Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das Galaxy Note 8 mit seinem S-Pen (Digital-Stift). bild: Andrew Hoyle/CNET

Was jeder Handy-Nutzer über Samsungs 1000-Franken-Smartphone wissen sollte

Das explosive Galaxy Note 7 ging als wohl grösster Flop in Samsungs Firmengeschichte ein. Nun kommt der Nachfolger in die Läden. Ob das Comeback gelungen ist, verraten die ersten Testberichte.



Samsung ist mit seinem grössten und teuersten Smartphone zurück. Die offizielle Preisempfehlung beträgt stolze 1049 Franken. Doch kann ein Handy wirklich so viel wert sein?

Einige Medien konnten das Galaxy Note 8 mit Android bereits vor dem Verkaufsstart am 15. September testen. Wir zeigen, was die Kritiker von Samsungs Riesen-Smartphone halten.

Das schreibt die Presse über das Galaxy Note 8

«For unlocking the phone, the eye scanner barely works and the fingerprint sensor is in a lousy place.»

New York Times

Die Rezension der «New York Times» beginnt brutal: Die Gesichtserkennung und der Iris-Scanner zum Entsperren des Smartphones funktioniere lausig, der Fingerabdrucksensor neben der Kamera auf der Rückseite sei katastrophal platziert und Samsungs digitaler Assistent Bixby bekommt als «inkompetentester digitaler Assistent auf dem Markt» sein Fett weg.

Wer diese Fehler verzeihen könne, verliebe sich allenfalls trotzdem ins neue Note 8, geht es versöhnlicher weiter. Der Hauptgrund für das Note 8: Es habe das beste Display aller Smartphones. Insbesondere Fotos schauen laut NYT auf dem grossen OLED-Display fantastisch aus. Apropos Fotos: «Die Kamera ist schnell und schiesst Fotos in professioneller Qualität», schreibt der Tester der NYT.

Das Fazit der New York Times: «Es ist schlicht das beste Android-Smartphone mit einem grossen Display, das man derzeit kaufen kann.»

This Aug. 16, 2017, photo, shows the infinity screen feature of a Samsung Galaxy Note 8 on display, in New York. Samsung is trying to move past last year’s explosive Galaxy Note 7 launch with a successor sporting a dual-lens camera, animated messages, expanded note-taking and lower battery capacity. The Galaxy Note 8 will go on sale Sept. 15, 2017. (AP Photo/Richard Drew)

Bild: AP/AP

Die «New York Times» macht folgende Vor- und Nachteile aus:

Das beste Display aller Smartphones
Schnelle, sehr gute Kamera
Sehr guter Digital-Stift

Gesichtserkennung zum Entsperren funktioniert schlecht
Fingerabdrucksensor ist neben der Kamera auf der Rückseite schlecht platziert
Samsung digitaler Assistent Bixby ist viel schlechter als andere digitale Assistenten

«Während das S8 das Handy für die Massen ist, ist das Note etwas zugespitzt das Handy für Smartphone-Arbeiter und -Fans.»

Tages-Anzeiger

Mit dem Zitat spielt der Tages-Anzeiger darauf an, dass Samsungs Note 8 mit unzähligen Funktionen, technischen Spielereien und natürlich dem Digital-Stift für Handnotizen ein teures Profi-Smartphone ist, das für den Otto Normalverbraucher eigentlich zu viel kann.

This Aug. 16, 2017, photo, shows the dual camera lenses on the back of a Samsung Galaxy Note 8 on display, in New York. Samsung is trying to move past last year’s explosive Galaxy Note 7 launch with a successor sporting a dual-lens camera, animated messages, expanded note-taking and lower battery capacity. The Galaxy Note 8 will go on sale Sept. 15, 2017. (AP Photo/Richard Drew)

Dual-Kamera, Blitz und Fingerabdrucksensor. Bild: AP/AP

Die spannendste Neuerung im Vergleich zu früheren Samsung-Handys sei die Doppelkamera, die wahlweise weitwinklige Aufnahmen oder einen Zweifach-Zoom erlaubt. Auch die oft kritisierte Samsung-eigene Benutzeroberfläche reagiere nun fix und laufe flüssig.

Als grösster Schwachpunkt wird die Gesichtserkennung zum Entsperren des Handys ausgemacht. Sie sei zwar schnell und bequem, aber auch unsicher und funktioniere nicht immer.

Pro und Kontra Note 8 laut «Tages-Anzeiger»

Gute Dual-Kamera 
Gutes Design
Gutes Display
Hochwertige Verarbeitung
Software läuft flüssig

Fingerabdrucksensor unbequem auf der Rückseite platziert
Gesichtserkennung klappt nicht immer
Iris-Erkennung ist zuverlässig, aber langsam
Bixby ist schlechter als der Google-Assistent

«Ins Auge stechen beim Galaxy Note 8 das brillante Display, die hervorragende Verarbeitung und die Top-Leistung.»

