DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

8 gesunde Gerichte, mit denen du den Winterspeck bekämpfst

bild: shutterstock
07.01.2018, 11:3519.01.2018, 09:20

Das neue Jahr ist gestartet und die Tage werden langsam wieder länger. Höchste Zeit also, dem lästigen Winterspeck den Kampf anzusagen.

Spargelsalat mit pochiertem Ei

  • Zutaten für 2 Personen
  • Zubereitungszeit: 40 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 500g grüne Spargeln
  • 2 Schalotten
  • 50g Tomaten
  • 2 EL Balsamico 
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Eier

Zubereitung

  1. Spargeln im unteren Drittel schälen.
  2. Wasser aufkochen und Spargeln darin ca. 5 Minuten bissfest garen.
  3. Schalotten schälen und fein hacken.
  4. Tomaten halbieren. 
  5. Schalotten, Tomaten, Balsamico und Öl mischen.
  6. Spargeln mit der Vinaigrette mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Wasser mit Essig in grosser Pfanne aufkochen.
  8. Hitze reduzieren. Das Wasser darf nicht mehr kochen!
  9. Eier einzeln in einer Tasse aufschlagen, ohne dass das Eigelb verletzt wird.
  10. Nacheinander vorsichtig ins Essigwasser gleiten lassen.
  11. Mithilfe eines Löffels das Eiweiss um das Eigelb legen.
  12. Eier 4 Minuten garen und mit einer Kelle herausheben. 

Tortillas mit Poulet und Avocado

  • Zutaten für 2 Personen
  • Zubereitungszeit: 20 Min.

Zutaten

  • 1 Pouletbrüstchen
  • 50g Nature Joghurt
  • 1 Avocado
  • 100g gemischtes, geraffeltes Gemüse
  • 4 Vollkorntortillas
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver

Zubereitung

  1. Poulet mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Mit etwas Öl bei mittlerer Hitze rundum ca. 15 Minuten braten.
  3. Joghurt mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver mischen.
  4. Avocados schälen und in Scheiben schneiden.
  5. Poulet in Stücke schneiden.
  6. Tortillas mit der Joghurtsauce bestreichen.
  7. Geraffeltes Gemüse, Avocados und Poulet darauf verteilen, unten einen Rand von 5 cm frei lassen.
  8. Unteres Drittel über die Füllung klappen und Tortillas satt einrollen.

Nüsslisalat mit Ofenkürbis

  • Zutaten für 2 Personen
  • Zubereitungszeit: 15 Min. / Backzeit: 20 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Rosmarin
  • 4 EL Ölivenöl
  • 200g Nüsslisalat
  • 50g Kürbiskerne
  • 2 EL Orangensaft
  • 2 EL Balsamico
  • 1 EL Senf
  • Salz, Pfeffer und Paprika

Zubereitung

  1. Kürbis schälen und in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Knoblauch mit Rosmarin, Paprika und etwas Olivenöl mischen.
  4. Kürbisscheiben damit bestreichen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Kürbis bei 180 Grad für 20 Minuten backen.
  6. Orangensaft, Balsamico, Senf, Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl miteinander vermischen.
  7. Salat auf Tellern mit den Kürbisscheiben anrichten. Mit der Sauce beträufeln und mit den Kürbiskernen garnieren.

Couscous-Salat mit Granatapfel und Minze

  • Zutaten für 2 Personen
  • Zubereitungszeit: 15 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 150g Couscous
  • 200ml Gemüsebouillon
  • Etwas Zitronensaft
  • 1 Granatapfel
  • 1 Paprika
  • 1 Avocado
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund Minze
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz

Zubereitung

  1. Couscous nach Packungsbeilage zubereiten.
  2. Bouillon kurz aufkochen und mit Zitronensaft und dem Couscous mischen.
  3. Etwa 8 Minuten quellen lassen und gelegentlich mit einer Gabel etwas durchrühren und lockern.
  4. Zwiebeln in kleine Stücke schneiden.
  5. Granatapfel aufschneiden und die Kerne herauslösen.
  6. Paprika in kleine Würfel schneiden.
  7. Avocado schälen und in kleine Stücke schneiden.
  8. Minzblätter grob abzupfen.
  9. Couscous-Salat anrichten und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Marinierter Tofu mit Gemüse

  • Zutaten für 2 Personen
  • Zubereitungszeit: 15 Min. / Kühlzeit: 2 Std.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 200g Tofu
  • 1 Limette
  • 1 Orange
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 EL Weisswein
  • 1 Tl Honig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chili
  • 20g Ingwer
  • 200g gemischtes Gemüse

Zubereitung

  1. Tofu in Stücke schneiden.
  2. Limette und Orange auspressen und den Saft mit Sojasause, Wein und Honig verrühren.
  3. Knoblauch fein hacken. 
  4. Chili längs halbieren, Kerne entfernen und die Schote fein würfeln.
  5. Ingwer fein reiben.
  6. Knoblauch, Chili und Ingwer in die Marinade rühren und über den Tofustreifen verteilen. Mindestens 2 Stunden ziehen lassen.
  7. Tofu aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen. Etwas Öl in einer Pfanne stark erhitzen.
  8. Tofu und Gemüse kurz im heissen Öl anbraten. 

