Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

9 Situationen, die du nur kennst, wenn du es hasst, zu telefonieren

16.05.18, 06:30 17.05.18, 04:22

*tüüt* ... *tüüt* ... Hast du schon Angst? Telefonieren ist ein wenig wie Schlager; für grosse Teile der Bevölkerung eine Zumutung. Bereits die Countess Dowager aus «Downtown Abbey» stellte die berechtigte Frage:

«Ist das ein Gerät für Kommunikation oder Folter?» gif: giphy

Zum Glück schreitet die Technik stetig voran und wir müssen immer weniger zum Hörer greifen.

Manchmal kommen wir aber nicht um den technisch vermittelten Sprachaustausch umhin. Deshalb befanden sich wohl alle, die das Telefonieren hassen, schon mal in einer der folgenden Situationen.

Die Hoffnung

bild: watson

So lange noch niemand abgenommen hat, steigt die Hoffnung, dass niemand da ist. So kann man später einfach behaupten, man habe es ja versucht und niemanden erreicht.

gif: giphy

Der Puls

bild: watson

Hast du schonmal im Weltall gegen einen Laser-Drachen gekämpft, in den du heimlich verliebt warst? Wenn ja, dann kannst du dir etwa vorstellen, wie stark das Herz eines Telefon-Hassers klopft, wenn er jemanden anrufen muss.

gif: giphy

Der Spaziergang

bild: watson

Es gibt zwei Sorten von Telefon-Hassern. Diejenigen, die sich ängstlich auf dem Sofa zusammenkrümmen und jene, die halbe Tageswanderungen zurücklegen. Als ob sie so dem Gespräch entfliehen könnten.

gif: giphy

Die Nummern

bild: watson

Ausländische Nummern sind sowieso Werbeanrufe, unbekannte Nummern haben sich verwählt und gespeicherte Kontakte melden sich schon wieder, wenn es wirklich wichtig ist. Deshalb besser warten, bis das Läuten verstummt.

Bereits die Trash-Horrorfilme der 80er warnten vor der Gefahr des Telefon-Abhebens:

Video: YouTube/TrashTrailers

Der Ausweg

bild: watson

Vor jedem Anruf wird sorgfältig geprüft, ob sich die Angelegenheit nicht vielleicht doch per Mail regeln liesse. 

Vielleicht ist auch das Handy gerade zufälligerweise kaputt gegangen.

gif: giphy

Der Ausweg 2

bild: watson

Manchmal musst du darauf vertrauen, dass deine Mitmenschen eine geringere Hemmschwelle haben, als du selber. Wer verliert zuerst die Nerven und geht ran?

gif: giphy

Der Plan

bild: watson

Du überlegst dir angestrengt, was du sagen willst, bevor du einen Hörer auch nur in die Hand nimmst. Improvisation gibt es beim Telefonieren nicht.

gif: giphy

Die Mailbox

bild: watson

Die Mailbox ist dein Freund und Helfer. Niemand muss mit niemandem telefonieren, solange er eine Sprachnachricht aufzeichnen kann. Wundervolle Zeiten. Leider weiss man dann trotzdem nicht wirklich, was man sagen soll.

gif: giphy

Das Smartphone

bild: watson

Du sparst bei deinem Handy-Abo, denn du brauchst das Smartphone für alles Mögliche, nur nicht, um zu telefonieren.

gif: imgur

Und wie drückst du dich vor Telefon-Anrufen? Schreib's in die Kommentare!

Völlig unpassend dazu: Yoda + Staubsauger

Video: watson

Oh shit! 33 Bilder vom Moment, bevor das Desaster eintritt

Hier gibt es noch viel mehr Spass!

