Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ivo Sasek

Ivo Sasek bei einem Kongress seines politischen Arms Anti-Zensurkoalition. bild: Screenshot

Schweizer Sektenprediger vergleicht Jesus mit Hitler – die unsägliche Story des Ivo Sasek

Ein Dokumentarfilm entlarvt den Gründer der Organischen Christusgeneration als Verschwörungstheoretiker.



«Welches ist die gefährlichste Sekte?» Diese Frage wird mir bei Vorträgen oft gestellt. Die Sache sei zu komplex, um ein Ranking zu erstellen, antworte ich jeweils. Aber Scientology müsse weit oben angesiedelt werden, weil der Psychokult ein sehr ausgeklügeltes Indoktrinationssystem aufweise.

Die wohl zweithäufigste Frage lautet: «Sind Freikirchen Sekten?» Auch diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten. Die moderaten Freikirchen seien sicher keine Sekten im engeren Sinn, doch praktisch alle würden mehr oder weniger ausgeprägte sektenhafte Züge aufweisen, antworte ich jeweils.

Doch eine Glaubensgemeinschaft, die im weitesten Sinn zu den Freikirchen gehört, zähle ich zu den eigentlichen Sekten. Und ich reihe sie im Ranking weit oben ein: die Organische Christusgeneration OCG des Sektengründers Ivo Sasek.

Play Icon

Der ORF hat einen Dokumentarfilm über Ivo Sasek und seine Organische Christusgeneration gedreht. Video: YouTube/Abigail

Der ehemalige Autoverkäufer Ivo Sasek sieht sich als Gesandter Gottes oder alleiniger Apostel, der die Rechtgläubigen vor der kommenden Apokalypse retten und ins Heil führen muss.

Von seinem Zentrum im appenzellischen Walzenhausen aus leitet er ein beachtliches Sekten- und Medienimperium, das er benutzt, um seine fundamentalistischen religiösen Dogmen und seine rechtsradikalen verschwörungstheoretischen Ideen in die Welt hinauszutragen.

Das Sektenimperium von Ivo Sasek aus der geschönten Innenansicht:

Play Icon

Video: YouTube/Kalu Montenegro

Wenn ich die OCG als besonders problematisch einschätze, hat das mit der wirkungsvollen Verquickung religiöser und politischer Botschaften zu tun: Während Sasek bei der religiösen Mission an Ort und Stelle tritt, feiert er als rechtspolitischer Hardliner erstaunliche Erfolge.

Er ist zum Sammelbecken rechter und verschwörungstheoretischer Zeitgenossen aus dem deutschsprachigen Raum geworden und investiert viel Energie und Ressourcen in seine Propagandainstrumente.

Gegen die «Lügen-Medien»

Hauptpfeiler dabei sind die Anti-Zensur-Koalition (AZK) und Klagemauer-TV. Mit diesen beiden Plattformen will Sasek die Falschmeldungen der «Lügen-Medien» korrigieren und Nachrichten verbreiten, welche die von angeblich geheimen Mächten gesteuerten Medien verschweigen oder unterdrücken.

Laut Sasek werden in 165 Film- und Ton-Studios mit über 213 Moderatorinnen und Moderatoren Sendungen in 42 Sprachen produziert und in 212 Ländern ausgestrahlt. In den vergangenen gut sechs Jahren sollen es rund 100‘000 Beiträge gewesen sein.

Play Icon

Der deutsche Sender ARD setzte sich mit den Verschwörungstheorien von Saseks Klagemauer-TV auseinander. Video: YouTube/ARD

Daneben hat Sasek mit seiner Produktionsfirma Panorama-Film rund 70 Dokumentarfilme gedreht, davon mehrere Kinofilme. Allerdings weigern sich die meisten Filmhäuser und Festivals, seine Werke vorzuführen. Auch seine Bücher verlegt Sasek in einem eigenen Verlag.

Der 3. Weltkrieg stünde vor der Türe

Erfolge feiert Sasek aber primär mit seiner Anti-Zensur-Koalition. Jährlich organisiert er Grossveranstaltungen mit bis zu 3000 Sektenanhängern und Hardlinern aus dem rechten politischen Spektrum.

Es geht dabei um Themen wie die «tödlichen Mobilfunkstrahlungen», die «Nebenwirkungen der Homosexualität» («hohe Suizidrate, Depressionen, Ekel vor sich selber»), die Klimalüge, den «Impf-Terror», die neue Weltordnung geheimer Mächte, die drohende Eugenik, die Unfruchtbarkeit durch Gennahrung usw.

Sasek selbst behauptet, verschwörerische Kräfte wollten 6,5 Milliarden Menschen eliminieren. Faktisch sei der 3. Weltkrieg schon im Gang oder zumindest vor der Türe der Weltgeschichte.

Vom Scientology-Sprecher bis zur SVP

Aufschlussreich ist auch die Referentenliste der letzten Jahre. So erhielten Scientology-Sprecher Jürg Stettler, Holocaust-Leugner Bernhard Schaub, SVP-Politiker Ulrich Schlüer und Luzi Stamm und viele Verschwörungstheoretiker, Rechtsradikale und Impfkritiker aus Deutschland das Wort.

Nationalrat Luzi Stamm, SVP-AG, spricht an der Herbstsession der Eidgenoessischen Raete,  am Freitag, 29. September 2017, in Bern. (KEYSTONE/ Peter Schneider)

SVP-Nationalrat Luzi Stamm trat bei Ivo Sasek auf. Bild: KEYSTONE

So referierte beispielsweise der deutsche Publizist Michael Vogt zum Thema «Geheimakte Hess» und versuchte, die Rolle von Hitler und seinem Stellvertreter Rudolf Hess zu beschönigen. Sasek empfahl in einem Vortrag den Zuhörern seinerseits, Hitlers «Mein Kampf» zu lesen. Und er zog einen Vergleich von Jesus mit Hitler.

Eine Referentin überstrahlte aber alle unheimlichen Patrioten: Die deutsche Rechtsanwältin und Holocaust-Leugnerin Sylvia Stolz zweifelte an der AZK-Konferenz von 2012 in Chur die Judenvernichtung an und behauptete, es gäbe keine Beweise für den Holocaust. So fehlten gerichtlich festgestellte Spuren der Täter und der Waffen.

Die wiederholt verurteilte Stolz erhielt dafür eine weitere Gefängnisstrafe von 18 Monat unbedingt. Auch Ivo Sasek wurde eingeklagt, weil er Stolz eine Plattform geboten hatte. Das Bezirksgericht Chur sprach ihn aber in diesem Sommer frei. Bei der Urteilsbegründung sagte der Richter, Sasek habe keine rassistischen Motive gehabt. Ebensowenig habe er die Verbreitung diskriminierender Aussagen in Kauf genommen.

Schaut man sich den aktuellen Film von ORF2 an (siehe Video oben), kann man nur den Kopf über das Urteil schütteln.

