International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Israel rettet Hunderte syrische Weisshelme

22.07.18, 11:55 22.07.18, 15:19
epa06903802 (FILE) - Volunteers of White Helmets search for survivors after an explosion in the city of Idlib, Syria, 09 April 2018, (reissued 22 July 2018). Media reports on 22 July 2018 state that around 800 White Helmets personnel and their families have been evacuated to Jordan via Israel, The Israel Defense Forces said. The White Helmets are a Syrian Civil Defence volunteer organisation.  EPA/MOHAMMED BADRA *** Local Caption *** 54254232

Mitglieder der syrischen Zivilorganisation Weisshelme (White Helmets) bei einer Bergungsaktion in Idlib im Norden Syriens. Bild: EPA/EPA



Israel hat in einem humanitären Schritt hunderte Mitglieder einer syrischen Zivilorganisation – der so genannten Weisshelme – und deren Familien aus einem Kampfgebiet im Süden Syriens gerettet.

Die israelische Armee teilte am Sonntag mit, die Menschen seien in unmittelbarer Lebensgefahr gewesen. Ihre Rettung sei auf Anweisung der israelischen Regierung und auf Bitten der USA und mehrerer europäischer Länder erfolgt.

Die Mitglieder der 2012 in Grossbritannien gegründeten – und dort auch ansässigen – privaten Hilfsorganisation der syrischen Weisshelme kümmern sich im Kriegsgebiet vor allem um die Bergung von Menschen aus Gebäuden, die durch die Kampfhandlungen zerstört wurden.

Die Weisshelme werden – ausser von Organisationen – auch von verschiedenen Regierungen finanziell mit Millionenbeträgen unterstützt, darunter Grossbritannien, Deutschland, Dänemark und Kanada. Einer der grössten Geldgeber ist USAID, eine unabhängige Behörde unter Aufsicht des US-Aussenministeriums.

Die syrische Regierung und Russland werfen den Weisshelmen vor, die Rebellen zu unterstützen und aus dem Ausland gesteuert zu sein. Die Organisation betont dagegen ihre Neutralität.

800 Helfer gerettet

Einen Bericht der «Bild»-Zeitung, demzufolge es sich um 800 gerettete Mitglieder der «Weisshelme» handelt, konnte eine israelische Armeesprecherin in Tel Aviv am Sonntag nicht bestätigen.

«Der Transfer der syrischen Flüchtlinge durch Israel ist eine aussergewöhnliche humanitäre Geste», hiess es in der Mitteilung der Armee. «Die Zivilisten sind in ein Nachbarland (Israels) gebracht worden.»

Die jordanische Nachrichtenagentur «Petra» berichtete, es handle sich um 800 syrische Zivilisten. Jordanien habe ihre Durchreise genehmigt. Sie sollen von drei Monaten von Deutschland, Grossbritannien und Kanada aufgenommen werden. Die Betroffenen hätten in der syrischen Zivilverteidigung gearbeitet und seien aus Gebieten geflohen, die syrische Regierungstruppen erobert hätten.

Der deutsche Aussenminister Heiko Maas bestätigte die Aufnahme von syrischen Weisshelm-Rettern in Deutschland. «Es ist ein Gebot der Menschlichkeit, dass viele dieser mutigen Ersthelfer nun Schutz und Zuflucht finden, einige davon auch in Deutschland», sagte Maas der «Bild»-Zeitung.

Mit dem Vormarsch der Truppen des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in dem Bürgerkriegsland drohe vielen Weisshelmen «Gefahr für Leib und Leben», sagte Maas.

Flucht vor Assads Truppen

Regierungstruppen hatten im Juni im Süden Syriens eine Offensive begonnen und in den vergangenen Wochen bereits zahlreiche Orte übernommen. Viele Menschen flohen in das Gebiet nahe der israelischen Grenzlinie auf den besetzten Golanhöhen.

Israel hat in den vergangenen Jahren Tausende verletzter Syrier ärztlich behandelt, ist aber nicht bereit zur Aufnahme von Flüchtlingen. (wst/sda/dpa)

Alles zum Bürgerkrieg in Syrien

Wie die SNB 4 Millionen Dollar mit dem US-Angriff auf Syrien verdiente

Verprellt Trump mit dem Luftschlag in Syrien seine treuesten Anhänger?

Nach den Raketen die Fragezeichen – was will Trump in Syrien?