Ein bisschen mehr als 14 kleine Freuden des Schweizerseins

11 nicht ganz ernst gemeinte Spartipps für Studenten

präsentiert von

Ein typischer Grillabend – in 7 lustigen Grafiken

präsentiert von

So würde die Welt aussehen, wenn sie von Social Media kontrolliert würde

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

8 Ungerechtigkeiten des Lebens, bei denen du «nie etwas dafür kannst»

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Schluss mit Diskriminierung! So bleibst du als Zürcher in fremden Kantonen unerkannt

9 fiese Streiche, die die Jugend von heute gar nicht mehr spielen kann

Wie du dir dich betrunken vorstellst und wie du wirklich bist

17 Memes, die du nur verstehst, wenn du in zu vielen Gruppenchats bist

What the ...? 14 Bilder, bei denen du dich fragst, was da passiert ist

10 Dinge, die jedem Töff-Anfänger schon passiert sind

präsentiert von

Zur Feier der heiligen Dreifaltigkeit: Hier sind 10 Film-Trilogien für drei Tage frei

9 Gäste-Typen, die du an keiner Hochzeit antreffen willst

21 witzige Zug-Durchsagen, die Pendler tatsächlich genau so zu hören bekamen

8 Strategien, wie du in Meetings vertuschen kannst, dass du nicht vorbereitet bist

10 Tipps, wie du beschäftigt aussiehst, obwohl du am Arbeitsplatz faulenzt

So würden die Freundschaftsbüechli von früher heute aussehen

Haltet durch, Schniefnasen! Hier kommen 10 kleine Freuden des «Heupfnüsels»

Wer beim Hotzenplotz-Quiz keine 5 Punkte schafft, muss ins Spritzenhäuschen

Jedes. Verdammte. Mal. Die 9 ewigen Gesetze des Wanderns

Wie deine Familie nudistisch wird und 12 weitere absurde Wikihow-Artikel

«Say: Chuchichästli!» – 13 Situationen, die jeder Backpacker kennt

11 Phasen, die du an jeder einzelnen Prüfung deines Lebens durchmachst

Muppets mit Menschenaugen sind der Stoff, aus dem Albträume sind

Queen oder Drag Queen? Erkennst du blaues Blut nur an einem Ausschnitt?

18 verrückte Make-Up-Illusionen, die deinen Kopf durchschütteln

Überall nur knutschende Frischverliebte? Keine Angst, wir haben den Notfall-Guide für dich

Kopf hoch! Schau hier, die 13 kleinen Freuden des Montags

Was wurde eigentlich aus den «Scrubs»-Darstellern? Hier kommt die längst fällige Antwort 

Was es bedeutet, frischgebackene Eltern zu sein? Diese 24 Gifs verraten es dir

präsentiert von

Achtung, Frühlingsgefühle! 9 Dinge, die du beim ersten Date besser nicht tust

Eine kleine Kültürgeschïchte des Heävy-Mëtal-Ümlaüts

Die 9 ungeschriebenen Gesetze des Kinobesuchs

Auffahrt? 1. April? Pfff ... 9 Feiertage, die wir wirklich brauchen!

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
66
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
66Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • G. Schlecht 17.05.2018 16:53
    Highlight Und da sind noch die stundenlangen Gespräche mit dem Schwarm, die nie Enden sollten. Gibt's das nicht mehr?
    2 0 Melden
  • Thom Mulder 16.05.2018 23:19
    Highlight WOw, ich bin nicht allein. Immer wenn ich jemandem erklären muss dass Telefonieren ein echtes Übel ist schaut man mich unverständlich an.

