DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: kurhan/shutterstock

13 Firmen-Hymnen zum Fremdschämen, die deine Ohren entjungfern werden

«Corporate Anthems» sind eingängige Lieder, die die Werte von Unternehmen festhalten. Sie sollen beweisen, dass die Firmen potent, cool und deiner Gunst würdig sind. Doch das misslingt regelmässig.

Balthasar Sager
Balthasar Sager



Die Sparda Bank

Die Direktion der deutschen Sparda Bank wollte mit den Vorurteilen der Jungen bezĂĽglich dem Bankenwesen aufräumen. Deshalb sollte die coole und wohltätige Dimension des Berufs Bankkaufperson in der Wahrnehmung der Jungspunde aktiviert werden. Die logische Folge: ein Rap!

«Schau uns an, hör uns zu, wir sind genau wie du!»

abspielen

Video: YouTube/Misuri Official

Shell 

Die Arbeitsmoral ankurbelnde Anlässe gehören zum Leben bei Shell. An einer solchen Veranstaltung dokumentierten Angestellte mit einem Cover von «We Are the World» ihre hohe Meinung über sich selbst und das Unternehmen. Um die anderen Tagungsteilnehmer zu motivieren, betonte der Song etwa, dass der Shell-Konzern Veränderung bewirkt, indem er seine Geschäftstätigkeiten ausweitet. Möglicherweise à la «it's funny because it's true».

«We are the best, we are all winners» 

Weil Solidarität mit Hungerkrisen nicht mehr en vogue ist, hier die Shell-Version von «We Are the World»:

abspielen

Shell-Kritiker haben mit dem Video «We Are All Winners (except the Niger Delta)» zurückgeschlagen. Der Selbstbeweihräucherungs-Song der Mitarbeiter wird dabei mit angeblichen Fakten zu Shell unterlegt, die dem Erdöl-Giganten wenig gefallen dürften.
Video: Vimeo/Jantine Baasen

BMW

«Wie holen wir die Jungen in unser Unternehmen, Kevin?»

«Hmm. Wie wäre es mit einem Rap und einigen Power-Walks, Chantal?»

«Eine grossartige Idee, Kevin. Lassen wir das die Azubis erledigen!»

Ernst & Young

Ernst & Young ist nicht nur bekannt für wirtschaftsprüferische Aktivitäten und Überstunden liebende Mitarbeitende, sondern für deren Bindung an das Unternehmen. Das wird einerseits durch diese Firmenhymne erreicht:

1) Das blasphemischste Cover von «Oh Happy Day», das die Welt je gesehen hat:

abspielen

Video: YouTube/Denise Fezza Beall

Danach bestand immer noch Bedarf an einer weiteren Aneinanderreihung von Tönen. Weil man halt irgendwie die eigenen Überstunden rationalisieren muss:

2) Die komplette Palette an Business-Jargon, weil Arbeit = Leben:

abspielen

Hat hier jemand Sekte gesagt? Video: YouTube/EY Intern2014

Edeka

Der Magie des Sprechgesangs konnte auch die deutsche Ladenkette Edeka nicht widerstehen. Weil das mit dem jugendlichen Rap halt immer so gut funktioniert … ähm ja …

Bushido und Grup Tekkan können einpacken:

abspielen

Video: YouTube/SchulerGourmet

Deine unmittelbare Reaktion:

Bild

bild: shutterstock

Nochmals Edeka

Das musikalische Anspornen bei Edeka beschränkt sich nicht nur auf den Bewerbungsprozess. Nein, nein, das wĂĽrden nur Träumer denken. Das Anspornen wird zwei Mal jeden Tag vorgenommen. Weil man vor und nach einem langen Tag Arbeit nichts lieber als einen Corporate Anthem hören will. 

Einmal werden um acht Uhr morgens die Unternehmenswerte eingetrichtert …

abspielen

Video: YouTube/Lukadora

… und gleich nochmal zwölf Stunden später.

abspielen

Video: YouTube/Lukadora

Tata Power

Indiens grösster Stromproduzent Tata Power – Teil des Mischkonzerns, zu dem auch etwa Land Rover und Tetley Tea gehören – nimmt den Mund in seinem Video zu «Invisible Goodness» besonders voll. Vielleicht treffen die Sänger deshalb nicht alle Töne:

Das stellt uns vor die Frage:

Sind Corporate Anthems moderne Sklavenlieder?

