Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05730412 UEFA President Aleksander Ceferin speaks to media after the presentation of the UEFA EURO 2020 logo in St. Petersburg, Russia, 19 January 2017. Thirteen countries are due to host games of the UEFA EURO 2020. Three group matches and a quarter final match of the tournament will be held in St. Petersburg.  EPA/ANATOLY MALTSEV

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin freut sich über den dritten Europacup-Wettbewerb. Bild: EPA/EPA

Diese 8 Dinge musst du zum neuen Europacup der UEFA wissen



Nun ist es offiziell: Die UEFA führt ab der Saison 2021/22 einen dritten Europacup-Wettbewerb ein. Dieser soll mehr Klubs aus den kleineren Ländern einen Startplatz in der Gruppenphase garantieren. Das neue Format, das neben der Champions League und der Europa League ausgetragen wird, wird 32 Teilnehmer haben, wie die UEFA am Sonntagabend mitteilte.

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin erklärt: «Es wird mehr Spiele für mehr Vereine geben, wobei in den Gruppenphasen mehr Verbände vertreten sind. Dieser Wettbewerb wurde aus dem laufenden Dialog mit den Clubs über die European Club Association geboren.»

Diese 8 Dinge über den neuen Wettbewerb solltest du wissen

  1. Der neue Wettbewerb trägt den Arbeitstitel «Europa League 2». Es wird in acht Gruppen à 4 Teams gespielt.
  2. Die acht Sieger der Vierergruppen qualifizieren sich für die Achtelfinals, die Zweitplatzierten spielen gegen die Gruppendritten der Europa League, die acht übrigen Plätze für die Runde der letzten 16 aus.
  3. Die Europa League wird von 48 auf 32 Teams reduziert. Insgesamt werden total 96 Teams an europäischen Klubwettbewerben teilnehmen. Bisher waren es 80.
  4. Der neue Wettbewerb wird 141 Spiele über 15 Spielwochen beinhalten.
  5. Der Gewinner des neuen Wettbewerbs qualifiziert sich für die Europa League in der darauffolgenden Saison.
  6. Die Spiele werden donnerstags gespielt, wie auch die Europa League. Es wird eine neue Anspielzeit geben, wahrscheinlich um 16.30 Uhr.
  7. Die Finals aller drei UEFA-Wettbewerbe werden in der gleichen Woche gespielt. Am Mittwoch der neue Wettbewerb, am Donnerstag die Europa League und am Samstag die Champions League.
  8. Auf die Champions League hat das neue Format keinen Einfluss.

(zap)

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

Das ist der moderne Fussball

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

Über Goldsteaks, eingeflogene Coiffeure und unsere Hassliebe zum Fussball

Link zum Artikel

«Beleidigung des Sports» – italienischer Drittligist kassiert eine 0:20-Klatsche

Link zum Artikel

GC-Trainer liess sich angeblich von den Eltern junger Talente schmieren

Link zum Artikel

Gareth Bale, das Problemkind – nur noch Ersatzspieler und von den Teamkollegen verspottet

Link zum Artikel

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

Link zum Artikel

Was VAR denn da los? In 1½ von 6 Fällen lag der Videobeweis gestern daneben

Link zum Artikel

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Link zum Artikel

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Roben 03.12.2018 13:54
    Highlight Highlight Naja. Grundsätzlich ein guter Gedanke möglichst viele Verbände an den internationalen Spielen teilnehmen zu lassen. Gleichzeitig führt dies zu immer groteskeren Situationen. YB hatte bereits mit Anschi, Karabach und Donezk 3 Auswärtsspiele mit Bürgerkriegshindergrund. Frage mich wie fair die Auslosungen sein werden, wenn eh viele Spiele aufgrund politischer Brisanz nicht zugelost werde können
  • Ketchum 03.12.2018 11:14
    Highlight Highlight So kommt in der 10er-Liga jede Brodworscht in den Europacup
  • Eine_win_ig 03.12.2018 07:11
    Highlight Highlight Ich hab da ne Idee:
    Die UEFA soll doch einfach einen internationalen Wettbewerb einführen, bei welchem man ausser Startgebühr nichts leisten muss.

    Es geit ne doch eh nume um d Chöle, eso wärs immerhin ehrlech.
  • dho 03.12.2018 01:48
    Highlight Highlight Das Traurige ist, dass es egal ist, wieviele Fans im Stadion sind... es geht nur darum Werbegefässe auf dem TV- und www-Bildschirm zu generieren.

    Bald wird die Zuschauerkulisse digital hinein gephotoshopt, damit Stimmung herrscht.

    In fünfzig Jahren werden wir uns wehmütig daran erinnern, dass der brasilianische Gränni 200 Mio Euro gekostet hat... dann bin ich 110 jährig 😋

  • MaskedGaijin 03.12.2018 01:28
    Highlight Highlight Eigentlich nicht schlecht. Aber 16.30 Uhr?! Da kann man ja kaum an ein Heimspiel.
  • dä dingsbums 03.12.2018 00:27
    Highlight Highlight Mein erster (sarkastischer) Gedanke war: "Toll, noch mehr Fussball. Davon haben wir ja noch viel zu wenig". Aber nach etwas Nachdenken finde ich es doch keine schlechte Idee.

    Wer schaut denn heute Europa League? Nur wenn das eigene Team dabei ist, oder höchstens vielleicht das Final. Sonst schaut man ja eher Champios.

