Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nirgends kannst du in der Schweiz besser chillen als an diesen 15 Orten

Präsentiert von

Markenlogo

Du suchst Erholung in der Schweiz? Dann besuche einmal diese Orte – du wirst glauben, du warst eine Woche in den Ferien. Mindestens.

Etang de la Gruère JU

Etang de la Gruere

bild: instagram/rogg4n

Nein, das ist kein Photoshop-Bild aus den einsamen Wäldern und Seen Kanadas. Es ist einfach der Etang de la Gruère im Jura. Wow. Zu erreichen übrigens von Saignelégier aus. 

Montreux VD

Bild

bild: instagram/nadiaaa5

Mediterranes Feeling in der Schweiz? Ab an den Genfersee! Am besten bei Montreux. Durch den Stadtpark am Ufer schlendern, ein Glacé geniessen und vielleicht eine kleine Abkühlung im See.

Gleich geht's weiter mit den bezaubernden Schweizer Orten, vorher ein kurzer Hinweis:

Chillen ist gut, mit Somersby ist’s besser.

Egal, wo du gerade bist – ein kühles Somersby erfrischt dich und holt dich raus aus der Hektik des Alltags. Geniesse Somersby und geniesse das Leben, am besten zusammen mit Freunden.

Und nun reisen wir weiter nach ...

Lützelau SZ

Lützelau

bild: Instagram/marynka_111

Die Insel Lützelau (altmodisch für «kleine Insel») vor Rapperswil bietet im Sommer Erholung pur. Per Schiff von Rapperswil aus erreichbar. Wer will, kann die rund 1,5 Kilometer auch im Pedalo zurücklegen, was allerdings etwas Kondition benötigt. Auf der rund 300 Meter langen und 150 Meter breiten Insel gibt's einen Campingplatz, Grillstellen und ein Restaurant. Die Insel und die Uferzone stehen teilweise unter Naturschutz. Rund um die Insel ist der Zürichsee nicht sonderlich tief, was zum Baden einlädt.

Lützelau

bild: Instagram/realview.ch

Übrigens: Auf der Insel Ufenau gleich daneben (im Bild oben die hintere Insel) weiden im Frühling und Herbst jeweils einige Wochen Kühe. Sie werden per Schiff rübergefahren. Es ist also eigentlich die einzige «Alpfahrt» der Schweiz per Schiff.

Seealpsee AI

Seealpsee

bild: instagram

Einer der schönsten Bergseen der Schweiz liegt im Alpstein. Der Blick zum Säntis lässt träumen und Wanderwege führen in alle Richtungen. Am besten geht man schon am frühen Morgen hin, wenn die Stimmung noch etwas Mystisches hat. Später am Tag kann es sonst sehr viele Mitgeniesser haben.

Auf der Reuss zwischen Bremgarten AG und Gebenstorf

Reuss

bild: instagram/eliasrupp

Mit dem Gummiböötli auf die Reuss. Ideal zwischen Bremgarten AG und Gebenstorf. Man fühlt sich fast in den Dschungel versetzt. Einige Stromschnellen benötigen etwas Konzentration, aber ansonsten heisst es: Treiben lassen und geniessen. Gut 25 Kilometer misst die gesamte Strecke. Den Ausstieg beim Reussbädli nicht verpassen.

Engelberg OW

Engelberg Klosters

bild: Instagram/euandopelomundo

Wem ein spezifischer Ort nicht genügt, um sich zu erholen, der kann auch ein ganzes Dorf haben: Engelberg versprüht einen herrlich entspannenden Charme. Die Krönung bildet dabei der Klostergarten, wo meditative Atmosphäre herrscht.

Arosa See

Bild

bild: instagram/welovearosa

Wir bleiben am See, wechseln aber in die Berge: Ein Spaziergang um den Arosa See und du bist entspannter denn je.

Café du Belvédère, Fribourg

Fribourg Cafe du Belvedere

bild: Instagram/thedeacon13

Herrliche Gartenbeiz mit fantastischem Blick auf die Altstadt. Ein Spaziergang durch das Basse-Ville empfiehlt sich vorher. Oder nachher.

Les Plans-sur-Bex VD

Pont de Nant

bild: instagram/selmaliva

Pont-de-Nant gehört zum Örtchen Plans-sur-Bex und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier zwischen den Bergen zu wandern, sorgt für tiefe Entspannung. Wer etwas mehr Zeit und Kondition mitbringt, kann um die Grands Muverans wandern (circa 4 Tage). Alternativ ist auch eine Tagestour möglich oder man setzt sich einfach in die Weide und schaut den Pferden beim Fressen zu.

