Leben
Fit & Food

Fingerfood für den Apéro: 10 Häppchen, die in 10 Minuten zubereitet sind

Für deinen nächsten Apéro: 10 Häppchen, die in 10 Minuten zubereitet sind

Bild: shutterstock
Du planst einen Apéro, willst aber nicht zu viel Zeit beim Vorbereiten verschwenden? Die folgenden Gerichte sehen nicht nur super aus, sie sind auch im Handumdrehen zubereitet.
13.07.2017, 16:3030.04.2022, 07:36
Mehr «Leben»

Flammkuchen

Zutaten für 2 Personen

Zubereitung: 6 Minuten, Backzeit: 20 Minuten
bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 Zwiebel
  • 50g Speck

Zubereitung

  • Zwiebel halbieren und in dünne Ringe schneiden.
  • Speck in kleine Stücke schneiden.
  • Schmand auf dem Blätterteig verteilen und die Zwiebelringe und den Speck darauf verteilen.
  • Kräftig würzen.
  • Bei 220 Grad für 20 Minuten backen.

Spargelbrot

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung: 10 Minuten
bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 TL Butter
  • 1 Packung Schinken
  • 1 Bund Spargeln
  • Brot nach Wahl

Zubereitung

  • Spargeln im Salzwasser kochen und danach über die Brotscheiben legen.
  • Schinken um die Brotscheibe und die Spargel wickeln.
  • Kräftig würzen.

Hummus

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung: 7 Minuten
bild: shutterstock

Zutaten

  • 400g Kichererbsen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Ölivenöl
  • 3 EL Sesampaste (Tahin)
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 EL Wasser

Zubereitung

  • Kichererbsen abtropfen lassen.
  • Kichererbsen mit Knoblauch, Olivenöl, Zitronensaft, Wasser und Tahin zu einer cremigen Paste pürieren.
  • Mit Salz und Kreuzkümmel abschmecken und in eine kleine Schüssel füllen.
  • In der Mitte mit dem Löffel eine kleine Mulde eindrücken.
  • Etwas Butter in der Pfanne zerlaufen lassen.
  • Paprikapulver unterrühren und die «rote Butter» in die Mulde und über den Rest des Hummus laufen lassen.

Toastcups mit Ei und Speck

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung: 10 Minuten, Backzeit: 15 Minuten
bild: shutterstock

Zutaten

  • 8 Scheiben Toastbrot
  • 8 Scheiben Frühstücksspeck
  • 100g geriebener Käse
  • 8 Eier

Zubereitung

  • Speck etwas ausbraten, allerdings nicht knusprig werden lassen, er muss noch gut formbar sein.
  • Die Muffinform mit reichlich Butter ausstreichen.
  • Brotscheiben entrinden und zu einem Kreis schneiden.
  • Scheiben in die Muffinform drücken.
  • Speckscheiben als «Kragen» um das Brot legen und den geriebenen Käse darüber streuen.
  • Eier einzeln über eine Schüssel schlagen und zunächst nur das Eigelb in die Toastcups gleiten lassen. Mit einem Löffel soviel vom Eiweiss dazu geben, bis die Förmchen gut getränkt sind.
  • Kräftig würzen.
  • Bei 200 Grad für 15 Minuten backen.

Knoblauchknoten

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung: 10 Minuten, Backzeit: 20 Minuten
bild: shutterstock

Zutaten

  • 450g Mehl
  • 3 EL Kartoffelpüreepulver
  • 20g Hefe, frisch
  • 1 EL Zucker
  • 100ml Milch
  • 150ml Wasser
  • 2El Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 50g Butter

Zubereitung

  • Mehl und Kartoffelpüreepulver in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde machen.
  • Die Milch mit dem Wasser erwärmen.
  • Die Hefe in eine Schale geben und mit dem Zucker, dem Öl und der Milchmischung anrühren und alles in die Mulde geben.
  • Hefeteig kräftig kneten und in 8 Teile teilen.
  • Aus jedem Strang einen Knoten machen (das eine Ende einmal von unten und das andere von oben um den Knoten schlingen).
  • Bei 180 Grad für 20 Minuten backen.
  • Butter kurz schmelzen und die gepressten Knoblauchzehen dazu geben.
  • Die Knoten gleich nach dem Backen mit der Glasur bestreichen.

Süsskartoffeln-Pommes

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung: 7 Minuten, Backzeit: 20 Minuten
bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 EL Mehl
  • 1 TL Salz
  • 500g Süsskartoffeln
  • 1 TL Paprika
  • 2 El Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)

Zubereitung

  • Die Süsskartoffeln schälen und in dicke Scheiben schneiden.
  • In einer Schüssel Öl, Salz und Paprika miteinander verrühren.
  • Die geschnittenen Süsskartoffeln dazugeben und mit dem «Ölmix» gründlich vermischen.
  • Bei 220 Grad für 20 Minuten backen.

