DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von der Vorspeise bis zum Dessert – 5 Menüs für den besseren Grill-Abend

02.05.2018, 11:49
Präsentiert von
Branding Box

Big Fat Burger BBQ

  • Entrée: Buffalo Chicken Wings mit Blue Cheese Dip
  • Hauptgang: Cheeseburger mit Jungspinat und Röstzwiebeln
  • Weiterer Hauptgang: Vegetarische Korma-Ceci-Zucchini-Burger
  • Beilage: Violetter Kartoffelsalat
  • Dessert: Zitronensorbet mit Wodka

Buffalo Chicken Wings and Blue Cheese Dip

Bild: shutterstock

Rezept hier.
Buffalo Chicken Wings Rezept (englisch) hier.
Blue Cheese Dip? Der geht so.

Cheeseburger mit Jungspinat und Röstzwiebeln

Bild: shutterstock

Wie bereitet man einen richtig guten Burger zu? Gut, eine Hexerei ist es nicht:

Richtig gutes Rinderhack auftreiben, ein wenig salzen und danach mit den Händen zu Burger in der gewünschten Grösse formen. Es empfiehlt sich, die Burger etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen zu lassen (oder zehn Minuten im Freezer). Beim Grillieren die Grillseite des Burgers jeweils nochmals mit ein wenig frisch gemahlenem Salz und Pfeffer würzen. Nur einmal wenden. Zirka vier Minuten pro Seite sind eine gute Faustregel – je nach Grösse des Burgers und Vorliebe des Essers kann dies aber abweichen.

Die oben gezeigte Version hat Schmelzkäse, Barbecue-Sauce, Röstzwiebeln und Jungspinat mit dabei. Aber die Möglichkeiten sind unendlich:

Und hier kommt ein Vegi-Burger, der schlicht hammer ist:

Korma-Ceci-Zucchini-Burger

Bild: shutterstock

Geschmackstechnisch auf der Achse England-Italien-Indien unterwegs. Ein Geschmackswunder!
Rezept hier (englisch).

Violetter Kartoffelsalat 

Bild: jamie.com

Geht natürlich auch mit normalen, festkochenden Kartoffeln, ... doch die violetten sind halt schon cool.
Rezept hier.

Zitronensorbet mit Wodka

Bild: shutterstock

Rezept? Ein richtig gutes Sorbet kaufen gehen und dieses mit einem Schuss Wodka servieren. Ta-däää.

Gleich geht's weiter mit den Rezepten, vorher ein kurzer Hinweis:

Das Barbecue für Macher.
Die neue Generation Würste! Leckere Grillspezialitäten mit der extra Portion Power. Mit Randen oder Hüttenkäse und Spinat geben sie eine ganz neue Geschmacksrichtung an.
Promo Bild
Promo Bild

Und nun zurück zur Story ...

Asiatisch angehauchte Grillparty

  • Entrée: Garnelen-Satay-Spiesse
  • Hauptgang: Balinese Chicken
  • Beilage: Reisnudelsalat mit Chili
  • Gegrillte Ananas mit Kokosglace

Prawn Satay Skewers

Bild: shutterstock

Rezept hier.

Dazu eiskaltes Bier trinken. Etwas Asiatisches, Tiger Beer, etwa.

Balinese Chicken

Bild: shutterstock

Geht auch im Ofen – doch uns schmeckt's am besten vom Grill!
Rezept hier.

Rice Noodle Doodle Salad

Bild: shutterstock

Ein kalter Nudelsalat mit einem Kick von Fischsauce und Chili!
Rezept hier (englisch).

Gegrillte Ananas mit Kokosglace

Rezept hier

Hot-hot-hot Jamaican BBQ

  • Apéro: Kochbananen-Chips, Bier, Rum and Coke
  • Hauptgang: Jerk Chicken
  • Beilage: Spicy Grilled Corn On the Cob, Jamaican Rice and Peas
  • Dessert: Kokosglace mit Rum

Plantain Chips

Bild: shutterstock

Entweder ihr geht welche kaufen in eurem nächstgelegenen Afrika- oder Asia-Supermarkt, oder ihr macht sie gleich selbst – entweder frittiert (Rezept hier) oder supereinfach in der Mikrowelle (Rezept hier). 

Und dazu trinkt ihr eiskaltes Bier oder einen Rum and Coke, Baby! 

