Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Nicht für alle Frauen ist es einfach, zum Orgasmus zu kommen.  symbolbild: shutterstock

Frauen, kümmert euch um eure Lust! – Ein Selbstversuch im Orgasmus-Kurs

Frauen widmen sich immer mehr der eigenen Lust. Auf den ersten Blick jedenfalls. Der zweite zeigt: Viele trauen sich nicht, sich selbst zu erkunden. Orgasmus-Kurse sollen das ändern. Ein Selbstversuch.

Rebecca Wyss / Schweiz am Wochenende



«Lust auf Orgasmus» – als die drei Wörter auf meinem Computerschirm aufleuchten, seh ich nur noch Sterne. Ein zweitägiger Orgasmuskurs. Nur für Frauen. Das Kopfkino startet. Ohne jetzt in die Details zu gehen: Ich denke an mich beim Sex und ja, ich kann kommen, das öfter, aber nicht immer gleich gut.

Manchmal fühlt es sich unmittelbar nach dem Orgasmus wie eine Rakete an, deren Antrieb abrupt ausfällt und für die es nur noch einen Weg gibt: Im Highspeed nach unten. Richtung Leere, direkt auf den Boden der Tatsachen und ins «Warum hab ich mir überhaupt die Mühe gemacht».

Keine Frage also, ich melde mich für den Do-it-yourself-Kurs an. Und ich träume ganz gross. Von Orgasmen, die nie, nie mehr aufhören. Von Glücksgefühlen, die alles Bier der Welt überflüssig machen. Ich freue mich drauf. So krass, dass ich mir schon mal den «Zeit»-Podcast «How to orgasm» anhöre. Man will ja vorbereitet sein. Vorfreude: gross. Erwartung: riesig.

In guter Gesellschaft

Ich bin in guter Gesellschaft. Frauen interessieren sich immer mehr für ihre Sexualität. Das zeigt sich an solchen Kursen, es werden gefühlt immer mehr. Zahlen dazu gibt es keine, fest steht nur: Vor 20 Jahren kannte man derartiges nicht. Heut finde ich im Netz auf Anhieb allein in der Region Zürich drei Anbieter. Alle gut besucht, wie es heisst.

Bild

Ohne Vibrator geht oftmals nichts. shutterstock

Auch Amorana kann sich nicht beklagen. Der Online-Erotikshop verdient gerade an der weiblichen Käuferschaft gut. Die Kundinnen überflügeln die Kunden sogar. 2014 lag der Frauenanteil bei 52 Prozent, 2017 bei 56 Prozent. Geschäftsführer Alan Frei erklärt das gesteigerte Interesse an seinen Spielzeugen mit dem Erotikfilm «Fifty Shades of Grey». «Das führte zu einem Erwachen der Frauen.»

Anders sieht es die Psychologin Laura Mernone. Sie forscht derzeit an der Universität Zürich zur Sexualität von über 40-jährigen Frauen. Nicht der Film habe das gesteigerte Interesse an der eigenen Sexualität ausgelöst, sagt sie. Dieser und die steigenden Verkaufszahlen würden zur gesellschaftlichen Veränderung des weiblichen Rollenbildes passen. «Die Frauen wenden sich vermehrt sich selbst zu und sie wollen geniessen.»

Die Liebeskugeln liegen bereit

An einem Donnerstag im Januar finde ich mich auf einer Yogamatte wieder. Im Seminarraum der Boutique Sensuelle mitten im Zürcher Kreis 4. An der Wand steht ein weisses Sofa mit grossen, dicken Kissen, daneben brennt eine Kerze. Liebeskugeln und ein Couple-Vibrator liegen irgendwo herum. Beides edel verpackt. Das alles wandert jetzt immer weiter weg. Da liegen wir nun, in bequemen Kleidern, mit geschlossenen Augen, mit dem Rücken auf dem Holzboden. «Wir» sind neun Frauen.

Manche Frauen können einfach die Beine übereinanderschlagen, zusammenpressen und innerhalb einer Minute kommen – um Stress abzubauen. Wie praktisch!

