Leben
Food

Single-Rezepte: 10 Rezepte, die man für sich alleine zubereiten kann

10 Rezepte für eine Person, die du in nur 30 Minuten zubereiten kannst

Schluss mit Fertiggerichten!
22.01.2018, 11:2717.08.2022, 23:25
Mehr «Leben»

Fertigpizza oder etwa doch nur eine Packung Chips? Viele denken, es lohne sich nicht, für sich alleine zu kochen. Dabei kann man mit wenigen Zutaten schnelle und leckere Gerichte zaubern.

Gefüllte Zucchini

  • Zubereitungszeit: 5 Min.
  • Backzeit: 25 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Zucchini
  • 50g Ricotta
  • 20g Parmesan
  • 1 Ei
  • 1 Chilischote
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Zucchini der Länge nach halbieren und mit einem Teelöffel die Kerne entfernen.
  2. Chilischote in kleine Stücke schneiden.
  3. Ricotta mit dem Chili, Parmesan, dem Ei und den Kräutern verrühren und in die Zucchini füllen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Gefüllte Zucchini bei 200 Grad für 25 Minuten im Ofen backen.

Erbsensuppe

  • Zubereitungszeit: 20 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Zwiebeln
  • 70g Erbsen
  • 150 ml Gemüsebouillon
  • 20 ml Kokosmilch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Etwas Olivenöl erhitzen und Zwiebeln kurz andünsten.
  3. Erbsen dazugeben und mit Bouillon auffüllen.
  4. 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Suppe anschliessend fein pürieren.
  6. Kokosmilch dazugeben und nochmals kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Peperoni-Spiegelei

  • Zubereitung: 15 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Stück Peperoni
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer und Paprika

Zubereitung

  1. Paprika halbieren und entkernen.
  2. Etwas Öl erhitzen und den Peperoni in die Pfanne geben.
  3. In beide Hälften ein Ei hineinschlagen und es solange garen, bis das Spiegelei gestockt ist.
  4. Das Peperoni Spiegelei vorsichtig herausheben und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Kürbisrisotto

  • Zubereitungszeit: 30 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 100g Risottoreis
  • 150g Kürbis
  • 300ml Gemüsebouillon
  • Salz und Pfeffer
  • Parmesan

Zubereitung

  1. Kürbis in Würfel schneiden.
  2. In einem Topf mit ausreichend Wasser zum Kochen bringen, bis der Kürbis weich ist.
  3. Reis in einer Pfanne kurz anschwitzen.
  4. Kürbis fein pürieren und zum Reis geben.
  5. Unter Rühren die Bouillon hinzugeben.
  6. Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Curry mit Kichererbsen

  • Zubereitungszeit: 25 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 60g Reis
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50g gehackte Tomaten
  • 50 ml Kokosmilch
  • 1/2 Dose Kichererbsen
  • 1 TL Garam Masala
  • 2 TL Curry
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer und Chili

Zubereitung

  1. Reis nach Packungsbeilage zubereiten.
  2. Knoblauch und Zwiebel fein hacken.
  3. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch und die Zwiebel andünsten.
  4. Gehackte Tomaten und Kokosmilch hinzufügen und ein paar Minuten köcheln lassen.
  5. Kichererbsen hinzufügen und 10 Minuten einköcheln lassen.
  6. Gewürze hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Lachstatar

  • Zubereitungszeit: 5 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 50g Lachs
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Ölivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Lachs in sehr kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Zwiebel fein würfeln und hinzufügen.
  3. Zitronensaft und ein wenig Olivenöl dazugeben und mit Pfeffer und Salz würzen.

Pasta-Pesto-Salat

  • Zubereitungszeit: 25 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 120g Teigwaren
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Pinienkerne, geröstet
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico, weiss
  • 5 Cherrytomaten

Zubereitung

  1. Teigwaren nach Packungsbeilage zubereiten und abkühlen lassen.
  2. Cherrytomaten halbieren.
  3. Basilikum, Knoblauch und Pinienkerne fein pürieren.
  4. Olivenöl und Essig darunterrühren.
  5. Teigwaren mit der Sauce mischen und mit Cherrytomaten garnieren.

