DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

OMG OMG OMFG! Neu gibt es den geilsten Mini EVER (und meine Chefin will ihn 😍😍😍)

19.04.2017, 13:5020.04.2017, 06:27

 Das, verehrte Damen und Herren, ist kein gewöhnlicher Mini.

Gewiss, die Form – eigentlich alles daran – scheint haargenau dem Original von Auto-Designer Alec Issigonis zu gleichen.

Doch ein paar Details verraten: Hier ist was neu.

Der Kühlergrill … hmm.

Und die Rückleuchten, … die haben sich, öh, vermehrt?

Leute, hier handelt es sich um den Mini Remastered, der heute, im Jahr 2017, in liebevoller Detailarbeit von der edlen Automanufaktur David Brown Automotive hergestellt wird.

Jap, der David Brown, der über Jahrzehnte das Getriebe für Aston Martin baute – und deswegen auch mit den Initialen DB in etlichen Aston-Modellen verewigt wurde. Aktuell ist David Brown ausserdem Hersteller dieses Wunderdings:

Aber zurück zum Mini, pardon, zum Mini Remastered: Du willst den klassischen Mini-Look? Und nicht die abscheulichen Verballhornungen dessen, was unter «Mini» in der aktuellen Modell-Palette der BMW-Tochter durchgeht? Kannst du haben.

Und zwar ohne, dass man dabei die veraltete Technik in Kauf nehmen muss: David Brown stattet den Mini Remastered mit allem Hightech-Krimskrams aus, den man heutzutage erwarten darf: Navigations-System, Unterhaltungselektronik, Klima etc. – hey, das Ding bekommt gar einen Becherhalter!

1 / 20
Mini Remastered
quelle: david brown automotive. / david brown automotive.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ausserdem ist er rundum rigider, leiser und zuverlässiger. Und dann kommt noch hinzu, dass man den eigenen Wagen so ziemlich nach Lust und Laune personalisieren darf: Da stehen eine Auswahl an Leder-Kombinationen, Farb-Schemata, sowie hübsche Details wie Ledergurte für die Motorhaube im Angebot.  

Auch gibt es streng auf nur 25 Stück limitierte Sondereditionen: Café Racer

… und Monte Carlo.

Grossartig, nicht? Kein Wunder entfuhr es nicht wenigen (und meiner – doch sehr, sehr stylischen nein, ich bin hier nicht am Schleimen – Chefin Madeleine als Allererste): «Boah, den will ich!»

Nochmals: Kannste haben! WENN du um die 70’000 Kröten übrig hast (ein offizieller Preis wurde noch nicht bekanntgegeben). Soviel kostet nun mal akribische Handarbeit im Jahr 2017.

Aber, hey, billiger als die 750’000 Franken für den oben erwähnten Speedback GT vom gleichen Hersteller ist das noch allemal!

Auto #unfucked

Alle Storys anzeigen

Derweil, in Torino, sagt man: Buon compleanno, Fiat 500!

1 / 26
Buon compleanno, Fiat 500!
quelle: fiat press / fiat press
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Peter Jacksons «The Beatles: Get Back» wirft gängige Meinungen über den Haufen
Was passiert, wenn der «Lords of the Rings»-Regisseur 80 Stunden Beatles-Filmmaterial bekommt? Es wird episch. Die dreiteilige Dokserie «The Beatles: Get Back» dokumentiert die dreiwöchige Entstehungszeit des «Let It Be»-Albums und des «Rooftop Concert». Dabei fällt uns Folgendes auf ...

Im Januar 1969 treffen sich die Beatles auf einer Sound Stage in den Twickenham Film Studios. Ziel ist es, innerhalb von knapp drei Wochen Songs für ein gesamtes Album zu komponieren, diese dann zu üben und anhand einer Live-Performance aufzunehmen. Dabei würde alles von einer Filmcrew akribisch dokumentiert werden.

Zur Story