Leben

«Stranger Things» geht wieder los! Wem das gefällt, dem gefallen auch diese 5 Serien

Bild: Netflix

27.10.17, 15:09 14.11.17, 13:30

Im Moment wird dein Körper gerade von Glücksgefühlen geflutet, denn die zweite Staffel von «Stranger Things» ist endlich da. Doch schon zehn Stunden später, wenn die letzten Symptome deines Serientripps langsam abklingen, musst du dich mit der Frage herumschlagen: Und was jetzt?

Damit du nicht komplett unvorbereitet bist, folgen hier 5 Serien, die dir bestimmt auch gefallen, wenn du «Stranger Things» magst!

«Channel Zero»

Bild: SyFy

«Channel Zero» ist gleich alt wie «Stranger Things», im deutschen Sprachraum aber noch nicht so richtig angekommen. Den Plot der Serie kann man derweil nicht so einfach erklären, denn eigentlich handelt es sich um eine Anthologie. Jede Folge erzählt eine eigene, abgeschlossene Handlung, die aber trotzdem alle irgendwie durch einen roten Faden verbunden sind.

Die einzelnen Geschichten basieren jeweils auf Creepypasta. Im Englischen ist das ein Begriff für populäre Grusel- oder Horrorgeschichten, die sich hauptsächlich über das Internet verbreiten.

Die Anthologie startet mit der Geschichte von Mike Painter. Der Psychologe kehrt Jahre nachdem sein Zwillingsbruder verschwunden ist, zum Ort des Geschehens zurück. Bald darauf fällt ihm auf, dass sein Bruder nicht das einzige Kind war, dass damals als vermisst gemeldet wurde. Und noch etwas Anderes ist sehr ungewöhnlich: Alle Kinder verschwanden im selben Zeitraum – als eine seltsame neue Kindersendung ausgestrahlt wurde.

Aktuell dürfte es wohl der ideale Zeitpunkt sein, um bei «Channel Zero» einzusteigen. Die ersten beiden Staffeln mit je sechs Episoden könnt ihr euch gleich reinziehen, während Staffel drei und vier bereits in Produktion sind. Und wenn für eine Serie gleich zwei Staffeln im Voraus bestellt werden, ist das oft ein gutes Zeichen, dass es noch lange weiter gehen wird.

Der Trailer zur Serie:

Video: YouTube/Series Trailer MP

«Wayward Pines»

Bild: FOX

Wer sich mit «Stranger Things» auskennt, weiss, dass die kreativen Köpfe hinter dem Projekt Matt und Ross Duffer sind. Bevor sie aber mit der 80er-Jahre-Mysterieserie ihren Durchbruch feierten, verdingten sie sich als Drehbuchautoren für «Wayward Pines». 

Die Serie basiert auf einer Idee von «Sixth Sense»-Regisseur M. Night Shyamalan, der die Duffer-Brüder engagierte, nachdem er ihre vorherigen Drehbücher las und begeistert war.

In der Serie geht es um den Secret-Service-Agenten Ethan Burke, der das Verschwinden von zwei Kollegen aufklären soll. Nach einem Autounfall erwacht er in der mysteriösen Kleinstadt Wayward Pines und merkt schon bald, dass er diese weder verlassen, noch seine Familie oder Vorgesetzten kontaktieren kann.

Aktuell gibt es zwei Staffeln à zehn Episoden, wobei die letzte Folge in den USA vor über einem Jahr gesendet wurde. Obwohl es für eine dritte Staffel nicht gut aussieht, wurde die Serie von offizieller Seite noch nicht abgesetzt.

Der Trailer zur Serie:

Video: YouTube/Series Trailer MP

«Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI»

Bild: FOX

Ja, «Akte X» gehört in diese Liste. Die Serie ist auch heutzutage noch eine der Besten, mal ganz abgesehen davon, dass es ohne Mulder und Scully wohl kein «Stranger Things» geben würde. Wer die Serie noch nicht kennt, sollte ihr eine Chance geben, denn sie ist so viel mehr als nur eine Geschichte über einen FBI-Typen, der Ausserirdische jagt.

