DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
José Mourinho von Manchester United hat es nicht in die Top 10 geschafft.
José Mourinho von Manchester United hat es nicht in die Top 10 geschafft.bild: keystone

Das sind die 50 besten Trainer der Welt – auch ein Schweizer ist dabei 

01.11.2018, 11:0201.11.2018, 11:22

Das englische Fussball-Magazin «FourFourTwo» hat – wie jedes Jahr – eine Rangliste der 50 besten Trainer der Welt veröffentlicht. Ins internationale «Who is who» der Übungsleiter hat es nur ein Schweizer geschafft: Es ist – wenig überraschend – Lucien Favre von Borussia Dortmund. Die Super League ist aber dennoch vertreten und zwar durch den ehemaligen YB-Meister-Trainer Adi Hütter.

Hier die Top 10 der besten Trainer:

Ernesto Valverde (FC Barcelona)

Ernesto Valverde ist seit Sommer 2017 Trainer bei den Katalanen. Der Spanier wurde seitdem einmal Meister, einmal Cupsieger und einmal Supercupsieger.
Ernesto Valverde ist seit Sommer 2017 Trainer bei den Katalanen. Der Spanier wurde seitdem einmal Meister, einmal Cupsieger und einmal Supercupsieger.Bild: EPA/EFE

Julian Nagelsmann (TSG Hoffenheim)

Julian Nagelsmann ist erst 31, aber durch seine erfolgreich Arbeit bei der TSG Hoffenheim bereits einer der begehrtesten Trainer in Europa. Im Sommer geht er für knapp fünf Millionen Ablöse zu RB Leipzig.
Julian Nagelsmann ist erst 31, aber durch seine erfolgreich Arbeit bei der TSG Hoffenheim bereits einer der begehrtesten Trainer in Europa. Im Sommer geht er für knapp fünf Millionen Ablöse zu RB Leipzig.Bild: AP/AP

Maurizio Sarri (FC Chelsea)

Bis zu 60 Zigaretten soll Maurizio Sarri am Tag rauchen. Seit Sommer ist der Italiener Trainer bei den «Blues». Von den ersten 15 Spielen mit seinem neuen Klub hat nur eines verloren.
Bis zu 60 Zigaretten soll Maurizio Sarri am Tag rauchen. Seit Sommer ist der Italiener Trainer bei den «Blues». Von den ersten 15 Spielen mit seinem neuen Klub hat nur eines verloren.Bild: AP/AP

Mauricio Pochettino (Tottenham)

Der 46-jährige Argentinier Mauricio Pochettino ist seit Mai 2014 Trainer von Tottenham. Davor war er in Southampton und bei Espanyol Barcelona.
Der 46-jährige Argentinier Mauricio Pochettino ist seit Mai 2014 Trainer von Tottenham. Davor war er in Southampton und bei Espanyol Barcelona.Bild: EPA/EPA

Didier Deschamps (Frankreich)

Didier Deschamps ist im Sommer mit Frankreich Weltmeister geworden. Das schaffte er auch 1998 als Spieler. Der 50-jährige Franzose beendete im Sommer 2001 seine aktive Karriere.
Didier Deschamps ist im Sommer mit Frankreich Weltmeister geworden. Das schaffte er auch 1998 als Spieler. Der 50-jährige Franzose beendete im Sommer 2001 seine aktive Karriere.Bild: AP/AP

Jürgen Klopp (FC Liverpool)

Jürgen Klopp passt zu Liverpool wie die Faust aufs Auge. Die Fans lieben den 51-jährigen Deutschen, der seit 2015 an der Anfield Road arbeitet.
Jürgen Klopp passt zu Liverpool wie die Faust aufs Auge. Die Fans lieben den 51-jährigen Deutschen, der seit 2015 an der Anfield Road arbeitet.Bild: EPA/EPA

Massimiliano Allegri (Juventus Turin)

«Max» Allegri steht seit 2014 bei den «Bianconeri» an der Seitenlinie. Er wurde schon viermal Meister und Coppa-Sieger mit Juve.
«Max» Allegri steht seit 2014 bei den «Bianconeri» an der Seitenlinie. Er wurde schon viermal Meister und Coppa-Sieger mit Juve.Bild: EPA/ANSA

Diego Simeone (Atlético Madrid)

Diego Simeone ist bekannt für seine Emotionalität. Der 48-jährige Argentinier trainiert «Atléti» seit 2011 und wurde 2014 spanischer Meister, sein Vertrag läuft bis 2020.
Diego Simeone ist bekannt für seine Emotionalität. Der 48-jährige Argentinier trainiert «Atléti» seit 2011 und wurde 2014 spanischer Meister, sein Vertrag läuft bis 2020.Bild: EPA/EFE

Zinédine Zidane (vereinslos)