    Dabei ist es doch logisch. Ein Mail ist hundert mal besser. Erstens hat man's schriftlich und zweitens verliert man keine Zeit damit jemanden anzurufen der sowieso besetzt oder nicht anwesend ist. Der muss ja dann zurückrufen und tut es natürlich immer im denkbar dümmsten Moment - oder wenn man auf ein Gepsräch gerade überhaupt keine Lust hat was eh meistens der Fall ist.
    8 5 Melden
  • Ohniznachtisbett 16.05.2018 22:43
    Highlight Ich telefoniere gerne.
    5 2 Melden
  • Sarkasmusdetektor 16.05.2018 14:12
    Highlight Und ich dachte immer, das geht nur mir so. Aber Mailbox als Freund? Auf die Mailbox sprechen ist doch der absolut grösste Horror! Das geht eher unter die Kategorie "Glück gehabt, keiner da, schnell wieder auflegen".
    60 1 Melden
  • ThePower 16.05.2018 13:36
    Highlight Kenn ich😂Am schlimmsten ist es, wenn man sich beim Arbeitgeber telefonisch krankmelden muss, denn selbst wenn man wirklich krank ist, macht man sich doch irgendwie immer Sorgen, ob man das genug glaubwürdig rübergebracht hat😂
    64 1 Melden
  • 7Hermione 16.05.2018 10:36
    Highlight Das bin ich - in allen Punkten.....
    32 3 Melden
  • Paesq 16.05.2018 10:25
    Highlight Ihr müsst ja alle gejubelt haben, als ihr den Artikel über Googels neuen Assistent gelesen habt.. Jetzt müsste er nur noch auf Deutsch funktionieren.. ;)
    16 2 Melden
  • Martinov 16.05.2018 09:17
    Highlight Am liebsten habe ich die, die Ihre Voicemail Ansage mit: ...Hallo *pause* ich bin leider nicht erreichbar... beginnen. ich Dann immer so nach dem Hallo: Grüezi da isch *** vode Firma ****. in Gedanken so: you got me!
    31 1 Melden
  • .:|GüggoldKukuk|:. 16.05.2018 09:09
    Highlight Verdammt, nicht mein Tag. Ich telefoniere für mein Leben gerne!

    Kein Kommunikationsmittel ist so direkt und praktisch wie das Telefon.

    Aber leider fürchten sich viele Menschen grundlos vor dem Telefon.

    Ich bin ein Telefon!
    30 14 Melden
    • Thom Mulder 16.05.2018 23:21
      Highlight nicht grundlos, denn Telefonieren ist wirklich für die Katze. Wer erinnert sich dann noch was besprochen oder abgemacht wurde. Im Geschäftsleben ein absolutes No-Go!
      3 5 Melden
  • achsoooooo 16.05.2018 09:03
    Highlight Ich geh lieber persönlich beim Hausarzt vorbei, um einen Termin abzumachen, als anzurufen...
    51 7 Melden
    • Kundendienst. 16.05.2018 10:48
      Highlight Ich komme auch auffällig oft "gaanz zufällig ganz in der Nähe von [anzurufende Person] vorbei" 😂
      21 5 Melden
    • RöschtiPeter 16.05.2018 18:05
      Highlight Kenn ich...
      5 0 Melden
  • cada momento 16.05.2018 08:56
    Highlight Fies!
    Titel gelesen, Punkt. innere Stimme will die heutige Welt der Kommunikation verteufeln, Punkt. bei Nummer 1 voll erwischt werden, Punktpunktpunkt
    13 3 Melden
  • Zwibeli 16.05.2018 08:44
    Highlight Ich telefoniereneinfsch nur dann wenn ich will. Die anderen können mich, anrufen tut mich sowieso kein Schwein.
    7 3 Melden
  • Merida 16.05.2018 08:41
    Highlight Hassen ist für mich das falsche Wort. Ich nenne es eher „Telefonierphobie“. 🤔
    60 6 Melden
  • Pachyderm 16.05.2018 08:40
    Highlight Ich mags vor allem nicht sonderlich angerufen zu werden, weil ich dann nicht selber entscheiden kann wann ich mich mit der Angelegenheit beschäftige. Gerade wenn ich fokussiert am Arbeiten bin, sind Anrufe sehr lästig.

    Und zu Punkt 8: Was ich noch weniger mag als Telefonieren sind diese Sprachboxen. Ich glaube ich hab da noch selten was anderes ans ein "kcht *aufgelegt*" hinterlassen. Da hat man sich zu einem Anruf überwunden , ist überrascht doch keinen zu erreichen und was man dann sagt wird auch noch aufgezeichnet. Nein danke.
    34 5 Melden
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser 16.05.2018 08:39
    Highlight Telefone, die nicht in meiner Whitelist (Adressverzeichnis) stehen, nehme ich aus Prinzip nicht mehr ab. Ausser jemand muss kurz was abklären und ruft gleich zurück.