Mehr aus dem Sektenblog

Wie der Glaube Intoleranz, Rassismus und Homophobie fördert

Link to Article

Schweizer Sektenprediger vergleicht Jesus mit Hitler – die unsägliche Story des Ivo Sasek

Link to Article

Der Fall Asia Bibi zeigt, wie ein radikaler Glaube die eigenen Werte pervertiert

Link to Article

Religionen streben nach Macht – Christen ebenso wie Muslime und Hindus

Link to Article

Trump schürt den Hass auf Flüchtlinge bei den Frommen – doch diese vergessen etwas 

Link to Article

Wie die populistische Hetze gegen Muslime die Radikalisierung fördert

Link to Article

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Die Wahrscheinlichkeit ist klein

Link to Article

Papst Franziskus im Gewand des populistischen Fundamentalisten

Link to Article

Warum Michelle Hunzikers Buch über ihre Flucht aus dem Sektengefängnis wichtig ist

Link to Article

Was Donald Trump mit der Haltung der US-Amerikaner zu Sekten zu tun hat  

Link to Article

«Als sei ich von einer anderen Welt» – Sophies Flucht vor den Zeugen Jehovas

Link to Article

Wie die moderne Esoterik Hitler und den Holocaust verharmlost

Link to Article

Der Papst will schwule Kinder therapieren. Und was ist mit seinen pädophilen Priestern?

Link to Article

Oh, Globuli! Dass Mediziner homöopathisch heilen wollen, ist eigentlich ein Skandal 

Link to Article

Wie ein kleiner Pastor einen Hahnenkampf zwischen Trump und Erdogan auslöste

Link to Article

Was wirklich passiert, wenn eine Elfenexpertin Autounfälle verhindern soll

Link to Article

Kein Sex für Geistliche – ein unsinniges Dogma

Link to Article

Gläubige können Wunder bewirken und Kranke heilen – wie einst Jesus

Link to Article

Religionen verklären das Leiden der Menschen auf törichte Weise

Link to Article

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

Link to Article

Jesus begründete die grösste Religion, doch seine Biographie liegt im Dunkeln

Link to Article

Wer als Krebspatient alternativen Heilern vertraut, geht ein hohes Risiko ein

Link to Article

Wenn Gott und der Satan eine Wette eingehen, müssen 10 Kinder sterben

Link to Article

Wie kann man von uns verlangen, in Glaubensfragen die Vernunft auszuschalten?

Link to Article

Sind gläubige Menschen weniger grausam? Hinter der Frage lauert ein Denkfehler

Link to Article

Wie Evas Apfel die Geschichte der Menschheit unheilvoll prägte

Link to Article

Von wegen Spiritualität – den Tantra-Urvätern ging es um Fleisch, Alkohol und Sex

Link to Article

Der fromme Arzt, der kein Schwulenheiler sein will

Link to Article

Das Recht auf eine Waffe kommt von Gott, sagt Trump. Denken wir das kurz zu Ende …

Link to Article

Falls das Jenseits ein Fake sein sollte, konzentrieren wir uns besser auf das Diesseits

Link to Article

Kruzifix noch mal! Das Kreuz mit dem Kreuz

Link to Article

Zeuge Jehovas akzeptierte Bluttransfusion nicht – jetzt haben ihn die Richter ausgebremst

Link to Article

Der schwierige Ausstieg aus dem Sekten-Gefängnis

Link to Article

Hat Gott den Bergsturz verursacht, der zwei Tessiner Pilger unter sich begrub?

Link to Article

Hat Jesus' Tod am Kreuz die Welt zum Guten verändert? Zweifel sind angebracht

Link to Article

Heilige oder Hure? Wie Maria Magdalena Christen zur Verzweiflung bringt

Link to Article

«Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen»

Link to Article

Müssen 7-jährige Muslimas ein Kopftuch tragen, um sich vor Männern zu schützen?

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Hugo Stamm; Religionsblogger

Hugo Stamm

Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.

Abonniere unseren Newsletter

Themen
215
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
215Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Follower 20.11.2018 13:06
    Highlight Highlight Früher hat man sich die Mühe gemacht zwischen Gruppierungen zu unterscheiden, die nur die Bibel als wegweisend erachten (so wie eigentlich unsere Landeskirchen) und solche, die eigene Bibelübersetzungen oder zusätzliche Schriften beachten. Letztere deklarierte man als freischaffende Künstler oder weniger nobel ausgedrückt als Sekten.
  • Waedliman 20.11.2018 09:55
    Highlight Highlight Alles, was Religion ist, ist Aberglaube. Es ist völlig egal, ob dabei deutlich oder weniger klar Menschen abgezockt und manipuliert werden. Ich kann und werde nicht verstehen, warum Menschen sich Predigten in der Kirche anhören, dem Islam beitreten oder mit Wünschelruten durch den Wald galoppieren. Für mich brauchen sie Hilfe, ihr wirkliches Leben in den Griff zu bekommen. Und wer Gutes tun will, kann dies jederzeit machen, dazu benötigt er keine Legitimation durch irgendeine Institution.
  • Alienus 19.11.2018 22:15
    Highlight Highlight Irgendwie scheint in der Redaktion von watson die furchtbare Seuche Morbus zensuris zu grassieren.
    • Pasionaria 20.11.2018 19:43
      Highlight Highlight Waere ja noch zu akzeptieren, wenn die Diagnose (> wenig 'noble' Kritik) zutreffen wuerde, aber mir wurde fälschlicherweise Antibiotika verpasst und dabei meine Allergie ignoriert.

      Herr Stamm > help! Bringen Sie doch bitte Ihren geschaetzten Kollegen den Unterschied zwischen Boesartigkeit, Primitivitaet, Respektlosigkeit und Ironie, Sarkasmus, Zynismus bei.
      Danke.
  • buddhi 19.11.2018 18:09
    Highlight Highlight Ouups - jetzt bin ich - nach Definition von Hugo Stamm - schon ein "Sektenmitglied" weil ich an der AZK Konferenz teilnahm... In was für einer Welt leben wir???
    • Pasionaria 19.11.2018 20:00
      Highlight Highlight Wer sagt sowas??
      Aber Ihrer Denk- und Schreibfaehigkeit hat sie offensichtlich schon einen schlechten Dienst erwiesen....
    • Ro Viking Ger 19.11.2018 20:04
      Highlight Highlight Wo sagt das Hugo Stamm, dass sie lediglich durch den Besuch der AZK ein Sektenmitglied sind?
  • Nick Name 19.11.2018 16:43
    Highlight Highlight Habt ihr die Beiträge von ORF und ARD geschaut? Dieser Mann ist ja schlichtweg komplett irr. Und so viele trotten ihm offenbar nach – schon allein all jene, die mithelfen, sein Zeug zu produzieren und zu verbreiten.
    Dio mio.
    ... Verstehe uns Menschen immer weniger.
    • Pasionaria 19.11.2018 20:05
      Highlight Highlight Tatsaechlich.
      Dio mio reicht hier nicht aus, da muessen schon alle Dios mios und zudem deren corderos her...
    • rodolofo 20.11.2018 07:56
      Highlight Highlight Ich habe ja schon immer gesagt, dass die irren in der geschlossenen Psychiatrie nur die Spitze eines gigantischen Eisberges sind!
      Bald habe ich den Verdacht, dass diejenigen, die sich für Behandlungen und Therapien offen zeigen, auch diejenigen sind, die am wenigsten verrückt sind...
  • Ro Viking Ger 19.11.2018 15:56
    Highlight Highlight es hat anscheinend letzets Wochenende ene weitere AZK stattgefunden in der Markthalle Sargans SG (neue Destination der OCG)
    Nach meiner Rechnung ist das bereits die 2.AZK in 2018.
    Bisher hat es nur jeweils eine AZK pro Jahr gegeben.
    Zeugt von einer vermehrten Mobilisierung um weitere "Gerechte" in ihren gesponnen Netzen zu fangen, zu ihren eigene Zwecken zu missbrauchen, um ihren weltweiten "Gottesstaat" aufzurichten. Schlussendlich die Weltherrschaft zu erlangen. Dies ist das alleinige erklärte Ziel der OCG.
  • Klebeband 19.11.2018 15:47
    Highlight Highlight Vermutlich schon
  • bastianw 19.11.2018 15:24
    Highlight Highlight Die Halle die im ORF2-Video ab Minute 13 gezeigt wird, scheint die Bodenseearena in Kreuzlingen zu sein. Die gehört zu 100% der Stadt Kreuzlingen. Da könnte man durchaus mal anklopfen und fragen ob das sinnvoll ist, solchen Gruppierungen eine Plattform zu bieten...
    • Pasionaria 19.11.2018 20:07
      Highlight Highlight Es ist/waere total unverstaendlich, wenn dies zutreffen wuerde.
      Eine Schande.
      Klopfen resp. haemmern Sie doch dort mal an....
  • Alienus 19.11.2018 10:19
    Highlight Highlight 1/2

    Da die selbsternannten Erleuchteten oft keinen Humor ertragen, kann man diesen hier ansetzen. Nicht unbedingt den feinen - den mit'm Holzhammer.