    Das wird wohl auch für die Europa League 2 gelten. Nur dass da viele Fans von kleineren Teams zum Zug kommen, die bisher ihr Team nur alle Schaltjahre mal in einem internationalen Wettbewerb sehen konnten.

    Für diese Fans und Teams ist es wahrscheinlich eine gute Sache.
    • ta0qifsa0 03.12.2018 09:09
      Highlight Highlight Frag mal die Spieler, wie froh sie sind um noch mehr Spiele sind (bei wohl in etwa gleichen Bezügen).

      Und zudem.. Schon zwischen der CL und der EL gibt es ein extremes monetäres Missverhältnis, das wird hier wohl auch der Fall sein.

      Ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob dies wirklich "eine gute Sache" ist.
    • dä dingsbums 03.12.2018 10:47
      Highlight Highlight Berechtigter Einwand.

      Soweit ich weiss, muss aber kein Club an UEFA Wettbewerben teilnehmen wenn er nicht will.
      Wenn man also mitmacht, hat man das durchgerechnet und es lohnt sich hoffentlich.

      Weisst Du wie hoch die EL2 Prämien sein werden?
    • Ketchum 03.12.2018 11:18
      Highlight Highlight Das mit den in etwa gleichen Bezügen, ist bei den Hungerlöhnen natürlich ein berechtigter Einwand.

      Europa League finde ich inzwischen interessanter als Champions League, mehr Abwechslung
  • droelfmalbumst 02.12.2018 23:54
    Highlight Highlight lieber mal die CL ändern. landesmeister in die CL.. sonst NIEMAND der rest europa league..

    dan ein cup der cupsieger..
  • DerTaran 02.12.2018 23:24
    Highlight Highlight Macht man das, damit die grossen 4.5 Ligen unter sich bleiben?
  • Skeletor82 02.12.2018 22:35
    Highlight Highlight Dabei könnte es so einfach sein:
    Champions League wie bisher.
    Europa League: Kürzen. Gut.
    Cupsiegercup: 32 Teilnehmer. Nur der Sieger darf ran! Wenn dieser schon in einem anderen Wettbewerb dabei ist, rückt NICHT der Zweite, Dritte, nach, sondern ein anderer Cupsieger aus dem 33. Platzierten Land, etc.
  • hoi123 02.12.2018 22:07
    Highlight Highlight Da können sogar die St. Galler mal etwas gewinnen..
  • vescovo 02.12.2018 22:07
    Highlight Highlight Alle meckern doch darüber, dass die Lücke zwischen kleinen und grossen Clubs immer grösser wird.
    Dieser Wettberwerb wird kleineren Vereinen eine europaweite Plattform und etwas mehr Stutz bringen. Also eine gute Sache.
  • chnobli1896 02.12.2018 22:00
    Highlight Highlight 16:30 Uhr Donnerstags? Öhm wird sicher Zuschauermassen anziehen
    • Kunibert der fiese 02.12.2018 22:44
      Highlight Highlight Vorallem wenn man gegen den 1. Fc vilnius oder so spielt...
    • Bud Spencer 02.12.2018 23:34
      Highlight Highlight Du Alex wann haben wir noch keine Spiele im Spielplan? Nur noch dann? Ach egal, bei St. Helena gegen Ljubljana kommt eh keine Sau. Also machen wir so!!
    • Smoke 02.12.2018 23:50
      Highlight Highlight Der grosse Expansionsmarkt für Fussball ist China und da fällt die Zeit in die PrimeTime.
    Weitere Antworten anzeigen
  • der Denker 02.12.2018 21:51
    Highlight Highlight Ich schaue mir ja noch nicht mal die Europa League an wenn mein Team nicht spielt. Immerhin wird die Europa League verkleinert, dass nicht mehr jedes Team mitspielen darf.
  • Drank&Drugs 02.12.2018 21:47
    Highlight Highlight Muss ich wirklich? Na wenn ihr es sagt...
  • bokl 02.12.2018 21:39
    Highlight Highlight Money, Money, Money, must be funny...
  • Big-Blue 02.12.2018 21:25
    Highlight Highlight 1xGähn-Wettbewerb 😴
  • c_meier 02.12.2018 21:16
    Highlight Highlight UI-Cup reloaded 😂
    • dany1991 02.12.2018 21:33
      Highlight Highlight Habe ich auch gedacht 😂
    • Nelson Muntz 03.12.2018 16:47
      Highlight Highlight UI Cup war besser als die unsäglichen Freundschaftsspiele im Sommer.

Sergio Ramos muss bei Doku-Dreh zusehen, wie ihn seine Überheblichkeit einholt

Real Madrids Captain Sergio Ramos verpasste das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Ajax Amsterdam absichtlich. Nun ist er zur grossen Lachnummer geworden.

«Karma is a bitch!», lautet ein im englischen Sprachraum gern verwendetes Bonmot – man erntet, was man sät. Wie sich das anfühlt, hat Sergio Ramos gestern Abend am eigenen Leib erfahren.

Bei der 1:4-Pleite Reals gegen Ajax sass der Welt- und Europameister nur auf der Tribüne. Der Real-Captain hatte sich im Hinspiel in Amsterdam Gelb geholt und damit eine Sperre im Rückspiel auf sich genommen, damit er im Viertelfinal nicht mehr vorbelastet oder gar gesperrt wäre.

Ramos war sogar so dreist, …

Artikel lesen
Link zum Artikel