Ardez GR

Ardez

bild: instagram/forrest_pump

Unterengadiner Charme in Ardez. Nach dem Spaziergang durch die Gassen mit den typischen Engadiner Häusern lohnt sich ein Besuch bei der Burg Steinsberg auf dem markanten Felsen grad ausserhalb des Dorfes (im Bild, Mitte).

Lido Porto Ronco TI

Lido Porto Ronco

bild: instagram/samuelscheidegger

Gibt es eine schönere Location als das Lido Porto Ronco für einen kühlen Drink? Am Lago Maggiore hast du eh grad immer das Gefühl, du seist irgendwo weit weg vom Alltag.

Rigi-Kaltbad LU

Rigi Kaltbad

bild: watson

Sprudeln mit Aussicht auf die grossartige Schweizer Bergwelt. Was will man mehr? Und wer will, kann sich das Bad auch noch mit einer kleinen Wanderung verdienen.

Zwischen Dürrenspitzli und Hölzli AR

Dürrenspitzli

bild: instagram/cantstoprhcp

Eine schöne Wanderung vom Kronberg aus auf dem Höhenzug Richtung Dürrenspitzli. Und dann beim Punkt 47.289576, 9.304056 die Aussicht aufs Appenzellerland bis hin zum Bodensee geniessen. Selten sind andere Wanderer da, was völlig unverständlich ist. (Das Bild hier ist vom Dürrenspitzli selbst.)

Tobelweiher ZH

Tobelweiher Pfäffikon

bild: watson

Der Tobelweiher liegt an einem schönen Wanderweg zwischen Pfäffikon ZH und Hittnau. Der Luppmen-Bach staut sich hier im Pfäffiker Tobel. Der See kann gemütlich umwandert werden, an einer Stelle laden ein Grillplatz und ein kleiner Kiesstrand ein.

Linde von Linn AG

«D’Lende vo Lenn», wie die Einheimischen sagen, liegt auf dem Bözberg-Plateau. Der Legende nach wurde sie 1668 nach der Pest vom letzten Linner auf das Grab der Dahingerafften gepflanzt und soll dafür sorgen, dass die Krankheit nicht zurückkommt. Möglich ist aber auch, dass sie schon viel länger dort steht, denn Linden können 1000 Jahre alt werden. Durch ihre Erscheinung gehört sie zu den beeindruckendsten Bäumen Europas.

Bei guter Fernsicht sieht man bis in die Alpen. Die Bilder hier sind von der nahen Habsburg aus geschossen. 2013 wurde der Ortschaftsname Linn, an dessen Eingang der Baum steht, gegen den Willen der Einwohner aufgelöst. Linn ist jetzt nur noch ein Strassenname. Das Dorf gehört zu Bözberg.

Das Chilligste zum Schluss: Somersby.

Das perfekte Rezept für passionierte Chiller: erfrischendes Somersby, viel Eis, viele Freunde und viel Spass. Somersby ist der offizielle Ausrüster für Chiller – am Bergsee oder am Lido – probiere es aus!

Fehlt dein Lieblingsort? Dann schreib ihn – am besten mit Bild – in die Kommentare!

Mehr zum zum Thema Reisen

Dieser Ort mit den drei Wasserfällen ist etwas vom Spektakulärsten, das ich in der Schweiz gesehen habe

Link zum Artikel

Ascension Island: Eine Reportage vom Ende der Welt, dem letzten kleinen Rest von Atlantis