Nervengift-Angriff: Warum es immer noch Chemiewaffen in Syrien gibt

Autopsie bestätigt Chemiewaffen-Einsatz in Syrien – Erdogan beschimpft Assad als «Mörder»

Trotz US-Angriff: Syrien bombardiert weiter

Was der Fall von Aleppo für den Syrien-Krieg bedeutet

Russland und Iran erobern Aleppo – für Assad 

Kampf um Aleppo: Assads Truppen zerschlagen die Rebellengebiete in zwei Teile

Assad-Luftwaffe tötet offenbar türkische Soldaten – Rebellen für Feuerpause in Ost-Aleppo

Syrien-Krieg: UNO wirft Assad weiteren Einsatz von Giftgas vor

«Humanitäre Tragödie», «gigantischer Friedhof»: UNO über Aleppo

Ost-Aleppo wird ausgelöscht – und die Welt schaut zu

Syrische Weisshelme entschuldigen sich für #MannequinChallenge mit «Bomben-Opfer»

Assad bietet Trump Zusammenarbeit bei Kampf gegen Extremisten an

Russischer Flugzeugträger «Admiral Kusnezow» erreicht syrische Küste

Absurde Forderungen: Was Putin von den Amerikanern verlangt

UNO-Experten über Attacke auf Hilfskonvoi in Syrien: Es waren doch Luftangriffe

«Nicht Sex, sondern Krieg schändet den syrischen Körper»: Ein Flüchtling wird Pornostar

Scharen flüchten aus Aleppo – dieser Mann bleibt und kümmert sich um die verlassenen Katzen

Syrische Stadt Duma von heftigen Luftangriffen getroffen – es droht ein zweites Aleppo

«Ich habe Angst, dass ich heute Abend sterbe» – Siebenjährige twittert aus Aleppo

Ärzte ohne Grenzen fordern Ende des Blutbads in «Todeszone» Ost-Aleppo

Syrien-Gespräche mit Russland «nicht tot, aber auf der Intensivstation» 

Ein herber Rückschlag: USA beenden Gespräche mit Russland über Waffenstillstand für Syrien

#StingerEffect: Die neueste Lösung für den Syrien-Konflikt kommt aus Hollywoods Traumfabrik

Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Kriegsverbrechen in Syrien

Wieder Klinik bombardiert: Luftangriff auf Aleppo trifft eines der letzten Spitäler

Wieder Spitäler in Aleppo bombardiert – UNO-Chef Ban Ki Moon spricht von «Kriegsverbrechen»

Bekannter deutscher Journalist interviewt «Al-Nusra»-Kommandant – alles nur ein Fake?

Eiskaltes Schweigen zwischen Washington und Moskau

Feuerpause für Syrien rückt in Reichweite

Türkische Militäroperation in Syrien: Der «IS» ist der Vorwand, die Kurden sind das Ziel

Krieg? Welcher Krieg? Mit diesem Video will Syrien Touristen an seine Strände locken 

Was hat der Westen mit den Flüchtlingen zu tun? Diese 10 Punkte zeigen es

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

83
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
83Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Smeyers 22.07.2018 18:09
    Highlight Eine tolle Leistung der Israelis, sie helfen ihren Nachbarn.

    Man sieht, dass sie bereit sind, ihren Nachbarn zu helfen, wenn Vereinbarungen respektiert werden. Ganz zu schweigen von der humanitären Hilfe über die Grenze von sie die Zivilbevölkerung mit Medizin und Lebensmitteln versorgen. Das können auch die grössten Kritiker nicht wegriefen, wenn sie ehrlich sind.
    28 29 Melden
    • Astrogator 23.07.2018 02:58
      Highlight @Smeyers: Und trotzdem hat Israel gerade ein Apartheidsgesetz verabschiedet - da hilft Image-Pflege auch nichts. Ich staune auch, dass niemand darüber spricht, dass das oberste Gericht Folter ausdrücklich erlaubt, ein einmaliger Vorgang in einem angeblich liberalen und demokratischen Staat.
      10 7 Melden
    • Smeyers 23.07.2018 08:08
      Highlight @Atrogator; Das Gesetz ist vielleicht streng, aber fast alle Länder dieser Welt geben sich eine Grundreligion in die Verfassung. Auch in Europa. Ausserdem solltest du die Verfassung der Palästinser lesen, zB der Hamas die zur Zerstörung von Israel aufrufen und den Verkauf von Land any Juden unter Strafe stellt. Da ist diese Gesetz ziemlich harmlos. Und wenn du jemals in Israel warst, dann weist Du das Nenschen dort nicht diskriminiert werden wie in anderen Ländern siehe Beispiel:
      6 9 Melden
    • Echo der Zeit 23.07.2018 09:03
      Highlight @Astrogator: Das SRG hat ausführlich darüber berichtet, das Watson nichts darüber gebracht hat könnte an den Ressourcen liegen.
      4 3 Melden
  • Juliet Bravo 22.07.2018 17:52
    Highlight Hier ein paar Fragen und Antworten zu den Weisshelmen (Anfrage im Deutschen Bundestag).