    Callcenter, und andere mir unbekannte Personen dürfen sich gerne mit meiner Combox unterhalten. Wenn es wichtig ist rufe ich zurück.
    15 4 Melden
    • Zat 16.05.2018 23:29
      Highlight Und ich frage mich immer, für was es eigentlich noch Comboxes braucht. Entweder man ruft auf einen Anruf zurück, oder nicht. Aber zuerst noch irgendwas abhören?
      1 1 Melden
  • a-minoro 16.05.2018 08:39
    Highlight Ich LIEBE es zu telefonieren. Deswegen versuch ich alles iwie per Telefon zu erledigen. The struggle is real...
    16 10 Melden
  • Menel 16.05.2018 08:34
    Highlight Erwischt!!! 😅

    Ich mache mir oft auch Notizen, bevor ich irgendwo anrufe 😆
    63 1 Melden
  • Don't panic! 16.05.2018 08:23
    Highlight Krass wie kontaktscheu und ängstlich die Schweizer sind sich aber gerne weltoffen zeigt da man ja viel reist und so 😂😂
    31 57 Melden
    • de Kari 16.05.2018 11:51
      Highlight Das spiegeln wird nicht gern gesehen, zeigt es doch die eigenen Schwächen auf. Daher wohl die vielen Blitze. Von mir gab's ein Herz
      11 14 Melden
    • Sarkasmusdetektor 16.05.2018 14:22
      Highlight Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Reisen kann man problemlos auch ohne zu telefonieren.
      20 6 Melden
    • Don't panic! 16.05.2018 14:59
      Highlight Natürlich hat das eine mit dem anderen zu tun, die Schweizer sind ja nicht gerade für kommunikative Stärken bekannt, auch nicht im Ausland 😉
      6 1 Melden
    • Das-Malo 16.05.2018 20:19
      Highlight Das stimmt bei mir so definitiv nicht! Ich hasse es zu telefoniere, bin aber abgesehen davon sehr kontaktfreudig. Fremde Personen anzusprechen macht mir gar keine Angst.
      2 2 Melden
  • Fipsomat 16.05.2018 08:09
    Highlight Sind die Anrufverweigerer denn auch diejenigen, die auf ihre Whatsapp Nachrichten eine Antwort innerhalb der nächsten 7 Sekunden erwarten? Da ruf ich lieber an, so kann man alles wichtige in unter einer Minute klären, ohne 13 Tausend Nachrichten zu verschicken. Hassen Anrufhasser eigentlich auch die Sprachnachrichtfunktion von Whatsapp/Telegram/etc.?
    30 10 Melden
    • arriving somewhere but not here 16.05.2018 08:55
      Highlight Jep.
      38 0 Melden
    • Leevi 16.05.2018 09:35
      Highlight Nein die Sprachfunktion liebe ich bei Whatsapp. Ich kann da meine Antworten vorbereiten und nochmals überlegen ob es wirklich das ist, was ich sagen will.
      6 25 Melden
    • lilie 16.05.2018 10:24
      Highlight Hey, wir haben keine unrealistischen Erwartungen an unsere Mitmenschen! Wenn ihr von uns erwartet, innerhalb von 3x Klingeln einen Telefonanruf entgegenzunehmen, lassen wir euch auch gleich viel Zeit, um eine Whatsapp-Nachricht zu beantworten!

      Und wenn mir jemand 13'000 Nachrichten schickt, wird er gesperrt. Weil, mit dem kann ja nur etwas nicht stimmen...
      17 2 Melden
    • Fipsomat 16.05.2018 13:21
      Highlight Nur um das klarzustellen: Ich mag beides, wenn's hurtig gehen muss, kurz anrufen. Ansonsten eine Kurznachricht, so kann der Empfänger selber entscheiden, wann er antwortet.

      Die Sprachfunktion finde ich irgendwie lästig, da man die nicht immer abhören kann (i.e. im ÖV, Büro, oder sonst laute Umgebung). Aber ich sehe auch den Vorteil darin.