Ach ja und so fĂĽr zwischendrin: Die Shell-ZnĂĽnipause. 

Animiertes GIF GIF abspielen

«Hihi Rönée, mir sind gäili Sieche, söttä mer öfters machä!» – «Klar doch, Uäli, wi ar sö bäst!» gif: giphy

KPMG

KPMG ist noch so ein global agierendes WirtschafsprĂĽfungsunternehmen. Die Beratungsgurus bei KPMG haben wie Ernst & Young erkannt, dass sich Zahlen bei eingängigen Balladen besser drehen und wenden lassen. Um allen Musikgeschmäckern entgegenzukommen, kam die Ballade auch in einer Hard-Rock-AusfĂĽhrung und als Jungle Mix. 

«Global Strategy»

abspielen

Ja, dieses Video kann man abspielen ;) Video: YouTube/George Davson

«… lassen wir die Sache unkommentiert.»

Pressesprecher von KPMG Schweiz

Microsoft

Die «Bruce Service Pack and the Vista Streetband» zeichnete fĂĽr die interne Nutzung einen Song auf, um das Service Pack 1 zu zelebrieren. Microsoft hat damit wirklich den Vogel abgeschossen. Allerdings nicht zum ersten Mal, man erinnere sich etwa an die Werbung fĂĽr Songsmith

Symantec

Symantec, Hersteller des Virenschutzprogramms «Norton», wollte sich seinen Angestellten an einer Konferenz als cool und fresh anpreisen. Und so wurden eine Soulsängerin und … oh Wunder … ein Rapper engagiert.

«Symantec is in the house!»

song: symantec/njallvh soundcloud

Price Waterhouse Coopers 

Weil das alles noch nicht genug war, kommt jetzt noch der Corporate Anthem von PWC, noch so ein Steueroptimierungsgigant. PWC hatte auch an der gescheiterten Unternehmenssteuerreform III mitgeschrieben. Dieser Misserfolg lässt sich vielleicht durch die folgenden Noten erklären:

Für mich, dich und die «totale, globale Integration»:

abspielen

Rilke und Goethe drehen sich im Grab. Video: YouTube/PublicAccountant007

PWC fand den Song so gut, dass sie gleich noch einen zweiten in Auftrag gaben: Your World, Our People.

Tata Steel

Der Grammy-Award prämierte Ravi Shankar schrieb diesen Ohrwurm für den milliardenschweren indischen Stahlgiganten Tata Steel. Darin erfahren wir, dass die Herzen aller Tata-Steel-Angestellten «im Takt eines Liedes» schlagen, ihre Brüste «voller Stolz» sind und sie bei der Profitmaximierung «kein Hindernis stoppen werde».

Da möchtest du doch schon fast an einem Tata-Steel-Hochöfen stehen:

abspielen

Video: YouTube/santanulove90

Fujitsu

Zuletzt bezaubert uns noch Jazz-Singerin Martha Miyake mit einer musikalisch einwandfreien, inhaltlich gruseligen Nummer fĂĽr den japanischen Technologiekonzern Fujitsu. Sie ermuntert die Fujitsu-Angestellten, ĂĽber jede neue Stunde zu lächeln und sich an den endlosen Traum der jugendlichen Liebe und der Kraft zu erinnern. Und erinnert daran, dass Fujitsu sogar das Weltall zu bezwingen vermöge. Arigato Martha kann man da nur sagen.

«Aaaaah Fujitsu»

abspielen

Video: YouTube/ahhhhfujitsu

Und fertig fĂĽr heute! Ah nein, nicht ganz: Ein ZĂĽckerli fĂĽr Siemens-Angestellte hier (Healthineers), eines fĂĽr alle Russischsprechenden hier (Gazprom), und fĂĽr die Finnen hier (Tikkurila)

Und, wie fĂĽhlst du dich jetzt?

So und jetzt sind wir durch. Gib es in deinem Unternehmen auch ähnlich die Ohren entjungfernde Lieder, die du mit der Welt teilen möchtest? Poste sie in die Kommentare oder via user-input!

Und zum Abschluss, weil wir es schon lang nicht mehr gehört haben, Grup Tekkan mit der Originalversion von «Wo bist du, mein Sonnenlicht»:

abspielen

Video: YouTube/DaBoby

Hey, auch wenn euer Firmensong kacke klingt: Hier sind 17 kleine Freuden des BĂĽroalltags 

1 / 19
17 kleine Freuden des BĂĽroalltags
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Und hier noch 10 Orte, an denen du niemals eine Katze vermutet hättest:

1 / 12
10 Orte, an denen du niemals eine Katze vermutet hättest
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die beliebtesten Listicles auf watson

Was unser Leben am besten beschreibt? Diese 17 Plattencover-Memes!

