Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Superior Android» – das taugt das Galaxy S9 wirklich

Hier sind einige der aussagekräftigsten Reviews zun neuen Samsung-Flaggschiff, inklusive «Folter-Tests» und Bewertung der Reparierbarkeit.

12.03.18, 06:32


Tech-Journalisten rund um den Globus konnten das Galaxy S9 (und das grössere Model, das Galaxy S9 Plus) ausgiebig testen und haben nach ein paar intensiven Tagen mit den neuen Samsung-Flaggschiffen ein erstes Urteil gefällt.

Unser Testgerät steckt irgendwo zwischen Seoul und Zürich, aber davon lassen wir uns nicht entmutigen und fassen stattdessen andere aussagekräftige Reviews zusammen.

Und wir gehen der Frage nach, wie sich die neuen Topmodelle aus Südkorea gegen den Platzhirsch, das iPhone X, schlagen. Auch bezüglich Robustheit und Reparierbarkeit.

Lustiges Detail: Den weltweit ersten Review hat ein «Amateur» bei Reddit veröffentlicht. Ihm war das vorbestellte Geräte versehentlich eine Woche zu früh geliefert worden ...

FILE- In this Feb. 21, 2018, file photo the Bixby virtual assistant software of a Samsung Galaxy S9 Plus mobile phone identifies food and displays its calorie content during a product preview in New York. The Galaxy S9 phones will be available March 16. (AP Photo/Richard Drew)

Bixby am Kalorienzählen: Das Galaxy S9 erkennt Lebensmittel. Bild: AP

The Verge

«Wie zu erwarten, hat Samsung ein weiteres ausgezeichnetes Flaggschiff lanciert. Und wie zu erwarten gibt es immer noch viel zu verbessern.»

Dan Seifert von The Verge 

Positiv erwähnt werden das grossartige Design, das «wunderschöne» Display, die hohe Performance und die Kamera. Und nicht zu vergessen die Kopfhörerbuchse, an der Samsung im Gegensatz zum Rivalen Apple eisern festhält.

Kritisiert werden die nur durchschnittliche Akkuleistung (Hallo iPhone X!) und der Sprachassistent («Bixby still sucks!»). Und dann ruft der Techjournalist Dan Seifert auch noch Samsungs «schwache» Software-Update-Historie in Erinnerung.

Fazit: Das US-Techportal vergibt für das Galaxy S9 und das Galaxy S9 Plus 8,5 von 10 möglichen Punkten. Zum Vergleich: Das iPhone X erreichte im Verge Score 9 Punkte. Das im Oktober lancierte Google Pixel 2 kam auch auf 8,5 Punkte.

Spiegel Online

«Tolle Kamera, gute Ausdauer, stolzer Preis», fasst der erfahrene Hardware-Tester Matthias Kremp vom watson-Medienpartner Spiegel Online seinen Review zusammen.

Zum Start nörgelt unser Kollege an der Farbe seines Testgeräts herum. Ausgerechnet Schwarz! Dabei hätte es mit Lilac Purple eine ausgesprochen interessante Alternative gegeben.

epa06565615 Samsung Electronics Co.'s Galaxy S9 smartphones are introduced at an event in Barcelona, Spain, 25 February 2018.  EPA/YONHAP SOUTH KOREA OUT

Ja genau! Da hinten sehen wir das Lila-Laune-Handy. Bild: EPA

Im Gegensatz zu anderen Tech-Journalisten zeigt sich der Spiegel-Online-Redaktor mit der Akkuleistung zufrieden: «Trotz der recht intensiven Nutzung hielten die beiden Testgeräte mühelos von frühmorgens bis spätabends durch und hatten auch dann noch 30 bis 50 Prozent Reserve im Akku.»

Sein Fazit: Das Galaxy S9 und S9+ gehörten zum Besten, was man derzeit an Smartphones kaufen könne, «das spiegelt sich leider auch im Preis wider».