      Wer nach 3x Klingeln wieder auflegt, hat wahrscheinlich die gleiche Meinung von Telefonaten wie ihr ;) Und leider gibt es Menschen, die schicken 20 Nachrichten ('hey', 'wie gehts?', etc) anstatt einfach eine längere Nachricht zu schicken, extrem mühsam.
      9 1 Melden
    • Burdleferin 16.05.2018 15:41
      Highlight Ich finde die Sprachnachricht auf WhatsApp anzuhören irgendwie so zeitaufwändig. Ich möchte immer an einem ruhigen Ort sein und ganz entspannt, sonst tue ich mir diese unnatürliche Form der Kommunikation nicht an.
      5 1 Melden
    • Zat 16.05.2018 23:26
      Highlight Nein, Nachrichten können dann beantwortet werden, wann man Zeit dafür hat, von beiden Seiten. Und dann, wann man sich eine Antwort überlegt hat. Ich nehme Antworten gerne auch nach ein paar Tagen entgegen, ausser es geht z.B. um eine Verabredung am selben Abend, aber das ergibt sich ja. WA etc habe ich bewusst nicht, aus div. Gründen.
      2 0 Melden
  • Don't panic! 16.05.2018 07:51
    Highlight Telefonieren ist super, gerade für Termine oder Bewerbungen unabdingbar. Egal ob für Wohnung oder Job, ich bevorzuge IMMER den persönlichen Kontakt oder mindestens ein Telefongespräch. Letzten Monat habe ich Nachmieter für meine Wohnung gesucht und im Inserat "bitte nur zwischen x und y (Zeitspanne) anrufen, keine Emails oder SMS etc." ich hatte trotzdem ca 20 SMS bzw WhatsApp und ca 10 Emails, welche ich alle fröhlich ignoriert habe. 🤭
    31 42 Melden
    • Einloz 16.05.2018 08:14
      Highlight Die Blitzer bestätigen, dass Grafik Nr. 9 stimmt 😉
      10 4 Melden
    • Pond 16.05.2018 08:44
      Highlight okayyyy....
      11 3 Melden
    • Don't panic! 16.05.2018 09:07
      Highlight Grafik 9 bezieht sich auf die Technologie, Kommunikation funktioniert aber in jedem Fall besser und am Telefon. Und vor allem schneller 😉
      4 3 Melden
  • lilie 16.05.2018 07:29
    Highlight Schuldig im Sinne der Anklage in allen aufgeführten Punkten... 🙈

    Ich nehme meistens nicht ab und schreib nachher ein Whatsapp: Oh, sorry, konnte grad nicht abnehmen, was gibts? 😆

    Aber die meisten in meinem Umfeld wissen Bescheid - oder werden rigoros umerzogen auf schriftliche Kommunikation... 😜😁
    55 7 Melden
    • Madeleine Sigrist 16.05.2018 08:32
      Highlight Und ich dachte, ich sei die Einzige mit dem "oh, sorry, konnte nicht"-T(r)ick. 🤫🤭
      40 6 Melden
    • Merida 16.05.2018 08:38
      Highlight Mach ich auch so... 😉
      13 5 Melden
    • JasCar 16.05.2018 09:05
      Highlight Psssssst
      Oh nein, jetzt wissen es alle, dass es gar nicht stimmt...
      8 1 Melden
    • lilie 16.05.2018 10:26
      Highlight Juhu, allen ein herzliches Willkomm im Sorry-Club! 🤗

      Überzeugend lügen zu können ist ein Zeichen hoher Sozialkompetenz. Vor allem, wenn man damit niemandem wehtut. 😊
      14 3 Melden
    • Don't panic! 16.05.2018 15:01
      Highlight Überzeugend lügen ist ein Zeichen charakterlicher Schwäche, aber man kann sich ja alles schönreden 😉
      6 7 Melden
    • lilie 16.05.2018 16:03
      Highlight @Don't Panic: Das mag so sein. Aber Leute, die ihre Schwächen geschickt überdecken können, kommen einfach besser an und haben gemäss Studien auch mehr Freunde. Nicht jeder will immer und jederzeit die nackte Wahrheit hören:

      https://www.zeit.de/zeit-wissen/2014/03/wahrheit-luege-freundschaft
      5 4 Melden
    • Don't panic! 16.05.2018 17:16
      Highlight Ich brauche nicht mehr Freunde, meine kleine handvoll reicht, dafür kann ich mich zu 100% darauf verlassen dass wir ehrlich zueinander sind. Wer die Wahrheit nicht ertragen kann sollte wohl etwas an seiner Persönlichkeit arbeiten, lügen ist Unsicherheit. Viel Glück im Leben!
      4 7 Melden
    • lilie 16.05.2018 20:15
      Highlight @Don't Panic: Danke! Wünsch ich dir auch! ☺
      3 0 Melden
  • Trouble 16.05.2018 07:28
    Highlight Ich habe es immer gehasst, zu telefonieren, aber mittlerweile finde ich es bei der Arbeit nicht mehr schlimm. Das Schlimmste ist - wie in Nummer 2 gezeigt - privat einen Termin zu vereinbaren, sei dies Arzt oder Coiffeur... Ah nein, es geht noch schlimmer: Anrufbeantworter! Dann ist meine Stimme für die Ewigkeit aufgezeichnet. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie jemandem auf den Anrufbeantworter gesprochen.
    34 4 Melden
    • lilie 16.05.2018 10:28
      Highlight Du brauchst dringend diesen Sprachroboter von Google, der für dich Termine verabredet. Der hat sicher auch einen Spruch für den Anrufroboter - oder ruft einfach 100x an, bis jemand abnimmt. ;)
      4 1 Melden
    • Sarkasmusdetektor 16.05.2018 14:17
      Highlight Wenn du das am schlimmsten findest, hast du offenbar nie versucht, eine Frau anzurufen, um sie um ein Date zu bitten...
      3 0 Melden
    • lilie 16.05.2018 15:34
      Highlight @Sarkasmus: Wir lassen uns auch gern persönlich auf ein Date einladen. 😉
      2 0 Melden
  • Nosgar 16.05.2018 07:24
    Highlight Ich muss sagen, dass vieles davon auf mich zutrifft. Telefonieren war schon immer und ist für mich ein Problem. Obs darum geht einen Termin zu vereinbaren oder jemanden wegen eines Inserats zu kontaktieren - immer dasselbe. Wenn irgendwie möglich per Mail oder gleich persönlich.
    Allerdings beschränkt es sich bei mir darauf, wenn ich einen Anruf tätigen muss. Wenn ich angerufen werde, ist es kein Problem.
    21 2 Melden
    • Trouble 16.05.2018 08:58
      Highlight Wenn ich angerufen werde und die Nummer nicht kenne, warte ich, bis es nicht mehr läutet, danach gehe ich googeln... Und rufe dann selten zurück. Wenn's dem andern wichtig ist, soll er sich nochmals melden.
      25 2 Melden
    • Don't panic! 16.05.2018 15:01
      Highlight Trouble, das ist ja reine Zeitverschwendung
      2 3 Melden
  • N. Y. P. 16.05.2018 07:18
    Highlight Geradezu unheimlich, wie Lucas Schmidli uns Schweizer kennt :

    👉Ausländische Nummern sind sowieso Werbeanrufe, unbekannte Nummern haben sich verwählt und gespeicherte Kontakte melden sich schon wieder, wenn es wirklich wichtig ist. Deshalb besser warten, bis das Läuten verstummt.

    Herrlich.
    30 2 Melden
  • N. Y. P. 16.05.2018 07:14
    Highlight Zu Nummer 1

    So lange noch niemand abgenommen hat, steigt die Hoffnung, dass niemand da ist. So kann man später einfach behaupten, man habe es ja versucht und niemanden erreicht.