Knoblauchshrimps

  • Zubereitungszeit: 20 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 4 Knoblauchzehen
  • 200g Shrimps
  • 1 Chilischote
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Zubereitungszeit

  1. Knoblauch und Chili in feine Scheiben schneiden.
  2. Einen ordentlichen Schuss Olivenöl in eine kleine Pfanne geben und Knoblauch und Chili darin andünsten.
  3. Beides aus dem Öl nehmen und beiseitestellen.
  4. Shrimp in die Pfanne geben und für 2 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Knoblauch und Chili wieder in die Pfanne geben.
  6. Alles in eine kleine Schüssel geben und mit Petersilie garnieren.

Und zum Dessert:
Weisses Schokoladenmousse

  • Zubereitungszeit: 5 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 20g weisse Schokolade
  • 20g Vollmilch-Joghurt
  • 60g Rahm
  • 1 EL Zucker
  • Etwas Schokoladenstreusel

Zubereitung

  1. Schokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen lasen.
  2. Schokolade und Joghurt verrühren.
  3. Rahm steif schlagen und Zucker dabei einrieseln lassen.
  4. Unter den Joghurt heben.
  5. Schokoladenmousse in ein kleines Glas füllen und mit Streuseln garnieren.

Flambierte Bananen

  • Zubereitungszeit: 10 Min.
bild: shutterstock

Zutaten

  • 30g Butter
  • 20g Zucker, braun
  • 1 Banane
  • 15 ml Rum
  • Vanilleeis

Zubereitung

  1. Butter in einer Pfanne schmelzen lassen.
  2. Banane schälen und halbieren.
  3. Sobald die Butter geschmolzen ist, den Zucker unterrühren und die Bananen dazugeben.
  4. Banane einmal wenden, damit sie mit der Zuckermasse bedeckt ist.
  5. Rum in einer kleinen Kelle entzünden und den brennenden Rum über die Banane giessen.
  6. Nun etwas abkühlen lassen und mit Vanilleeis geniessen.
Eine guten Appetit! :)

Und hier noch ein Nachtrag zu Punkt 5: 18 Curry-Rezepte, die du unbedingt beherrschen solltest

1 / 20
11 klassische Curry-Rezepte, die du unbedingt beherrschen solltest
Leute, ihr müsst mehr Curry kochen! Nein, keine Riz Casimir mit dem hellgelben «Cörry-Söseli», sondern das echte Zeugs, wie es etwa in Indien, Pakistan, Grossbritannien und – ja! – per sofort auch bei euch zuhause gegessen wird!
quelle: obi/watson / obi/watson
Auf Facebook teilenAuf X teilen

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

Video: watson/Emily Engkent

Mehr leckere Rezepte findest du hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Patrik Hodel
22.01.2018 12:13registriert Juni 2017
Wunderbare schnelle Rezepte.
Um zweiten Teil der Serie gibts vieleicht auch mal ein Plätzli zum Gemüse?
5815
Melden
Zum Kommentar
avatar
thelastpanda
22.01.2018 13:23registriert Januar 2018
Naja, zum Beispiel bei der Erbsensuppe würde ich jetzt eine grössere Menge zubereiten und den Rest einfrieren. Vor allem wenn man nur 20ml Kokosmilch benötigt.
341
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ohniznachtisbett
22.01.2018 13:26registriert August 2016
Ghackets mit Hörnli.
292
Melden
Zum Kommentar
12
Von Schottergärten und der Freiheit, die Natur zu töten

Jetzt ist es also passiert. Das Verbot, das direkt ins Eigenheim hineinfingert, und «Mei-Mei» zu Steinwüsten sagt. In Solothurn dürfen ab 1. Oktober 2024 keine mit Vlies versiegelten Schotterflächen mehr das heimische Land zieren.

Zur Story