Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

12 schnelle Rezepte, für die du nur eine Pfanne schmutzig machen musst

bild: shutterstock



Okay, es werden noch ein paar Messer, Schneidebrettli und Löffel schmutzig, aber Hauptsache, du musst nach dem Kochen nicht 17 verschiedene Töpfe abwaschen!

Und nun kommen wir zu den leckeren Rezepten (inklusive Pfannen-Dessert!):

Ratatouille

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Peperoni, Zucchini und Tomaten in Stücke schneiden.
  2. Champignons und Knoblauch halbieren.
  3. Kräuter kleiner zupfen.
  4. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen.
  5. Paprika, Knoblauch, Zucchini, Rosmarin und Champignons für 5 Minuten anbraten. 
  6. Thymian, Tomatensaft und Tomatenstücke zugeben.
  7. Nochmals für 2 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gebratene Forelle 

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Forellen waschen und trocken tupfen. Mit Pfeffer und Salz innen und aussen würzen.
  2. Rosmarin abspülen, trocken tupfen und je einen Zweig in jede Forelle legen.
  3. Petersilie abspülen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und diese zum Rosmarin in die Forellen geben.
  4. Fische in Mehl wälzen.
  5. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Forellen auf jeder Seite etwa für 5 Minuten braun braten.
  6. Mit je einem Zitronenschnitz garnieren. 

Spargeln im Speckmantel

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Die holzigen Enden der Spargeln abschneiden.
  2. Jede Spargelstange mit einer Scheibe Speck umwickeln.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und Spargeln für ca. 10 Minuten unter Wenden braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gebratener Reis mit Gemüse

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Lauch längs halbieren und in feine Streifen schneiden.
  2. Rüebli in Würfeli schneiden.
  3. Zwiebel klein hacken.
  4. Bouillon mit dem Reis in einer Pfanne aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die ganze Flüssigkeit aufgesogen ist.
  5. Lauch, Rüebli, Zwiebel im heissen Öl anbraten.
  6. Reis beigeben und mit Sojasauce ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Eier verklopfen und dazugiessen. Mit dem Reis fertig rührbraten. 

Kartoffelpfanne mit Speck

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden.
  2. Zwiebel halbieren und in feine Würfel schneiden.
  3. Speckwürfel mit etwas Öl in einer Pfanne für 5 Minuten anbraten.
  4. Kartoffeln und die Zwiebelwürfel dazugeben und weitere 10 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Asiatische Nudeln mit Shrimp 

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Lauchzwiebeln klein hacken.
  2. Kirschtomaten halbieren.
  3. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Lauchzwiebeln darin andünsten.
  4. Shrimp kurz mitbraten.
  5. Nudeln, Broccoli und Tomaten dazugeben.
  6. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Gut durchschwenken und ca. 15 Minuten weiter köcheln lassen.

Shakshuka (Pochierte Eier in Tomatensauce)

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Zwiebeln, Knoblauch und Chili fein würfeln.
  2. Gemüse mit etwas Öl in die Pfanne geben, Harissa und Tomaten dazugeben. Gewürze dazugeben. Etwa 10 Minuten einkochen lassen und mit Salz und Zucker abschmecken.
  3. Vier Mulden in die Tomatensauce drücken. Eier einzeln aufschlagen und je eines in die Mulden geben.
  4. Eiweiss jeweils vorsichtig in die Sauce rühren, dabei aufpassen, dass das Eigelb nicht verletzt wird.
  5. Eier bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten mit Deckel kochen lassen.
  6. Shakshuka mit Petersilienblätter garnieren. 

Lachspfännchen

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Schlitze in die Haut des Lachsfilets schneiden und die Zitronenscheiben sowie den Rosmarin in die Schlitze geben. 
  2. Lachs mit etwas Öl in der Pfanne für 5 Minuten anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.
  3. Wenden und weitere 5 Minuten braten. Mit Limettensaft ablöschen.