Die klinische Sexologin Sonja Borner sitzt auf einem alten Holzstuhl und leitet uns an. Wie bei einer geführten Meditation. Die Psychologin und «Blick»-Sexberaterin Caroline Fux schreitet leise durch den Raum und hilft, die Bewegungen korrekt auszuführen. Wie im Yoga.

Zuvor klärten die beiden uns ausführlich über die Vagina und Formen von Orgasmen auf. Für mich: ein Aha-Erlebnis nach dem anderen. Wir erfuhren, dass die Vagina aus viel mehr besteht als nur der Lusterbse und dass sie mit ihren Schenkeln sogar in den Körper hinein ragt. Dass manche Frauen einfach die Beine übereinanderschlagen, zusammenpressen und innerhalb einer Minute kommen können – um Stress abzubauen. Wie praktisch! Mehr aber nicht. Oder, dass sich die meisten Frauen immer nur durch die gleiche Technik ein High verschaffen. Der Nachteil: ein falscher Handgriff, und tschüss Lust! Ich will definitiv woanders hin. Ich will eine langsam steigende Erregung, eine lange anhaltende Supergeilheit, die in einem orgasmischen Feuerwerk gipfelt.

Bild

«Hand anlegen» ist für viele Frauen noch eine Fremdwort. shutterstock

Deshalb liege ich am Boden des Seminarraums und höre zu. Wir beugen zuerst einmal unsere Knie, stellen unsere Füsse auf den Boden und drücken sie in die Matte.

Das Becken rollt leicht nach oben, während der untere Rücken auf der Matte kleben bleibt. Dann sollen wir loslassen, entspannen, bis zum nächsten mal, Becken nach oben rollen ... Und das immer wieder. Jeden Tag. Ich seh's gar nicht: Wie soll mich das antörnen? Wo ist mein Super-Orgasmus? Mir fällt der Flipchart ein, den Sonja ganz am Anfang mit unseren Erwartungen gefüllt hatte. Ganz gross stand da: IMMER EINEN ORGASMUS HABEN. Eine von uns hatte das gesagt, wir anderen nickten. Logo! Was sonst? Mittlerweile schwant mir: Da kommt viel Arbeit auf mich zu. Ich schwitze.

Kaum jünger als 45

Aber ich bin auch stolz auf mich. Andere schaffen es gar nicht erst bis hierher, bis zum Eingeständnis, dass bei der eigenen Befriedigung noch Luft nach oben ist. Auch nicht bis in den Kurs. «Ich dachte, dass ich die Älteste sei. Dass nur junge Frauen in ihren Zwanzigern mitmachen würden», sagt eine der Teilnehmerinnen, während sie in die Runde schaut. Zurück blinzeln fast nur Frauen, die älter als 45 sind. Die Generation Y ist mit mir und einer anderen schwach vertreten, die Z-Frauen fehlen ganz. Ein Spiegel der Gesellschaft? Studien zu Masturbation zeigen, dass Frauen (die überhaupt onanieren) um die 50 sich noch einmal für ein paar Jahre richtig gerne selbst anfassen. Das oft. Während sie es in jüngeren Jahren weniger häufig tun.

«Ich erlebe in meiner Praxis viele Frauen, die sich in der Lebensmitte noch mal neu sortieren. Dazu gehört die Sehnsucht nach einer erfüllteren Sexualität»

Sandra Konrad

Jetzt muss Masturbation noch nichts heissen, aber: «Ich erlebe in meiner Praxis viele Frauen, die sich in der Lebensmitte noch mal neu sortieren. Dazu gehört die Sehnsucht nach einer erfüllteren Sexualität», sagt Sandra Konrad, die sich als Psychologin und Sachbuchautorin mit Frauenthemen auseinandersetzt (siehe Box). Das kann man so lesen: In jüngeren Jahren sind Frauen zuerst einmal mit der Ausbildung beschäftigt, mit Karriere, Erfolg. Und etwas später dann damit, einen Mann zu finden, diesen zu halten und mit ihm Kinder zu kriegen.

