Sport
Skispringen

Kobayashi gewinnt die Tournee 2019 mit dem Grand Slam

Vierschanzentournee, Gesamtwertung
1. Ryoyu Kobayashi JAP 1098,0 P.
2. Markus Eisenbichler GER -62,1 P.
3. Stephan Leyhe GER -83,9 P.
10. Killian Peier -138,7 P.
13. Simon Ammann -152,2 P.
epa07265944 Ryoyu Kobayashi from Japan celebrates with the trophy after winning the 67th Four Hills Tournament competition in Bischofshofen, Austria, 06 January 2018. EPA/CHRISTIAN BRUNA
Historischer Triumph: Ryoyu Kobayashi.Bild: EPA

Vier Springen, vier Siege – Kobayashi gewinnt die Tournee mit dem Grand Slam

In der langen Geschichte der Vierschanzentournee gab es bisher erst zwei Springer, die alle vier Bewerbe gewinnen konnten. Nun stösst der Japaner Ryoyu Kobayashi in den erlauchten Kreis zu Sven Hannawald und Kamil Stoch vor.
06.01.2019, 18:5606.01.2019, 19:49
Mehr «Sport»

Der Gesamtsieger

epa07265801 Ryoyu Kobayashi from Japan in action during the 1st round for the fourth stage of the 67th Four Hills Tournament in Bischofshofen, Austria, 6 January 2019. EPA/CHRISTIAN BRUNA
Im Rampenlicht: Ryoyu Kobayashi.Bild: EPA

Kobayashi zeigte nur in einem der acht Wettkampfsprünge Nerven. Im abschliessenden Bewerb in Bischofshofen lag er nach dem ersten Durchgang auf Rang 4. Doch mit einem Satz auf 137,5 m holte er sich auch am Dreikönigstag überlegen den Sieg.

Er siegte zum Abschluss vor dem Polen Dawid Kubacki und Stephan Leyhe aus Deutschland. Diesem gelang dank Rang 3 in Bischofshofen noch der Sprung aufs Gesamtpodest. «Heute war er zu schlagen», ärgerte sich Eisenbichler im ORF, aber er sei zu nervös gewesen vor dem möglichen Tagessieg. «Aber Zweiter in der Gesamtwertung zu sein, ist der Hammer.»

Den Sieg mit dem «Grand Slam» – dem Sieg aller vier Springen – hatten vor Kobayashi nur der Deutsche Sven Hannawald 2002 und vor einem Jahr der Pole Kamil Stoch geschafft. «Unglaublich, einfach unglaublich!», liess der schüchtern wirkende Japaner via Dolmetscherin ausrichten. Er sei sehr glücklich.

Die Schweizer

ABD0193_20190106 - BISCHOFSHOFEN - ÖSTERREICH: Killian Peier (SUI) am Sonntag, 06. Jänner 2019, während der Qualifikation im Rahmen der Vierschanzentournee auf der Paul-Außerleitner-Schanze in Bischof ...
Über den Bäumen: Killian Peier.Bild: APA

Nach Innsbruck landete Killian Peier erneut in den Top Ten. Der Romand wurde Achter. Simon Ammann schaffte es auf Platz 16.

Damit belegt Peier in der Gesamtwertung den 10. Rang, die beste Schweizer Klassierung seit Ammanns drittem Rang vor fünf Jahren. Der vierfache Olympiasieger bestätigte seine Aufwärtstendenz. Als Gesamt-13. sorgte er sogar für das beste Schweizer Teamergebnis seit elf Jahren (6. Andreas Küttel, 15. Ammann). (ram/sda)

Deltaflug-Panne: Zwei Minuten purer Horror

Video: watson

Alle Tournee-Sieger seit 2000/01

1 / 22
Alle Sieger der Vierschanzentournee seit 2000/01
2019/20: Dawid Kubacki (POL).
quelle: www.imago-images.de / sammy minkoff
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Unvergessene Wintersport-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Eine Frage in Prag: Soll der SCB mit Captain Simon Moser verlängern?
Der SC Bern ist auch im goldenen Prag ein Thema. Trainer Jussi Tapola über die heikelste SCB-Vertragsverlängerung der letzten Jahre.

SCB-Trainer Jussi Tapola hat am Pfingstmontag beim Coaching-Symposium im Rahmen der Hockey-WM in Prag einen viel beachteten Vortrag gehalten. Das Thema: Unsere National League, die in Europa zu den besten Ligen gehört und immer stärker auch von den grossen Hockeynationen beachtet wird. Der international hoch angesehene Bandengeneral referierte nicht nur über Struktur und Taktik in unserem Hockey. Eine seiner Kernthesen: Hockey muss in der Schweiz auch unterhaltsam sein. Sonst gibt es mediale Kritik. Wo er recht hat, da hat er recht. Das gilt erst recht in Bern.

Zur Story