    http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/029/1902946.pdf

    15 6 Melden
  • ezclips 22.07.2018 14:14
    Highlight Die Menschen kommen zurück und die Söldner verlassen das Land.
    52 29 Melden
    • Echo der Zeit 22.07.2018 15:24
      Highlight @ezclips - Ach und wer Bemüht sich das die Menschen wieder nach Syrien zurück können - dort wo sie mal gewohnt haben ? Zurzeit verhandelt das IKRK mit Syrien über Möglichkeiten Menschen wieder zurückzuführen - Wahnsinn was das IKRK für die Menschen Leistet.

      https://www.srf.ch/play/radio/echo-der-zeit/audio/geplante-enteignung-von-fluechtlingen-in-syrien?id=cabc1b92-07c0-4cc6-ab88-6854700dfa0e
      12 3 Melden
    • ezclips 22.07.2018 19:16
      Highlight Guter Punkt „Echo der Zeit“ Warum muss eigentlich der IKRK / Rothalbmond nicht flüchten? Warum waren die Weisshelme nur in den von den sogenannten Rebellen/ ISIS (Halab) gehaltenen Gebieten aktiv und nicht wie sie immer wieder behaupten neutral. Warum wurde der Chef Raed al-Saleh anfangs 2016 während dem Überflug in die USA mit einem Einreisverbot belegt? Warum nehmen die USA und die reichen Golfstaden keine „W-Helmets“ auf?
      16 8 Melden
    • Echo der Zeit 22.07.2018 23:14
      Highlight "Warum muss eigentlich der IKRK / Rothalbmond nicht flüchten? Warum waren die Weisshelme nur in den von den sogenannten Rebellen/ ISIS (Halab) gehaltenen Gebieten aktiv und nicht wie sie immer wieder behaupten neutral" - IKRK muss Knallhart verhandeln mit dem Regime wenn die irgendwo Zugang wollen um zu Helfen. Lernen sie die Farbe Grau kennen - dann kommen sie selber drauf.
      8 2 Melden
    • Smeyers 23.07.2018 08:12
      Highlight Ganz Einfach, weil der IKRK ein grosser Laden ist wie die UNO, super bürokratisch und kein Netzwerk mit der Basis. Die kommen erst wenn’s keine Risiken mehr gibt für ihre Spendengelder.
      4 7 Melden
    • Echo der Zeit 23.07.2018 13:09
      Highlight Semeyers - Sie kennen das IKRK zu 0,00 %
      4 1 Melden
  • elias776 22.07.2018 14:11
    Highlight Russland ist ein Grund warum die Humanitäre Katastrophe in Syrien noch andauert und wir haben während der WM in Russland gefeiert und getanzt. Ich boykottiere Russland wo es geht . Russland ist ein Mörderregime.
    51 117 Melden
    • Cachesito 22.07.2018 15:13
      Highlight Dann Frag ich mal anders. Wer von den grossen Playern nicht?
      20 5 Melden
    • Apireon 22.07.2018 16:27
      Highlight In welchem Paralleluniversum leben Sie?
      22 13 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 22.07.2018 16:42
      Highlight Achja? Dank Russland und der syrische Armee wurde Aleppo und Ghouta befreit. Die Bewohner kehren zurück, Kinder gehen wieder zur Schule und die Christen in Aleppo konnten letzten Dezember seit 4 Jahren wieder Weihnachten feiern.
      38 16 Melden
    • durrrr 22.07.2018 17:56
      Highlight @Sebastian W.
      Auf dem Demokratieindex 2017 vom Economist belegt Syrien den Platz 166 von 167. Nur noch Nordkorea ist repressiver. Und du freust dich ernsthaft über den "Sieg" des menschenverachtenden Assad-Regimes und denkst den Menschen Syriens stehen nun wieder friedlich blühende Zeiten bevor? Ist das wirklich dein Ernst?

      https://de.wikipedia.org/wiki/Demokratieindex
      23 22 Melden
    • Juliet Bravo 22.07.2018 18:56
      Highlight Ach Sebastian, von wem hast du denn dieses propaganistisch verzerrte Bild der Lage in Syrien? Ich tippe auf Russia Today.
      13 8 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 24.07.2018 11:26
      Highlight @juliet von wo hast di deine Infos, dass es eine Verschwörung gab? Von der propagandistischen NYT oder CNN? Wie machst du dir ein Bild der Lage in Syrien?