Stroganoff

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Zwiebel fein hacken.
  2. Champignons in feine Scheiben schneiden.
  3. Essiggurken in feine Streifen schneiden.
  4. Rindsfilet in Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Etwas Butter in einer Bratpfanne erhitzen und Rindsfiletwürfel für 3 Minuten anbraten.
  6. Zwiebel, Champignons und Essiggurken in der gleichen Pfanne in der restlichen Bratbutter dünsten.
  7. Mit Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen.
  8. Bratensauce beigeben und 5 Minuten köcheln lassen.
  9. Rahm unter die Sauce rühren und Salz und Pfeffer abschmecken.

Beeren-Crumble

bild: shutterstock

Zutaten

Fruchtfüllung

Streusel

Zubereitung

  1. Beeren mit Zucker, Vanillezucker und dem Saft der Limette in eine Schüssel geben.
  2. Eine Pfanne mit Butter fetten und die Fruchtfüllung dazu geben.
  3. Butter mit Mehl, Zucker, Mandeln, Backpulver und Zimt miteinander vermengen und auf die Beerenfüllung verteilen.
  4. Beeren-Crumble auf niedriger Temperatur für eine Stunde backen.

Kaiserschmarrn

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Milch und Mehl in einer Schüssel gut verrühren.
  2. Eier hinzugeben und nochmals gut durchrühren.
  3. Zum Schluss eine Prise Salz und ein Schuss Mineralwasser in die Teigmasse geben.
  4. Etwas Butter in einer Bratpfanne schmelzen lassen.
  5. Teigmasse hineingiessen.
  6. Teigmasse gut anbacken lassen, anheben und Kaiserschmarrn wenden.
  7. Mit zwei Gabeln zerreissen. Unter Wenden in der Pfanne kurz ausdünsten.
  8. Mit Puderzucker bestäuben.

Apfelkuchen 

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in je sechs Ringe schneiden. 
  2. Zucker, Mehl, Zimt und Backpulver in einer Schüssel mischen.
  3. Milch und Eigelbe verrühren und zur Schüssel dazugeben.
  4. Eiweisse steif schlagen und sorgfältig unter den Teig ziehen.
  5. Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne heiss werden lassen.
  6. Hitze wieder reduzieren und die Hälfte der Apfelringe darin verteilen. Teig darübergiessen und so lange backen, bis der Teig leicht fest ist. Anschliessend restliche Ringe darauf verteilen.
  7. Kuchen wenden und weitere 10 Minuten fertig backen.
  8. Apfelkuchen mit Zimt bestreuen.
In die Pfanne, fertig, los!

Und jetzt: 22 mexikanische Gerichte to #MakeMexicoGreatAgain

Wir haben die «Insect Balls» gekostet, damit du nicht musst:

Play Icon

Video: watson/Emily Engkent

Mehr leckere Rezepte findest du hier:

Matschige Bananen übrig? Verwende sie für diese leckeren Rezepte!

Link to Article

7 saisonale Rezepte, die du im März unbedingt ausprobieren solltest!

Link to Article

Schnell, einfach und lecker! 10 Pancake-Rezepte zum Nachmachen

Link to Article

Schaurig-schöner Halloween-Spass: 5 gruselige Rezepte zum Nachmachen

Link to Article

Zu jedem Brötchen gehört ein ordentlicher Aufstrich – 7 leckere Rezepte

Link to Article

8 gesunde Gerichte, mit denen du den Winterspeck bekämpfst

Link to Article

Stopp den Heisshunger: 7 gesunde Rezepte, die dich lange satt machen

Link to Article

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Link to Article

Von N wie Nasi Goreng bis Z wie Zimtschnecken: Teil II unserer Liebligsrezepte (Mit Ä Ö Ü)

Link to Article

Du liebst Burger, willst aber trotzdem gesund essen? Dann brauchst du diese fünf Rezepte

Link to Article

Zum Tortilla-Chips-Tag (ja, den gibt es wirklich): 7 leckere Dips zum Ausprobieren 🔥

Link to Article

Von A wie Apfelpfannkuchen bis M wie Makkaroni-Auflauf: Das sind unsere Lieblingsrezepte!

