DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nicht alle Aphrodisiaka sind harmlos. Von der Spanischen Fliege lässt man besser die Finger. 
Nicht alle Aphrodisiaka sind harmlos. Von der Spanischen Fliege lässt man besser die Finger. Bild: Amazon

Gelobt sei, was geil macht: 36 aphrodisierende Substanzen im Bild

24.01.2018, 20:0725.01.2018, 08:26

Casanova, der berühmteste Liebhaber der Kulturgeschichte, stärkte die Kraft seiner Lenden, indem er Unmengen von Austern schlürfte – so will es zumindest die Legende. Schon immer glaubten die Menschen, dass bestimmte Speisen das sexuelle Verlangen und Vermögen steigern. 

Casanova half seiner Libido mit Austern auf die Sprünge.
Casanova half seiner Libido mit Austern auf die Sprünge.Bild: Pinterest

Und was da alles gegessen und getrunken wurde, in der Hoffnung, das Liebesleben auf Touren zu bringen! Kaum ein Nahrungsmittel wurde nie in diesem Sinne verwendet – sogar die brave Kartoffel galt einst als Aphrodisiakum. Andere Mittelchen, wie etwa die Spanische Fliege, sind da bedeutend weniger harmlos.

Diese Aphrodisiaka fördern angeblich die Lust:

1 / 41
Aphrodisiaka
quelle: wikimeida
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sex

Alle Storys anzeigen

Jeder sechste Schweizer hat weniger Spermien als normal

Video: srf/SDA SRF
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

History Porn Teil LXXXII: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern

Um 1900:

Zur Story