Leben
Populärkultur

7 spannende Facts aus der Welt von Hollywood und Rock 'n' Roll

7 spannende Showbiz-Facts, die dich zu einem 700 % spannenderen Gesprächspartner machen

Das mit der «American Beauty»-Hand, etwa. Oder dem glatzköpfigen 007. Das und noch fünf weitere skurrile Tatbestände aus der Geschichte der Populärkultur, die gerne mal übersehen werden.
01.04.2024, 19:43
Oliver Baroni
Folge mir
Mehr «Leben»

Das ist die Hand von Christina Hendricks, da auf dem «American Beauty»-Poster.

mad men christina hendricks

Spätestens seit ihrer Rolle als Joan Holloway in «Mad Men» (2007–2015) ist Christina Hendricks eine weltbekannte Schauspielerin. Doch ihr erster prominenter Auftritt im Business war ... etwas anders:

american beauty filmposter kevin spacey annette bening
hollywood
Bild: imdb

«Ich arbeitete früher als Model, und einer der Jobs, die ich bekam, war für ein Filmplakat. Es gab zwei Models, mich und Chloe Hunter, ebenfalls eine Schauspielerin», so Hendricks, die das Geheimnis erst 2019 auf Instagram lüftete. «Und wir machten verschiedene Versionen von ihrer Hand und ihrem Bauch, und meinem Bauch und ihrer Hand, und meiner Hand und so weiter. Schliesslich gewann meine Hand und ihr Bauch. Für mich war es einfach ein ganz normaler Job, ich war dankbar dafür. Verdient habe ich wahrscheinlich hundert Dollar oder so. Ich hatte keine Ahnung, um welchen Film es sich handelte. Später sah ich das ‹American Beauty›-Plakat und dachte: ‹Hey, das ist meine Hand!›»

Meryl Streep war an jenem crazy Beatles-Stadion-Konzert.

U.S. actress Meryl Streep addresses a news conference for her movie 'A Prairie Home Companion' at the 56th Film Festival Berlinale in Berlin, Germany, Sunday, Feb. 12, 2006. The festival is  ...
Bild: AP

Ihr wisst, welches: jenes Konzert im Shea Stadium in Queens, New York City, im Jahr 1965, wo die Beatles vor Zehntausenden Fans auftraten, und weder das Publikum noch die Musiker die Songs hören konnten, die sie spielten, so laut war das Gekreische.

(Original Caption) This is a general view of fans attending a Beatles concert, at Shea Stadium, circa 1965.
Bild: getty

O-Ton Meryl Streep: «Nachdem ich drei Tage lang geheult und dann versprochen hatte, die nächsten vier Jahre den Abwasch zu machen, gaben meine Eltern nach und liessen mich zum ersten Mal nach New York fahren, um diese neue englische Band zu sehen, von der wir alle so begeistert waren. Ich sass in der 116. Reihe und hatte einen besseren Blick auf New Jersey als auf die winzige Bühne, die im Mittelfeld aufgebaut war. Aber so unvergesslich, wie die Worte ihrer Songs in mein Herz geschrieben sind, werde ich niemals den Anblick dieser vier Jungs vergessen, die über den Rasen zur Bühne rannten.»

Feb. 22, 1964 - New York, NY, U.S. - The Beatles: JOHN LENNON, GEORGE HARRISON, RINGO STARR, PAUL MCCARTNEY at Shea Stadium before 60,000 fans. February 2004 marks the 40th Anniversary of Beatlemania  ...
Bild: imago stock&people

«Ich hatte ein Schild, auf dem geschrieben stand: ‹I love you forever, Paul› ... Aber ich glaube, er hat es nicht gesehen.»

Der Leadgitarrist der Rolling Stones ertrank im Swimmingpool von Winnie-the-Pooh.

brian jones rolling stones 1965 chelsea london http://rollingstoned.tumblr.com/page/256
Bild: rollingstoned.tumblr
poohsticks winnie the pooh piglet christopher robin earnest h. shepherd a.a. milne kinderbuch http://www.countryendeavours.com/days-out-winnie-the-pooh-walk-pooh-corner-shop-east-sussex/
Bild: countryendeavours.com

Schriftsteller A. A. Milne, Autor der Winnie-the-Pooh-Kinderbücher, wohnte mit seinem Sohn Christopher (jap, dem Christopher Robin der Pooh-Bücher) auf einem hübschen Landanwesen mit viel Umschwung in der südenglischen Grafschaft Sussex namens Cotchford Farm. Dieses Haus und das Anwesen mit dazugehörigem Waldstück waren auch die Inspiration hinter den Pooh-Geschichten (worin u. a. zahlreiche Landschaftsmerkmale haargenau beschrieben werden). Ende der Sechzigerjahre gehörte das Haus Rolling-Stones-Gründungsmitglied Brian Jones, der dort am 3. Juli 1969 unter mysteriösen Umständen im Swimmingpool ertrank.

