DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Champions League, Achtelfinal-Rückspiele
Barcelona – Arsenal 3:1 (1:0) Hinspiel: 2:0
Arsène Wenger findet gegen ein starkes Barcelona kein Rezept.<br data-editable="remove">
Arsène Wenger findet gegen ein starkes Barcelona kein Rezept.
Bild: Carl Recine/REUTERS

Barcelona bezwingt Arsenal auch im Rückspiel und steht verdient im Viertelfinal der Champions League

Der FC Barcelona steht zum neunten Mal in Folge in den Viertelfinals der Champions League. Nach dem 2:0 im Hinspiel gewinnt der Titelverteidiger gegen Arsenal auch das Rückspiel vor eigenem Publikum. Neymar, Suarez und Messi schiessen die Tore zum 3:1-Sieg.
16.03.2016, 22:4617.03.2016, 07:20

Auch im Rückspiel sind es die Katalanen, die für die erste Bude verantwortlich sind. Koscielny unterläuft der entscheidende Fehler, dann legt Luis Suarez auf Neymar und der Brasilianer braucht nur noch einzuschieben.

streamable

Mohamed Elneny, der ehemalige Puncher des FC Basel, lässt sein Arsenal in der zweiten Hälfte kurz jubeln. Mit einem tollen Knaller kann der Ägypter ausgleichen ...

streamable

... ehe Luis Suarez eine Viertelstunde später die Träume der Londoner mit dem 2:1 bereits wieder zunichte macht.

streamable

Kurz vor Schluss darf sich auch noch Lionel Messi in die Torschützenliste eintragen, der Argentinier erzielt das nicht mehr relevante 3:1.

streamable

(rst)

Das Telegramm

FC Barcelona - Arsenal 3:1 (1:0) 76'092 Zuschauer. - SR Karasew (RUS).
Tore: 18. Neymar (Suarez) 1:0. 51. Elneny (Alexis Sanchez) 1:1. 65. Suarez (Dani Alves) 2:1. 88. Messi (Neymar) 3:1.
FC Barcelona: ter Stegen; Dani Alves, Mascherano, Mathieu, Jordi Alba; Rakitic (77. Arda Turan), Busquets, Iniesta (72. Sergi Roberto); Messi, Suarez, Neymar.
Arsenal: Ospina; Bellerin, Koscielny, Gabriel Paulista, Monreal; Flamini (45. Coquelin), Elneny; Iwobi (73. Giroud), Özil, Alexis Sanchez; Welbeck (73. Walcott).
Bemerkungen: FC Barcelona ohne Piqué (gesperrt) sowie Rafinha und Sandro (beide verletzt), Arsenal ohne Cech, Wilshere, Cazorla, Oxlade-Chamberlain und Rosicky (alle verletzt). Verwarnungen: 32. Flamini (Foul). 35. Gabriel Paulista (Foul). 50. Alexis Sanchez (Foul). 79. Arda Turan (Foul). 85. Giroud (Reklamieren). (sda)

Das ist der moderne Fussball

Alle Storys anzeigen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

Diese 13 Schweizer Nati-Spieler haben bisher als einzige die Champions-League-Viertelfinals erreicht

1 / 17
Diese 13 Schweizer Nati-Spieler haben bisher als einzige die Champions-League-Viertelfinals erreicht
quelle: ap/ap / michael sohn
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Nadal bricht Laver Cup ab ++ Marquez holt Pole-Position ++ Juventus mit grossen Verlusten
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story