ananasscheiben in jede Packung geben.
  • In einer Schüssel BBQ-Sauce, etwas Saft aus der Ananasdose, Sojasauce und Knoblauch verquirlen. Je 2 EL davon pro Packung auf dem Hühnerfleisch verteilen. Rest beseite stellen.
  • Alu-Päckchen schliessen, auf den Grill legen und 13-15 Minuten lang grillen, dabei nach zirka 7 Minuten umdrehen.
  • Die Päckchen vorsichtig öffnen, mit der Reservesauce bestreichen und offen noch 1-2 Minuten weiter garen und mit grünen Zwiebeln garnieren.

Tandoori Grilled Chicken

Bild: shutterstock

Ja, eigentlich werden Tandoori-Gerichte in jenem speziellen, mit Holzkohle geheizten indischen Backofen namens Tandur gebacken ... aber in Tandoori-Marinade eingelegte Poulet-Stücke lassen sich auch herrlich grillieren.

Marinade:

  • 2 EL Ingwer-Knoblauch-Paste (Ingwer und Knoblauch 1:1 püriert)
  • 2 EL Garam Masala
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 TL Chili- oder Cayenne-Pulver
  • 3 Nelken
  • 1 Zimtstange
  • 1 TL Kardamompulver
  • 500 g Naturjoghurt
  • etwas rote Lebensmittelfarbe (fakultativ)
  • Alle Zutaten ausser den Joghurt in einem Mixer pürieren; Joghurt untermischen und eventuell etwas Lebensmittelfarbe; mit Salz abschmecken. Über Nacht marinieren.
  • Unter mehrmaligem Wenden grillieren, dabei mit der übrig gebliebenen Marinade glasieren.

Und natürlich ...

Jamaican Jerk Chicken, Man!

Marinade:

  • 225 g Zwiebeln, geschält und geviertelt
  • 2 Scotch Bonnet Chilis oder Habaneros, halbiert und entkernt
  • 50 g frischer Ingwer, geschält und grob gehackt
  • ½ TL gemahlener Piment
  • 1 EL frische Thymianblätter
  • ½ TL Muskatnuss, gemahlen
  • ½ TL Zimtpulver
  • 1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 120 ml Weissweinessig
  • 120 ml dunkle Sojasauce
  • Alle Zutaten in einem Mixer pürieren und mit den Pouletstücken in einen Ziplock-Beutel geben. Mindestens 4 Stunden marinieren, besser gleich über Nacht.
  • Unter mehrmaligem Wenden grillieren, dabei mit der übrig gebliebenen Marinade glasieren.

Food! Essen! Yeah!

Alle Storys anzeigen
Nochmals: Hol dir den Food-Push aufs Handy!
1. watson-App öffnen oder jetzt downloadeniPhone/Android
2. Aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken
3. Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei FOOD auf «ein» stellen, FERTIG.

And now to something completely different: Dieser Koch kreiert die absurdesten Desserts

1 / 15
Der Koch Ben Churchill kreiert die absurdesten Desserts
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10
30 Jahre «GZSZ»! Hier kommen 9 spannende Fakten zur Vorabend-Soap
Am 11. Mai 1992 lief die erste Folge «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» im Fernsehen an. Zur Jubiläumsfolge haben wir euch neun spannende Fakten zur Kult-Serie zusammengesucht.

Die Soap, die besser unter der Abkürzung «GZSZ» bekannt ist, ist eine der erfolgreichsten Serien im deutschen Fernsehen. Bis heute bringt sie RTL gute Sendequoten ein und war auch bereits Karrieresprungbrett für diverse seines Casts.

Zur Story