DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Rennsimulationen im virtuellen Raum – Gaming hat den nächsten Level erreicht. Doch das ist erst der Anfang.  bild: sony

Wie gut ist die Playstation-3D-Brille? Wir beantworten die 21 drängendsten Fragen



Jetzt ist es also so weit. Die erste High-End-VR-Brille, für die man keinen nuklearbetriebenen Supercomputer besitzen muss, ist erhältlich (am 13. Oktober, noch acht Mal Schlafen). Das Einzige, was man dazu benötigt, ist eine Playstation 4 und die dazugehörige Kamera.

Wir haben das Gerät (genannt Playstation VR) getestet und beantworten nun die wichtigsten (und wirklich nur die allerwichtigsten) Fragen unserer watson-User:

P. Picasso: «Genügt die Auflösung meinen allerhöchsten Standards?»

Im Vergleich zur Oculus Rift oder der HTC Vive (1.080 x 1.200 Pixel pro Auge) begnügt sich Sony mit einer leicht gröberen Auflösung (960 x 1.080 Pixel pro Auge). Grafik-Faschisten werden dies zu bemängeln wissen, ich persönlich finde das Raumgefühl mit der Playstation VR derart intensiv, dass ich weitere Pixel nicht vermisse. Und ums Raumgefühl geht es ja letzten Endes.

Bild

Tiefgang. Das intensive Raumgefühl kann auch bei noch so schönen Landschaften Beklemmung auslösen. bild: sony

W. Stürm: «Gibt es einen Gittereffekt? Ich mag nämlich keine Gitter.»

Von einem Fliegengitter-Effekt spricht man, wenn man Linien zwischen den einzelnen Pixel erkennen kann. Bei der Playstation VR konnte ich dies nicht erkennen.

Bild

Das einzige Gitter, das ich hier sehe, schützt mich gerade vor diesem Hai. Doch nicht mehr lange... bild: sony

A. Hofmann: «Taucht man so richtig in eine fremde Welt ein?»

Ja. Um es frei nach Mark Renton (Trainspotting) zu sagen: Nimm den besten 3D-Film, den du je gesehen hast, multipliziere dieses Erlebnis mit Tausend – und du bist immer noch lange nicht dort. Die Raumillusion ist beinahe perfekt.

Bild

Und noch einmal Unterwasser. Die Illusion ist beängstigend perfekt. bild: sony

P. Sampras: «Ich habe einen leichten Magen – wurde es dir schlecht?»

Jein. Solange die Informationen, welche die Augen und das Gleichgewichtsorgan liefern, einigermassen überein stimmen, hatte ich keine Probleme. Sobald diese Infos aber im Widerspruch zueinander sind – zum Beispiel wenn man sich mit dem Auto nach einem Crash schnell dreht, schlägt das auf den Magen.

Effekte wie Höhenangst oder Beklemmung (unter virtuellem Wasser) werden allerdings tatsächlich ausgelöst und werden den einen oder anderen User überfordern.

Bild

«Drive Club»: Solange das Fahrzeug unter Kontrolle ist, bleibt auch die Übelkeit aus. bild: sony

V. Rossi: «Wie fühlt sich dieser ‹Helm› an? Ist er bequem?»

Ja. Sehr. Nach wenigen Sekunden vergisst du, dass du die VR trägst.

H. Potter: «Ich bin Brillenträger – kann ich diese unter der VR tragen?»

Ja. Ohne Probleme. Es sei denn:

Bild

bild: shutterstock

Lionel M.: «Ich möchte eigentlich nur FIFA spielen – wird FIFA unterstützt?»

Nein. Zu Beginn nicht. Das Kopfballspiel «Headmaster» wird dir im Speziellen aber sicherlich gefallen. Derzeit arbeiten über 230 Entwicklerstudios an VR-Games für die Playstation. Komplette Fussballspiele für die VR sind nur noch eine Frage der Zeit.

C. Ronaldo: «Ich benutze gelegentlich etwas Haargel / Wachs / Spray. Verklebt das Zeug in der Brille – und sieht meine Frisur nach einer Stunde spielen immer noch gut aus?»

Wir haben die Frage antizipiert und für den Test ebenfalls «etwas» Haarwachs aufgelegt. Wir konnten danach keine Rückstände in der VR feststellen. Die Pflege des Geräts wird aber mit Sicherheit zum Spieleralltag gehören, denn Fettfilme auf den Bildschirmen wirken sich fatal aus.

Zu deiner zweiten Frage: Wenn du dir nach 45 Minuten eine kurze Pause gönnst und etwas nachfrisierst, könnte ich mir sogar vorstellen, dass du auch nach 90 Minuten noch immer blendend aussiehst.

Bild

Keine Haarwachsrückstände. Ob die Innenseite der VR auch so sauber bleibt, wenn Onkel «Schuppen-Otto» Herbert auch mal eine virtuelle Tour drehen will?  bild: watson

A. Schwarzenegger & D. DeVito: «Ist es möglich, zwei VR-Brillen an dieselbe Playstation anzuschliessen?»

Nein.