Mini-Quiches

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung: 9 Minuten, Backzeit 20 Minuten
bild: shutterstock

Zutaten

Für den Teig

  • 75g Butter
  • 150g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Wasser

Für die Füllung

  • 1 Zwiebel
  • 25g Butter
  • 50g Schinken
  • 2 Eier
  • 150g Rahm
  • 50g Käse

Zubereitung

  • Die Butter, Mehl, Salz mit dem Wasser unterrühren.
  • Teig etwa drei Millimeter dünn ausrollen und zwölf Kreise daraus ausstechen. Eventuell ein umgestülptes Glas zum Ausstechen nehmen.
  • Ein Muffinblech einfetten und die «Teigtaler» in die Mulden legen.
  • Schinken- und Zwiebelwürfel andünsten.
  • Eier und Sahne verschlagen und zur Mischung dazugeben.
  • Bei 200 für 20 Minuten backen.

Wienerli im Teig

Zutaten für 6 Personen

Zubereitung: 7 Minuten, Backzeit: 20 Minuten
bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Blätterteig
  • 12 Wienerli
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Harissa
  • 1 Ei
  • 1 EL Sesamsamen

Zubereitung

  • Teig in breite Steifen scheiden.
  • Die Hälfte der Teigstreifen mit Senf, die andere Hälfte mit Harissa bestreichen.
  • Wienerli mit Teigstreifen leicht überlappend umwickeln.
  • Ei verquirlen und Teig damit bestreichen.
  • Wienerli mit Sesam bestreuen.
  • Bei 200 Grad für 20 Minuten backen.

Spinatschnecken

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung: 10 Minuten, Backzeit: 20 Minuten
bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Pizzateig
  • 1 Ei
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 100g Baby-Spinat
  • 150g Pizzakäse

Zubereitung

  • Das Ei und den Knoblauch in einer Schale verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Pizzateig ausrollen und mit der Ei-Mischung bestreichen.
  • Die Baby-Spinatblätter auf dem Teig verteilen und mit dem Pizzakäse bestreuen.
  • Den Teig der Länge nach aufrollen und in acht Stücke schneiden.
  • Bei 200 Grad für 20 Minuten goldbraun backen.

Kartoffelchip-Nachos

Zutaten für 2 Personen

Zubereitung: 7 Minuten, Backzeit: 20 Minuten
bild: shutterstock

Zutaten

  • 4 Kartoffel
  • Etwas Olivenöl

Zubereitung

  • Kartoffeln in dünne Stücke schneiden und danach auf ein Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln.
  • Kräftig würzen.
  • Bei 220 Grad für 20 Minuten backen.

Welches Apéro-Gericht empfiehlst du?

Und jetzt mal was ganz anderes: So sahen die letzten Mahlzeiten von Mördern aus

1 / 14
Kein Nachschlag! So sahen die letzten Mahlzeiten von Mördern aus
Fotokünstler Henry Hargreaves kocht Henkersmahlzeiten berühmter amerikanischer Mörder zusammen und setzt diese in Szene. Diese hier, ist vom Massenmörder Ted Bundy. Hier geht's zur Story ...
quelle: henryhargreaves.com / henryhargreaves.com
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Ein Food Snob, der über Food Snobs motzt:

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
27 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
chnobli1896
13.07.2017 18:35registriert April 2017
ich brauche nur schon 10 minuten bis ich alle zutaten und küchengeräte parat habe 🙈
832
Melden
Zum Kommentar
avatar
j_west3
13.07.2017 18:57registriert Dezember 2014
"Häppchen, die in 10 Minuten zubereitet sind."
Insgesamte Zubereitungszeit für das erste vorgeschlagene Häppchen: 26 Minuten 😂😂😂
816
Melden
Zum Kommentar
avatar
gupa
13.07.2017 17:29registriert Dezember 2014
Mhh, sieht fein aus. Für Flammkuchen würde ich aber unbedingt Crème Fraîche nehmen anstelle des Schmands
643
Melden
Zum Kommentar
27
Skinny Privilege: Michèle hat 60 Kilo abgenommen und plötzlich sind alle nett zu ihr
Michèle konnte durch eine Magenbypass-OP ihr Gewicht von 120 Kilo auf 60 Kilo reduzieren. Seither wird sie viel netter behandelt. Das Skinny Privilege sei absolut real, erklärt die TikTokerin bei einem Treffen in Luzern.

«Ich realisiere erst jetzt, wie beschissen ich behandelt wurde, nur weil ich übergewichtig war», sagt Michèle G. im Gespräch mit watson. Am Ufer des Luzerner Rotsees erzählt die 24-jährige TikTokerin, wie nett Menschen zu ihr sind, seit sie durch eine Magenbypass-Operation 60 Kilo verloren hat.

Zur Story