PCTipp

Dem Schweizer Computer-Magazin PCTipp gefällt das «brillante Display», das gegenüber dem Galaxy S8 um 20 Prozent heller sei. Die Leistung des Galaxy Note 8 sei eins zu eins vergleichbar mit der des Galaxy S8. Vom S8 abheben könne sich das Note 8 durch die neue Dual-Kamera, die selbst bei Dämmerlicht überzeugende Fotos schiesse und durch den Digital-Stift, der sehr präzises Schreiben und Zeichnen erlaube.

Das Note 8 bleibe somit ein spezielles Produkt für Anwender mit dem Bedürfnis nach einem digitalen Notizblock. Wer den Digital-Stift nicht brauche, könne auch zum rund 300 Franken günstigeren Galaxy S8 greifen.

So funktioniert der Digital-Stift beim Galaxy Note 8

abspielen

video: pctipp

Das Fazit des «PCTipps»

Brillantes Display
Hervorragende Verarbeitung
Top-Leistung
Guter Digital-Stift (vielseitig nutzbar)
Gute Dual-Kamera

Sehr gross
Sehr teuer

Das Note 8 hat wie das Galaxy S8 ein abgerundetes, fast rahmenloses Display. bild: the verge

«The Note 8 is a giant phone that comes with giant phone problems.»

The Verge

Das US-Techportal The Verge spricht das Offensichtliche an: Das Note 8 ist so gigantisch, dass man es unmöglich mit einer Hand bedienen kann und es passt auch nicht so leicht in jede Hosentasche. Im Vergleich zu kleineren Smartphones ist es natürlich auch schwerer.

Dem Tester gefällt zwar der S Pen (Digital-Stift), er zweifelt allerdings daran, dass ihn wirklich sehr viele Note-Besitzer nutzen werden. Wer nicht genau wisse, dass er einen Stift brauche, werde mit einem günstigeren Smartphone wohl mindestens so glücklich.

Auch The Verge zeigt sich von der neuen Dual-Kamera angetan. Wie beim iPhone 7 Plus oder Nokia 8 lässt sich bei Fotos der Hintergrund wahlweise unscharf stellen, womit der Schärfentiefe-Effekt einer Spiegelreflex-Kamera simuliert wird. Dies funktioniere etwa gleich gut wie beim iPhone 7 Plus, allerdings lasse sich der Schärfentiefe-Effekt beim Note 8 genauer regulieren.

Das Note 8 im Testvideo von The Verge

abspielen

Pro und Kontra laut The Verge

Gutes Display
Schnell
Gute Akkulaufzeit
Exzellente Kamera

Gewaltig gross
Front-Kamera viel schlechter als Hauptkamera
Fingerabdruck-Scanner schlecht platziert

«The Galaxy Note 8 retakes the throne as the ultimate Android phone for now.»

cnet

Auch Tech-Journalistin Jessica Dolcourt von CNET hat das Note 8 ausgiebig getestet. Sie lobt die Dual-Kamera, die schöne Porträtaufnahmen mit Hintergrundunschärfe schiesst, wie man es von teuren Kameras kennt. Die Testerin weist aber auch darauf hin, dass der Tiefenschärfe-Effekt nicht immer gleich gut gelinge.

Bild

Die neue Dual-Kamera ermöglicht Fotos mit Tiefenschärfe-Effekt. cnet / Jessica Dolcourt

Das Highlight des Note 8 sei zweifellos das 6,3 Zoll grosse, an den Rändern gebogene Display, das fast keinen Rahmen mehr hat. Der digitale Stift für Handnotizen funktioniere gut, aber das rund 1000 Franken teure Gerät lohne sich eigentlich nur für Power-Nutzer, die ein Highend-Smartphone mit Digital-Stift wollen.

Bild

Der S Pen lässt sich im Handy verstauen. bild: cnet / jessica dolcourt

CNET attestiert die folgenden Vor- und Nachteile:

Sehr gute Dual-Kamera
Gute Akkulaufzeit
Sehr schnell
Wasserfest
Das vielseitigste Android-Smartphone mit Digital-Stift

Der Fingerprint-Scanner ist sehr schlecht platziert
Der Porträt-Modus der Kamera ist noch nicht perfekt
Sehr teuer

Galaxy Note 8: Technische Daten

Das passiert, wenn man beim Laufen auf das Handy schaut

Video: srf

Was Samsung, nebst Smartphones, sonst noch so produziert.