Jerk Chicken

Für alle, die es richtig scharf mögen! Thymian, Piment, Ingwer gehören da rein. Und Zimt, Muskat, Essig, Zwiebeln und je nach Version auch noch anderes. Doch immer dabei: Scotch Bonnet Chilis. Ein Feuerwerk. Ein Traum.
Video-Rezept hier.

Spicy Grilled Corn On the Cob

Bild: shutterstock

Rezept hier (englisch).

Und hier noch die klassische Beilage:

Jamaican Rice and Peas

Bild: shutterstock

Rezept hier.

Kokosglace mit einem Schuss Rum

Bild: shutterstock

Rezept hier ... und vor dem Servieren gebt ihr noch einen Schuss Rum dazu, okay?

Go Greek!

  • Entrée (obwohl hier ist die Reihenfolge nun wirklich unwichtig): Melitzanosalata
  • Hauptgang: Souvlaki, Pita
  • Beilage: Griechischer Salat
  • Dessert: Baklava

Melitzanosalata

Bild: Shutterstock

Alles, was mit Aubergine (The Queen of Vegetables) zubereitet wird, ist grossartig.
Rezept hier. (Statt die in Alufolie gewickelten Auberginen im Ofen zu braten, kann man dieselben in die Grillglut legen, gellet.)

Souvlaki

Bild: Shutterstock

Mit Schweinefleisch kommt es grausam gut ... oder auch mit Lamm. Dazu reicht man Pita oder anderes feines Brot.
Rezept hier.

Choriatiki Salata

Bild: Shutterstock

Braucht keine Erklärung, oder?

Baklava

Bild: shutterstock

Geht in den griechischen oder türkischen Traiteur eures Vertrauens und kauft euch eine Portion. Oder fragt bei der zypriotischen Grossmutter nach. 
Sonst hätten wir hier ein Rezept und hier ein Video.

Steak-lastiges Karnivoren-BBQ ... mit Salat 😉

  • Primo: Salsicce piccanti in ciabatta
  • Secondo: Hohrücken-Steak in Wodka mariniert
  • Contorno: Baby-Spinat-Salat mit Datteln, Mandeln und Pitabrot
  • Dolce: Granita di prosecco e fragole

Salsicce piccanti in ciabatta

Bild: shutterstock

Kauft euch feine Würste beim italienischen Metzger eures Vertrauens – fragt nach quelle piccanti, die scharfe Variante –, grillt sie, halbiert sie längs und esst sie in einem Ciabatta-Brötchen als Sandwich, während ihr darauf wartet, dass die Glut ein wenig heisser wird für das nächste Grillgut, nämlich:

Hohrücken-Steak in Wodka mariniert

Bild: watson/obi

Nigella Lawson macht so etwas Ähnliches – wir hauen's noch auf den Grill: 2-4 Rinds-Hohrückensteaks mariniert man mit 1 TL Meersalz, 2 EL zerstossenen schwarzen Pfefferkörnern, 3 EL feingehacktem italienischem Prezzemolo (Petersilie), 2 EL feingehacktem, frischem Thymian (oder 1 TL getrocknetem Thymian), 3 gepressten Knoblauchzehen, 80 ml Wodka und 60 ml Olivenöl ... und danach will man sein Steak nie wieder anders essen.

Baby-Spinat-Salat mit Datteln, Mandeln und Pitabrot

Vielleicht habt ihr noch etwas Ciabatta übrig – falls ja, könnt ihr das nehmen statt die Pita-Brötchen aus dem Ottolenghi-Rezept. Egal wie, dieser Salat ist unglaublich!
Rezept hier (deutsch) und hier (original).

Granita di prosecco e fragole 

Ein leichtes Dessert für den heissen Sommerabend.
Rezept hier.

Food! Essen! Yeah!

Alle Storys anzeigen

Streetfood aus aller Welt – weil man sich sonst nichts gönnt!

1 / 97
Streetfood aus aller Welt – weil man sich sonst nichts gönnt!
quelle: shutterstock / shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

BMW hat das wahnwitzigste Auto des Jahres enthüllt und wird dafür im Netz gegrillt
Er ist mehr als fünf Meter lang, gut 2,5 Tonnen schwer und sieht wie ein Panzer aus: BMWs 750 PS starker XXL-SUV polarisiert wie kaum ein anderes Auto in diesem Jahr.

Bescheidenheit ist nicht sein Ding: Der BMW Concept XM ist 5,11 Meter lang, 2,20 Meter breit und 1,73 Meter hoch. Das Gewicht? Geschätzt über 2,5 Tonnen. Dazu jede Menge Kanten und scharfe Linien – gepaart mit 750 PS.

Zur Story