DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sergio Ramos und Karim Benzema sichern Real bei Sevilla in den letzten Minuten das 3:3.
Sergio Ramos und Karim Benzema sichern Real bei Sevilla in den letzten Minuten das 3:3.Bild: Angel Fernandez/AP/KEYSTONE

Reals beeindruckende Serie – noch fünf Spiele bis zum Weltrekord?

Real Madrid hat mit 40 Spielen ohne Niederlage einen neuen spanischen Rekord aufgestellt. Die Bestmarken aus Frankreich und Deutschland sind längst übertroffen, diejenige aus England eingestellt. Jetzt nehmen die Königlichen Italien, ja sogar den Weltrekord ins Visier.
13.01.2017, 12:0413.01.2017, 14:22

Ist Sergio Ramos der kaltblütigste Innenverteidiger der Welt? 1:3 liegt Real Madrid im Achtelfinal der Copa del Rey gegen den FC Sevilla zurück, als der 138-fache spanische Nationalspieler zum Penaltypunkt schreitet. Es geht um viel: Nicht nur ums Weiterkommen im Cup (Hinspiel: 3:0), sondern auch um Barcelona die Serie der meisten Pflichtspiele ohne Niederlage in Spanien abzuluchsen. In der Liga blieb Real am Wochenende zum 39. Mal ungeschlagen und war mit der Barça-Marke vom letzten Jahr gleichgezogen.

Nun macht sich Ramos also in der 83. Minute für den Elfmeter bereit. Der Anschlusstreffer kurz vor Schluss wäre eminent wichtig. Und was macht Ramos? Zeigt er Nerven? Denkste! Wie einst Antonin Panenka im EM-Final 1976 chippt er den Ball rotzfrech zum 2:3 in die Mitte des Tores. In der 93. Minute macht Karim Benzema nach einem sehenswerten Solo schliesslich das 3:3 und sorgt dafür, dass Real den Barça-Rekord doch noch knackt.

Ramos' Paneka-Penaly zum 2:3Video: streamable
Benzemas herrliches Solo zum 3:3.Video: streamable

Sagenhafte 40 Spiele ist Real also schon ungeschlagen. Die letzte Niederlage kassierten die Königlichen am 2. April 2016, als man Viertelfinal-Hinspiel der Champions League beim VfL Wolfsburg 0:2 verlor. Unter Zinédine Zidane hat Real in 56 Spielen erst zwei Pflichtspiele verloren. Der Franzose hat damit in seiner noch jungen Trainerlaufbahn mehr Titel (Champions League, UEFA Supercup, Klub-WM) gewonnen, als Niederlagen kassiert. 

40 Spiele ohne Niederlage – wie gut steht Real damit im internationalen Vergleich dar? In den fünf Topligen Europas gab es wettbewerbsübergreifend nur zwei längere und eine exakt gleich lange Serie.

  • Juventus Turin (2011 bis 2012): 43 Spiele ungeschlagen
    In der Saison 2011/12 holte die «Alte Dame» ohne Niederlage den Scudetto und stiess bis in den Final der Coppa Italia vor. Dort verlor man gegen Napoli mit 0:2. Die Serie von 43 Spielen ohne Niederlage hat Juve auch dem schwachen Abschneiden in der Vorsaison zu verdanken. Mit Rang 7 verpasste man nämlich die Qualifikation für den Europacup.
Mit Stephan Lichtsteiner: Juve holt in der Saison 2011/12 ungeschlagen den Titel.
Mit Stephan Lichtsteiner: Juve holt in der Saison 2011/12 ungeschlagen den Titel.Bild: EPA
  • AC Milan (1992 bis 1993): 42 Spiele ungeschlagen
    Unter Fabio Capello blieben die Rossoneri von April 1992 bis März 1993 ungeschlagen. Die Serie hätte durchaus noch länger ausfallen können. In der Saison 1991/92 holte Milan ohne Niederlage den Titel, verlor allerdings das Halbfinal-Rückspiel in der Coppa Italia gegen Juventus mit 0:1. In der Liga blieb Milan damals für 58 Spiele ungeschlagen.
Frank Rijkaard, Marco van Basten und Ruud Gullit bescherten der AC Milan die erfolgreichste Zeit der Vereinsgeschichte.
Frank Rijkaard, Marco van Basten und Ruud Gullit bescherten der AC Milan die erfolgreichste Zeit der Vereinsgeschichte.bild: pinterest
  • Nottingham Forest (1978): 40 Spiele ungeschlagen
    Unter dem legendären Trainer Brian Clough wurde «Forest» in der Saison 1977/78 als Aufsteiger sensationell Meister. Erst Liverpool vermochte die seit März anhaltende Serie der Ungeschlagenheit in Liga und beiden Cups im Dezember der nächsten Spielzeit zu stoppen. Die «Reds» holten dann auch den Titel vor «Forest», Cloughs Wundertruppe gewann dafür zweimal in Folge den Meistercup.
Brian Clough (links) machte Nottingham Forest innert kürzester Zeit zum besten Team Europas.
Brian Clough (links) machte Nottingham Forest innert kürzester Zeit zum besten Team Europas.Bild: AP PA

Real ist also in Schlagdistanz und auch der Weltrekord ist in Reichweite. Den hält bisher Dinamo Zagreb. Die Kroaten blieben wettbewerbsübergreifend 45 Spiele lang ungeschlagen, bevor sie im September 2015 in der Champions League von Bayern München gestoppt wurden.

Aber noch geben sich die Stars von Real bescheiden. «Wir denken gar nicht über diese Erfolgsserie nach», sagt Verteidiger Marcelo. «Wir schauen nur von einem Spiel zum nächsten.» Da wartet am Samstag erneut der FC Sevilla – dieses Mal in der Meisterschaft.

Die längsten Liga-Serien im Fussball ohne Niederlage

1 / 15
Die längsten Liga-Serien im Fussball ohne Niederlage
quelle: ap / matthias schrader
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das ist der moderne Fussball

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Liverpool und der Traum von der Revanche gegen Real Madrid
Der FC Liverpool und Real Madrid haben beide eine ausgezeichnete Saison gespielt. Wem gelingt im Champions-League-Final in Paris die Krönung? Die Madrilenen könnten heute (21.00 Uhr, live auf 3+) mit einem Sieg ihrem Trainer Carlo Ancelotti den vierten Triumph bescheren.

Als Carlo Ancelotti im letzten Sommer nach Madrid zurückgekehrt war, lag Real zwar nicht am Boden, doch die Königlichen hatten eine titel- und damit für ihr Selbstverständnis erfolglose Saison hinter sich. In der Meisterschaft zog der Rekordmeister im Vergleich mit dem Stadtrivalen Atlético den Kürzeren, in Europa gehörte Real seit 2018 nicht mehr zur Crème de la Crème.

Zur Story