DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

AAAACHTUNG! Inspektoren aus den USA kommen die beste Armee der Welt anschauen (also unsere, die Schweizer Armee)

29.08.2016, 16:0729.08.2016, 16:31
AAAACHTUNG! Die Amis kommen
AAAACHTUNG! Die Amis kommenBild: RUBEN SPRICH/REUTERS

Vier Inspektoren aus den USA nehmen vom Montag bis zum kommenden Mittwoch die Schweizer Armee unter die Lupe. Grundlage ist das Wiener Dokument der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Durchgeführt wird die Prüfung auf Ersuchen der USA. Die Inspektion wird im Raum Basel, Bern, Genfersee und Jura stattfinden, wie das Eidg. Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) am Montag mitteilte.

Die US-Amerikaner können sich während 48 Stunden bei der Schweizer Armee umsehen. Sie werden über militärische Aktivitäten in den vier Gebieten informiert. Unter Begleitung von Schweizer Armeeangehörigen können sie sich frei bewegen. Nicht zu sehen bekommen sie sensitive Objekte, wie das VBS schrieb.

In den vergangenen Jahren hatten regelmässig ausländische Delegationen aus verschiedenen Staaten Inspektionen bei der Schweizer Armee durchgeführt. Gleich mehrere Male erhielt die Schweiz in den vergangenen Jahren Besuche aus Russland. (aeg/sda)

Das Reduit

1 / 26
Das Reduit
quelle: keystone / gaetan bally
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Beste Armee der Welt

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Deutschland ist nicht mehr Hauptabnehmer von Schweizer Produkten, sondern...

Deutschland ist nicht mehr das wichtigste Absatzland der Schweizer Firmen. Das hat auch mit Corona zu tun.

Zur Story