Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Tatsächlich eine patentierte Erfindung: Der Brain Buzzer (1998). Ein Biss auf den vibrierenden Buzzer und man soll wieder komplett wach sein. Bild/quelle: totallyabsurd

Hirngespinst oder tatsächlich patentiert? Errate, welche Erfindungen es wirklich gibt!

Präsentiert von

Markenlogo

In unserer verrückten Welt gibt es bekanntlich nichts, was es nicht gibt. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach den kuriosesten Patenten gemacht und stellen diese unseren eigenen Hirngespinsten gegenüber. Findest du heraus, was patentiert und was erfunden ist?

Natürlich kann es sein, dass ein Hirngespinst zu irgendeiner Zeit an irgendeinem Ort in dieser oder ähnlicher Art und Weise patentiert wurde. Sollte dies der Fall sein: Herzlichen Glückwunsch zum Patent.

10 Versuche, Schummeln verboten, los geht's!

Pantyhose 3x (1997)

Gegen Ende des letzten Jahrtausends wartete ein Erfinder oder eine Erfinderin mit einer wahrlich bahnbrechenden Erfindung auf:

Frauen scheinen das Problem mit der Laufmasche in den Strümpfen zu kennen. Darum: Anstatt der üblichen zwei Strumpfbeine sollen es neu drei Strumpfbeine richten. Zeichnet sich an einem Bein eine Laufmasche ab, kann man die Strumpfhose mehr oder minder diskret rotieren und in das dritte, noch unversehrte Strumpfbein schlüpfen. Phänomenal.

Tatsächlich patentiert. Dies ist die Patentskizze. Bild/quelle: totallyabsurd

Sensory Perception Enhancement for Dogs (1979)

Weil ihr in die Jahre gekommener Hund langsam träge wurde, erfand eine Hundehalterin Folgendes:

Ein brillenähnliches Konstrukt, das dem Hund einfach aufgesetzt und am Hinterkopf befestigt werden kann, soll die Sehkraft des Hundes steigern und gleichzeitig die menschliche Farbwahrnehmung imitieren. Dies mittels einer engmaschigen Perforierung, sowie einer speziellen Kunststoff-Folie. Die Ohren des Hundes werden mit einer muschelähnlichen Vorrichtung versehen, die dem Filtern von Geräuschen dienen soll. Dem Erfolg des Patents nach zu urteilen mit mässigem Erfolg.

Gemäss unseren Recherchen nichts als Schwachsinn. gif: giphy

True Love Bra (2008)

Im Zuge des Technologisierungs-Hypes entstand unter anderem diese irrsinnig profunde Idee:

Es handelt sich um einen Büstenhalter mit elektronischem Verschluss. Dieser öffnet sich automatisch, wenn der dazu passende Chip mit dem korrekten Code dran gehalten wird. Frauen sollten also gut aufpassen, wem sie einen Chip anvertrauen ...

Ein BH in dieser Form wurde (noch) nicht patentiert. gif: giphy

Gleich geht's weiter mit dem munteren Rätsel-Spass, vorher ein kurzer Hinweis:

Jetzt entdecken: Kinder mit innovativen Ideen.
Innovation soll gelebt werden, von Klein an. Das findet auch der Junge in diesem Video.
Wir können die gesellschaftlichen Herausforderungen nur mit innovativen Lösungen meistern. Deshalb lebt Bayer eine Innovationskultur über Länder- und Forschungsgrenzen hinweg.
abspielen
Promo Bild

Und nun zurück zur Frage: «Real oder erfunden?» ...

Dance Fever (1971)

Im Zeitgeist der frühen 1970er-Jahre kam es zu folgender genialen Erfindung:

Ein breiter Gurt, der mit Verzierungen und Glitzerlichtern ausgestattet ist. Der Clou daran: Karabinerähnliche Vorrichtungen, an denen ein Seil befestigt werden kann, mit dem man sich dann beim Tanzpartner einhaken kann. Hüftschwünge im Duett, die Tanzfläche am Brennen.

Alles war möglich in den 70ern. Auch dieses Patent mit dieser Skizze. Bild/quelle: totallyabsurd

Truth Extractor (1930)

Die Sache mit der Wahrheit beschäftigt uns ja immer wieder. Hier ein Lösungsvorschlag von 1930:

Wird man eines Verbrechens verdächtigt, kommt man vor den Criminal Truth Extractor, der nichts weiter ist, als ein unheimliches Skelett mit sich bewegenden Augen und lichtdurchlässigen Muskeln und Organen. Der Geniestreich daran: Hinter der Wand mit dem Skelett sitzt ein Beamter, der den Verdächtigen befragt und die durch ungeheuerliche Angst provozierten Geständnisse aufzeichnet. Wer belügt schon ein Skelett?