Link to Article

11 simple Rezepte für deine veganen Gäste (und dich selbst) 🌱

Link to Article

7 heisse Suppen und Eintöpfe für kalte Tage 

Link to Article

15 Rezepte, für die du weniger als 5 Franken ausgeben musst

Link to Article

12 schnelle Rezepte, für die du nur eine Pfanne schmutzig machen musst

Link to Article

7 orientalische Spezialitäten für deinen nächsten Apéro

Link to Article

Für deinen nächsten Apéro: 10 Häppchen, die in 10 Minuten zubereitet sind

Link to Article

Herbstzeit ist Randenzeit: 10 Rezepte, die du bestimmt noch nicht kennst

Link to Article

Liebe geht bekanntlich durch den Magen: 7 Rezepte für deine Date-Nacht

Link to Article

11 Gerichte für Leute, die nicht kochen können (sie sind wirklich bubieinfach)

Link to Article

7 Gerichte, die richtig viel Zeit in Anspruch nehmen – bist du Profi genug?

Link to Article

10 Rezepte für eine Person, die du in nur 30 Minuten zubereiten kannst

Link to Article

Legt Chips und Popcorn beiseite, hier kommen 9 bessere Snacks für den TV-Abend

Link to Article

Von süss bis salzig: 5 leckere Rezepte für den perfekten Sonntagszopf

Link to Article

10 leckere Honig-Rezepte für fleissige Bienchen

Link to Article

7 saisonale Rezepte, die du im Februar unbedingt ausprobieren solltest!

Link to Article

Fast Food muss nicht immer fettig sein: 5 Rezepte, die schnell und gesund sind

Link to Article

Essen mit und fürs Köpfchen: 12 Rezepte, die dein Gehirn auf Hochtouren bringen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

27
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • LaTschuberlinca 05.11.2017 06:56
    Highlight Highlight Shakshuka😍
    • Phrosch 05.11.2017 19:07
      Highlight Highlight Wenn man da noch eine Dose Kichererbsen mitkocht, wird man sogar satt davon mit nur einer Pfanne.
  • niklausb 05.11.2017 02:17
    Highlight Highlight Älplermakronen gehen auch in nur einem Topf dazu ei glas Apfelmus und schon ist gespiesen
  • chirschi 04.11.2017 16:44
    Highlight Highlight Wie wärs mit eigenen Bilder bei Rezepten, nicht Shutterstock? Fänd ich super, und das Team hat sicher auch Freude wenn Chanti Chantal für alle kocht.
  • velolove 04.11.2017 15:23
    Highlight Highlight Fondue braucht auch nur eine Pfanne!
    • Saraina 04.11.2017 23:07
      Highlight Highlight Ja, aber die ist extrem mühsam wieder sauber zu kriegen.
    • Merida 05.11.2017 18:27
      Highlight Highlight Mit kaltem Wasser einweichen und dann mit dem Holzspachtel fürs Raclette ausschaben...
  • mia g. 04.11.2017 14:49
    Highlight Highlight Braucht auch nur 1 Pfanne: Szegedinergulasch, Pilz- oder Gemüserisotto, Papet Vaudois, Minestrone
    Ich liebe 1-Pfannen-Gerichte
    • mia g. 04.11.2017 20:20
      Highlight Highlight Ich koche im Szegedinergulasch am Ende noch n paar Kartoffelstücke mit, ist sehr fein.
      Hab grad gegoogelt was Cassoulet ist mmmmh das werd ich ausprobieren.
  • Darth Unicorn #Häschtäg 04.11.2017 14:26
    Highlight Highlight Und immer wenn man Grad keine Kochideen hat, kommt Chanti Jeanette 😅
    • Chantal Stäubli 04.11.2017 18:55
      Highlight Highlight <3
  • Bonnehome 04.11.2017 12:58
    Highlight Highlight Fr. Stäubli.....
    Kann man diese 12 Rez. irgendwo hetunterladem?
    🤔
    • Chantal Stäubli 04.11.2017 18:58
      Highlight Highlight Hallo Bonnehome

      Leider nicht, aber du kannst sie ausdrucken.