Das klingt nach Angelika, sie nimmt ebenfalls am Kurs teil. Sie ist 30 und hat während der letzten zehn Jahre vor allem eines gemacht: Ausbildung um Ausbildung abgeschlossen. So musste sie sich nicht mit sich und ihrer Sexualität auseinandersetzen, wie sie sagt. «Ich hatte immer weniger Lust auf Sex.» Ihr langjähriger Freund wollte und will aber mehr, mehr Sex und mehr Intimität. Beide sind gestresst. «Ich mache immer gleich zu, sobald er etwas versucht. Und ihm löscht es ab.»

Der Druck ist gross. So gross, dass sich Angelika zeitweise immer mehr zurückzog. Sich nicht mehr schminkte, nicht mehr weiblich anzog. «Ich wollte mich nicht mehr attraktiv fühlen.» Die junge Frau nimmt nicht wegen multipler Orgasmen am Kurs teil. «Ich will mir, meinem Körper, meiner Weiblichkeit wieder näherkommen.»

Wenn man nach dem Sex nicht mehr voneinander loskommt

abspielen

Video: watson

Ruth, 48, kann nicht verstehen, dass nicht mehr junge Frauen teilnehmen. «Ich dachte immer, die hätten es begriffen.» Begriffen, dass man sich als Frau um die eigene Lust kümmern muss. Gerade in der heutigen Zeit, wo man in der Öffentlichkeit immer wieder über die Selbstbestimmung der Frau spreche. «Als ich jung war, gab es das nicht. Über unsere sexuellen Wünsche zu sprechen, war verpönt.» Ruth wusste lange nicht, «dass Sex einer Frau Spass machen kann». Als ihre Mutter an Krebs erkrankte und eine Brust amputieren lassen musste, dachte sie: Die braucht sie in dem Alter sowieso nicht mehr. Die Mutter war damals 40, Ruth 15. Alles änderte sich, als sie selbst 40 wurde. Sie beendete ihre damalige Beziehung, zog aus dem Einfamilienhaus aus. Den Hund behielt sie. «Ich wollte mehr vom Leben als das, was ich hatte.» Auch mehr als Sex, der nur dem Mann gefällt. Sie fing an, mit Freundinnen über ihre eigene Sexualität zu sprechen. Und merkte: «Wir alle schämten uns davor.» Seither will sie sich sexuell weiterentwickeln, wie sie sagt. «Deshalb bin ich hier.»

So wie Ruth geht es längst nicht allen. Auch wenn sie am Kurs teilnehmen. Einige der Frauen haben sich schon lange nicht mehr selbst befriedigt. Ich komme ins Grübeln: Wann war bei mir das letzte Mal? «Ihr lernt hier, euer Geschlecht so zu berühren, dass euer vaginaler Innenraum langsam erwacht», sagt die Kursleiterin Caroline. Und Kollegin Sonja zeigt, wies geht. Anhand ihrer Hand, die sie zu einer Vagina formt. Zu Hause sollen wir zuerst aussen die Schamlippen streicheln, dann uns über den Klitoris-Bereich Richtung Vagina-Eingang vorarbeiten. Studien zeigen, dass 30 Prozent der Frauen einen vaginalen Orgasmus erleben, die anderen haben ausschliesslich einen klitoralen. Laut Caroline, weil das Hirn die Option «vaginales Fühlen» gar nicht abgespeichert hat. Weil wir Frauen uns der Vagina zu wenig widmen. Die Arbeit dem männlichen Penis überlassen.

Das Dilemma mit der Scham

Warum eigentlich? Die Antwort ist einfach: Scham. «Die fängt beim eigenen Körper an, der oft als ungeliebte Baustelle empfunden wird», sagt die Psychologin Sandra Konrad. Viele Frauen schämten sich für ihre Leibhaftigkeit. Und ihre Fantasien. Weil sie mit all dem den gesellschaftlichen Erwartungen widersprechen. «Die ideale Frau soll heute sexy und sexuell aktiv sein, aber ohne zur Schlampe zu werden und ohne den Mann sexuell zu überfordern.»