Ja Paner: «Braucht man nicht mega viel Platz?»

Bisschen Umschwung ist bei einigen Games schon von Nöten («Head Master» zum Beispiel). Viele lassen sich aber im Sitzen bewältigen. Ähnlich wie bei der Wii darf man sich aber jetzt schon auf Fail-YouTube-Compilations freuen.

H. Hefner: «Wird das Teil zum Partykiller?»

Definitiv. Wer sich eine VR-Brille anschafft, wird nicht darum herum kommen, sämtlichen Gästen eine virtuelle Tour anzubieten – was gewisse Probleme schafft. Jeder Party-Gamer kennt das Gefühl, einen verschwitzt-nassen Controller in die Hände zu kriegen – die hygienischen Herausforderungen werden bei einer VR-Brille nicht kleiner. 

Bild

Nach wenigen Runden im Auto-Simulator: Das Nasenteil bedarf einer Reinigung. bild: watson

D. Trump: «Wie teuer wird die Playstation VR (und kann ich sie von den Steuern absetzen)?»

1. Ohne Kamera wird die Playstation VR von namhaften Händlern für 479 Franken angeboten. Mit Kamera (welche benötigt wird) muss man mit 519 Franken rechnen.

2. Nein.

C. Potatoe: «Ich mag mich nicht bewegen. Kann ich alle Spiele mit dem Controller steuern?»

Jein. Die meisten Spiele für Playstation VR unterstützen das herkömmliche Gamepad. Es wird aber eine geringe Anzahl Games geben, die Move-Controller voraussetzen.

Bild

Wird mit dem konventionellen Controller gesteuert: EVE: Valkyrie bild: sony

S. Jobs: «Ist das Teil hochwertig verbaut?»

Ja. Die Verarbeitungsqualität scheint auf den ersten Blick sehr gut. Nichts lottert, nichts klappert und auch bei ruckartigen Kopfbewegungen verrutscht die VR nicht. Wie gut die Qualität tatsächlich ist, wird die Zeit zeigen.  

A PlayStation VR headset is displayed at the Electronic Entertainment Expo in Los Angeles on Wednesday, June 15, 2016. (AP Photo/Nick Ut)

Sieht gut aus, fühlt sich gut an: die Playstation VR. Bild: Nick Ut/AP/KEYSTONE

K. Sturz:«Welches ist jetzt die beste VR-Brille?»

Das lässt sich so wenig beantworten, wie ob man besser auf einer Konsole oder am PC spielen sollte. Die VR-Brille von Sony bietet Playstation-Besitzern einen kostengünstigen Einstieg ins VR-Erlebnis. Wir müssen uns bewusst sein: Dies ist die erste Generation, dies ist erst der Anfang. 

R. Schawinski: «Du lobst ja nur. Das ist kein Journalismus... sag schon, welche Schwächen hat das Teil? Hä? Hä?»

Ich persönlich bin nicht sehr angetan von den Move-Controllern. Hier hat Sony in meinen Augen am meisten Verbesserungspotential. Die meisten VR-Games sind aber gottlob nicht darauf angewiesen. 

Bild

«The London Heist»: Geballert wird mit den Move-Controllern – mit welchen ich mich einfach nicht anfreuden kann. bild: sony

R. Federer: «Gibt es ein Tennis-Game?»

Ja. VR Tennis Online wird der Titel heissen und wurde ursprünglich für die Oculus Rift entwickelt.

In 10 Jahren werden wir über diese Bilder lachen. Doch im Moment sind sie State of the Art. Video: sony

Altersheim Schüppach: «Ist die Installation einfach?

Ja. Sämtliche Stecker und Kabel sind mit Nummern und Zeichen versehen. Die Installation ist ein Klacks.

L. Nimoy: «Es ist ein Erstgenerationen-Gerät. Sollte man nicht besser mit dem Kauf noch zuwarten?»

Das ist eine philosophische Frage: Wer geduldig ist oder zu den Leuten gehört, die sich mit einer tollen Zukunftsaussicht über die triste Gegenwart hinweg trösten, der kann weitere 10 Jahre zuwarten.

Ich persönlich gehöre gerne zu den Pionieren, obwohl ich es auch schon bereut habe (mit einem 3D-Drucker und einer Drone der ersten Generation). Weil man davon ausgehen kann, dass Sony nicht gleich schon im nächsten Jahr mit einer neuen Brille aufwarten wird, kommt der nächste und mit Sicherheit beeindruckende Entwicklungsschritt wohl erst in ein paar Jahren. 

User: «Ah. C'mon! Wie viel haben sie dir für diesen Bericht bezahlt? Sicher hast du jetzt eine gratis VR zu hause und überhaupt...»

Ausser einem Pressekit (ein Heftli in einer umständlichen Verpackung), einer Sonnenbrille (einem Mitglied der Chefredaktion verschenkt) einem Sandwich (Bündnerfleisch), einem Schoggistängeli (Munz) und einem winzigen Erfrischungsgetränk (Coca Cola) habe ich nicht gratis gekriegt. Wenn ein Produkt auf den ersten Blick zu begeistern weiss, dann darf man das auch mal sagen. Auch als Journalist.