      Man kann das Argument leicht umkehren. Es gibt genügend Infos im Netz von Menschen und Journalisten vor Ort.
      1 1 Melden
    • Juliet Bravo 24.07.2018 14:41
      Highlight Ich habe nirgends von einer Verschwörung gesprochen.
      1 2 Melden
  • blaubar 22.07.2018 12:54
    Highlight Die Weisshelme stehen ganz klar im Dienst der IS und der Rebellen. Von neutral kann keine Spur sein. Die WH sind eine Propagandaorganisation. Ich habe einen Link zu einem Video, in dem der IS und die WH gemeinsam einen Mann liquidieren in Syrien. Trotzdem ist es menschlich, dass sie gerettet werden.
    107 85 Melden
    • WStern 22.07.2018 14:29
      Highlight @blaubar: Das sind Behauptungen, die keiner Überprüfung standhalten. https://www.theguardian.com/world/2017/dec/18/syria-white-helmets-conspiracy-theories
      82 74 Melden
    • Echo der Zeit 22.07.2018 14:57
      Highlight @blaubar - Hinterfragen sie sich - was ihre Leitmedien ihnen erzählen ?
      23 10 Melden
    • cgk 22.07.2018 15:01
      Highlight @blaubar(t), diese Behauptungen sind nichts als Zynismus pur. Die Weisshelme haben dort, wo das Rote Kreuz oder Roter Halbmond schon lange weg waren, tausende von Menschenleben gerettet. Die Propaganda Syriens und Russlands widerspricht diesen Tatsachen, weil es ja durch die angeblich kaum Opfer gegeben hat.
      34 22 Melden
    • Ichiban 22.07.2018 15:17
      Highlight Und das video ist echt?
      10 1 Melden
    • Urs Stotz 22.07.2018 15:46
      Highlight @WStern mit deinem Fake "Team Watson" Bild täuscht Du Objektivität vor.
      The Guardian hat auf die Sadam Hussein Giftgas Lüge verbreitet. Warum soll jetzt dieser Artikel nicht Propaganda sein?
      20 23 Melden
    • Marcelo 22.07.2018 16:50
      Highlight @WStern

      Du sagst, das sind Behauptungen, welche keiner Überprüfung standhalten und teilst als einziges Argument einen Link vom Guardian.

      In diesem Artikel wird gesagt, dem WH-Bildmaterial müsse man trauen, auch wenn man nicht genau weiss wieso (es gibt halt ne Netflixdoku und Amnesty findet die WH geil).

      Zudem sei sämtliche Kritik an den WH Russlandpropaganda. Es werden schöne Grafiken präsentiert, welche die Verbindung belegen soll. Ein Argument, wieso das Ganze von Russland gesteuert wird, gibt es auch hier nicht (Menschen mit gleichen Ansichten verknüpfen sich nun mal).
      17 15 Melden
    • Marcelo 22.07.2018 16:51
      Highlight Auf die echten Kritikpunkte wird nicht eingegangen. Es gibt Videos und Bilder die WH-Mitarbeiter klar mit/als Islamisten zeigen (teils selbst von den Aktivisten veröffentlicht).