    Um Sasek tiefenpsychologisch zu verstehen, zerlege man dessen Namen, damit man ihn durch den Kakao ziehe.

    Sas_ek basiert auf das Substantiv „Sas“, den Namen im Westslawischen für den dt. Stamm der Sachsen. Dieser leitet sich von deren Hiebwaffe Sax ab. Die Quelle des Begriffs Sax geht über lat. sax für Felsen, Gestein bis ins Indogermanische zurück. Der erste Sax war wohl eine hölzerne Waffe, bestückt mit Stein- und später mit Matalteilen.
    • Pasionaria 20.11.2018 02:11
      Highlight Highlight Deine tiefenpsychologische Erklaerungen verstehe ich eigentlich nicht unter Humor, eher als einschlaegige Konnexion.

      Gemaess meiner (eigenen) angelsaechs. Enzyklostupendia entwickelte sich der Name wie folgt:
      urspruenglich > s_ass_i_neck zu sassiness > zu Sasek und zurueck zu sassiness.

      Aber schlimmer als er, der clevere Geschäftsmann, sind seine Volks-/Folgsleute!
      Genau wie beim widerwaertige D(r)ump.


    • rodolofo 20.11.2018 07:58
      Highlight Highlight Ich simuliere die humorlose Antwort eines Sektenmitglieds:
      "Nein. Das ist nicht so, wie Sie sagen."
  • Alienus 19.11.2018 10:15
    Highlight Highlight 2/2

    Das Suffix „-ek“ ist im Westslawischen eine Verkleinerungsform. Wie Holz - Hölz_le.

    Somit ist Sas_ek ein kleiner Sachse oder Sächsle. Ivo ist im Südslawischen eine Variante für Iwan.

    Nun, der Sasek ist sicherlich nicht ein Iwan der Schreckliche, aber möglicherweise auf dem Weg dorthin.

    Da im Dunstkreis des Sasek seltsame Figuraten auftauchen, kann man somit mit deren Ausdünstungen operieren.

    Im völkisch-rassenhygienischen Sinne darf wohl die Frage erlaubt sein, ob seine Altvorderen auch „Fremde“ Schweizer waren und aus dem üblen Ausland, aus D, A oder gar aus Polen, zuwanderten.
  • Milo15 18.11.2018 20:15
    Highlight Highlight .......und macht Werbung für die SBI, passt ja alles wunderbar.......
  • Alienus 18.11.2018 17:53
    Highlight Highlight Diesen religonsverwirten Burschen zu knacken wird sehr schwer.

    Sein mediales Festungswerk hat er so gebaut, dass wissens- und willensschwache schutzsuchende Menschen glauben, in diesem Schutz und Sicherheit zu finden.

    Der Sasek projiziert gewiss, er stehe im göttlichen Schutz. Historisch zigfach durchgeführt mit einem absehbaren Ende und Riesenenttäuschung.

    Armen Anhänger. Hoffen sie doch, dass ein wenig von der göttlichen Erleuchtung auch auf sie fällt.
    Aber Sasek hat keine Erleuchtung.

    Macht nur dümmliches Gelaber und steht im satanischen Dunkel. Er erfüllt seine eigenen Warnungen!
  • Ro Viking Ger 18.11.2018 13:15
    Highlight Highlight https://www.youtube.com/channel/UCztnXX-RPWtW9LwAY_HOX2w
    Play Icon
    .be
    • Pasionaria 18.11.2018 18:57
      Highlight Highlight Anschaulich und beruehrend......
  • Ro Viking Ger 18.11.2018 13:04
    Highlight Highlight Sämtliche Aussenmissions-Strategien von der OCG / Ivo Sasek mit AZK, KLATV, S&G Zeitung Meinungsfitnessabende, Gratis Kino etc..etc..zielt nur auf die Errichtung SEINES eigenen Gottesstaates hin.Die OCG sei das "Dach" alles habe sich darunter zu ordnen. All das hat gar nichts zu tun mit Freiheit oder freier Meinungsäußerung.
  • Stefan Theiler 18.11.2018 11:00
    Highlight Highlight Mit einem ehem. Geheimdienstler und einem 🎷Saxophonisten war ich gestern auf der AZK. Anti-Zensur-Koalition. Es war grandios, absolut:
    Von den tödlichen Gefahren des neuen “5 G“ Netzes, über die haarsträubenden Entwicklungen der Künstlichen Intelligenz, der Quantencomputer und des Transhumanismus, über die weltweite Pornographie, über den Migrationspakt, der wie Gerhard Wisnewski belegte, von der 🇩🇪 Bundesregierung ausging, bis hin zu einer bewegenden Videobotschagt langsam genesenden Prof. Michael Vogt, die er Ivo Sasek und der ganzen AZK hat zukommen lassen.
    Play Icon
    User Image
    • Oxymora 18.11.2018 13:32
      Highlight Highlight @Theiler
      Auf Watson köchelt es ein wenig wegen Zensur.

      Da kommt ihr Kommentar zur Anti-Zensur-Koalition sehr passend. Was für ein Zufall. Ich habe gar nicht gewusst, dass es so eine Koalition gibt. Natürlich habe ich die Homepage besucht und festgestellt, wie super das Ganze organisiert ist.
      Zensur funktioniert bei Ihnen gleich 100%, sie haben nicht einmal einen Blog.

      Anti-Zensur 100% auf Zensur eingestellt, das wirkt nicht sehr überzeugend.
  • Alienus 18.11.2018 10:56
    Highlight Highlight Sekte, mhd. secte, lat. secta, aus lat. Zeitwort „sequi“ für folgen, nachfolgen, befolgen (!) und begleiten, aus indogerm. „seku“ für „Personen folgen“ sowie „mit den Augen folgen“ (flüchtendes Wild).

    Es handelt um das Folgen, Hinterhergehen, Anhängen und die Gefolgschaft einer Person, Idee, Ideologie.

    Somit sind Christen eine Sekte der Juden, die Jesus folgten. Anglikaner; Calvinisten; Lutheraner, Protestanten; Zeugen Jehowas uam. sind Sekten der Christen. Und auch der heutige verwirrend große Rattenschwanz von Religionstheatern.