«Zizou» hat bis jetzt nur bei Real Madrid als Trainer gearbeitet. In seiner Amtszeit holte er in 149 Spielen im Schnitt 2,3 Punkte pro Spiel und schaffte es, dreimal in Folge die Champions League zu gewinnen
«Zizou» hat bis jetzt nur bei Real Madrid als Trainer gearbeitet. In seiner Amtszeit holte er in 149 Spielen im Schnitt 2,3 Punkte pro Spiel und schaffte es, dreimal in Folge die Champions League zu gewinnenBild: AP/AP

Pep Guardiola (Manchester City)

Pep Guardiola konnte mit Manchester City zwar noch nicht die Champions League gewinnen, doch der Spanier steht wie sonst auch gerne an der Tabellenspitze.
Pep Guardiola konnte mit Manchester City zwar noch nicht die Champions League gewinnen, doch der Spanier steht wie sonst auch gerne an der Tabellenspitze.Bild: AP/AP

Die restlichen 40 Trainer auf der Liste:

  • 11. Tite (Brasilien)
  • 12. Leonardo Jardim (vereinslos)
  • 13. Eusebio di Francesco (AS Rom)
  • 14. Lucien Favre (Borussia Dortmund)
  • 15. Marcelino (FC Valencia)
  • 16. Luis Enrique (Spanien)
  • 17. Janne Andersson (Schweden)
  • 18. Antonio Conte (vereinslos)
  • 19. Phillip Cocu (vereinslos)
  • 20. Thomas Tuchel (Paris St-Germain)
  • 21. Zlatko Dalić (Kroatien)
  • 22. Paolo Fonseca (Schachtar Donetsk)
  • 23. Gian Piero Gasperini (Atalanta)
  • 24. Pablo Machin (FC Sevilla)
  • 25. José Mourinho (Manchester United)
  • 26. Domenico Tedesco (Schalke 04)
  • 27. José Bordalas (Getafe)
  • 28. Renato Gaucho (Grêmio)
  • 29. Niko Kovač (Bayern München)
  • 30. Bruno Genesio (Lyon)
  • 31. Unai Emery (Arsenal)
  • 32. Marcelo Gallardo (River Plate)
  • 33. Sérgio Conceição (Porto)
  • 34. Rafa Benítez (Newcastle)
  • 35. Marco Giampaolo (Sampdoria)
  • 36. Adi Hütter (Eintracht Frankfurt, Ex-YB)
  • 37. Abdullah Avcı (Istanbul Başakşehir)
  • 38. Stefano Pioli (Fiorentina)
  • 39. Luciano Spalletti (Inter Mailand)
  • 40. Gareth Southgate (England)
  • 41. Eddie Howe (Bournemouth)
  • 42. Quique Setién (Real Betis)
  • 43. Rudi Garcia (Marseille)
  • 44. Abel Ferreira (Braga)
  • 45. Ariel Holan (Independiente)
  • 46. Juan Carlos Osorio (Paraguay)
  • 47. Sean Dyche (Burnley)
  • 48. Ricardo Gareca (Peru)
  • 49. Simone Inzaghi (Lazio)
  • 50. Brendan Rodgers (Celtic)

(pre/watson.de)

Die besten Sprüche von José Mourinho

1 / 32
Die besten Sprüche von José Mourinho
quelle: epa pa / andrew parsons
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

FCZ-Trainer Ludovic Magnin teilt gegen Leverkusen aus

Video: watson/Angelina Graf

Das ist der moderne Fussball

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

30 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Ehringer
01.11.2018 11:22registriert Februar 2015
Sorry, aber Favre gehört seit Jahren in die Top 10.
13911
Melden
Zum Kommentar
avatar
Max Dick
01.11.2018 12:45registriert Januar 2017
Wow das sind ja einfach plus minus einfach die Trainer der Topclubs, die nicht gerade versagen. Ich finde es jetzt die grössere Leistung, mit Thun auf Rang 3 zu sein (nein bin ganz sicher kein Thun Fan), als mit Barca, ManCity oder Juve auf Rang 1.
857
Melden
Zum Kommentar
avatar
Raddadui
01.11.2018 11:54registriert Juli 2018
Jetzt habe ich die Liste zum 3. Mal durchgeschaut und Carlo Ancelotti immer noch nicht gefunden... 🤷🏼‍♂️
372
Melden
Zum Kommentar
30
Ambri holt Virtanen von Färjestad +++ ZSC bestätigt Zuzug von Wallmark
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Der HC Ambri-Piotta hat für ein Jahr den finnischen Verteidiger Jesse Virtanen engagiert. Der 30-Jährige wurde in der letzten Saison mit Färjestad schwedischer Meister. Zuvor spielte Virtanen in seiner finnischen Heimat bei Lukko Rauma in der KHL bei Traktor Tscheljabinsk und Ak Bars Kasan. (pre/sda)

Zur Story