Diese Scham spüren auch die Forscher der Universität Zürich. Von den verschickten Fragebögen an Frauen kamen nur 75 Prozent vollständig ausgefüllt zurück. Die anderen kniffen bei den kniffligen Fragen zu Häufigkeit des Orgasmus, dessen Dauer, Zufriedenheit oder Feuchtigkeit der Vagina. «Einige haben uns geschrieben, dass ihnen die Fragen zu privat sind», sagt Laura Mernone. Obwohl die Befragung anonym durchgeführt wurde.

«Die ideale Frau soll heute sexy und sexuell aktiv sein, aber ohne zur Schlampe zu werden und ohne den Mann sexuell zu überfordern.»

Ich kehre in mich. Und es sieht schlimm aus: Ausgerechnet ich, die hier über ihren Orgasmus schreibt, bin voller Scham. Ich erinnere mich. Als die Jungs mit 15 Pornoheftli mit zur Schule brachten, lasen wir Mädchen das «Bravo». Manchmal schauten wir uns ganz verschämt die Rubrik «That’s Me» an. Da posierten jeweils zwei Teenies nackt für die Kamera. Wir taten das heimlich. Die Jungs hingegen plauderten im Zeichenunterricht locker über den Badewannensex mit der Freundin oder über ihre Morgenlatte. Sie prahlten. Und wir Mädchen hielten die Klappe. Ganz ehrlich: bis heute. Wir Freundinnen sprechen kaum über unser Sexleben.

Zwei Tage Kurs und ich bin runter von meinem Orgasmus-Optimierungs-Trip. Ich will immer noch einen super tollen Orgasmus. Logo. Aber der fängt mit etwas ganz anderem an: Sich wohl im eigenen Körper, gut, sich sexy zu fühlen. Das macht mir Sonja am Schluss bewusst: «Mir haben die Übungen geholfen, meinen Körper zu akzeptieren.»  (aargauerzeitung.ch)

Die Scham der Frau ist manngemacht

Trotz der Selbstbestimmung der Frau ist die weibliche Sexualität noch immer schambehaftet (siehe Haupttext). Gründe dafür liefert das aktuelle Buch «Das beherrschte Geschlecht» der Psychologin Sandra Konrad. Kurz gesagt: Seit je haben Ärzte, Naturwissenschafter – Männer – die Lust der Frau bestimmt. Sie haben sie schlechtgeschrieben. Pathologisiert.

Das fängt bei der Hysterie an. Die bis vor fünfzig Jahren populäre Diagnose ist zwar längst verschwunden, doch noch immer ist sie uns geläufig. Die Frauen zugeschriebene Krankheit hat ihren Ursprung in der Antike. Der berühmte griechische Arzt Hippokrates machte die Gebärmutter dafür verantwortlich: Von ihr gehe eine Wirkung aus, die Frauen launisch, nervös, ja sogar krank machen könnte – hysterisch eben. Heilung verschaffe nur der männliche Samen. Mehr noch: Eine Schwangerschaft – die natürliche Bestimmung der Frau. Im 18. und 19. Jahrhundert suchte eine ganze Reihe von Männern nach Symptomen wie Atemnot, Schluckbeschwerden, Krampfanfällen, Lähmungen, Verlust der Stimme oder einfaches Nasenbluten, um die Hysterie zu bestimmen. Auslöser der Symptome war meist die weibliche Sexualität. Entweder hatte die Frau zu wenig Sex oder zu viel. Laut Sigmund Freud war es zu viel, zu viel Masturbation. Der gleiche Freud klassifizierte übrigens den vaginalen und den klitoralen Orgasmus in einen reifen und einen unreifen Höhepunkt.