      Selbs die US-Regierung, einer der grössten Sponsoren der WH, hatte Bedenken und liess 2016 Raed Saleh, den Chef der WH, nicht in die USA einreisen. Er musste trotz gültigem Visa wieder den Flieger nach Istanbul nehmen.

      https://www.nytimes.com/2016/04/21/world/middleeast/leader-of-syria-rescue-group-arriving-in-us-for-award-is-refused-entry.html
      17 12 Melden
    • durrrr 22.07.2018 16:54
      Highlight @blaubar
      Welche Motive hast du eigentlich, um den Weisshelmen solchen Mist zu unterstellen? Denkst du ein selbstgedrehtes Video auf dem irgend ein Typ mit einem weissen Helm und ein IS Mitglied drauf sind wären ein stichhaltiger Beweis, dass die Weisshelme dem IS nahe stehen? Bist du wirklich so einfach gestrickt? Das ist lächerlich und ekelhaft....
      23 16 Melden
    • WStern 22.07.2018 17:38
      Highlight @Urs Stotz: Naja, das liegt halt einfach daran, dass ich watson-Autor bin.
      24 14 Melden
    • WStern 22.07.2018 17:40
      Highlight @Marcelo: Ja, ich vermute, die Kritik trifft teilweise auch zu. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die White Helmets selber zugegeben haben, dass einzelne ihrer Mitglieder keine weisse Weste haben und fragwürdige Verbindungen pflegen. Das ist meiner Meinung nach aber noch kein Grund, die ganze Organisation zu diskreditieren.
      26 15 Melden
    • swisskiss 22.07.2018 18:51
      Highlight blaubar: Eine solche Organisation, die aus den Rebellengebieten kommt, sich aus Angehörigen der Rebellen zusammesetzt und in Rebellegebieten tätig ist, steht klar den Rebellen nahe!

      Braucht wohl kaum viel Verstand, zu erkennen, dass Weisshelme weder neutral sind, noch sein können.

      Bei der Beurteilung der Aktivitäten der Weisshelme wäre ich sehr vorsichtig, da in einem Krieg die Wahrheit das erste Oper ist.

      Wenn man sich die massive Propaganda von allen Kriegsbeteiligten betrachtet, sollte man KEINE Quelle als glaubwürdig betrachten.
      11 3 Melden
    • Marcelo 22.07.2018 19:02
      Highlight @WStern: Gebe dir Recht. Allerdings kommt hier der Hauptpunkt zum Tragen. Die WH sind ein Projekt von ARK, eine Firma, welche hauptsächlich im Auftrag von GB und USA operiert und durch die Lebensläufe von Alistair Harris und James le Mesurier stark nach MI6 riecht. Der britische Journalist James Harkin berichtet im Buch «Hunting Season», dass auffallend viele Mitarbeiter einen militärischen und geheimdienstlichen Hintergrund haben. Die Webseite von Ark wurde nach der Gründung von Maydayrescue geändert (ohne James Le Mesurier). Einer solchen Organisation sollte man als Journalist nicht trauen.
      12 4 Melden
    • blaubar 22.07.2018 22:06
      Highlight Ich habe KEINE Motive. Aber ihr könnt Euch gerne selber ein Bild machen. Bitte schön:

      https://www.liveleak.com/view?i=fd8_1430900709

      Ich frage mich, wieso dieses unbekannte Video fake sein soll. Leider ist es nicht das einzige Video, das die WH als unglaubwürdig aussehen lassen.
      8 6 Melden
    • blaubar 22.07.2018 22:13
      Highlight @Echo: Meine Quellen sind eben keine Medien, sondern Primärquellen. Ich versuche mir eben, selber eine Meinung zu bilden und diese ständig zu hinterfragen. Meine Meinung ist dadurch weder anschliessend, noch absolut. Aber wenn ihr mich kritisieren wollt, dann bitte fundiert. Wie kann man ein Video als Fake anschauen, das man noch gar nicht gesehen hat? Warum soll ich ein Motiv haben? Warum soll das Zynismus pur sein? Warum sollen diese Primärquellen weniger Stand halten, als das, was uns von der SOHR geboten wird? Ist es völlig undenkbar, dass die WH vielleicht doch eine propag. Org. SIND?
      10 8 Melden
    • blaubar 22.07.2018 22:26
      Highlight Es stimmt, dass man bei dem Thema KEINER Quelle wirklich trauen kann. Ich behalte mir vor (und das rate ich jedem und jeder), mir selber aus dem ganzen Spektrum der Quellen ein Bild zu machen. Dabei bin ich bei den Medien der Fronten (Russland/USA) generell skeptischer als bei relativ ungenutzen und unabhängigen Quellen, die es tatsächlich gibt. Ich rate also ausdrücklich, jede Quelle zu hinterfragen, besonders dann, wenn es keine Primärquelle ist. Einiges scheint mir hinterher glaubwürdiger als anderes, das ist halt so. Und da reichen Links zum Guardian oder der NZZ natürlich nicht aus.
      10 7 Melden
    • Urs Stotz 23.07.2018 00:07
      Highlight @WStern, gut, wenn das "Watson Team" Bildchen kein Fake ist, um Objektivität vorzutäuschen, sind deine Statements sehr einseitig.
      Was sollen Links auf Zeitungen beweisen, die selber unwahre und einseitige Artikel verbreiten - also Propaganda betreiben?
      Und ja, diese Propaganda wird auf allen Seiten betrieben.
      Was aber täglich von Nato Ländern in Syrien gemacht wird, mit der Einmischung und den Kriegshandlungen ist ein Völkerrechtsverbrechen (18.4.2018 Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages). Wenn deine Quellen so objektiv sind, warum lese ich dies nie?
      8 7 Melden
    • Echo der Zeit 23.07.2018 09:12
      Highlight Blaubar: Im Erst ? Dieser Film ist schon Länger bekannt und sagt gar nichts aus - weder über den Ort noch über Täter.
      5 5 Melden
    • Dong 23.07.2018 11:02
      Highlight Von den Weisshelmen wissen wir mit Sicherheit nur, dass sie von einem ex-MI6-Agenten gegründet wurden, dann ratzfatz den alternativen Friedensnobelpreis abgeräumt haben, und mit Kindern auf laufende Kameras zulaufen. Der Rest ist Spekulation.
      5 6 Melden
    • blaubar 23.07.2018 12:08
      Highlight @Echo: Jein. Selbstverständlich kann auch dieser Film gefälscht sein. Aber da er nicht zu Propagandazwecken oder in grössere Medien verwendet wurde (was bei dem hochbrisanten Inhalt möglich gewesen wäre, aber zu wenig bekannt...), scheint mir seine Echtheit doch wahrscheinlich. Und er passt zu dem, was mein Bauchgefühl mir sagt. Ja, ich höre tatsächlich auf mein Bauchgefühl und nicht auf Leitmedien. Meine Beurteilung stützt sich auf sämtliche Informationen, die ich sehe (also auch NYTimes, NZZ etc., die manchmal auch interessantes schreiben!).
      6 5 Melden
    • blaubar 23.07.2018 12:15
      Highlight Echo: Falls der Film echt ist, sagt er doch ziemlich viel aus. Nämlich, dass die WH an IS-Exekutionen teilnehmen. Zufälligerweise passt das zu anderen ähnlichen Quellen und Aussagen. Z.B. zu den nachweislich gestellten Videos der WH mit Kindern (z.B. zu der Omran-Geschichte, der Vater dises Jungen wollte die WH deswegen verklagen) und Pseudogiftgasszenarien, die ebenfalls nachweislich gestellt waren. Dazu wissen wir, wer die WH gegründet hat.
      Ich weiss nicht, aber irgendwann ist die Glaubwürdigkeit einfach dahin.
      6 5 Melden
    • Echo der Zeit 23.07.2018 12:59
      Highlight Blaubar - wer hat denn der Film aufgenommen ?
      3 3 Melden
    • Echo der Zeit 23.07.2018 13:06
      Highlight @blaubar : Wenn sie Primärquellen verwenden dürfen sie nur Glauben was sie sehen - In diesen Film kann man viel hineininterpretieren. Im Film wird gezeigt das jemand erschossen wird und danach weggebracht wird - mehr nicht.
      2 4 Melden
    • blaubar 23.07.2018 16:48
      Highlight Echo: Das stimmt so nicht. Diejenigen, die ihn wegbringen, tragen Anzüge von Weisshelmen, das WH-Signet ist aufgenäht. Entweder ist es also bösartig gestellt, um die WH zu diskreditieren (warum wäre es dann nicht mehr verbreitet worden?) oder es sind tatsächlich WH und der Mitschnitt ist zufällig.
      5 0 Melden
    • Echo der Zeit 23.07.2018 17:49
      Highlight blaubar: WH-Signet und Weissehelme sind Leider noch nichts - das es einfach so gefilmt wurde denke ich nicht bei einer Hinrichtung - ist aber eine Interpretation. Das Seriöse Journalisten so etwas verwenden ohne Genau Angaben über die Quelle zu haben - Niemals.
      2 3 Melden
  • SeKu 22.07.2018 12:38
    Highlight Hm, warum sollten "Retter" vor den Soldaten der Regierung fliehen/gerettet werden müssen? Ist doch merkwürdig...