Bestehende «Akte X»-Fans dürfte sicher freuen, dass nach der zehnten Staffel, die 2010 als Miniserie gesendet wurde, eine elfte Staffel angekündigt wurde. In den zehn Episoden sollen wieder alle wichtigen Charaktere vertreten sein. Die Dreharbeiten haben bereits begonnen, gesendet wird dann 2018.

«In Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI» geht es um den FBI-Agenten Fox Mulder. Obwohl er ein sehr talentierter Ermittler ist, der früher hohes Ansehen genoss, lässt er sich den X-Akten zuteilen. Beim FBI sind das die Fälle, die nie gelöst werden konnten und die eigentlich niemand haben will. Mulder, der glaubt, dass seine verschwundene Schwester eigentlich von Ausserirdischen entführt wurde, hofft in den Akten Hinweise auf ihren Verbleib zu finden. Um ihn im Auge zu behalten, teilt man ihm die rationale Dana Scully zu, die nichts von solchem übernatürlichen Humbug hält.

Der aktuelle Trailer:

Video: YouTube/Series Trailer MP

«Les Revenants» / «The Returned»

Bild: Canal+

«Les Revenants» gibt sich nicht nur etwa Französisch, sondern ist tatsächlich aus Frankreich. Und die Serie war so gut, dass sie vom US-Sender A&E kopiert und als «The Returned» gesendet wurde.

In der Serie geht es um ein mysteriöses Bergdorf. Also eigentlich ist es gar nicht so geheimnisvoll, bis zu dem Tag, an dem verstorbene Menschen plötzlich wieder auftauchen – und zwar putzmunter. Dabei kehren erst kürzlich Verstorbene zurück, aber auch Personen, die schon Jahrzehnte tot sind. Sie alle verbindet nur Eines: Sie sind nicht eines natürlichen Todes gestorben.

Unzählige Vergleiche zwischen den beiden Varianten kommen immer wieder zum Schluss, dass das Original nicht zu toppen sei. Auf Netflix gibt es glücklicherweise beide Versionen, dann könnt ihr gleich selbst vergleichen. «Les Revenants» umfasst 16 Episoden, die in zwei Staffeln aufgeteilt sind. Eine dritte gibt es nicht, allerdings soll die Geschichte auch nur auf zwei Staffeln ausgelegt gewesen sein. Das US-amerikanische Remake hat es mit Staffel eins auf zehn Episoden gebracht und wurde dann vorzeitig abgesetzt.

Der Trailer zu «The Returned»:

Video: YouTube/Madman Films

Und «Les Revenants»:

Video: YouTube/Ximon NL

«Misfits»

Bild: Clerkenwell Films

Mit «Misfits» zeigt England, dass sie nicht nur gute Filme machen können. In der Drama-Serie geht es um fünf jugendliche Straftäter, die bei einem Unwetter vom Blitz getroffen werden und dadurch Superkräfte entwickeln. Doch sie sind bei weitem nicht die Einzigen, denn im ganzen Land werden immer mehr Fälle von Leuten bekannt, die ebenfalls Übernatürliches schaffen.

Die Serie spielt mit sehr vielen Aspekten. Da wäre zum Beispiel der Klassiker, bei dem eine vermeintlich tolle Superkraft wie Gedankenlesen immer mehr zur Qual wird. Dann gibt es aber auch sehr absurde Situationen, wenn zum Beispiel Leute auftauchen, die scheinbar nutzlose Gaben haben. So kann ein Junge Milch kontrollieren, was im ersten Moment noch lustig ist, aber sich dann schnell ins Gegenteil wandelt, wenn er anfängt zu morden.

Einer der fünf Hauptdarsteller ist übrigens Iwan Rheon, den viele von euch sicher als Ramsay Bolton aus «Game of Thrones» kennen (und hassen). Die Serie hat es auf fünf Staffeln gebracht, umfasst allerdings nur 37 Episoden.

Der Trailer zur Serie:

Video: YouTube/Hulu

Welche Serien empfiehlst du?

Und diese Serie ist natürlich auch zu empfehlen:

Wenn es um Synchronisation von englischen Filmen und Serien geht, versteht Emily keinen Spass.

2m 7s

Ihr habt diesen Klassiker falsch übersetzt!

