Hochnebel
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Syrien

Einigung über Abzug von Rebellenkämpfern aus Aleppo erzielt

epa05675594 A man walks next to a destroyed building one day after a ceasefire was announced, at al-Mashhad neighborhood in the rebel-held part of Aleppo, Syria, 14 December 2016. Syrian Observatory f ...
Ein Mann geht an einem zerstörten Gebäude im Osten Aleppos vorbei.Bild: STRINGER/EPA/KEYSTONE

Einigung über Abzug von Rebellenkämpfern aus Aleppo erzielt

15.12.2016, 07:3915.12.2016, 11:03

In Syrien ist nach Angaben eines ranghohen Militärvertreters eine Einigung über den Abzug von Rebellenkämpfern aus Aleppo erzielt worden. Der Vertreter sagte der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag, die Vorbereitungen dafür liefen bereits.

Der Regierungsvertreter machte aber keine Angaben zu Zivilisten, die den Aufständischen zufolge ebenfalls ab Donnerstagmorgen die Stadt verlassen sollten. Einwohner warteten auf den Beginn der geplanten Evakuierung. Menschen versammelten sich nach Sonnenaufgang bei winterlichen Temperaturen auf den Strassen, wie Einwohner aus Ost-Aleppo der Nachrichtenagentur DPA berichteten.

Aus regierungsnahen Medienkreisen hiess es, Busse zum Transport der Menschen seien unterwegs. Das internationale Komitee vom Roten Kreuz erklärte, es sei von den Parteien gebeten worden, Verletzte aus Ost-Aleppo zu bringen. Ambulanzen ständen zur Versorgung der Menschen bereit.

Buses wait to evacuate people from a rebel pocket in Aleppo, in the government-controlled al-Hamadaniah Stadium of Aleppo, Syria December 14, 2016. REUTERS/Omar Sanadiki
Mit diesen Bussen sollen Zivilisten aus der Stadt gebracht werden.Bild: OMAR SANADIKI/REUTERS

Kämpfe abgenommen

Aktivisten berichteten am frühen Morgen zugleich, die Kämpfe hätten abgenommen. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete jedoch, es habe in der Nacht Gefechte zwischen Regime und Rebellen gegeben.

Mehrere Rebellenmilizen hatten am Mittwochabend über eine neue Waffenruhe berichtet, die im Laufe der Nacht in Kraft treten sollte. Die ersten Verletzten und Zivilisten sollten die von der Opposition gehaltenen Viertel demnach in den Morgenstunden verlassen.

Die aufseiten der Regierung von Bashar al-Assad kämpfende schiitische Hisbollah-Miliz bestätigte dann in der Nacht in ihren Medien die Einigung und den anstehende Abzug der Rebellen aus Ost-Aleppo. Dieser solle «in den kommenden Stunden» beginnen, hiess es.

Offenbar hatte es eine Einigung über den Abzug von Zivilisten aus den von Rebellen belagerten Orten Fua und Kafraja im Nordwesten Syriens. Fua und Kafraja werden vor allem von Schiiten bewohnt. (sda/afp/dpa)

Aleppo ist ein Trümmerfeld 

1 / 17
Aleppo ist ein Trümmerfeld (Update 13.12.16)
quelle: ap/ap / hassan ammar
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Syrien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Furchterregend»: Neuseelands grösste Stadt Auckland unter Wasser

Nach massiven Regenfällen mitten im neuseeländischen Sommer stehen weite Teile der grössten Stadt Auckland unter Wasser. Die Bürger der Metropole auf der Nordinsel mit 1.6 Millionen Einwohnern wurden vom Zivilschutz aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen.

Zur Story