    Ein Blick in die sozialen Medien zeigt es, https://twitter.com/hashtag/Wei%C3%9Fhelme

    Diese Weisshelme sind jeweils bei Massenenthauptungen anwesend, sie sind die Propagandaabteilung der Islamisten, sie vergraben lebendige Kinder und "retten" sie dann halb tot, sie haben die gefälschten Propagandabilder der angeblichen Gifgasangriffe produziert.
    Das letzte wird wohl auch der Grund sein, warum die Gegner Assads diese Islamisten-Propaganda-Bande jetzt retten.
    111 84 Melden
    • WStern 22.07.2018 14:26
      Highlight @SeKu: Ach hier, zum Thema Weisshelme werden dutzende, wenn nicht hunderte zum teil nachweislich falsche Behauptungen herumgereicht, dass das Assad-Regime und russische staatsnahe Medien an einer Desinformationskampagne beteiligt waren, ist erwiesen. An diesen Artikeln kann man sich orientieren: https://www.nytimes.com/2017/04/10/us/politics/factcheck-syria-strike-conspiracy-theories.html
      https://www.theguardian.com/world/2017/dec/18/syria-white-helmets-conspiracy-theories
      0 0 Melden

      76 77 Melden
    • Echo der Zeit 22.07.2018 14:56
      Highlight @Seku - Hinterfragen sie sich - was ihre Leitmedien ihnen erzählen ?
      12 6 Melden
    • Nelson Muntz 22.07.2018 15:28
      Highlight wenns uf twitter steht stimmts, und alles andere ist Fake News? 🙈🤦🏻‍♂️
      16 6 Melden
    • AdrianB 22.07.2018 16:01
      Highlight @WStern
      Dein ernst?

      9 15 Melden
    • BoomBap 22.07.2018 16:27
      Highlight Und wieso soll man dieser Politikerin glauben?

      Ich muss ehrlich sagen, ich mag schon gar nicht mehr lesen. Wem soll man noch glauben?

      Aber einfach wegschauen ist auch nicht richtig.
      5 0 Melden
    • Bauernbrot (mit ganzen Bauern) 22.07.2018 16:58
      3 4 Melden
    • WStern 22.07.2018 17:35
      Highlight @AdrianB: Ja.
      8 6 Melden
    • Toerpe Zwerg 22.07.2018 21:23
      Highlight Gerne schaue ich mir die Quellen zu Ihren Behauptungen etwas genauer an. Bitte also um entsprechende Angaben. Merci.
      3 3 Melden
    • blaubar 22.07.2018 22:58
      Highlight WStern: Wieso sollen wir uns am Guardian oder NYTimes „orientieren“? Halten Sie diese beiden Blätter in dem Konflikt als neutral und objektiv kritisch?
      5 3 Melden
    • blaubar 22.07.2018 23:02
      Highlight @Toerpe: Da helfe ich gerne mit.

      Was spricht dafür und was dagegen, dass dieses Video fake ist?

      https://www.liveleak.com/view?i=fd8_1430900709

      Es gibt viele solcher Beispiele. Warum soll das fake sein, ein Bericht in der NY-Times aber nicht? Woran erkennen wir, was fake ist und was nicht? Nicht einfach. Letztlich muss man auf sein Bauchgefühl gehen. Und das sagt mir in dem Fall, dass es nicht fake ist.
      4 4 Melden
    • Toerpe Zwerg 23.07.2018 06:15
      Highlight Youtube-(Liveleak)Science plus Bauchgefühl vs the Guardian und NYT?