Video: watson/Emily Engkent

Und wenn dir das Genre egal ist: Diese Serien verschlingt die Netflix-Community jeweils sofort

Mehr mint gibt's hier:

Das haben diese 17 Stars getrieben, bevor sie richtig berühmt wurden

Definitiv kein Höhepunkt – am Valentinstag bei Fifty Shades of Grey 3

So realistisch sind die Black-Mirror-Folgen wirklich

«Wieso soll man nicht flirten, nur weil man vergeben ist ...?»

Ein Ratschlag von Mann zu Mann: Kauf dir ein Paar gescheite Schuhe!

8 leckere Rezepte für kalte Wintertage

Liebe Altersgenossen. Camp David macht euch nicht männlicher. Im Gegenteil!

Mit diesen 17 Tipps schonst du die Umwelt

Jetzt lädt SRF schon zum Serien-Binge-Event! Wo soll das noch hinführen ;-)

Zum Pancake Day mein PERFEKTES Pancake-Rezept ... und 4 weitere klassische Varianten

So macht der Profi Winterferien

«Heidi, wir haben kein Foto für dich!» So protestieren Schülerinnen gegen GNTM

Wieso Kultur lebensnotwendig ist

Im Spiel «Majesty» zählt nur das meiste Geld, und sonst zählt gar nichts 

Du denkst, deine Instagram-Pics seien kreativ? Dann schau dir mal dieses Video an …

Ned Flanders wäre entzückt – Pure Flix ist das saubere Netflix für Christen

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Skiferien doof findet?

Das sind die 30 liebsten Serien der watson-User – ist deine auch dabei?

12 wunderschöne Naturschutzgebiete, die du gesehen haben musst!

Freddy grilliert seine Ribs jetzt im Himmel: «House of Cards»-Star Reg Cathey ist tot

Sooo, jetzt hast du dir aber einen Drink verdient – wir sagen dir auch, welchen!

Und die Moral von der Geschicht': Den Klon des Ex-Freundes knalle nicht

7 junge Filmkomödien, die für unsere Enkel einmal Kult sein werden

«Die Verantwortlichen sollte man alle in den Rollstuhl setzen!»

«Ich hab eine Affäre mit einem verheirateten Typen!»

Wird «Star Wars» jetzt brutaler? «GoT»-Serienschöpfer machen neue Filme 

Wenn der Film so dümmlich ist, dass ein WhatsApp-Chat als Review schon reicht

Netflix, that sucks! Lass mich meine Serie zu Ende schauen, bevor du sie abservierst!

So einfach machst du deine Schokoriegel selbst 🍫

Zum World Nutella Day – 19 spannende Fakten zu Nutellaaaaammmmmhh

Hier kommt der «Star Wars»-Teaser, auf den alle gewartet haben

Mehr Geheimtipps der Schweiz: Die 15 liebsten Fotomotive der User

Fake-Ferien unter der Kuppel: Zu Besuch in «Europas grösster tropischer Urlaubswelt»

7 saisonale Rezepte, die du im Februar unbedingt ausprobieren solltest!

Wir müssen mehr spielen, sonst verkümmern unsere Gehirne

Dieses Spiel will dich absichtlich in den Wahnsinn treiben!

Wenn ein Fake-Porno von dir im Netz landet, bist du mitschuldig!

Das sind die 10 Lieblingsserien der watson-Redaktion – und welche ist deine?

Die 13 peinlichsten Gründe, wieso wir geweint haben

Stell dir vor, dein Sexvideo taucht im Internet auf – dabei hast du gar nie eines gedreht

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
16
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Menel 29.10.2017 22:19
    Highlight Hier fehlt ganz klar Fortitude