In den USA gingen zur gleichen Zeit Ärzte so weit, dass sie kleinen Mädchen wegen angeblicher übermässiger Selbstbefriedigung die Klitoris wegschnitten oder Frauen die Eierstöcke herausoperierten. Ein Zuviel an Sex war auch das Symptom für die Nymphomanie. Eine ebenfalls weit verbreitete Diagnose. Die Freude an der Lust war schlicht krank. All diese Zuschreibungen haben ihre Spuren hinterlassen und sind bis heute spürbar: Welche Frau hat sich nicht schon erwischt beim Gedanken, dass es «schlampig» sei, sofort mit einem Mann ins Bett zu steigen? (rwy)

Frauen-Themen, Feminismus, Sexismus, Gesellschaft

Showbusiness heisst nicht Sexgewerbe! Der Sturz des Fotografen Terry Richardson 

Link zum Artikel

Im Fall Weinstein gibt's vor allem eins zu sagen: «Fuck you!» – an mehrere Adressen

Link zum Artikel

FOMO, Squish & Vanilla: Das grosse Sex- und Gefühls-ABC der Generation Z

Link zum Artikel

«Es gibt kein Geschlecht. Es gibt keine Regeln. Es gibt nur mich.»

Link zum Artikel

WTF? 23 vergenderte Produkte, die keiner braucht 

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«American Apparel»-Gründer so: «Mit Mitarbeiterinnen zu schlafen, ist unvermeidlich»

Link zum Artikel

Wütende Österreicher fordern Tod und Zwangssterilisation für die «Katzentreterin»

Link zum Artikel

Fast alle ungenügend, aber auf gutem Weg: Disney-Prinzessinnen im Gender-Check

Link zum Artikel

Hinter dem Film übers Schweizer Frauenstimmrecht steckt ein Skandal-Baby

Link zum Artikel

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

Link zum Artikel

Lügen-Quellen! Frauen erobern ihren wahren Platz in der Weltgeschichte zurück

Link zum Artikel

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

Link zum Artikel

Absätze, Lippenstift und neutrale Unterwäsche – darf man Frauen das vorschreiben?

Link zum Artikel

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

Link zum Artikel

«Fleisch» – Lehrer mit teigigen Figuren und Kopflesben sollten dieses Buch nicht lesen

Link zum Artikel

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

Link zum Artikel

#SchweizerAufschrei: 21 Tipps gegen den ganz alltäglichen Sexismus

Link zum Artikel

Sie haben genug: 22 Schweizerinnen erzählen, wie sie sexuelle Gewalt im Alltag erlebten

Link zum Artikel

Diese Frau steckt hinter der Aktion #SchweizerAufschrei

Link zum Artikel

Du bist jung, weiblich und in deine beste Freundin verliebt? Dies erwartet dich <3

Link zum Artikel

Diese 15 genialen Bilder beschreiben perfekt, wie es ist, die Mens zu haben

Link zum Artikel

In 6 Schritten zum Stalker: Der Aktionsplan für die Frauen-mit-Kopfhörer-Anmache

Link zum Artikel

Du wirst bald 30? Freu dich, jetzt wird dein Leben echt fantastisch!

Link zum Artikel

Der BH als Spiegel unserer Gesellschaft: Ist es wieder mal Zeit für eine Befreiung der Brüste?

Link zum Artikel

«So nicht, liebe Männer!» Tinder-Knigge zweier watson-Userinnen macht aus Eseln Hengste

Link zum Artikel

Stefanie gegen die rechte Welt: Was der Spruch «Feministinnen sind hässlich» wirklich bedeutet 

Link zum Artikel

Auf der Tür zur Hölle der Frau stehen 3 Buchstaben: PMS. Prämenstrueller Supergau

Link zum Artikel

«Voll zwischen die Beine» – «Habe ich schon x-mal erlebt» – «Man hat sich daran gewöhnt»: Wie Frauen im Ausgang sexuell belästigt werden