Offenbar wurde dies als Lösung gegen Lügner in Betracht gezogen und patentiert. Bild/quelle: totallyabsurd

Crash Wing (1997)

Diese Erfindung sollte den Motorradfahrern das Leben retten:

Wie kann man Motorradfahrer besser schützen? Wie wäre es mit Flügeln, die sich bei einem Aufprall öffnen? So lautete bei diesem Patent immerhin die Idee. Bei Kollisionen, bei denen der Motorradfahrer emporgeschleudert wird, sollen sich Flügel aus einem Safety-Konstrukt entfalten und den Fahrer so sanft zu Boden geleiten.

Tatsächlich gibt es ein solches Patent aus besagtem Jahr. Bild/quelle: totallyabsurd

Crunch Protector (1991)

Labbrige Cornflakes sind ein Graus. Deshalb gibt es vermutlich ein Patent auf folgende Innovation:

An der regulären Schale, in die Milch und Cornflakes gegeben werden können, ist bei diesem Modell eine Art Schacht angebracht, der hinauf zu einer zweiten Schale führt, in der sich die trockenen, noch «crunchigen» Cornflakes befinden. Aus diesem Trockenlager können die Flakes dann zu gegebener Zeit peu à peu via Schacht in die Milch geschoben werden.

Auch diese Erfindung wurde patentiert. Bild/quelle: totallyabsurd

Alarmquake (2016)

Mühe mit dem Aufstehen am Morgen? Ab jetzt kein Problem mehr:

Anstatt nervtötenden Tönen oder sonstigen Weckmethoden setzt diese Erfindung im entfernteren Sinne beim Unterbewusstsein an. Mittels Bettvibrationen wird ein mittelstarkes Erdbeben simuliert, was im Unterbewusstsein des Menschen eine kleine Panikreaktion auslöst und so zuverlässiger wecken soll als der herkömmliche Wecker von Hinz und Kunz. Dies alles angeblich ohne weitere körperliche Konsequenzen.

Ein reines Hirngespinst. Bild: giphy

Cyborg Massage (2002)

Eine Massage gefällig? Jederzeit, mit dieser Innovation:

Man befestigt ein Druckkissen an der Schuhsohle – das ist bereits alles, das du für eine Massage tun musst. Denn der Druck, der durch das Gehen auf das Kissen ausgeübt wird, wird durch Schläuche zu einer Roboterhand geleitet, die beispielsweise am Nacken angebracht ist und entsprechend den Druckstössen Massagebewegungen ausübt.

Auch hierfür gibt es tatsächlich ein Patent. Bild/quelle: totallyabsurd

Pacifier Boomerang System  (2001)

Ein «Pacifier» ist, was in der Deutschschweiz unter «Nuggi» und in Deutschland unter «Schnuller» bekannt ist. Was das mit einem Boomerang zu tun hat, lest ihr hier:

Eine Schaumstoff-Konstruktion kann sanft um die Stirn des Babys geschnallt werden. Daran befestigt ist ein Mini-Seilzug. Am Ende des Schnürchens ist der Schnuller befestigt. Fällt dieser aus dem Mund, löst das Gewicht des gefallenen Nuggis den automatischen Seilzug aus und der Nuggi wird wieder nach oben befördert. Kinder ab sechs Monaten sollen dann fähig sein, den Schnuller selbstständig wieder in den Mund zu befördern.

Leider muss man den Nuggi weiterhin von Hand in den Babymund befördern. gif: giphy

Na, wie ist es dir so ergangen?

Warum zum Henker haben diese 23 Erfindungen die Welt nicht im Sturm erobert?

Die beliebtesten Listicles auf watson

Was unser Leben am besten beschreibt? Diese 17 Plattencover-Memes!