Link zum Artikel

Airbnb zeigt die 10 beliebtesten Häuser 2018 auf Instagram

Link zum Artikel

86 Kilometer lang, 3275 Meter hoch: Der brutale Aufstieg mit dem Velo auf den Wuling-Pass in Taiwan

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

25
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Anna Witschi 05.09.2017 09:40
    Highlight Highlight Ascona
    Benutzer Bild
    • Mia_san_mia 05.09.2017 20:10
      Highlight Highlight Ascona ist super 👍
  • Texup 04.09.2017 21:33
    Highlight Highlight Haha jaaa, genau. Mein Geheimtipp preisgeben damit hordenweise Veganerhippster aufmarschieren und sich über den Fleischgrillrauch beschweren.
    • kade 05.09.2017 22:37
      Highlight Highlight weil es ja auch DEIN Ort ist ja?
  • Trout catcher 04.09.2017 19:24
    Highlight Highlight Die Freiburger Unterstadt heisst: Basse-Ville.
    • corsin.manser 04.09.2017 19:35
      Highlight Highlight Danke, habe es angepasst!
    • pali2 05.09.2017 23:01
      Highlight Highlight aber wieso denn DAS basse-ville?
    • sambardi 06.09.2017 10:48
      Highlight Highlight Bei den Deutschfreiburgern wird Altstadt genau so gebraucht wie Basse-Ville. Und "das" Basse-Ville hört sich extrem komisch an🤔😅*klugscheisseroff*
  • Saraina 04.09.2017 16:52
    Highlight Highlight Gottseidank ist mein Lieblingsort nicht dabei, und den Teufel werde ich ihn der Allgemeinheit preisgeben!
  • Ohmann94 04.09.2017 16:09
    Highlight Highlight Ich denke gerade die Schweiz mit den vielen Seen hat so schöne Stellen zu bieten, eigentlich egal wo. Aus eigener Erfahrung bevorzuge ich die herrliche thurgauer Frühlingslandschaft am Bodensee, es gibt diverse fantastische Aussichtspunkte auf den See, entweder mit Wald oder mit umliegenden Obstbäumen (besonders im Frühling zu empfehlen :))
  • Delg. 04.09.2017 15:37
    Highlight Highlight Treffender ist 'Basse-ville' beim Eintrag zu Freiburg
  • scotchandsoda 04.09.2017 13:51
    Highlight Highlight Einer meiner Lieblingsecken...
    Benutzer Bild
  • Firefly 04.09.2017 13:37
    Highlight Highlight Ähh, als ich das letzte mal am Seealbsee war, war da eine Massenwanderung um den See, fast wie die Hatsch in Mekka. Nichts mit chillen.
  • Aglaya 04.09.2017 13:34
    Highlight Highlight Zu Arosa sollte präzisiert werden, dass auf dem Bild der Obersee gezeigt wird, da es in Arosa zwei Seen gibt (Ober- und Untersee), keiner davon mit dem Namen "Arosasee"
    • Moopsen 04.09.2017 14:33
      Highlight Highlight ... und schon gar nicht "Arosa See". :rolleyes:
    • Saraina 04.09.2017 16:56
      Highlight Highlight Macht nichts, es gibt im Zürichsee auch keine Insel namens Nufenau...
  • AlteSchachtel 04.09.2017 13:09
    Highlight Highlight Ich würde mich hüten, meinen Lieblingsplatz im Internet preiszugeben. Mein letzter Lieblingsplatz am Rhein in schönster Natur, wo nie mehr als 5 Leute die totale Freiheit genossen, erschien plötzlich als Geheimtipp für gut erreichbare Naturbadeplätze im Internet. Tja und jetzt marschieren sie dort mit Campingstühlen, Musikanlagen und potentiellen Abfall an, den sie dann dankbar der Natur als Opfergabe hinterlassen. Dem Wasser wird selbstverständlich mit zerschlagenen Bierflaschen gedankt. so dass Badende dem Rhein gleich noch Blut spenden können......
    • Mokka Sofi Scout 04.09.2017 14:29
      Highlight Highlight GENAU so ist's!!
      Wir Einheimischen meiden den Rhein sogar während des Sommers (😢). Geniessen die idyllischen Sandstrände und die chillige Ruhe jedoch im Winter umso mehr!
    • Jol Bear 04.09.2017 19:08
      Highlight Highlight Alternative (nach wie vor ein Geheimtipp): Letzigrund-Stadion bei GC-Heimspiel.
  • FrancesB 04.09.2017 13:06
    Highlight Highlight Dä Tüfels Chäller bei Baden. Ein schöner Ort um in die Märchen- und Sagenwelt einzutauchen.

    Benutzer Bild
    • Girithron 05.09.2017 20:26
      Highlight Highlight Nein!! Warum tust du das? ;-)
  • ch.maverick 04.09.2017 12:05
    Highlight Highlight Flueseeli Simmetal
    Benutzer Bild
    • revilo 04.09.2017 13:23
      Highlight Highlight Die Wanderung da hoch würde ich jetzt nicht jedem empfehlen... 😂😊
    • ch.maverick 04.09.2017 16:30
      Highlight Highlight Da hast du recht :)
  • sazuu 04.09.2017 11:50
    Highlight Highlight Herrlicher Bodensee
    Benutzer Bild

Die Wunderwelt der Schweizerin – seit 1938 im einzig wahren Frauenheftli

Lasst euch mitnehmen. Auf eine kleine Lektürereise durch ein Stück Schweizer Medien- und Frauengeschichte. Willkommen in der «Annabelle»! Und in der Zeit unserer Grossmütter und Urgrossmütter.

Der Anlass für diesen Artikel ist eine persönliche Regung. Oder Aufregung. Weil ich hörte, dass die Redaktion des Schweizer Frauenmagazins «Annabelle» vom Verlagshaus Tamedia bis im Sommer halbiert wird. Was traurig ist. Denn wie lange kann sich ein halbiertes Medium noch halten? Ein Ende der «Annabelle» wäre allzu schade. Schliesslich lebt sie von allen deutschsprachigen Frauenzeitschriften schon am längsten. Wie grossartig – und gelegentlich kurios – ihre Geschichte ist, soll hier …

Artikel lesen
Link zum Artikel