Link zum Artikel

«Und was ist mit den Männern?!» Das Schreckgespenst Feminismus geht wieder um 

Link zum Artikel

Das Fazit von Köln: Frauen müssen lernen, nicht vergewaltigt zu werden

Link zum Artikel

Es ist ganz einfach: Feminismus ist das neue Cool

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Frauen-Themen, Feminismus, Sexismus, Gesellschaft

Showbusiness heisst nicht Sexgewerbe! Der Sturz des Fotografen Terry Richardson 

29
Link zum Artikel

Im Fall Weinstein gibt's vor allem eins zu sagen: «Fuck you!» – an mehrere Adressen

86
Link zum Artikel

FOMO, Squish & Vanilla: Das grosse Sex- und Gefühls-ABC der Generation Z

35
Link zum Artikel

«Es gibt kein Geschlecht. Es gibt keine Regeln. Es gibt nur mich.»

29
Link zum Artikel

WTF? 23 vergenderte Produkte, die keiner braucht 

108
Link zum Artikel

«American Apparel»-Gründer so: «Mit Mitarbeiterinnen zu schlafen, ist unvermeidlich»

32
Link zum Artikel

Wütende Österreicher fordern Tod und Zwangssterilisation für die «Katzentreterin»

107
Link zum Artikel

Fast alle ungenügend, aber auf gutem Weg: Disney-Prinzessinnen im Gender-Check

44
Link zum Artikel

Hinter dem Film übers Schweizer Frauenstimmrecht steckt ein Skandal-Baby

17
Link zum Artikel

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

32
Link zum Artikel

Lügen-Quellen! Frauen erobern ihren wahren Platz in der Weltgeschichte zurück

29
Link zum Artikel

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

93
Link zum Artikel

Absätze, Lippenstift und neutrale Unterwäsche – darf man Frauen das vorschreiben?

103
Link zum Artikel

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

49
Link zum Artikel

«Fleisch» – Lehrer mit teigigen Figuren und Kopflesben sollten dieses Buch nicht lesen

7
Link zum Artikel

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

28
Link zum Artikel

#SchweizerAufschrei: 21 Tipps gegen den ganz alltäglichen Sexismus

176
Link zum Artikel

Sie haben genug: 22 Schweizerinnen erzählen, wie sie sexuelle Gewalt im Alltag erlebten

147
Link zum Artikel

Diese Frau steckt hinter der Aktion #SchweizerAufschrei

31
Link zum Artikel

Du bist jung, weiblich und in deine beste Freundin verliebt? Dies erwartet dich <3

28
Link zum Artikel

Diese 15 genialen Bilder beschreiben perfekt, wie es ist, die Mens zu haben

16
Link zum Artikel

In 6 Schritten zum Stalker: Der Aktionsplan für die Frauen-mit-Kopfhörer-Anmache

21
Link zum Artikel

Du wirst bald 30? Freu dich, jetzt wird dein Leben echt fantastisch!

45
Link zum Artikel

Der BH als Spiegel unserer Gesellschaft: Ist es wieder mal Zeit für eine Befreiung der Brüste?

45
Link zum Artikel

«So nicht, liebe Männer!» Tinder-Knigge zweier watson-Userinnen macht aus Eseln Hengste

0
Link zum Artikel

Stefanie gegen die rechte Welt: Was der Spruch «Feministinnen sind hässlich» wirklich bedeutet 

61
Link zum Artikel

Auf der Tür zur Hölle der Frau stehen 3 Buchstaben: PMS. Prämenstrueller Supergau

23
Link zum Artikel

«Voll zwischen die Beine» – «Habe ich schon x-mal erlebt» – «Man hat sich daran gewöhnt»: Wie Frauen im Ausgang sexuell belästigt werden

171
Link zum Artikel

«Und was ist mit den Männern?!» Das Schreckgespenst Feminismus geht wieder um 

154
Link zum Artikel

Das Fazit von Köln: Frauen müssen lernen, nicht vergewaltigt zu werden

133
Link zum Artikel

Es ist ganz einfach: Feminismus ist das neue Cool

12
Link zum Artikel

Frauen-Themen, Feminismus, Sexismus, Gesellschaft

Showbusiness heisst nicht Sexgewerbe! Der Sturz des Fotografen Terry Richardson 

29
Link zum Artikel

Im Fall Weinstein gibt's vor allem eins zu sagen: «Fuck you!» – an mehrere Adressen

86
Link zum Artikel

FOMO, Squish & Vanilla: Das grosse Sex- und Gefühls-ABC der Generation Z

35
Link zum Artikel

«Es gibt kein Geschlecht. Es gibt keine Regeln. Es gibt nur mich.»