    Freikirchen müssen / können anders definiert werden.
    • Pasionaria 18.11.2018 22:55
      Highlight Highlight Entfernt. Bitte formuliere deine Kritik sachlich. Danke, die Redaktion.
    • Pasionaria 18.11.2018 23:18
      Highlight Highlight Alienus
      Mit Deinem letzten Satz bin ich fuer einmal gar nicht einverstanden.
      Gewisse Freikirchen weisen unuebersehbar sektenaehnliche Strukturen auf.
      Wogegen die Landeskirchen von uebergeordneten Instanzen kontrolliert werden, sind dem Wildwuchs der FK keine Grenzen gesetzt. D.h. strengste Ueberwachung, Druck, Autoritaet, Repression koennen ungestoert ausgeuebt werden.
      Beisp.: die Zeugen Jehovas gehoeren auch zur Kat.(Un-)Freikirche.
      Viele FK wirken zwar modern, sind aber ultrakonservativ.

      Hast Du gerade eine Freundin aus einer FK? So ungewohnt milde Du urteilst:-).
    • Pasionaria 19.11.2018 01:17
      Highlight Highlight Entfernt. Bitte formuliere deine Kritik sachlich. Danke, die Redaktion.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Alienus 17.11.2018 23:43
    Highlight Highlight Ach, würde man dem pseudoreligiösen Geschwurbel des Sasek analog zum Autoverkauf setzen, würde der arme Käufer mit seinem neuen Auto als gepresstes Schrottpaket nach Hause fahren müssen.
  • Oxymora 17.11.2018 18:49
    Highlight Highlight @ Nasi

    Nimm es nicht tragisch, dein Cartoon hat mir und sicher auch anderen sehr gefallen. Auch wenn Herr Stamm das Thema Jesus-Hitler-Vergleich antönt. Heisst das noch lange nicht, dass du dazu einen Kommentar absetzen kannst.

    Statt Cartoon haben wir jetzt ein

    Entfernt. Bitte formuliere deine Kritik sachlich. Danke, die Redaktion.

    Das Thema scheint trotz rund 100 jähriger Tradition ein grosses Tabu zu sein!
    • rodolofo 18.11.2018 10:52
      Highlight Highlight Von mir wurde auch etwas zensuriert.
      Der Extremisten Vergleich Jesus-Hitler ist tatsächlich ein Tabu.
      Es ist, als würde man den lieben Gott und den Teufel miteinander in Verbindung bringen, oder gar behaupten, die beiden seien die Vorderseite und die Rückseite des Gleichen...
    • rodolofo 18.11.2018 15:02
      Highlight Highlight Ich führe die "Einheit in der Dualität" von Gott und dem Teufel noch näher aus, anhand dem Berufsbild des Bauern, dem Ur-Beruf aller Berufe:
      Der Bauer zeigt zwei Gesichter, ein "liebes" Gesicht, wenn er seine Tiere und Pflanzen hegt und pflegt und ihnen alle Fürsorge zukommen lässt, die diese brauchen, möglichst artgerecht natürlich.
      Das "böse" Gesicht zeigt der Bauer gegenüber "Unkräutern" und "Schädlingen", die mit konsequenter Repression ausgerissen, weggehackt, ausgesperrt und zu Tode gespritzt werden, oder an jenen seltenen Tagen, an denen er tierische Lieblinge dem Metzger übergibt.
    • Gähn 19.11.2018 09:33
      Highlight Highlight @rodolofo
      Da schleicht sich doch das folgende Zitat aus den Simpsons ins Gedächtnis: "Gott hat den Teufel erschaffen? Endlich macht er auch mal was cooles."
  • Pasionaria 17.11.2018 18:16
    Highlight Highlight Es ist immer 'erfreulich' resp. aufklaerend, wenn SVP-Politiker ertappt werden, in die ultra Rechtsfalle zu treten; wohin die meisten davon auch hingehoeren, vorallem mit deren rassistischer Politik.
    Erschauern laesst einem v.a. auch das Gedankengut der Jungen SVP, als der Nachfolger. Schauer lass nach.
  • Oxymora 17.11.2018 18:15
    Highlight Highlight Unglaublich !!!

    Hugo Stamms Schlagzeile:
    “Schweizer Sektenprediger vergleicht Jesus mit Hitler – die unsägliche Story des Ivo Sasek“

    Aber:
    Kommentare die sich zum vergleichen Jesus mit Hitler äussern werden hier systematisch wegmoderiert.
    • Pasionaria 17.11.2018 18:37
      Highlight Highlight Bin der festen Ueberzerugung, dass manchmal irgendwelche Praktikanten, jedenfalls jemand anders als HST die Kommentare auf- oder eben nicht aufschaltet.
      Wir kennen doch HST als einer, der nur in Extremis Kommentare loescht.​​
      Probier es nochmals und adressiere direkt an H. Stamm.
    • Angelo C. 17.11.2018 21:15
      Highlight Highlight Muss Beiden recht geben, auch mein sachlich sauberer thread wurde, samt etlichen ebenso untadeligen Nachfolgekommentaren, nach langen Stunden und zuvor reger Beteiligung, urplötzlich wie aus dem Nichts gelöscht....

      Da fragt man sich halt schon, was für stichhaltige Argumente es geben könnte, solche fragwürdigen Zensurmassnahmen journalistisch zu rechtfertigen.

      Entweder sind es bloss halbseidene Proteste, eher aber tatsächlich typische “Wochendpraktikanten” die für ein derart rigides Vorgehen verantwortlich zeichnen.

    • Oxymora 17.11.2018 21:28
      Highlight Highlight @Pasionaria
      danke für ihre Trostspende.

      Ich frag mich einfach wieso oft Kommentare, die Bezug auf die Artikel nehmen gelöscht werden.

      Wer was löscht kann ich nicht beurteilen und dich fände es toll, wenn Ihre feste Überzeugung der Realität entsprechen würde.

      Gibt es vielleicht noch geheime Kommentarregeln, die den Schreiberlingen nicht offenbart werden?

      Wie auch immer:

      Die Wege der Sektenblog-Moderation sind oft unergründlich.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pasionaria 17.11.2018 17:57
    Highlight Highlight BITTE > fremde Richter daher!!:-)
    Nach der beinahe unfassbaren Lektuere dieses Blogs, v.a. des skandaloesen richterlichen Freispruchs in Chur (ohnehin bestens bekannt/beruechtigt durch deren Bi_schoefe) steigt mein Drang nach FREMDEN RICHTER.
    Am 25.11. unbedingt das NEIN!
    Bei unnachvollziehbaren richterlichen Urteilen werde ich das Gefuehl nicht los, dass manche Richter so stolz auf ihre Einschaetzungen, resp Schlussfolgerungen sind, dass dabei die Vernunft, ja die Gerechtigkeit auf der Strecke bleibt.
    Oder steckte in diesem Falle gar ein Funke Sasek oder SVP im Richter? Himmelschreiend.
    • Alienus 18.11.2018 00:23
      Highlight Highlight Pasionar

      Sollte der Freispruch des Sasek so gewesen sein, so muss man sagen: Schande!

      Die industriel aufgezogenen Massenmorde waren wie historisch beschrieben.

      Meine Mutter hatte in ihrer Ausbildungszeit im Reichsbahnbetriebsamt als letzte dt. Dependance vor dem poln. Generalgouvernement, in welchem Ausschwitz lag, die mit Menschen übervollen Güterzüge Richtung Osten und dann mit leeren Wagons wieder ins Reich fahren sehen.

      Ein Großonkel bestätigte 1944 solche Handlungen.