Sean Connery trug ein Toupet in allen Bondfilmen.

A member of the crew combs Scottish actor Sean Connery's hair on the set of the James Bond film 'Diamonds Are Forever', USA, May 1971. (Photo by Anwar Hussein/Getty Images)
Bild: Hulton Archive

Sean Connery begann bereits in jungen Jahren, seine Haare zu verlieren. So trug Connery vom ersten Bondfilm an («Dr. No», 1962) ein Haarteil. Dank der soliden Arbeit der Make-up-Teams in jedem seiner sieben James-Bond-Filme fiel es niemandem auf.

Sean Connery - Scottish actor seen here with his wife actress Diane Cilento at a reception - 29th October 1969. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY UnitedArchives01032180
Bild: imago

Seine damalige Ehefrau, die australische Schauspielerin Diane Cilento (Foto oben), beschrieb es so: «Ach, es gibt nichts Erotischeres, als meinem Mann den Rücken zu rasieren, während er in der Badewanne sitzt und sein Haarteil montiert, damit er dann losgehen und vor laufender Kamera andere Frauen beglücken kann.»

Elvis wusste anfänglich nicht, wie man Messer und Gabel benutzt.

May 1, 1967 - Las Vegas, NV, U.S. - The undisputed King of Rock n Roll, ELVIS PRESLEY, pictured during his wedding with PRISCILLA BEAULIEU. A white southerner who singing blues laced with country and  ...
Bild: imago

Elvis Presley, the King of Rock 'n' Roll, Besitzer von nicht nur einem, sondern gleich zwei Flugzeugen mit vergoldeten Toilettensitzen, kam ursprünglich von ganz unten. In jungen Jahren in Tupelo, Mississippi, war Elvis' Familie derart bitterarm, dass der Hunger ein ständiger Begleiter war. Im BBC-Dokfilm «The Burger and the King – the Life and Cuisine of Elvis Presley» wird berichtet, dass Fleisch bestenfalls in Form von im Wald geschossenen und zu Hause gebratenen Eichhörnchen auf den Tisch kam.

This file photo shows Elvis Presley (left) and Ann Margaret (right) in a scene from the 1964 Hollywood film "Viva Las Vegas". The musical/romance was one of Ann Margaret's early films,  ...
Bild: AFP

Die in Kinderjahren erlebte Mangelernährung war wohl einer der Gründe, weshalb der King zeitlebens ungebändigten Appetit auf kalorienreiche Gerichte zeigte (frittierte Peanut-Butter-Bananen-Sandwiches, irgendwer?). Und auch der Grund, weshalb, auf der allerersten Tournee, seine Mitmusiker feststellten, dass er noch nie zuvor ein Steak mit Gabel und Messer gegessen hatte. «Er hatte dies noch nie gemacht. Wir mussten es ihm beibringen», so Gitarrist Scotty Moore.

«Game of Thrones»-Umhänge waren Ikea-Teppiche.

Die urigen Umhänge der Nachtwache in «Game of Thrones» wurden aus Ikea-Teppichen hergestellt. Die Kostümabteilung der Serie kaufte sich eine Palette der preiswerten Teppiche, schnitt sie etwas ein, färbte sie und – tadaa! – schon waren da die ikonischen Umhänge der Nachtwache.

game of thrones night watch
Bild: hbo

Wenn du also ein Halloween-Kostüm kreieren willst (oder Mitglied einer Pagan-Metal-Band bist), dann bist du bei Ikea genau richtig. Hey, Ikea hat gleich selbst eine Anleitung dazu geliefert:

ikea game of thrones umhang
Bild: ikea

Charles Manson schrieb einen Beach-Boys-Song.

FILE - In this 1969 file photo, Charles Manson is escorted to his arraignment on conspiracy-murder charges in connection with the Sharon Tate murder case. Authorities say Manson, cult leader and maste ...
Bild: AP/AP

Über die musikalischen Ambitionen von Massenmörder Charles Manson ist einiges bekannt. Doch es wird gemunkelt, dass einige Verbindungen zwischen ihm und Mitgliedern der Musikszene Hollywoods viel enger und viel freundschaftlicher waren als angenommen. So weiss man, dass 10050 Cielo Drive in Hollywood – Schauplatz des brutalen Mordes an der hochschwangeren Schauspielerin Sharon Tate und deren Freunde Abigail Folger, Wojciech Frykowski, Steven Parent und Jay Sebring am 9. August 1969 – vormals die Wohnadresse von Musikproduzent Terry Melcher war.

