International

Um fast 150 Kilo hat dieser Kürbis den Weltrekord-Halter geschlagen. Bild: EPA/DPA

Woah! Dieser Kürbis wiegt 1,2 Tonnen und schlägt damit den Weltrekord

Beim Kürbis-Wettwiegen hat ein belgischer Züchter den Weltrekord gebrochen. Der Kürbis von Matthias Willemijns habe 1190,5 Kilo gewogen und damit den bisherigen Höchstwert um fast 150 Kilo übertroffen.

09.10.16, 17:46 09.10.16, 18:01

«Das ist Wahnsinn, ich bin positiv konsterniert», sagte Mitorganisator Stefan Hinner. Der Kürbis von Matthias Willemijns schlug den Rekordhalter um fast 150 Kilo.

Willemijns bekommt den Angaben zufolge 1500 Euro als Prämie für den Sieg bei den Europameisterschaften und 10'000 Euro für den Weltrekord. Bei der Europameisterschaft hatten 18 Züchter aus sieben Ländern mitgemacht, darunter auch aus der Schweiz. Veranstalter sind die Gartenschau Blühendes Barock und der Schweizer Erlebnisbauernhof Jucker Farm.

Schlüssel zum Erfolg bei der Zucht von Riesenkürbissen ist laut Kürbisexperte Hinner neben Züchter-Wissen äusserst penible Arbeit. «Man muss alle Früchte einer Pflanze abschneiden bis auf eine und nachwachsende Früchte immer wieder abschneiden - damit die Kraft in dem etwa 100-tägigen Wachstum nur in eine Frucht geht.»

Bis Anfang November ist der Riesenkürbis im Park des Ludwigsburger Schlosses zu sehen, danach wird er Züchter-Rekordhalter Willemijns übergeben. (dwi/sda/dpa)

Wikinger-Kurs: Kochen, schmieden, kämpfen

Food! Essen! Yeah!

Die 10 eisernen Gebote des italienischen Essens

«You Did Not Eat That»: Hier wird die Heuchelei von Foodbloggern entlarvt

PETA fragt: «Warum muss man Speck essen?» – WOW, geht dieser Schuss nach hinten los …

«Cheese fries, BABY!» – watsons Streetfood-Test, der zweite Streich

Eine deftige Ladung Foodporn (weil du's doch auch willst): Streetfood aus aller Welt!

5 unbestreitbare Gründe, wieso Poutine besser ist als Fondue 

Hipster-Espresso für 5 Stutz, der erst noch gruusig ist? Du kannst mich mal!

15 Gerichte aus aller Welt, die (mindestens) genauso merkwürdig sind wie Fondue

Studie beweist: Veganer sind unglücklicher als Fleischesser

Wenn du diese Schweizer Gerichte nicht kennst, ist der 1. August für dich gestrichen!

Zum 4th of July: 21 US-Foods, die wir Nicht-Amis nie verstehen werden ...

In Europa unterwegs? Ich hätte da ein paar Restaurant-Tipps. 15 an der Zahl.

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Egal, wie oft ihr mich fragt: Ich mag keine verdammten Insekten essen

36 italienische Leckereien, die NICHT Pizza oder Pasta sind, weil #italiansdoitbetter

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Aufgepasst, White Chicks! Diese 11 Avocado-Hacks müsst ihr kennen

Wer bei diesem Pasta-Quiz weniger als 8 Punkte hat, muss Büchsen-Ravioli essen

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

«Halts Maul, du Pimmel!» – Der Feed «Italians Mad At Food» ist schlichtweg grossartig!

Hol dir den Food-Push aufs Handy! Mmmh, jaaaaa, du willst ihn!

Wir haben das BESTE. GUETZLI. EVER. ermittelt. Es war harte Arbeit

Heikler Esser? Innereien? Rosenkohl? Bei diesen 39 Fragen musst du Farbe bekennen

Willst du für Gäste kochen? Ich hätte da ein paar Tipps ... 

Könner in der Küche? Schau erst mal, wie viele dieser Gerichte du im Griff hast!

Mit diesen Menüs kriegst du sie oder ihn rum

Bist du Gourmet und Kenner? Wie viele dieser 100 Gerichte hast du schon mal gegessen?

Das beste Pesto der Welt ist ... DEINS. Und es geht ganz einfach – You Can Do It!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Fanta gibt's dank den Nazis – und 12 weitere WTF-Fakten zu Cola, Limo und Co.

Wollte man im 19. Jahrhundert ein erfrischendes Sprudelgetränk, besuchte man die Apotheke. Dort nämlich befanden sich die ersten soda shops Nordamerikas. Da im 19. Jahrhundert Medizin fast ausschliesslich in flüssiger Form zu sich genommen wurde, war die Beigabe von Zucker dazu da, den bitteren Geschmack von «medizinischen» Zutaten wie Chinin und Eisen zu überdecken.

Bald gab es süsse Sprudelwasser gegen eine Unmenge von Gebrechen, von Verdauungsstörungen über Bluthochdruck bis hin zu …

Artikel lesen