Hardware-Tests: Die neusten Handys, Tablets und PCs im Test

Wetten? Dieses 180-Franken-Handy ist sogar für dich gut genug

Link zum Artikel

Dells neues XPS 13 ist der Laptop, an dem sich die Konkurrenz messen muss

Link zum Artikel

Ich habe mich 2 Monate mit dem Huawei P40 Pro durchgeschlagen – ohne Google Apps

Link zum Artikel

Auf der Suche nach einem Top-Smartphone? Wir haben da einen Geheimtipp

Link zum Artikel

Hat Samsung das ultimative Kamera-Handy gebaut? Wir haben es einen Monat lang getestet

Link zum Artikel

Das soll der schönste Fernseher der Welt sein? Ich habe ihn zwei Monate getestet

Link zum Artikel

HP will den perfekten Laptop für unterwegs gebaut haben – es ist ihnen fast gelungen

Link zum Artikel

Huawei Freebuds 3 im Langzeittest: Günstige Airpods-Alternative oder teurer Schrott?

Link zum Artikel

Dieses 500-Franken-Handy zeigt perfekt, warum 1000-Franken-Smartphones Quatsch sind

Link zum Artikel

Vergiss teure E-Reader! Warum du mit dem günstigen Tolino-Modell am besten liest

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Ein beinahe perfekter Kopfhörer – doch das hat seinen Preis

Link zum Artikel

Ich war mit dem neuen iPhone auf Elba und ging durch die «Food Porn»-Hölle

Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

Link zum Artikel

Die neuen «Pro»-Ohrstöpsel von Apple sind genial, haben aber einen grossen Haken

Link zum Artikel

Die Switch Lite ist der fast perfekte Game Boy, den ich mir als Kind gewünscht hätte

Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

Link zum Artikel

Asus hat den spektakulärsten Laptop der Welt gebaut – und wir haben ihn getestet

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

OnePlus 7 Pro im Test: Kein Preishit mehr – lohnt sich der Kauf trotzdem?

Link zum Artikel

Beinahe hätte Nokia die Handy-Kamera neu erfunden – aber der Test enthüllt ein Problem

Link zum Artikel

iRobot Roomba i7+ – der Rolls-Royce unter den Roboterstaubsaugern im grossen Test

Link zum Artikel

10 Dinge zu Apples neuen AirPods, die nicht nur iPhone-User wissen sollten

Link zum Artikel

Beinahe hätte Samsung das perfekte Allzweck-Handy gebaut, aber es gibt da ein Problem ...

Link zum Artikel

Ich habe Huaweis Mate 20 Pro vier Wochen getestet – und das ist die ungeschminkte Wahrheit

Link zum Artikel

Das Shiftphone im Test – dieses Handy gibt dir ein verdammt gutes Gefühl, aber ...

Link zum Artikel

Warum ein 350-Franken-Handy das schnellste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Was am iPhone XS Max genial ist – und was mich brutal nervt

Link zum Artikel

Beinahe hätte UPC die perfekte TV Box gebaut, aber es gibt da ein, zwei Probleme

Link zum Artikel

Beinahe hätte Microsoft den perfekten Laptop gebaut, aber es gibt da ein Problem...

Link zum Artikel

Warum Huaweis P20 Pro das nützlichste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Samsungs Wunderwaffe im Test: Kann man mit dem Handy wie mit einem PC arbeiten?

Link zum Artikel

Back to the Future – so gut ist das iPhone X wirklich

Link zum Artikel

Grosser Screen zum kleinen Preis – doch wie gut ist das Nokia 7 Plus wirklich?

Link zum Artikel

Top oder Flop? Das musst du über die neue Apple Watch wissen

Link zum Artikel

Wie in den 90ern: Der Mini-Super-Nintendo ist genau so cool, wie wir gehofft haben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die besten Karikaturen, die 4 Jahre Trump-Chaos treffend beschreiben

Diese Trump-Karikaturen lassen die vier Jahre unter Präsident Donald Trump nochmals Revue passieren.

Die «Washington Post» führt eine Datenbank, die Trumps Lügen fein säuberlich dokumentiert: In seiner Amtszeit hat er demnach mehr als 22'000 irreführende oder falsche Behauptungen verbreitet. Bereits Trumps Vereidigung begann mit einer Lüge: «Das war das grösste Publikum, das je bei einer Inauguration anwesend war», sagte Trumps damaliger Pressesprecher Sean Spicer bei seinem ersten Auftritt. Das war offensichtlich gelogen. Zu Barack Obamas Vereidigung kamen weit mehr Menschen, wie man …

Artikel lesen
Link zum Artikel