Link zum Artikel

Die 7 Phasen eines jeden Büro-Jobs, den du je haben wirst

Link zum Artikel

9 Netflix-Serien, die niemand abfeiert – obwohl sie es verdient hätten

Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

Link zum Artikel

Das sind die 80 grössten Trümpfe im Kampf gegen den Klimawandel

Link zum Artikel

17 fragwürdige Yoga-Trends, die noch «hipstriger» als normales Yoga sind

Link zum Artikel

7 (nicht ganz ernst gemeinte) Tipps für deine perfekte Work-Life-Balance

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Damit du nicht in die Kostenfalle tappst: 7 Tipps zum Bezahlen auf Reisen

Link zum Artikel

7 der teuersten Serienflops der TV-Geschichte

Link zum Artikel

Das meistverkaufte Bier (das niemand kennt) und 9 weitere Bier-Fakten zum Tag des Biers

Link zum Artikel

14 Bilder, die zeigen, wie es ist, (endlich) zu Hause auszuziehen

Link zum Artikel

9 Schweizer Gins, die du unbedingt mal trinken solltest

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

5 traurige Beispiele, wie Menschen für Likes die Natur zerstören

Link zum Artikel

Wenn du diese 18 Dinge tust, bist du ein richtiger Tubel*

Link zum Artikel

5 Liebeserklärungen an 5 Serien aus meiner Kindheit

Link zum Artikel

«Wie grün waren die Nazis?» und 15 weitere kuriose Bücher, die du noch nicht gelesen hast

Link zum Artikel

7 Situationen, die du kennst, wenn du schon mal mit dem Nachtzug unterwegs warst

Link zum Artikel

8 Rituale rund um Sex, Lust und Liebe aus aller Welt, die dich sprachlos machen werden

Link zum Artikel

11 skurrile Dinge, die du tatsächlich im Internet kaufen kannst

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Hier kommen 28 Dinge, die dich sentimental machen, wenn du ein 80er/90er-Schulkind warst

Link zum Artikel

5 Dinge, die uns Schweizern die Ferien direkt versauen

Link zum Artikel

Siehst du den Fehler? 14 irrsinnige Insta-Fails von Influencern und Möchtegerns

Link zum Artikel

Einfach 10 kleine Smartphones, falls du gerade eines suchst

Link zum Artikel

Liebe Pharmakonzerne, diese 9 Medikamente würden uns wirklich etwas bringen

Link zum Artikel

9 Filme, bei denen deine Gefühle Achterbahn fahren – und zwar so richtig

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der Knigge für jeden Beziehungsstreit ever – in 5 Punkten

Link zum Artikel

10 Browser-Games, die dich den schlimmsten Tag im Büro überstehen lassen

Link zum Artikel

13 interessante Auto-Gadgets, die sich (bisher) nicht richtig durchsetzen konnten

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • derEchteElch 28.07.2017 18:44
    Highlight Highlight Hallo Ihr watson-Leute

    Was bitteschön ist an dem ein Quiz? Bei einem Quiz gibt es Anrwortmöglichkeiten, mindestens ein wahr oder falsch Button mit Auswertung.

    Das, was das hier ist, ist lediglich ein normaler Artikel, bei welchem man sich durch den Artikel klicken muss (man will ja die Antwort kennen).

    Ernsthaft; was ist los mit euch?

    Zuerst resourcenfressende SMS-GIFs und Videos, in letzter Zrit so komische Artikel die keine Quiz sind..
    Benutzer Bild
  • fischbrot 28.07.2017 16:11
    Highlight Highlight Wie rotiert man eine Strumpfhose diskret? Videobeispiel höchst willkommen 😂😂
    • Paradiddle 28.07.2017 17:59
      Highlight Highlight Vielleicht so irgendwie?😎
      Play Icon

Diese Schäden kann das Coronavirus im Körper anrichten – und diese Langzeitfolgen drohen

SARS-CoV-2 befällt vornehmlich die Atemwege und die Lunge. Aber die Infektion kann auch andere Organe angreifen. Welche Spätfolgen sie haben kann, ist derzeit noch schwierig abzuschätzen.

Covid-19, die vom Coronavirus SARS-CoV-2 verursachte Lungenkrankheit, verläuft meistens mild – die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt den Anteil der milden Verläufe auf rund 80 Prozent aller Fälle. Bei schweren Verläufen befällt das Virus nach den oberen Atemwegen auch die Lunge. Und oft bleibt es nicht dabei: Mittlerweile weiss man, dass auch andere Organe – vornehmlich Nieren, Herz oder Blutgefässe – geschädigt werden können. Ärzte bezeichnen den Erreger deshalb auch als …

Artikel lesen
Link zum Artikel