Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Echt witzig! Arsenal und Barça liefern sich vor ihrem CL-Duell einen irren Twitter-Fight um das schönste Tor von Thierry Henry

Die Herausforderung könnte grösser nicht sein: Im Champions-League-Achtelfinal trifft Arsenal am Dienstagabend auf Titelverteidiger Barcelona. Doch bereits am Tag vor dem grossen Duell müssen sich die «Gunners» wehren.

22.02.16, 21:52 23.02.16, 07:18


Thierry Henry ist zweifellos eine der grössten Arsenal-Legenden aller Zeiten. Mit 228 Toren in 368 Spielen ist der französische Stürmer noch immer Rekordtorschütze des Vereins aus Nord-London. Mit ihm holten die «Gunners» 2002 und 2004 ihre letzte beiden Meistertitel und spielten sich 2006 bis in den Champions-League-Final, wo man am FC Barcelona scheiterte.

Dass Henry 2007 zu den Katalanen wechselte, um dort 2009 doch noch in der «Königsklasse» zu triumphieren, haben sie ihm bei Arsenal längst verziehen. Schliesslich kehrte er 2012 für ein kurzes Gastspiel zu den «Gunners» zurück.

Keine Frage: Bei Arsenal war Thierry Henry am erfolgreichsten.
bild: Twitter

Dass der FC Barcelona aber ausgerechnet Henry als Zündschnur fürs Anheizen auf das morgige Achtelfinal-Hinspiel-Duell in der Champions League missbraucht, geht dann doch zu weit. Und so entsteht am Montagnachmittag ein amüsanter Twitter-Fight, für welches Team Henry wohl das schönste Tor erzielt hat:

Die Barça-Eröffnung: «Er war ein Star bei Barcelona und Arsenal, aber hier ist Thierry Henry von seiner besten Seite für uns.»

Das lässt Arsenal nicht auf sich sitzen: «Nicht schlecht, FC Barcelona. Aber was ist mit diesem Henry-Klassiker für Arsenal?»

Barça legt wieder nach: «Das war Thierry Henry von seiner besten Seite. Aber habt ihr das schon einmal gesehen?»

Der nächste Arsenal-Konter: «Hervorragend... Aber wir können mit diesem unglaublichen Tor im Highbury noch einen drauflegen.»

Barças nächste Antwort: «Wow! Das waren mitreissende Moves. Passt auf morgen, so können wir auch so skoren. Oder so ... »

Arsenal setzt noch einmal einen drauf: «Nun, Thierry Henry war schon immer ein Mann mit einer Vorliebe fürs Spektakuläre.»

Danach lässt es Barça gut sein. Schliesslich kann Henry am Dienstagabend weder für Barcelona noch für Arsenal treffen. Der Franzose mischt sich übrigens nicht in den Twitter-Fight ein, einen kleinen Tipp, wie der Klub seines Herzens – es ist natürlich Arsenal – den Titelverteidiger schlagen kann, hat er aber doch auf Lager.

«Arsenal muss akzeptieren, dass man wahrscheinlich nur 30 Prozent Ballbesitz haben wird und sehr effizient sein muss, wenn man den Ball bekommt», schreibt der 38-Jährige in seiner Kolumne in der englischen Zeitung «The Sun».

«Die ganze Mannschaft muss als eine Einheit verteidigen und die Flügelspieler müssen reinhauen und auch in der eigenen Hälfte mitspielen. Sie müssen mutig sein. Sie müssen kompakt stehen, auf Konter spielen und jedes Mal treffen, wenn sie in den Strafraum kommen.» Eigentlich ein Aufgabe für den guten, alten Thierry Henry. 

Thierry Henry – seine 10 allerschönsten Tore

YouTube/WeSpeakFootball

Erfolgreiche Trios des FC Barcelona

Das ist der moderne Fussball

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Der Videobeweis kommt auch in der Super League – die Frage ist nur wann und wie

Wer noch immer nicht recht wusste, was Büne mit «Pussy-Fussball» meinte: Genau DAS hier

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Diese Elf kostet mehr als eine Milliarde, aber kennst du die Top 10 für jede Position?

Der Moment, in dem ich den allerletzten Glauben an den ehrlichen Fussball verlor

Scheichs, Tormusik oder Wappenküsser – 16 Dinge, die schleunigst wieder aus dem Fussball verschwinden sollten

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • swissgooner 23.02.2016 08:32
    Highlight Auch mit Alexis Sanchez ist ein Spieler auf dem Platz, der mit beiden Trikots in der CL bereits aufgelaufen ist! Mal sehen, ob er was zu Stande bringt gegen seine Ex-Teamkollegen! Hoffen wir auf ein interessantes Spiel!
    6 0 Melden

YB ist gefangen im Niemandsland

Zwei Spiele, null Tore, null Punkte, aber ganz viel Ernüchterung: Das ist die Zwischenbilanz von YB in der Champions League. Die internationalen Auftritte stehen in starkem Kontrast zur Dominanz in der nationalen Meisterschaft.

Eine Tabelle lügt nicht. Nüchtern bilden Zahlen, schön in Kolonnen geordnet, die Wahrheit ab. Aber welche Wahrheit sehen wir, wenn wir die Zahlen der Berner Young Boys studieren?

9-0-0 lautet eine Zahlenreihe.0-0-2 eine andere.

32:6 lautet eine andere Zahlenreihe.0:6 eine andere.

In der Super League nimmt YB die Rolle des dominierenden Herrschers ein. Zwölf Punkte Vorsprung nach dem ersten Viertel der Saison! In der Champions League hingegen sind die Gelb-Schwarzen bei ihrer ersten Teilnahme …

Artikel lesen