DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schlussmachen im Social-Media-Zeitalter? Wir hätten da noch ein paar Ideen ...

Matteo Salvini musste es auf die harte Tour erfahren, was es heisst, im Zeitalter von Social Media abgesägt zu werden. Wir hätten ein paar weitere Vorschläge.
07.11.2018, 19:5308.11.2018, 07:04

Die Freundin des italienischen Innenministers Matteo Salvini hat per Instagram Schluss gemacht. Jap. Per Instagram.

Das mag hart erscheinen, ist in einer Generation von Doodle, Tinder und Insta-Storys aber auch keine allzu grosse Überraschung. Wenn man Trends nicht stoppen kann, dann kann man sie aber wenigstens auch voll ausschöpfen.

Deshalb hier einige alternative Vorschläge zum simplen Insta-Goodbye.

Geh die Sache subtil an

Was du brauchst:

  • Tinder
  • Nummer deiner (Ex-)Freundin
  • Absolute Gewissenlosigkeit
Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: watson / shutterstock

Vertagge deinen Partner in Memes

Was du brauchst:

  • Instagram-Account
  • Die besten Meme-Pages auf Instagram abonnieren
  • Geduld, bis das richtige Meme kommt
  • Unlimitierte Taktlosigkeit
bild: watson / memedroid

Verschicke lustige Videos

Was du brauchst:

  • Eine App, mit der du Videos synchronisieren kannst (z.B. MadLipz)
  • Eine Metapher
  • Unsägliches Ausmass an Unverschämtheit

🔊⬆️

Video: streamable

Nutze das kreative Potenzial, das du dank Social Media ausleben kannst

Was du brauchst:

  • Eine/n Meme-afine/n Parter/in
  • Eine passende Meme-Vorlage (z.B. imgflip.com)
  • Genereller Empathiemangel
Bild: watson / imgflip

Solltest du es schon frĂĽh genug merken, dass der Hamster hinkt:

Nutze die technologischen Finessen unserer Zeit

Was du brauchst:

  • Eine App mit einer Auswahl an Video-Filtern (z.B. MSQRD)
  • Eine glaubwĂĽrdige Story
  • Eine unbekannte Nummer, von der aus du es deiner/m Ex-Partner/in schicken kannst
  • Grenzenlose Schamlosigkeit

🔊⬆️

Video: streamable

Lass die Demokratie walten

Was du brauchst:

  • Einen Instagram-Account
  • Eine aktive Followerschaft, welche deine Storys rezipiert
  • Eine/n Partner/in mit einem Verständnis fĂĽr demokratische Prozesse
  • Sozialkompetenz von maximal einem Meter Feldweg
Bild: watson / storrito

Leg deine Zukunft offen

Was du brauchst:

  • Minimale Organisationsskills
  • E-Mail-Adresse deines/r (Ex-)Partners/in
  • Unverfrorene Schamlosigkeit
Bild: watson / doodle

Wälze die Verantwortung von dir ab

Was du brauchst:

  • Die App iFunFace
  • Einen SĂĽndenbock
  • Einen Nachrichtendienst
  • Unvergleichbare RĂĽcksichtslosigkeit

🔊⬆️

Video: streamable

Bonus

Der direkteste Weg, jemandem die Trennung nonverbal zu kommunizieren:

Surprise
1. Passwort des gemeinsam genutzten Netflix-Accounts ändern, 2. Das Häkchen bei «Erneuter Login bei allen Geräten erforderlich» setzen, 3. Der böseste Mensch der Welt sein.
Bild: netflix

Und jetzt noch ganz generell und ohne Social Media:

Wer sich eine Trennung vielleicht überlegen sollte? Diese 10 ober-mühsamen Pärchen-Typen.

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Ein soziales Medium, das sich vielleicht nicht fĂĽr Trennungen eignet, dafĂĽr aber Unterhaltungswert bietet: Jodel

1 / 99
Was Studenten während der Vorlesung wirklich machen – die 97 besten Jodel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die beliebtesten Listicles auf watson

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstĂĽtze uns per BankĂĽberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

100 Jahre Circus Knie, doch es begann bereits 1803 mit einer Liebe – eine Chronologie

Die Geschichte der Circus-Dynastie Knie ist lang und unĂĽbersichtlich. Denn fast in jeder Generation gibt es einen Friedrich/Fredy, einen Rudolf/Rolf, einen Franz/Franco, einen Ludwig/Louis und einen Karl/Charles.

1803 verliebt sich der Medizinstudent Friedrich Knie in die Kunstreiterin Wilma. Er gibt das Studium auf und schliesst sich den wandernden Artisten an. Dem Milieu blieb er treu, auch nachdem Wilma sich als untreu erwiesen hat. 1807 verliebt er sich vom Hochseil herab in die …

Artikel lesen
Link zum Artikel