29
Link zum Artikel

WTF? 23 vergenderte Produkte, die keiner braucht 

108
Link zum Artikel

«American Apparel»-Gründer so: «Mit Mitarbeiterinnen zu schlafen, ist unvermeidlich»

32
Link zum Artikel

Wütende Österreicher fordern Tod und Zwangssterilisation für die «Katzentreterin»

107
Link zum Artikel

Fast alle ungenügend, aber auf gutem Weg: Disney-Prinzessinnen im Gender-Check

44
Link zum Artikel

Hinter dem Film übers Schweizer Frauenstimmrecht steckt ein Skandal-Baby

17
Link zum Artikel

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

32
Link zum Artikel

Lügen-Quellen! Frauen erobern ihren wahren Platz in der Weltgeschichte zurück

29
Link zum Artikel

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

93
Link zum Artikel

Absätze, Lippenstift und neutrale Unterwäsche – darf man Frauen das vorschreiben?

103
Link zum Artikel

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

49
Link zum Artikel

«Fleisch» – Lehrer mit teigigen Figuren und Kopflesben sollten dieses Buch nicht lesen

7
Link zum Artikel

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

28
Link zum Artikel

#SchweizerAufschrei: 21 Tipps gegen den ganz alltäglichen Sexismus

176
Link zum Artikel

Sie haben genug: 22 Schweizerinnen erzählen, wie sie sexuelle Gewalt im Alltag erlebten

147
Link zum Artikel

Diese Frau steckt hinter der Aktion #SchweizerAufschrei

31
Link zum Artikel

Du bist jung, weiblich und in deine beste Freundin verliebt? Dies erwartet dich <3

28
Link zum Artikel

Diese 15 genialen Bilder beschreiben perfekt, wie es ist, die Mens zu haben

16
Link zum Artikel

In 6 Schritten zum Stalker: Der Aktionsplan für die Frauen-mit-Kopfhörer-Anmache

21
Link zum Artikel

Du wirst bald 30? Freu dich, jetzt wird dein Leben echt fantastisch!

45
Link zum Artikel

Der BH als Spiegel unserer Gesellschaft: Ist es wieder mal Zeit für eine Befreiung der Brüste?

45
Link zum Artikel

«So nicht, liebe Männer!» Tinder-Knigge zweier watson-Userinnen macht aus Eseln Hengste

0
Link zum Artikel

Stefanie gegen die rechte Welt: Was der Spruch «Feministinnen sind hässlich» wirklich bedeutet 

61
Link zum Artikel

Auf der Tür zur Hölle der Frau stehen 3 Buchstaben: PMS. Prämenstrueller Supergau

23
Link zum Artikel

«Voll zwischen die Beine» – «Habe ich schon x-mal erlebt» – «Man hat sich daran gewöhnt»: Wie Frauen im Ausgang sexuell belästigt werden

171
Link zum Artikel

«Und was ist mit den Männern?!» Das Schreckgespenst Feminismus geht wieder um 

154
Link zum Artikel

Das Fazit von Köln: Frauen müssen lernen, nicht vergewaltigt zu werden

133
Link zum Artikel

Es ist ganz einfach: Feminismus ist das neue Cool

12
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

102
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

111
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

145
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

117
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

91
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

102
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

111
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

145
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

117
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

91
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SelinaSophia 05.03.2018 09:49
    Highlight Highlight Super Beitrag!