Bild

Hätte ich auch gerne nach Hause genommen, bleibt aber da: Der Rennsitz für gepflegtes Rasen. bild: watson

User II: «In dem Fall kaufst du dir eine Playstation VR?»

Nein. Wahrscheinlich nicht. Vor ein paar Jahren wäre die VR ein Blindkauf gewesen. Doch als Vater fehlt mir einfach die Zeit, um zu gamen – mehr als eine Stunde pro Woche liegt im Moment nicht drin. Dafür möchte ich das Familienbudget nicht mit 500 Franken nicht belasten.

Ein Freund schuldet mir aber noch 600 Franken – seit Jahren. Sollte ich (völlig wider allen Erwartungen) dieses Geld eines Tages noch erhalten, dann wäre das quasi, als hätte ich 600 Franken gefunden. Und dann wäre klar, was ich damit machen würde...

Per Brille und Smartphone in virtuelle Welten

Games

5 Spielneuheiten, die den Perfektionisten in dir zum Vorschein bringen

Link zum Artikel

5 Spiele, bei denen es heisst: Einer gegen alle!

Link zum Artikel

7 heisse Spieleneuheiten, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen darfst!

Link zum Artikel

«Dackel drauf!» ist das perfekte Spiel, um deine Ferien in Schwung zu bringen

Link zum Artikel

Streit mit dem Nachbarn? In diesem Spiel kannst du dich ohne Konsequenzen ausleben

Link zum Artikel

Wer hat bloss ins Wohnzimmer gekackt? Der Papagei war es nicht!

Link zum Artikel

Warum dieses zauberhafte Schweizer Game auf jede Playstation, Xbox oder den PC gehört

Link zum Artikel

«Decrypto» ist ein geniales Spiel – mit einem ganz grossen Haken

Link zum Artikel

Das ist der schlechteste Fussballer in «FIFA 18»

Link zum Artikel

10 preisgekrönte Spiele, die auch du einmal im Leben gespielt haben musst

Link zum Artikel

Während Angestellte um Job bangen: Postfinance gibt 400'000 für Gamer aus

Link zum Artikel

Warum du einmal im Leben «Resident Evil 2» gespielt haben musst

Link zum Artikel

Bei diesem Spiel musst du aufpassen, dass du deine guten Manieren nicht vergisst

Link zum Artikel

«Octopath Traveler» für Nintendo Switch: So gut ist das Rollenspiel im Retro-Stil wirklich

Link zum Artikel

Mit diesen 5 Spielen machst du in der Badi immer eine gute Figur

Link zum Artikel

Kennst du die Band «Einstürzende Neubauten»? Hier ist das Spiel dazu

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Games wird das Sommerloch gestopft

Link zum Artikel

Mit diesem Spiel lernst du endlich loszulassen – auch wenn es emotional wird

Link zum Artikel

Microsoft und Nintendo setzten auf «Cross-Play» für Konsolen-, PC- und Handy-Gamer

Link zum Artikel

PUBG kopiert das lukrativste Feature von «Fortnite»

Link zum Artikel

Es glitzert, funkelt und hat Drachen: Das ist das «Kinderspiel des Jahres»

Link zum Artikel

«Das Gamen hat mich beinahe umgebracht»: Ein Süchtiger erzählt seine Geschichte

Link zum Artikel

Nintendo schwingt die Fäuste und kommt mit einem blauen Auge davon

Link zum Artikel

Sony zeigt seine Muskeln – das sind die besten neuen Games

Link zum Artikel

Microsoft schlägt zurück und sorgt für Jubelschreie bei den Gamern

Link zum Artikel

Neue Flatrate für Gamer ++ Amazon und Foxconn unter Beschuss

Link zum Artikel

8 Kinderspiele, die auch für die Grossen ein Spass sind

Link zum Artikel

Ekelhaft und pervers: Das Horror-Game «Agony» braucht viele Nerven

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Review

Warum du dieses geniale Horror-Game aus der Schweiz spielen solltest

Ein Videospiel, das in der Schweiz entwickelt wurde, ist eigentlich schon Grund genug, um es zu konsumieren. Aber «Mundaun» hat noch viel mehr zu bieten und zieht euch in einen schaurig schönen Sog.

Eine Bergwanderung tut der Seele gut. Frische Luft, bimmelnde Kuhglocken und immer wieder der majestätische Anblick von Bergmassiven, die uns innehalten lassen. Ja, so ein Trip in die Berge erfüllt, gibt Kraft und lässt uns über dies und das sinnieren. Doch auch wenn heimatliche Gefühle uns dabei fast überschwemmen, diese Stille und die Nähe zur Natur besitzen auch etwas Unheimliches. Diese Gefühlsschwankungen bringt uns «Mundaun» näher und schickt die Spielenden in eine vorerst …

Artikel lesen
Link zum Artikel