    Das lässt sich dahingehend optimieren, dass man es nur EINMAL schällen lässt. Sollte dann jemand gleich zurückrufen, war man gerade im Keller, im Bad oder auf dem Mond.
    31 2 Melden
  • Jemima761 16.05.2018 07:06
    Highlight Join the club...
    3 1 Melden
  • nutshell 16.05.2018 07:03
    Highlight Noch übler als telefonieren: Wenn es unerwartet an der Wohnungstür klingelt.
    243 7 Melden
    • Baccara 16.05.2018 09:18
      Highlight Ich bin nie zu Hause. Noch nicht mal dann wenn ich eigentlich wüsste wer klingelt. Darum sage ich Freunden, sie sollen einfach rein kommen, wenn offen ist. Das löst ein grosses Problem.
      3 1 Melden
    • Olly Dubois 16.05.2018 12:06
      Highlight Oh mein Gott stimmt, das hatte ich ja völlig vergessen.
      Zum Glück bellt mein Hund, wenn es klingelt, das schreckt schon mal einige ab. Sonst hilft nur, so zu tun, als ob ich nicht da bin, auch wenn das Auto vor der Tür steht und das Licht an ist.
      Unwürdig, aber immer noch besser, als an die Tür zu gehen.
      8 0 Melden
    • deltron 16.05.2018 12:24
      Highlight Oder wenn dich jemand anruft und du den Namen nicht verstehst...👿"gopfetorireddochlangsamunddütlich"
      3 0 Melden
    • Zat 16.05.2018 23:38
      Highlight OH JA, genau! Ich hasse Spontanbesuche. Die erwischen mich immer in den blödesten Momenten. Leider funktioniert 'ich bin nicht da' überhaupt nicht, wenn man Kinder hat. 1. Will ich sie weder lügen noch mich später ihnen oder dem Besuch erklären müssen, 2. Ist unsere Wohnung so hellhörig, dass man uns schon von Anfang an hört, oder spätestens beim aufgeregten 'Es hat geklohooopft/gekliiiingeeelt, bei uuuhuuuns!'. Zurück zu Punkt eins.
      2 0 Melden
  • Butschina 16.05.2018 06:51
    Highlight Ich habe zwar in einem CallCenter gearbeitet (keines mit Werbe- oder Umfrageanrufen, das könnte ich nicht) und sogar Spass dabei gehabt, privat hasse ich jedoch telefonieren. Den Menschen schaue ich bei Gesprächen lieber ins Gesicht.
    Wer ein Telefonmuffel ist, sollte dies vor allem in seinem Umfeld entsprechend kommunizieren. So ist das Verständnis deutlich grösser.
    Ein lautloses Telefon schützt effizient vor Anrufen. Wann ich zurückrufen werde, kann ich selbst planen.
    95 6 Melden
  • Lindaa 16.05.2018 06:40
    Highlight Ich HASSE es zu telefonieren. Deswegen versuch ich alles iwie mit Mails zu erledigen. The struggle is real...
    217 15 Melden
    • Leevi 16.05.2018 09:33
      Highlight Ich bin so froh, dass man Kundendienste von diversen Firmen mittlerweile auch per Chat kontaktieren kann. Finde das viel entspannter :)
      13 1 Melden
    • RöschtiPeter 16.05.2018 09:51
      Highlight Und ich dachte wirklich das geht nur mir so...
      10 0 Melden
    • karl_e 16.05.2018 15:25
      Highlight und ich hab gedacht, ich sei der einzige...
      5 0 Melden

Wir haben Uno unser Leben lang falsch gespielt! 😱

Du lebst dein Leben nach deinen eigenen Regeln? Dann wirst du erstaunt sein, was im Regelheft von Uno eigentlich steht.

Sie ist die meistgefürchtete Karte im Uno-Universum:

Der Spieler, der über diese mächtige Karte verfügt, bestimmt nicht nur die darauf folgende Farbe, er zwingt seinen Nachfolger dazu, nicht weniger als 4 Strafkarten aufzunehmen und seinen Zug auszusetzen.

Und das Schlimmste: Er kann die Karte, so wie die Wunschkarte, jederzeit spielen, da sie keine bestimmte Farbe hat.

Oder?

ODER?!

FALSCH! Denn laut den offiziellen Uno-Regeln darf man die +4-Karte nur dann spielen, wenn man keine andere Karte …

Artikel lesen