Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das perfekte Sommer-Dessert: Eiskalter Bananen-Kirschen-Kuchen

bild: nadia damaso

Die Schokowirbel machen ihn zum Kunstwerk.

nadia damaso

Ich war schon immer Fan von «Raw Cakes», einer Art Eiskuchen. Für den Sommer ist das genau das Richtige. Ein weiteres Plus ist, dass man den Cake im Tiefkühler auf­bewahren und Kuchenstücke einzeln entnehmen kann, so wie man Lust hat! Der Boden besteht hauptsächlich aus Nüssen und Datteln und die Creme darauf aus einem Mix von Bananen, Joghurt und Nüssen. Kein Zucker, kein Mehl, keine Butter, kein Rahm. Rohe Kuchen machen genauso süchtig, wenn nicht noch süchtiger als traditionelle Kuchen!

Nadia Damaso ist ... 

... eine 20-jährige, passionierte Foodbloggerin. Mit ihrem ersten Buch «Eat better, not less» landete sie direkt einen Bestseller – und will mit ihren kreativen Essens-Kreationen auch in deine Küche. Oder in ihren Worten: «Ich möchte euch zeigen, wie viele tolle Möglichkeiten es gibt, einfach und schnell gesunde, sättigende und zugleich köstliche Gerichte zu kreieren!»

«Eat Better Not Less» >>
Nadia auf Instagram >>

Bild

Für eine Kuchenform von 20 Zentimetern Durchmesser

Boden/«Teig»

Belag

Kirschcreme/Überzug

Wie es am Schluss in etwa aussehen sollte:

Bild

bild: nadia damaso

Und so wird's gemacht:

1: Für den Kuchenboden Wasser aufkochen, Datteln darin etwa 5 Minuten einweichen. Abtropfen lassen. Alle Zutaten cuttern/mixen, bis man eine klebrige Masse hat. Sie sollte von Hand leicht zu einem Ball geformt werden können. Falls der «Teig» zu trocken ist, etwas Wasser, wenn er zu nass ist, etwas gemahlene Mandeln zugeben.

2: Kuchenform mit Backpapier auslegen, «Teig» in der Form gleichmässig verteilen und andrücken.

3: Für den Belag Bananen in Scheiben schneiden und mit den übrigen Zutaten zu einer glatten Creme pürieren.

4: Für den Überzug alle Zutaten zu einer glatten Creme pürieren.

5: Bananencreme auf dem Boden verteilen, Kirschcreme kreisförmig darüberträufeln und mit einer Gabel mehrmals kreuz und quer durchfahren, sodass ein wirbelförmiges Muster entsteht. Kuchen 1 Stunde in den Tiefkühler stellen.

6: Eiskuchen aus Tiefkühler nehmen. Kirschen darauflegen. Schwarze Schokolade im Wasserbad schmelzen, mit einem Esslöffel über den Kuchen träufeln. Mindestens 1 Stunde in den Tiefkühler stellen.

7: Vor dem Servieren etwa 10 Minuten antauen lassen. 

Augen zu und geniessen!

Schokolade – weil man sich an ihr einfach nicht satt sehen kann!

Immer noch Hunger? Guck mal hier:

Ich habe das hipsterigste Gericht der Welt gekocht und bin begeistert

Link zum Artikel

16 britische Desserts, die einfach nur «BOAH, GEIL!» sind

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Ich ging vegan essen – also, Sachen, die Veganer gerne essen. Es kam nicht gut

Link zum Artikel

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Zum World Vegetarian Day: 8 Vegi-Rezepte, die ich immer wieder koche 

Link zum Artikel

Wetten, du weisst nicht, wie viel diese Lebensmittel vor 50 Jahren gekostet haben?

Link zum Artikel

Fertig mit Fake-American-Food! Emilys Experten-Kommission rechnet ab

Link zum Artikel

15 leckere Supermarkt-Produkte, die ihr von den Frankreich-Ferien heimnehmen solltet

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

WAS zum Geier ist denn DAS? Hier kommt das grosse internationale WÄH-Quiz!

Link zum Artikel

Hier wird die watson-WM-Wurst gemacht (natürlich von Food-Gott Baroni himself)

Link zum Artikel

Die besten Rezepte für Salatsaucen – von 6½ Profis

Link zum Artikel

Guck – hier sind 8 Sandwiches, die du dir mal gönnen solltest. Gern geschehen!

Link zum Artikel

Ich habe einen CBD-Burger gegessen und war danach komplett verpeilt

Link zum Artikel

13 basic Food-Skills, die du langsam beherrschen solltest

Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Link zum Artikel

Wenn du dieses gepfefferte Quiz bestehst, klopft dir Gewürzonkel Baroni auf die Schulter

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Hol dir den Food-Push aufs Handy! Mmmh, jaaaaa, du willst ihn!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen
Link zum Artikel