Da sich die Verbesserungen gegenüber dem Galaxy S8 und S8+ in erster Linie auf die Kamera beschränkten, können Besitzer der Vorgängermodelle die Generation S9 auslassen.

Alternativen seien Googles Pixel 2, das iPhone X und 8 und sogar die hauseigenen Galaxy Note 8, S8 und S8+, die jetzt im Preis fallen würden, schreibt Kremp abschliessend.

CNET

 «Zwei Schritte vorwärts, einer zurück», titelt CNET und bezieht sich auf die Einschätzung der Tech-Journalistin Jessica Dolcourt, wonach für Samsung noch mehr drin gelegen hätte. Die neuen Android-Boliden gefielen durch ihr Design, viel Power und die neue Kamera. Diese habe jedoch gewisse Schwächen ...

«Low-Light-Fotos sehen oft verschwommen aus und haben nicht die feine Textur und den Kontrast von konkurrierenden Handykameras. Die Kamera des Galaxy S9 wechselt häufig versehentlich zwischen den Modi.»

Ausserdem wundert sich die Testerin über die Akkuleistung. Ihr Gerät hielt beim standardisierten Test nur 14 Stunden durch, zwei Stunden weniger als das Galaxy S8 im letzten Jahr.

Video: YouTube/CNET

In der Gesamtbewertung erhalten die beiden neuen Samsung-Flaggschiffe vier von fünf möglichen Sternen und die Gesamtnote 8,5 (Maximum: 10). Zum Vergleich: Das iPhone X wurde mit 4,5 Sternen bewertet und erreichte die Note 8,9.

Android Authority

Der populäre Tech-Blog kann es nicht lassen, der Konkurrenz bereits im Review-Titel einen Seitenhieb zu verpassen: Top-notch notch-less bezieht sich auf den vermutlich umstrittensten Tech-Trend des Smartphone-Jahres 2018: die Monobraue.

Ja, die neuen Samsung-Flaggschiffe kommen ohne den irritierenden schwarzen Balken oben im Display aus. Samsung habe es 2018 nicht nötig, die Smartphone-Industrie zu revolutionieren, kommentieren die Autoren Westenberg und Vergara.

Die Negativpunkte? Samsung müsse bei den Software-Updates besser werden, oder zumindest seine Handys mit der neuesten Android-Version lancieren. Das S9 und das S9 Plus lägen bezüglich Verarbeitung hinter dem Pixel 2 und dem iPhone X.

Fazit: Das Galaxy S9 und das S9 Plus seien zwei der besten Android-Smartphones, «für die meisten User». Interessanterweise empfehlen sie das kleinere Modell zum Kauf. Es sei einfacher zu halten, ohne dass man viel Displayfläche verschenke. Allerdings müsse man dann auf die Dual-Kamera verzichten.

Mashable

Der Review des US-Techblogs verrät schon im Titel die Begeisterung über die beiden neuen Flaggschiffe von Samsung: Superior Android. Nach neun Generationen habe Samsung endlich das perfekte Galaxy-Android-Smartphone gebaut, meint der Tech-Journalist Raymond Wong zum S9 und S9 Plus.

Positiv aufgefallen seien die lauten Stereo-Lautsprecher und die Umplatzierung des Fingerabdruck-Scanners. Die Kamera sei schlicht grossartig und es gebe einen SD-Karten-Slot.

Als einzige Negativpunkte wird ein bisschen am Sprachassistenten Bixby herumgenörgelt und am Gehäuse-Design, das nahezu identisch sei mit den im Vorjahr lancierten Modellen.

iFixit

Die Reparatur-Spezialisten von iFixit haben das Galaxy S9 Plus auseinandergenommen und bezüglich Reparierbarkeit bewertet.

Die gute Nachricht: Viele Komponenten sind austauschbar.

Die schlechten Nachrichten:

Die Reparatur-Spezialisten injizieren mit der Spritze eine Flüssigkeit, um den Kleber zu lösen. bild: ifixit

Fazit: Das Galaxy S9 Plus erhält 4 von 10 möglichen Punkten, ist also vergleichsweise schwierig zu reparieren. Zum Vergleich: Das iPhone X erreichte einen Repairability Score von 6.