      Das können Sie aber hoffentlich besser.
      4 4 Melden
    • blaubar 23.07.2018 10:42
      Highlight Toerpe: Richtig!
      4 2 Melden
    • Toerpe Zwerg 23.07.2018 11:10
      Highlight Also nicht?
      3 2 Melden
  • Radiochopf 22.07.2018 12:31
    Highlight Das heisst der Krieg ist bald vorbei.. diese von britischen Geheimdienst geschaffene und bezahlte Truppe wird keine Giftgasangriffe mehr inszenieren.. ein gutes Zeichen für Syrien.. das diese Weisshelme (alles Männer) besser versorgt und aufgenommen werden als alle anderen syrischen Flüchtlinge, zeigt nur welche wichtigie militär-strategische Aufgaben sie hatten... zum Teil sind da ex ISIS Kämpfer darunter.. es gibt Bilder und Videos welche diese Weisshelme mehrmals mit ISIS Kämpfer zeigen...
    43 59 Melden
  • rodolofo 22.07.2018 12:08
    Highlight Tolle humanitäre Aktion!
    Danke Israel!
    Das Giftgas-Nazi Regime von Assad wird behaupten, Israel gebe Terroristen eine Zuflucht...
    Aber das soll uns jetzt nicht weiter kümmern.
    Freuen wir uns einfach über einen menschlichen Lichtblick in einer Weltregion, in der es sonst sehr düster aussieht!
    (siehe auch die katastrophale Situation im Yemen!)
    114 126 Melden
    • Radiochopf 22.07.2018 12:37
      Highlight Es gibt echte syrische Weisshelme die wirklich gute Arbeit gleistet haben.. dann gibt es die Weisshelme die von den Briten und anderen nach dem Krieg gegründet worden als Propaganda-Truppe... immer die 1. und einzigen die bei einem Chemieangriff vor Ort waren.... dir richtige syrischen Weisshelme bleiben vor Ort, die ausländisch bezahlen weisshelme werden abgezogen...
      29 36 Melden
    • Astrogator 22.07.2018 13:16
      Highlight Ja, tolle Aktion, lenkt ein wenig vom Apartheidsgesetz ab das in Israel gerade verabschiedet wurde.
      41 40 Melden
    • The IT Guy 22.07.2018 13:16
      Highlight Weshalb soviele Blitze?
      19 30 Melden
    • Dong 22.07.2018 13:19
      Highlight Also ich seh das eher so:

      Die Weisshelme, Al Qaida, Saudi-Arabien, USA, Israel, EU und die Türkei, das sind die Blauen.
      Und die kämpfen gegen die Roten, die da wären Assad, Iran, Hisbollah und Russland.

      Wer glaubt, es kämpfen die Guten gegen die Bösen, sollte weniger Hollywood-Filme schauen. Oder sich ordentlich informieren.
      39 21 Melden
    • bokl 22.07.2018 13:27
      Highlight Naja.

      - Erst auf Bitte des Ausland...
      - Direkt abgeschoben ins Ausland...
      6 21 Melden
    • Favez 22.07.2018 13:46
      Highlight Schön wenn es so klar ist, wer gut und wer böse ist...
      Auf der einen Seite die Giftgas-Nazis Assad's und auf der anderen edle Freiheitskämpfer, die nicht mal annähernd etwas mit Terrorismus zu tun haben.
      So schwarz/weiss ist die Situation nicht!
      40 18 Melden
    • walsi 22.07.2018 13:48
      Highlight @rodolfo: Informiere dich mal genauer über die White Helmets und dann lese deinen Kommentar erneut.
      27 21 Melden
    • Lord-Alain 22.07.2018 13:52
      Highlight Nach "Giftgas-Nazi Regime" hab ich aufgehört zu lesen...😷
      29 14 Melden
    • rodolofo 22.07.2018 14:59
      Highlight Nazis haben es nicht gerne, wenn man sie Nazis schimpft.
      Warum?
      Sie sind ja Nazis und können heutzutage auch dazu stehen, dass sie Nazis sind!
      Von der UNO ist nichts mehr zu befürchten.
      Sie wurde von einflussreichen Nazis demontiert und in einen Papier-Tiger verwandelt.
      Hört Euch doch mal an, wie frustriert Carla Del Ponte über die Strafuntersuchungen zu Syrien ist!
      Beim Jugoslawien-Kriegsverbrecher-Tribunal war das noch anders.
      Die Verurteilung von einigen ganz üblen Kriegsverbrechern hat im Balkan zu einer gewissen Beruhigung der Gemüter beigetragen.
      Syrien aber ist verloren...
      13 13 Melden

Mal rechts, mal links, mal muslimisch: Wenn «Israelkritik» zu Antisemitismus wird

Antisemitismus unter Muslimen wird gerade in Deutschland heftig diskutiert. Zuletzt sorgte ein judenfeindlicher Angriff in Berlin für Empörung. Dort wurde ein junger Israeli, der eine Kippa trug, von einem Palästinenser aus Syrien angegriffen.

Es folgten Solidaritätskundgebungen in mehreren deutschen Städten.

Darüber hinaus verdeutlichen Angriffe auf jüdische Institutionen in ganz Europa, dass es innerhalb arabischer und türkischer Milieus offene antisemitische Tendenzen gibt. In …

Artikel lesen