      In 1947 und 1950 konnten meine Eltern Besuche in Auschitz durchführen. Sie haben sich vom Entsetzen nicht erholt!
    • Maracuja 18.11.2018 16:10
      Highlight Highlight An beleidigenden/anstössigen Inhalten kann es wohl nicht liegen, dass es gerade an Wochenenden öfters vorkommt, dass ich zwei Kommentare fast gleichzeitig sende, der eine wird sofort aufgeschaltet, der andere erst mit mehrstündiger Verspätung. Hinterlässt bei mir den Eindruck, dass sehr vorsichtige Praktikanten am Werk sind. Verstehe zwar, dass die lieber mal nachfragen, aber mit 20 Stunden Verspätung ausgeschaltete Kommentare bringen niemandem was. Auf Links verzichte ich mittlerweile meistens, dauert mir zu lange bis diese Kommentare freigegeben werden.
    • Pasionaria 19.11.2018 00:00
      Highlight Highlight Maracuja
      Ein weiteres Indiz, dass es teilweise nicht HST ist, der nicht aufschaltet. Niemals wuerde/koennte er dies Dir antun. Allen andern, wieso nicht von Zeit zu Zeit, aber ausgerechnet Dir! NEIN
      Da leg ich sogar meine Hand in's (Hoellen-)Feuer!
      Amateurhafte Praktikanten, leider.
    Weitere Antworten anzeigen
  • leu84 17.11.2018 17:09
    Highlight Highlight Wenn etwas nicht passt, dann ist es Verschwörung und man trötzelt wie ein Schüler. Viele haben es verlernt, auch mit Kritik umzugehen.
    • Pasionaria 17.11.2018 18:49
      Highlight Highlight Gratulation - sehr starker, argumentativer, ueberzeugender, einleuchtender Beitrag.
      Wobei die Betonung auf Leu_chte liegt.

      Kritik kommt mir manchmal wie eine muede flackernde Laterne vor, manch wenig Intelligente kaempfen sich damit im Dunkeln durch, dem Verschwoerungstheoretiker beleuchtet sie blendend den Irr_weg.
    • rodolofo 17.11.2018 19:13
      Highlight Highlight Wie ein Schlüer wolltest Du vermutlich schreiben, bevor die Autokorrektur eingegriffen hat.
    • Agnos ~ 18.11.2018 14:11
      Highlight Highlight Da kann von der Seligpreisung im Geistes hinweg genommen werden, natürlich nur das was verbindlich ist. Die dunkle Materie die alles vernünftige verschlingt, und mit Unrat nachfüllt, so wie bei Sasek, und somit das geistliche von Ivo zusammenhält.
  • kuwi 17.11.2018 16:23
    Highlight Highlight Diese Sektenfuzis haben doch allesamt nicht alle Latten am Zaun. Religionen gehören abgeschafft.
  • Oxymora 17.11.2018 15:17
    Highlight Highlight Schade handfeste Hinweise auf Verbindungen zwischen
    Christentum und Nationalsozialismus, werden von Watson systematisch entfernt. Sie gelten als unsachlich.

    Entfernt. Bitte formuliere deine Kritik sachlich. Danke, die Redaktion.


    Wie soll man sich moderationgefällig anpassen?


    z.B: So?


    Atheist begrüsst Christen.
    User Image
    • Klaus07 17.11.2018 19:39
      Highlight Highlight Hitler wahr getaufter Katholik. Wie kommen Sie darauf, das Hitler Atheist gewesen wahr?

      Text aus mein Kampf:
      „So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre kämpfe ich für das Werk des Herrn.“

      Adolf Hitler glaubte tatsächlich im Namen eines Gottes zu handeln. Selbst für das Projekt der Vernichtung der Juden, für den Holocaust, fand Hitler eine theologische Begründung.
    • Lowend 17.11.2018 19:53
      Highlight Highlight In der damaligen Zeit war fast ganz Europa inklusiver der Katholischen Kirche extrem rechts und was ein Bild von Hitler mit dem Staatsoberhaupt des Vatikans an Klärung bringen soll, wissen nur recht extreme Fans dieses Massemörders.

      Bewundern Sie den Obernazi eigentlich so sehr, dass Sie heute derart viele Helgen mit dem Göfaz posten und fast angeben, seine Reden auswendig zu kennen, oder was bezwecken Sie mit ihren Hitlerhelgen genau?
    • vera.vox 17.11.2018 20:20
      Highlight Highlight @Oxymora

      Du verzapfst wieder Unsinn!
      Auf dem Foto ist der Führer zu erkennen, der war Katholik, so wie Luzifer auch ein Engel war, bis er gegen den lieben Gott rebellierte.
      Wie dem Teufel reichte auch Adolf Hitler die Nähe zum lieben Gott nicht. Obwohl der Führer diese Liebe durch das heilige Sakrament der Taufe, der Erstkommunion und der Firmung erleben und fühlen durfte.
      Sein Glaube war Schwach, so dass Satan ein leichtes Spiel hatte, als er am 1.September 1939 -durch den Führer- ein Höllenfeuer auf Erden anrichtete.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Maria B. 17.11.2018 15:01
    Highlight Highlight Dieser Sasek scheint nicht weniges mit anderen "Heilsbringern" der Religionsgeschichte gemeinsam zu haben, indem er entweder an Wahnvorstellungen leidet, oder aber ein geschäftstüchtiger Bluffer ist ;-/ !
    • Pasionaria 17.11.2018 19:11
      Highlight Highlight Nicht entweder > oder - beides zusammen, eine gefaehrlich-bedrohliche Mixtur.
      Das Schlimmsten dabei, dass dieses gefaehrliche Bedrohende durch richterliche Urteile (!) durchgewunken, legitimiert, ja gefoerdert wird.
  • KRE 17.11.2018 14:36
    Highlight Highlight Ivo Sasek, der Ober-Guru der "Organischen Christusgeneration" kann ohne Übertreibung als eine der einflussreichsten hiesigen Führerfiguren der "Braunen Esoterik" bezeichnet werden. Kein Zufall, dass in der Schar der Sasek-Groupies neben einer Reihe bestbekannter SVP-Promis auch der ebenfalls bestbekannte Verschwörungstheoreitker Daniele Ganser samt seinem anthroposophischem Begleittross anzutreffen ist ...
    • Echo der Zeit 17.11.2018 18:59
      Highlight Highlight Besser kann man nicht Kommentieren.
    • Rabbi Jussuf 17.11.2018 22:33
      Highlight Highlight Nö, das ist alles ziemlicher Quatsch und selber Verschwörungstheorie.
      Die SVP-Leute (und nicht nur die!) gehen doch an jede Hundsverlochete, ist denen doch egal, wer dahintersteht. Das sind keine Groupies.
      Ganser hat nun mal mit den Anthroposophen sehr wenig am Hut. Die haben ihre eigenen Verschwörungstheorien.
  • Garp 17.11.2018 13:57
    Highlight Highlight Ich wundere mich arg, dass Leute wie Schluer, Luzi Stamm, Glauser (der würde nicht erwähnt) und andere, nicht recherchieren, wo sie reden wollen und es ihnen einfach am A.... vorbeigeht, wen sie damit unterstützen. Hauptsache neue Stimmen und Anhänger rekrutieren. Die kann man danach nicht mehr ernst nehmen.
    • Garp 17.11.2018 14:03
      Highlight Highlight Args, ich mein natürlich Ganser, nicht Glauser.
    • Garp 17.11.2018 15:46
      Highlight Highlight Wie könnt ihr Ganser ernst nehmen, wenn er nicht mal recherchieren kann, wo er Vorträge hält oder es ihm egal ist?
    • Echo der Zeit 17.11.2018 16:07
      Highlight Highlight Gleiches gesellt sich zu gleichem - Ganser zu seinem Auftritt - ich habe nicht gewusst wer Ivo Sasek ist , Jö aber immerhin, weiss er wer die Ganze Welt vernichten will.
  • Nasi 17.11.2018 13:55
    Highlight Highlight Entfernt. Bitte beachte die Kommentarregeln. Danke, die Redaktion.
  • Angelo C. 17.11.2018 13:49
    Highlight Highlight Entfernt. Bitte beachte die Kommentarregeln. Danke, die Redaktion.
    • meine senf 17.11.2018 14:24
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Fabio74 17.11.2018 14:32
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Fabio74 17.11.2018 14:34
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DomKi 17.11.2018 13:37
    Highlight Highlight Ein Jesustreuer macht dies nicht: "Sasek empfahl in einem Vortrag den Zuhörern seinerseits, Hitlers «Mein Kampf» zu lesen. Und er zog einen Vergleich von Jesus mit Hitler". Hier wird er entlarvt. Ein Jesustreuer redet vom Seelenheil, ist bereit für Jesus zu sterben und redet vornehmlich von Jesus, würde Ihn aber nie vergleichen
    • Oxymora 17.11.2018 14:07
      Highlight Highlight
      “Ein Jesustreuer redet vom Seelenheil, ist bereit für Jesus zu sterben....“