    Einfach toll, dass sich immer mehr Frauen für ihre eigene Lust und Befriedigung begeistern. Denn: Frauen müssen einfach selbst ran! Und Masturbation ist ein ultra wichtiger Teil davon (bei den Männern übrigens auch).

    Aus eigener Erfahrung weiss ich, die Scham macht es uns Frauen oft schwer. Das beginnt schon weit vor der Selbstbefriedigung. Wie Rebecca schreibt: "Wir Freundinnen sprechen kaum über unser Sexleben."

    Sex Talk ist mein Angebot für Frauen, einfach mal über Sex zu quatschen.
    Besuch doch mal meine Website: http://selinasophiakiller.ch/sex-talk.html

  • MissSophia 04.03.2018 11:19
    Highlight Highlight Schaut euch mal omgyes.com an! Eine Webseite mit Videos, Interviews, Beschreibungen rund um das weibliche masturbieren. Sehr anschaulich, authentisch und entspannt :)

    Macht alleine und mit dem Partner Spass und ist die 30.- Franken definitiv wert!
  • Ovolover 04.03.2018 09:57
    Highlight Highlight Korrektur nebenbei: Was da mit seinen Schenkeln bis in den Körper hinein reicht, ist die Klitoris, nicht die Vagina.
  • Me, my shelf and I 04.03.2018 09:27
    Highlight Highlight Die Überschritt vom Text am Ende finde ich ein wenig dürftig. Die Scham der Frau, wie fast alle sexistischen Probleme, wird gesellschaftlich erhalten und nicht nur von den pösen Männern.

    Ich kenne gleich viele Frauen wie Männer, die Frauen welche offen über ihr sexualleben sprechen als schäme betiteln. Ausserdem sprechen die wenigsten Männer so offen über ihres, man hört immer nur die Lautesten.
    • Me, my shelf and I 04.03.2018 11:07
      Highlight Highlight "schäme" sollte "Schlampe" heissen.
      Autokorrektur...
    • rauchzeichen 04.03.2018 11:17
      Highlight Highlight erstaunt es dich, dass feminismus und sexismus hand in hand gehen? im beitrag hier gehts darum frauen mut zu machen, sich selbst zu sein. was ich schon extrem lächerlich finde, wie soll denn jemand sich selbst sein, indem er in einem kurs irgendwelche techniken erklährt kriegt? whatever, der zweck heiligt die mittel, und das ego der „neuen selbstbewussten frau“ auf einer pösen männerwelt abzustützen, kann ja auch überhaupt nicht nach hinten losgehn 🤦🏻‍♂️ ooh humanity...
  • amRhein 04.03.2018 06:56
    Highlight Highlight Für einen Orgasmus (oder Spass an Sex) braucht Frau sich nicht sexy [zu] fühlen. Dämliches Cliché. Guter letzter Absatz.

    Hier geht‘s zum Podcast http://www.zeit.de/serie/ist-das-normal
    • Mrlukluk 04.03.2018 09:35
      Highlight Highlight Meint sie nicht, das es nicht hilfreich ist, wenn die Frau nicht zufrieden mit sich selbst ist?
    • Adumdum 04.03.2018 10:38
      Highlight Highlight Hilft einem als Mann aber irgendwie auch , oder? (Ersetze „sexy“ mit „viril“, „männlich“ oder so)

10 Dinge, die du am Knabenschiessen und beim Sex sagen kannst

Seit Samstag findet im Albisgütli in Zürich das Knabenschiessen statt. Am ältesten Volksfest (die Ursprünge gehen auf das 16. Jahrhundert zurück) der Stadt Zürich werden auch dieses Jahr über 800'000 Besucher erwartet. Beim Kampf um die Krone des Schützenkönigs und der Schützenkönigin heisst es dann wieder: «Wer scharf schiesst, muss gut aufpassen.»

Es ist nicht der einzige Satz, der sich sowohl am Knabenschiessen, als auch im Schlafzimmer sagen lässt ...

Artikel lesen
Link zum Artikel