    0 0 Melden
  • KING FELIX 29.10.2017 10:43
    Highlight Gehört vieleicht nicht hier rein.
    Die zweite staffel war wirklich gut.
    Spannend, beeindruckende bilder, dichte atmosphäre und der schluss, der hat mir fast eine träne abgerungen, so rührend wars.
    Ach schade ists vorbei.
    Das lange warten auf die fortsetzung beginnt.
    0 0 Melden
  • Pingupongo 28.10.2017 19:42
    Highlight Orphan black, Sense8 (leider nach Staffel 2 abgesetzt 😢)
    5 0 Melden
  • urwald1 28.10.2017 07:17
    Highlight Mindhunter
    6 0 Melden
  • Jonaman 28.10.2017 00:52
    Highlight Ich weiss nicht, was alle an Stranger Things so cool finden und wieso diese Serie ähnlich wie Akte X sein soll.
    In Stranger Things geht es viel zu sehr um Monster, um als mysteriös zu gelten!
    3 20 Melden
    • Pascal Scherrer 28.10.2017 09:53
      Highlight Es geht hier nicht unbedingt darum, dass die empfohlenen Serien ähnlich sind, sondern, dass sie einem auch gefallen könnten, weil sie in einem ähnlichen Genre angesiedelt sind.



      8 1 Melden
  • Radiochopf 27.10.2017 17:52
    Highlight Fargo, Black Mirror... fehlen definitiv
    15 2 Melden
    • Hans Jürg 27.10.2017 18:54
      Highlight 2 ausserordentlich gute Serien.
      13 1 Melden
  • theSkywalker 27.10.2017 16:50
    Highlight Misfits 🙌🏼
    Es ist aber zu erwähnen, dass die Serie ab Staffel 3 langsam an Qualität einbüsst. Auch der Original-Cast ist ab Staffel 3 nicht mehr vollständig.
    22 0 Melden
  • Hans Jürg 27.10.2017 16:31
    Highlight 4400 - Die Rückkehrer.

    Wurd aber leider nach 4 Staffeln nicht mehr weitergeführt, obwohl 5 Staffeln geplant waren.
    Das Blöde ist, dass die 4. Staffel mit einem grossen Cliffhanger endet.
    Aber die Serie ist trotzdem höchst sehenswert.
    12 0 Melden
  • stef2014 27.10.2017 16:08
    Highlight Zwar kein Mystery, aber wer sich für FBI-Geschichten(Akte-X) interessiert, soll sich unbedingt "Mindhunter" reinziehen. Kein geringerer als David Fincher (Sieben, Social Network, House of Cards, Fight Club, Zodiac uvm.) zeigt sich für rund die Hälfte der Episoden verantwortlich. Erfrischende Erzählstruktur, spannende Story, tolle Inszenierung und eine sowohl unterhaltsame als auch interessante Thematik.
    33 0 Melden
  • LandeiStudi 27.10.2017 16:06
    Highlight OA
    19 8 Melden
  • KING FELIX 27.10.2017 16:00
    Highlight Und wer auf dieses dark neon ding steht, von dem stranger things auch einiges hat, der sollte sich den horrorschocker “the void“ antun. Hat mir gefallen
    1 0 Melden
  • KING FELIX 27.10.2017 15:58
    Highlight Black mirror
    71 2 Melden
    • stef2014 27.10.2017 16:03
      Highlight Kann ich bestätigen!
      10 1 Melden
  • Paddiesli 27.10.2017 15:31
    Highlight Da darf ich noch die 3 Staffeln umfassende Serie "The Leftovers" hinzufügen, wo auf einen Schlag weltweit 140 Millionen Menschen verschwinden. Obwohl eher ruhig behalten, finde ich die Serie ein Meisterwerk, sowohl von der schauspielerischen Leistung, als auch von der Thematik. Grosses Drama, wo oft ein Blick mehr sagt, als tausend Worte. Es geht um Religion und Sekten, um Verlust und Schicksale. Den meisten dürfte Liv Tyler bekannt sein, die hier mitspielt. Jede Folge dabei über 50 Minuten lang.
    19 1 Melden

Ich war stolz darauf, noch nie «GoT» geguckt zu haben – ich war so dumm 🤦

Falls es tatsächlich noch andere Menschen geben sollte, die noch nicht mit «GoT» angefangen haben und dies eventuell doch noch nachholen wollen, dann seid gewarnt: Ich spoilere. Viel! Du liest also weiter, nun denn, beginnen wir mit einer Frage:

«Wo in diesem Internet habe ich eigentlich die letzten sieben Jahre gelebt?», frage ich mich, nachdem ich die erste Staffel «Game of Thrones» mit offenem Mund fertig geschaut und den Sinn meines Lebens mehrfach hinterfragt habe. Wie konnte …

Artikel lesen