Link zum Artikel

Die 7 Phasen eines jeden BĂĽro-Jobs, den du je haben wirst

Link zum Artikel

9 Netflix-Serien, die niemand abfeiert – obwohl sie es verdient hätten

Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

Link zum Artikel

Das sind die 80 grössten Trümpfe im Kampf gegen den Klimawandel

Link zum Artikel

17 fragwürdige Yoga-Trends, die noch «hipstriger» als normales Yoga sind

Link zum Artikel

7 (nicht ganz ernst gemeinte) Tipps fĂĽr deine perfekte Work-Life-Balance

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Damit du nicht in die Kostenfalle tappst: 7 Tipps zum Bezahlen auf Reisen

Link zum Artikel

7 der teuersten Serienflops der TV-Geschichte

Link zum Artikel

Das meistverkaufte Bier (das niemand kennt) und 9 weitere Bier-Fakten zum Tag des Biers

Link zum Artikel

14 Bilder, die zeigen, wie es ist, (endlich) zu Hause auszuziehen

Link zum Artikel

9 Schweizer Gins, die du unbedingt mal trinken solltest

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

5 traurige Beispiele, wie Menschen für Likes die Natur zerstören

Link zum Artikel

Wenn du diese 18 Dinge tust, bist du ein richtiger Tubel*

Link zum Artikel

5 Liebeserklärungen an 5 Serien aus meiner Kindheit

Link zum Artikel

«Wie grün waren die Nazis?» und 15 weitere kuriose Bücher, die du noch nicht gelesen hast

Link zum Artikel

7 Situationen, die du kennst, wenn du schon mal mit dem Nachtzug unterwegs warst

Link zum Artikel

8 Rituale rund um Sex, Lust und Liebe aus aller Welt, die dich sprachlos machen werden

Link zum Artikel

11 skurrile Dinge, die du tatsächlich im Internet kaufen kannst

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Hier kommen 28 Dinge, die dich sentimental machen, wenn du ein 80er/90er-Schulkind warst

Link zum Artikel

5 Dinge, die uns Schweizern die Ferien direkt versauen

Link zum Artikel

Siehst du den Fehler? 14 irrsinnige Insta-Fails von Influencern und Möchtegerns

Link zum Artikel

Einfach 10 kleine Smartphones, falls du gerade eines suchst

Link zum Artikel

Liebe Pharmakonzerne, diese 9 Medikamente wĂĽrden uns wirklich etwas bringen

Link zum Artikel

9 Filme, bei denen deine Gefühle Achterbahn fahren – und zwar so richtig

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der Knigge für jeden Beziehungsstreit ever – in 5 Punkten

Link zum Artikel

10 Browser-Games, die dich den schlimmsten Tag im BĂĽro ĂĽberstehen lassen

Link zum Artikel

13 interessante Auto-Gadgets, die sich (bisher) nicht richtig durchsetzen konnten

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstĂĽtze uns per BankĂĽberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Einzige Schweizer

Dieser einzige Schweizer hauste erst in einer Eselshöhle und könnte heute steinreich sein

Roland Zoss zog als 24-Jähriger mit langen Haaren und Gitarre los in Richtung Süden. Bald fand er seinen Bestimmungsort: Die Insel hinter dem Mond, wie er sie selbst nennt. Fast 50 Jahre später sind die Haare etwas kürzer, die Musik zum Beruf und die Heimat ein kleines Eiland geworden. Das ist seine Geschichte.

Roland Zoss könnte durchaus dem einen oder anderen ein Begriff sein. Der Berner ist Schriftsteller und Musiker. Unter anderem erfand er für Kinder die Figuren «Jimmy Flitz» oder das «Xenegugeli». Er besang als erster die Bäume und schrieb über «Die Insel hinter dem Mond» oder die Seventies im soeben erschienenen «Hippie-Härz», einem Hörbuch/Roman in Mundart.

Zum Schriftsteller wurde er auf einer knapp zehn Quadratkilometer kleinen Insel, die zu den Liparischen Inseln nördlich von Sizilien …

Artikel lesen
Link zum Artikel