      Rückblickend würd ich sagen, bisher waren sie eher bereit andere für Jesus sterben zu lassen. Wahrscheinlich wird sich diese Praxis auch in Zukunft nicht ändern.
    • Klaus07 17.11.2018 19:46
      Highlight Highlight Aha, ein Jesustreuer macht das nicht.

      Die Kreuzzüge waren von der Lateinischen Kirche sanktionierte, strategisch, religiös und wirtschaftlich motivierte Kriege zwischen 1095/99 und dem 13. Jahrhundert. In diesem engeren Sinne bezeichnet der Begriff die Orientkreuzzüge, die sich gegen die muslimischen Staaten im Nahen Osten richteten. Nein, nein, Jesustreue sind ja so was von Friedlich.
    • DomKi 17.11.2018 22:24
      Highlight Highlight @Klaus07: lesen Sie das NT dann reden wir wieder.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fumia Canenero 17.11.2018 12:51
    Highlight Highlight Die abschliessende Stellungnahme von Ivo Sasek zur ORF-Doku: "Denken Sie daran, dass man immer erntet, was man sät und die Wahrheit zuletzt immer siegen wird."

    Ja, ja - und Gemeinplätze gibt's für lau aus meinem Aasch!
  • Yokai 17.11.2018 12:16
    Highlight Highlight Ich unterscheide schon lange nicht mehr zwischen diesen Organisationen. Entweder es ist eine von der Gesellschaft anerkannte Sekte ("Kirchen"), oder es handelt sich um eine weniger bekannte Glaubensrichtung ("Sekte").
    Alles Märchen, sie unterscheiden sich nur leicht in ihrer Absurdität...
    • Oxymora 17.11.2018 13:00
      Highlight Highlight Sekten das sind die Anderen, selber ist man Kirche.

      Ob das in Zukunft Aussenstehende noch beindruckt?
    • rodolofo 17.11.2018 16:40
      Highlight Highlight Ich halte das Differenzieren auch im Umgang mit dem gerade heute wieder bedrohlich akut werdenden Sekten-Problem weiterhin für äusserst wichtig!
      Wir differenzieren übrigens auch, was die Qualität und den Geschmack verschiedener Sekt-Marken angeht, aber das nur nebenbei.
      Die Sekten differenzieren ausnahmslos NICHT!
      Für die sind alle Nicht-Sektenmitglieder (Konkurrenzreligionen, andere Sekten und Atheisten und FreidenkerInnen sowieso) Angehörige des Satans.
      Das Nicht-Differenzieren ist also ein Haupt-Erkennungsmerkmal von Sekten.
      Jetzt die heikle Frage an Dich:
      Wieso differenzierst DU nicht?
    • Tillo Reilly 18.11.2018 09:43
      Highlight Highlight Ich dachte ja auch immer, dass alle Religionen, Sekten und Kulte gleich bescheuert sind.

      Dann habe ich gelernt, dass die Mormonen heilige Schlüppis haben.
  • Share 17.11.2018 12:14
    Highlight Highlight Die Menschen sind volljährig, im Besitze des Rechts auf freie Meinungsäußerung und der Versammlungsfreiheit. Nur durch Charisma zu überbieten. Welches Charisma dieser Mensch besitzt, verstehen wohl nur seine Kumpanen. Nützlich sei es vielleicht um der Mobilisierung der Menschen willen - als eine manoevrierbare Masse. Das Charisma der Wahnsinnigen aus dem letzten Jahrhundert ist inzwischen auch bekannt. Es war jenes der Opiate. Andere sterben durch Verfolgung, Erschöpfung, seelische Grausamkeit, Angst, Hunger und Durst.
    • rodolofo 17.11.2018 12:55
      Highlight Highlight @ Share
      Du denkst hier in eine ähnliche Richtung, wie ich.
      Was ist Charisma?
      Wie lassen sich Massen in Bewegung setzen und dann auch noch lenken?
      Eine Masse in Bewegung ist ja wie ein Muhrgang, eine Schlammlawine, oder ein Tsunami.
      Bei einer Love-Parade wurden Menschen zu Tode gequetscht und getrampelt, weil die Menschenmasse durch den Engpass einer Unterführung musste.
      So wurde die "Love" auf schreckliche Weise innert Kürze ins schreckliche Gegenteil verkehrt!
      Solche 180°-Kehrtwenden an Kipp-Punkten interessieren mich in letzter Zeit besonders.
      Solche "Wunder" gehören offenbar dazu...
    • meine senf 17.11.2018 14:26
      Highlight Highlight Nein, Kinder, die in solchen Umfeldern aufwachsen müssen, einfach weil sie in bestimmte Familien geboren wurden, sind nicht volljährig.
    • Share 17.11.2018 15:56
      Highlight Highlight @LiebsterRRRRRRRR
      Charisma, das sind die kleinen Dinge, die den Alltag erleichtern. Sie sind angelernt oder angelegt. So zum Beispiel Freundlichkeit, Empathie oder Anmut und Stärke. Ich, zum Beispiel, bin besser im Denken als im Reden und Schreiben.
      Masse, das ist ein ganz verrücktes Ding, ein Fluidium im Fluidium des Raum-Zeit-Kontinuums, was immerhin Realität erzeugt, was es ernst zu nehmen gilt. Dazu habe ich Krakauers Ornament der Masse gelesen - sehr aufschlussreich.
      Bleibt der Abschnitt mit den Nadelhaarkurven. Wer da auf die Handbremse setzt ist des Wahnsinns
    Weitere Antworten anzeigen
  • Oxymora 17.11.2018 12:11
    Highlight Highlight Entfernt. Bitte formuliere deine Kritik sachlich. Danke, die Redaktion.
    • Fabio74 17.11.2018 12:38
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Musikuss 17.11.2018 13:39
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • blaubar 17.11.2018 12:06
    Highlight Highlight Ououou, der ist aber wirklich ganz ein Schlimmer. Aber Herr Stamm, rätschen tut man eigentlich nicht, gäu.
    • Fabio74 17.11.2018 13:09
      Highlight Highlight schlimm ist, dass es immer noch Menschen gibt die Demagogen und Brandstiftern folgen
    • Pasionaria 17.11.2018 21:38
      Highlight Highlight blaubar
      Wieder einmal blau an der Bar und im Blog?
      Nichts Neues.
    • blaubar 17.11.2018 22:29
      Highlight Highlight ich schwimme manchmal gegen den Strom, ich bin mir das gewohnt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Domino 17.11.2018 11:29
    Highlight Highlight Auf den reisserischen Titel wird kaum eingegangen. Wo vergleicht Sasek Hitler mit Jesus? Scheinbar wars ein Teilnehmer, der das gemacht hat.
    Und warum darf man die Beiden nicht vergleichen?
    Ich finde solche Vergleiche interessant.
    Jesus-Bibel-Christentum, Mohammed-Koran-Islam, Hitler-Mein Kampf-Nazis, Mao-Rote Bibel-Maoismus, Hubbard-Dianetics-Scientology ect.
    • blobb 17.11.2018 12:42
      Highlight Highlight Hier macht ers, nix Teilnehmer, nix intressant, nur abscheulich.
      Play Icon
    • FrancoL 17.11.2018 13:18
      Highlight Highlight Entfernt. Bitte beachte die Kommentarregeln. Danke, die Redaktion.
    • Fabio74 17.11.2018 13:53
      Highlight Highlight und was genau soll der Vergleich bringen? interessant wäre ja mal sowas zu lesen
    Weitere Antworten anzeigen
  • banda69 17.11.2018 11:12
    Highlight Highlight Habe in einer Freikirche erlebt wie von der "Kanzel" herab gegen linke Gutmenschen-Politik gepredigt wurde.