      Liebgruss, Chantal
  • 's all good, man! 04.11.2017 12:50
    Highlight Highlight Mmmnomnomnom 😋 Den gebratenen Reis mit Gemüse gibt es glaubs nächste Woche grad mal.

    Aber du, Chantal, was genau sind «Asiatische Nudeln»? Asien ist nun irgendwie ein ziemlich weiter Begriff und wir sagen ja auch nicht «Europäisch», wenn wir zum Beispiel zum Spanier gehen.

    - «Uf was häsch Luscht zum go ässe?»
    - «Asiatisch wär doch no was!»

    Uaaarrrgh!

    😉
    • LuMij 04.11.2017 14:04
      Highlight Highlight Als Tipp: brate beim Fried Rice noch etwas Knoblauch mit an. Bei Fried Rice ohne Knoblauch fehlt einfach etwas. 😉
    • Pascal Scherrer 04.11.2017 14:36
      Highlight Highlight Also eigentlich sagen sogar sehr viele Leute: "Hütt hetti mal wieder Luscht uf Asiatisch." Zumindest in meinen Umfeld.

      Und wer weiss, vielleicht sagt man in China, Japan und Co. auch: "Hüt hetti mal wieder Luscht uf Europäisch." ;)

      Aber um deine Frage zu beantworten: Für besagtes Rezept kannst du dir chinesische Nudeln kaufen.
    • 's all good, man! 04.11.2017 14:58
      Highlight Highlight Ja, Pascal, das ist auch in meinem Umfeld so aber deswegen ist es ja nicht zwingend richtig, oder?

      Wenn du mich fragst, ob wir «asiatisch» essen gehen, werde ich dich trotzdem fragen müssen, was genau dich denn gluschtet. Denn es macht ja wohl einen riesigen Unterschied, ob wir ein südindisches Curry essen gehen oder japanische Sushi oder eine chinesische Nudelsuppe. Das ist nicht einfach «asiatisch», genauso wenig wie es einfach «europäisch» ist, ob wir Rösti oder Paella essen. Natürlich ist beides aus Europa, aber warum kann man diesen Unterschied nicht auch bei Asien machen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Röschtigraben 04.11.2017 12:42
    Highlight Highlight Danke für die tollen Rezepte. Da wird bestimmt das eine oder andere ausprobiert

    *Klugscheißer modus an*
    Shakshuka (Pochierte Eier in Tomatensauce) ist eher eine Ojja, bei uns fast ein Nationalgericht. Total lecker und sehr variabel zubereitbar

    Ins richtige Shakshuka kommen normalerweise keine Eier (ich weiss, dass es im Internet Gerichte mit dem Namen hat und Eier drin sind).
    • mormorano2 04.11.2017 15:30
      Highlight Highlight Dann muss ich aber sofort meine Grossmutter in Tel Aviv anrufen und ihr sagen, dass sie die Shakshuka jahrelang völlig falsch zubereitet hat.. In Shakshuka gehört Ei. Punkt.
    • Randy Orton 05.11.2017 09:17
      Highlight Highlight Ich kenne Shakshuka auch nur mit Ei, aber vielleicht wird es in Israel auch falsch hergestellt?
  • lily.mcbean 04.11.2017 12:15
    Highlight Highlight Vielen Dank für die Wöchentlichen Rezeptideen Chantal! Ich muss echt msl wieder Ratatouille kochen, das hatte ich seit Jahren nicht mehr!
  • FancyFish - Stoppt Zensur! 04.11.2017 12:09
    Highlight Highlight Zu ein paar Gerichten wären Beilagen nicht sehr verkehrt.

    Sieht aber sonst sehr lecker aus😋
    • Phrosch 05.11.2017 19:10
      Highlight Highlight Hab ich auch grad gedacht. Und dann ist es schon vorbei mit nur einer Pfanne, schade.