FILE - This Aug. 9, 1969 file photo shows the body of actress Sharon Tate being taken from her rented house on Cielo Drive in the Bel Air Estates area of Los Angeles. Cult leader Charles Manson, who d ...
Bild: AP/AP

Manson hatte auch bei Melcher mehrmals vorgespielt, in der Hoffnung, einen Plattendeal zu bekommen. Schlussendlich lehnte Melcher ab. Weniger bekannt ist, dass Melcher ein gern gesehener Gast bei der Manson-«Family» (so nannte sich die sektenähnliche Gruppe junger Frauen und Männer um Charles Manson) war und offenbar mit dem damals 15-jährigen Family-Mitglied Ruth Ann Moorhouse eine sexuelle Beziehung einging (höchstwahrscheinlich durch Manson initiiert).

Einander vorgestellt wurden Melcher und Manson durch ihren gemeinsamen Freund Dennis Wilson, Schlagzeuger der Beach Boys. Letzteren verband eine engere Freundschaft mit dem späteren Massenmörder – Manson wohnte eine Weile lang in Wilsons Haus. Demzufolge war Manson öfters bei den Gebrüdern Wilson der Beach Boys (Gitarrist Carl und Songwriter und Produzent Brian) zugegen, um seine Songs zu verhökern. Und so kam es, dass die Beach Boys anno 1968 der Charles-Manson-Song «Never Learn Not to Love» aufnahmen.

Der ursprüngliche Titel lautete «Cease to Exist». Manson war bei der Aufnahme davon anwesend, nahm aber nicht daran teil. Brian und Dennis Wilson überarbeiteten den Song gründlich und erweiterten das Arrangement erheblich. Manson zeigte sich von den musikalischen Änderungen unbesorgt, war aber verärgert darüber, dass sie seinen Text verändert hatten. Auf dem Platten-Release wurde der Song Dennis Wilson zugeschrieben. Nach Aussage von Dennis hatte Manson seine offiziellen Autorenrechte freiwillig gegen eine Geldsumme und ein Motorrad eingetauscht. Bandtechniker Stephen Desper erinnert sich jedoch, dass die Band Mansons Namen als Vergeltung weggelassen hatte für den Diebstahl ebendieses Geldes und des Motorrads.

Bonus-Fake-Fact!

Charles Manson machte mit beim Casting für The Monkees. Er kam gar bis in die allerletzte Bewerbungsrunde.

THE MONKEES, from left: Davy Jones, Mickey Dolenz, Peter Tork, Mike Nesmith, 1966-1968 Ref:TSDMONK EC007 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xx TSDMONK EC007
Bild: imago

Diese viel zitierte Urban Legend ist widerlegt durch die simple Tatsache, dass damals, im November 1965, als die Castings für die TV-Show und Rockband stattfanden, Manson noch inhaftiert war wegen früherer Vergehen. Man nimmt an, dass die Monkees-Bandmitglieder Mickey Dolenz und Davy Jones scherzhaft das Gerücht in die Welt setzten.

Musik

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Sexheftli, Mathe-Prüfungen und Liebesbriefe: Was man alles so in alten Plattenhüllen findet
1 / 28
Sexheftli, Mathe-Prüfungen und Liebesbriefe: Was man alles so in alten Plattenhüllen findet
Was die Leute früher alles in LP-Hüllen so versteckten ... und mit der Zeit vergassen! Alles einzusehen im grossartigen Instagram-Feed thingsifoundinrecords: Ein «interessantes» Blatt in dieser LP der Surfaris ...
quelle: instagram/thingsifoundinrecords / instagram/thingsifoundinrecords
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Beatles: Eine Wiedervereinigung mit viel Emotionen
Video: srf
Das könnte dich auch noch interessieren:
6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tsherish De Love aka Flachzange
01.04.2024 20:21registriert September 2020
Die erste weibliche Stuntfliegerin der deutschen Filmgeschichte war Beate Uhse.
511
Melden
Zum Kommentar
6
Spekulationen um den Tod von Schauspieler Cole Brings Plenty – war es ein Hassverbrechen?

Cole Brings Plenty, ein 27-jähriger Schauspieler, der durch seine Rolle in «1923» bekannt wurde, wurde vergangene Woche in einem Waldgebiet in Kansas entdeckt, nachdem er mehrere Tage vermisst wurde. Sein Tod wurde von der Polizei wie auch von seiner Familie bestätigt.

Zur Story