    Die Nähe der SVP zu "Christlichen" Sekten ist zweifellos da.
    • rodolofo 17.11.2018 13:00
      Highlight Highlight Da ich sozusagen "mit einem Bein" auf dem Land stehe, kann ich sowohl ein übermässiges Vorhandensein von SVP-Ideologie, als auch ein übermässiges Vorhandensein von Christlicher Ideologie nur bestätigen.
      Ebenfalls klar ist für mich, dass sich diese beiden Ideologien zueinander verhalten, wie ein Zweikomponenten-Kleber...
  • HundBasil 17.11.2018 10:36
    Highlight Highlight Ein wichtiger Artikel. Verschwörungstheorien und Religion - ein gefährlicher Cocktail. Zur oft gestellten Frage, was denn eine Freikirche ist: Das ist eine Kirche, die frei ist von staatlicher Einflussnahme. Sie besorgt sich beispielsweise ihr Geld nicht über die Steuerermlärung der Mitglieder. Steht eine katholische oder eine reformierte Kirche weniger in Gefahr, ins Sektierertum abzudriften? Ich weiss es nicht. Hugo, definiere doch mal das Wort Sekte aus Deiner Sicht.
    • rodolofo 17.11.2018 13:03
      Highlight Highlight Also nicht frei vom Geld...
      So wie ich Jesus aber bisher verstanden habe, sollten richtige Christen aber unbedingt frei vom Geld sein!
      (Ein Jesus-Leitsatz: "Selig sind die Armen, denn ihnen gehört das Himmelreich!")
  • Lienat 17.11.2018 10:31
    Highlight Highlight «Sind Freikirchen Sekten?»

    Da würde ich wohl die Gegenfrage stellen, ob wir als (mehrheitlich) aufgeklärte Gesellschaft überhaupt noch zwischen Kirchen und Sekten unzerscheiden müssen.
    • Oxymora 17.11.2018 12:26
      Highlight Highlight Wie wäre eine Unterscheidung möglich?
    • Granini 17.11.2018 12:56
      Highlight Highlight Ja bitte! Als gläubiger Christ empfinde ich es beleidigend, mit extremistischen Strömungen verglichen zu werden, die den Namen meines Gottes missbrauchen.
    • Agnos ~ 17.11.2018 13:12
      Highlight Highlight Lienat, erklären sie mir, was in ihrem Augenschein eine Sekte ausmacht, und ich erkläre ihnen meinen Standpunkte dazu!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Quamo 17.11.2018 10:19
    Highlight Highlight Sektenprediger ist eigentlich auch nur Autoverkäufer 2.0
  • bfm 17.11.2018 09:54
    Highlight Highlight "Stamm back to the roots" könnte man sagen. Endlich wieder ein Stamm-Artikel, wie man ihn aus alten Zeiten (beim Tagi) kannte, wo er über die Beutelschneiderei und Scharlatanerie der Sekten aufklärte, bevor er sich beflissen fühlte, selber zum Sektenführer der "Undifferenzierten Atheisten" zu werden und sein Credo verkündet, dass alles, was er mit seinen Augen nicht sehen und seinen Händen nicht anfassen könne, nicht sein könne.
    • blobb 17.11.2018 10:12
      Highlight Highlight Was ist ein undifferenzierter Atheist?
      Gibt es in deiner Welt auch differenzierte Atheisten? Und wie äussert sich das?
    • swisskiss 17.11.2018 11:23
      Highlight Highlight bfm:Du begrüsst die Entlarvung und Kritik eines Systems, das Menschen anhand ihrer Disposition verführt, aber gleichzeitig kritisierst Du, dass man diese Disposition in Frage stellt und kritisiert?

      Entweder akzeptierst Du, dass man grundsätzlich den Glauben an ein höheres Wesen in Frage stellt, oder Du akzeptierst das dieser Glauben weder in richtig oder falsch einzuteilen ist, dass Ausmass und Ziele dieses Glaubens irrelevant sind und das dieser Glauben zu solchen Auswüchsen führt.

      Wir können auch über die "Scharlatanerie" und "Beutelschneiderei" einer katholischen Kirche diskutieren.
    • bfm 17.11.2018 14:29
      Highlight Highlight @ blobb: Ich bezeichne jemanden als undifferenzierten Atheisten, der jegliche Form des Glaubens von vornherein ablehnt, ohne auch nur die Möglichkeit anzuerkennen, dass etwas an gewissen Sachen dran sein könnte, welche unser beschränktes Verständnis übersteigt.
      @ swisskiss: Deine Argumentation stimmt nur, wenn für alle Glaubensrichtungen auf der selben Disposition beruhen. Ich unterscheide jedoch zwischen Kirchen, die seit Jahrhunderten Kultur- und Wissensträger waren (und die heute berechtigterweise für gewisse Sachen kritisiert werden!) und skrupellosen Geldscheffler, die andere ausnutzen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Follower 17.11.2018 09:49
    Highlight Highlight Wie definieren Sie Freikirche?
    Ich kann Ihrem Gedankengang nicht folgen, wie Sie auf die absurde Idee kommen die Gruppierung rund um Ivo Sasek als Freikirche zu deklarieren. Da macht ein sehr von sich überzeugter Mensch mit manipulativen Methoden einen Laden auf mit spiritueller Ausrichtung und dann ist’s ne Freikirche?
    • EvilBetty 17.11.2018 09:58
      Highlight Highlight Stimmt, nach der Definition ist’s ne ganz normale Kirche 😂
    • Klaus07 17.11.2018 10:15
      Highlight Highlight Was denn sonst? Er predigt und zählt sich nicht zu den klassischen Kirchen. Ergo eine Freikirche.

      TEXT Stamm:
      Die wohl zweithäufigste Frage lautet: «Sind Freikirchen Sekten?» Auch diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten. Die moderaten Freikirchen seien sicher keine Sekten im engeren Sinn, doch praktisch alle würden mehr oder weniger ausgeprägte sektenhafte Züge aufweisen, antworte ich jeweils.