Buddha Bowl

  • Zutaten für 2 Personen
  • Zubereitungszeit: 15 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 100g Babyspinat
  • 1 Rande
  • 100g Brokkkoli
  • 100g Kichererbsen
  • 1 EL Kürbiskern
  • 2 Radischen
  • 1 Rüebli
  • 1 Avocado
  • 1 Gurke
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Sesamöl
  • 1/2 Chilischote
  • 1/2 Limette

Zubereitung

  1. Brokkoli in etwas Salzwasser bissfest kochen.
  2. Alle anderen Zutaten müssen nur noch gewaschen, geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten werden.
  3. Spinat auf dem Schüsselboden verteilen und alle anderen Zutaten daraufstapeln.
  4. Knoblauch pressen, die Chillischote schneiden und mit dem Sesamöl und dem Limettensaft vermengen.
  5. Einfach über die Buddhal Bowl giessen und geniessen.

Linsensalat

  • Zutaten für 2 Personen
  • Zubereitungszeit: 30 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 100g braune Linsen
  • 3 dl Gemüsebouillon
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 gelbe und 1 rote Peperoni
  • 8 Tomaten
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Balsamico
  • Salz und Pfeffer
  • Etwas Kresse

Zubereitung

  1. Linsen in Bouillon 20 Minuten weich kochen.
  2. Frühlingszwiebelgrün in kleine Stücke schneiden.
  3. Peperoni und Tomaten in Würfel schneiden.
  4. Petersilie hacken.
  5. Öl und Balsamico miteinander vermischen.
  6. Salat anrichten und mit der Sauce mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Kresse garnieren.

Rosenkohlsuppe

  • Zutaten für 2 Personen
  • Zubereitungszeit: 20 Min.
bild. shutterstock

Zutaten

  • 180g Rosenkohl
  • 30g Zwiebel
  • 10g Ingwer
  • Etwas Zitronensaft
  • 100g Kokosmilch
  • 200ml Gemüsebouillon
  • Salz, Pfeffer und Currypulver

Zubereitung

  1. Rosenkohl halbieren.
  2. Zwiebel hacken.
  3. Ingwer schälen und fein reiben.
  4. Etwas Butter in einem Topf erhitzen.
  5. Zwiebel darin glasig andünsten.
  6. Rosenkohl, Ingwer und Currypulver hinzufügen und kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Mit der Gemüsebouillon ablöschen und bei mittlerer Hitze 8-10 Minuten leicht köcheln lassen.
  8. 10 Rosenkohlhälften aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.
  9. Die Kokosmilch in die Suppe geben und alles für etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  10. Mit dem Stabmixer fein pürieren und mit etwas Zitronensaft abschmecken.
  11. Restlich Rosenkohlhälften dienen als Garnitur.
Viel Erfolg! :)

Gesunde Snacks, die du beim TV gucken ohne schlechtes Gewissen verputzen kann:

1 / 16
14 gesunde und leckere Snacks, die man beim Zocken oder TV gucken ohne schlechtes Gewissen verputzen kann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Superfood» - sinnlos teure Importprodukte im Trend

Video: srf

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Rica
07.01.2018 13:42registriert Februar 2017
Super Idee, grüne Spargeln im Januar!!,,
35235
Melden
Zum Kommentar
avatar
derlange
07.01.2018 11:50registriert Dezember 2016
Saisonal und schweizerisch!
25268
Melden
Zum Kommentar
avatar
Eduard Laser
07.01.2018 15:38registriert Februar 2016
Es ist ja nett das ihr mich zum abnehmene motivieren möchtet, aber mich bei jedem Rezept als zwei Personen zu bezeichnen ist schon etwas fies😥😭
873
Melden
Zum Kommentar
18
Der Weg aus der Hölle: Wie Beat Furrer nach über 40 Rückfällen seine Alkoholsucht überwand
Der Walliser Beat Furrer kämpfte beinahe 15 Jahre gegen eine heimtückische Krankheit an. Mentales Training und ein sportliches Ziel halfen dem 62-Jährigen, den Weg in ein neues Leben zu schaffen.

13 Jahre lang habe er die Hölle erlebt, sagt Beat Furrer. Ganz konkret denkt er dabei an die Zeiten des kalten Entzugs. Die Tage und Wochen, in denen er seiner Krankheit mit striktem Verzicht entgegentrat. Als es darum ging, einfach nur durchzuhalten, den Körper vom Alkohol zu entwöhnen. Als er in den rund fünf Tagen des kalten Entzugs den Dämonen in Form von Depressionen, Angstzuständen, erdrückender Unruhe und ständigen Zittern begegnete.

Zur Story