    • rodolofo 17.11.2018 12:03
      Highlight Highlight Ganz einfach:
      Eine Freikirche ist eine Kirche von und für Unfreie und Verknorzte.
      Aus dem Gefängnis, für das Gefängnis sozusagen, in Anlehnung an den bekannten Migros-Slogan "Aus der Region, für die Region".
  • Staatsgebeutelter 17.11.2018 09:46
    Highlight Highlight Herr Stamm, Meinungsfreiheit scheint nicht ihr Ding zu sein, Sie nehmen sich zwar die Freiheit heraus alles und jedes zu kritisieren was Sie als sektenähnlich definieren aber anderen Menschen stehen die gleichen Rechte zu wie Ihnen, das scheint Ihnen entgangen zu sein.
    Ihr regelmässiger schriftlicher Beitrag in diesem digitalen Regenbogenblatt stufe ich selber auch als Sekte ein.
    Schluss Kommentar.
    • Regas 17.11.2018 10:48
      Highlight Highlight Dank der Meinungsfreiheit ist es möglich, falsch aussagen über Hitler die von dieser OCG Sekte dank eben dieser Meinungsfreiheit verbreitet werden, ins richtige Licht zu rücken. Die Meinungsfreiheit soll also beim Stamm nach deiner Meinung aufhören, so nicht!
    • Klaus0770 17.11.2018 10:52
      Highlight Highlight Definition Sekte:
      Kleinere Gemeinschaft, die in meist radikaler, einseitiger Weise bestimmte Ideologien oder religionsähnliche Grundsätze vertritt, die nicht den ethischen Grundwerten der Gesellschaft entsprechen.

      Warum nur, lesen Sie "Herr Hochwohlgeborener" ein Regebogenblatt und kommentieren noch einen Sektenhaften Blogg?
    • swisskiss 17.11.2018 11:30
      Highlight Highlight Staatsgebeutelter: Kritik an einerOrganisation schränkt die Meinungsfreiheit dieser Organisation ein?

      Wie absurd ist das denn?

      Es ist das Wesen einer pluralistischen Gesellschaft mit funktionierenden Menschenrechten, dass es JEDEM freisteht, seine Meinung zu verkünden.

      Es ist schon ziemlich verstörend, die Einschränkung der Meinungsfreiheit zu beklagen und dann die eigene Meinung in diesem Forum lesen zu dürfen, nicht wahr?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Butschina 17.11.2018 09:33
    Highlight Highlight @ Hugo Stamm
    Nach welchen Kriterien definieren Sie eine Sekte?
    • Butschina 17.11.2018 09:52
      Highlight Highlight Ich meine dies als generelle Frage, nicht die OCG betreffend (die sehe ich auch als Sekte)
    • Klaus0770 17.11.2018 10:53
      Highlight Highlight Definition Duden:
      Kleinere Gemeinschaft, die in meist radikaler, einseitiger Weise bestimmte Ideologien oder religionsähnliche Grundsätze vertritt, die nicht den ethischen Grundwerten der Gesellschaft entsprechen.
    • Gàn dich ins Knie 17.11.2018 12:29
      Highlight Highlight “In der modernen Religionswissenschaft und Soziologie werden statt des Begriffs Sekte neutrale, nicht wertende Bezeichnungen wie „religiöse Sondergemeinschaft“, „neureligiöse Gemeinschaft“ oder „neue religiöse Bewegung“ verwendet.”
      Wikipedia
    Weitere Antworten anzeigen
  • N. Y. P. 17.11.2018 09:14
    Highlight Highlight Ich staune, wie "gestandene" Leute immer wieder im Dunstkreis solcher Idelogen/Ideologien auftauchen.
    Luzi Stamm (...) und Ulrich Schlüer (...) in dieser rechten Sekte oder zum Beispiel Roger Köppel (...) im Dunstkreis von Steve Bannon.

    Wie sprechen ihn eigentlich seine Jünger an ?

    Autohändler Ivo ?
    Ex - Occasionsverkäufer Ivo ?
    Gott des Bleches ?

    Beten die Jünger jeweils zu einer Autofelge ? Zu einem Götzenbild sozusagen.

    Bild unten / Symbolbild ihres Gottes

    (...) aufgrund des Persönlichkeitsschutzes, ist die Parteizugehörigkeit nicht genannt.
    User Image
    • Pasionaria 17.11.2018 21:53
      Highlight Highlight cooler Beitrag!
    • You will not be able to use your remote control. 18.11.2018 15:06
      Highlight Highlight > Ich staune, wie "gestandene" Leute immer wieder im Dunstkreis solcher Idelogen/Ideologien auftauchen.

      Geht mir so, bei allen 'Religionen' und Leuten, die beten. Aber noch mehr staune ich über Agnostiker.
  • Astrogator 17.11.2018 09:05
    Highlight Highlight Hat jetzt nur am Rand mit Sasek zu tun, aber ich finde es schon sehr bedenklich wie immer wieder die Nähe der SVP zu Rechtsextremen und abstrusen Verschwörungstheoretikern auftaucht und man die Partei immer noch als "bürgerlich" bezeichnet.
    • Astrogator 17.11.2018 10:42
      Highlight Highlight Der rechte Mob ist wieder aktiv. Und typisch, nur blitzen, keine Begründung....

      Aber wie will man das offensichtliche schönreden?
    • Klaus0770 17.11.2018 11:01
      Highlight Highlight Bürgerlich ja leider:
      Definition Bürgerlich ist sehr diffus.
      Unter Bürgerlich fallen: konservative, christdemokratische, liberale oder christ-soziale Parteien. Also fast alle Parteien.

      Die SVP taucht gerne bei Verschwörungstheoretikern auf, da die SVP dort einen sehr hohen Wähleranteil abhohlen kann.
      Der Zusammenhang zwischen Intelligenz und Konservatismus sowie Hang zu Verschwörungstheorien wurde bereits mehrfach in Studien belegt.
    • Olmabrotwurst 17.11.2018 11:03
      Highlight Highlight Diese Aussage ist rein Verschwörungstechnisch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • PPP 17.11.2018 08:46
    Highlight Highlight @stamm

    Jemand der hier alles und jedes kritisiert, dass nur im entferntesten mit Religion oder Spiritualität zu tun hat, dies ist das eine.
    Das ist ihr Job.

    Aber dann, wenn es für einmal (FÜR EINMAL) um den Islam geht...
    ...kein Wort der Kritik oder schon nur der Mahnung findet, sonder im GEGENTEIL, die Kritiker dieser Religion verurteilt, mit so einem...

    bin ich fertig.
    • Hugo Stamm 17.11.2018 08:57
      Highlight Highlight Können Sie mir verraten, was mein Artikel mit dem Islam zu tun haben?
    • jive 17.11.2018 09:08
      Highlight Highlight Haben Sie den Artikel gelesen?
    • PPP 17.11.2018 09:11
      Highlight Highlight Nichts

      Ich spreche hier von Ihrem letzten „Beitrag“ (oder war es der Vorletzte)? in dem Sie es wieder einmal schafften, kein kritisches Wort zu verlieren.
    Weitere Antworten anzeigen

Wie der Glaube Intoleranz, Rassismus und Homophobie fördert

Die metaphysische und spirituelle Welt ist die Domäne von Religionen. Im Zentrum stehen geistige Werte. Woher kommen wir, was passiert nach dem Tod, was ist der Sinn des Lebens?

Zentral ist dabei die Frage nach Gott oder den göttlichen Instanzen. Es geht also primär um übersinnliche Phänomene, die sich der rationalen Analyse entziehen.

Bei all diesen Phänomenen gibt es keine eindeutigen Antworten. Jede Religion, jeder Glaube, jede Heilslehre setzt andere Schwerpunkte. Noch mehr: Sogar Gläubige …

Artikel lesen
Link to Article