«Drop Test»
(EverythingApplePro)

Fallen lassen sollte man weder das Galaxy S9 Plus, noch das iPhone X. Und schon gar nicht aus Kopfhöhe, etwa beim Telefonieren. Dies demonstriert der YouTuber @EverythingApplePro in seinem neusten Video.

Das Problem ist ein neuer Trend bei allen grossen Smartphone-Herstellern, die Handys mit Glasrücken zu bestücken.

Beim iPhone X wird das Glas von einem Edelstahl-Band umrahmt, das kann bei Stürzen einen gewissen Vorteil bringen, während der Aluminium-Rahmen des Galaxy S9 Plus den Seitenaufprall offensichtlich weniger gut «wegsteckt».

Robustheit
(JerryRigEverything)

Der YouTuber @JerryRigEverything ist berüchtigt für seine Smartphone-Foltertests. Das Galaxy S9 wird mit Rasierklinge und anderen spitzen Gegenständen gekratzt, mit einem Feuerzeug erhitzt und von kräftigen Händen gebogen ...

Fazit: Das Galaxy S9 Plus ist wenig anfällig auf Kratzer, sei dies durch den Schlüsselbund oder andere Gegenstände. Dank starkem Aluminium-Rahmen lässt es sich nicht verbiegen.

Und jetzt du! Welchen Review haben wir vergessen? Schreib uns via Kommentarfunktion, bitte mit Link!

Das könnte dich auch interessieren:

Cem Özdemir von den Grünen hat die Schnauze voll

Video: srf

Das Galaxy S9 ist da!

Neue Handys, Tablets und PCs im Test

Besser als Apple oder Huawei? Der Test zeigt, wie gut das Galaxy Note 9 wirklich ist

Samsungs Galaxy Note 8 ist ein iPhone auf Steroiden – mit einem fürchterlichen Preis

iPhone SE: Dieser rosarote Zwerg hat mächtig Power

Samsungs Wunderwaffe im Test: Kann man mit dem Handy wie mit einem PC arbeiten?

Das Pixel 2 ist mehr als nur eine Alternative zum iPhone

14 Dinge, die jeder Mac- und PC-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Back to the Future – so gut ist das iPhone X wirklich

12 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

14 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter Geheimtipp ist

Grosser Screen zum kleinen Preis – doch wie gut ist das Nokia 7 Plus wirklich?

Wie in den 90ern: Der Mini-Super-Nintendo ist genau so cool, wie wir gehofft haben

Warum Huaweis P20 Pro das nützlichste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Schön scharf! So schlägt sich das Sony Xperia XZ gegen das iPhone 7

14 Gründe, warum der Surface Laptop der fast beste Laptop ist, den ich je getestet habe

Warum Nintendos Switch die innovativste Spiel-Konsole ist, die ich je getestet habe

Halb Tablet, halb Notebook: Das taugt das neue Galaxy Tab 

Galaxy S7 und S7 Edge im grossen Test: So gut sind die besten Android-Handys wirklich

LG G5 im Test: Das magische Handy, das sich immer wieder verbessern lässt

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Warum dieses Smartphone die perfekte Alternative zu iPhone oder Galaxy ist

Was taugt das neue iPad? Das kleine iPad Pro im grossen Test

7 Gründe, warum das neue iPad nicht nur für Schüler perfekt ist

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen iMac-Killer wissen muss

Beinahe hätte Microsoft den perfekten Laptop gebaut, aber es gibt da ein Problem...

Top oder Flop? Das musst du über die neue Apple Watch wissen

7 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

12 Gründe, warum das Zenbook das fast beste Laptop ist, das ich je getestet habe

10 Gründe, warum das grosse iPad Pro (fast) perfekt ist für dich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Damo Lokmic 13.03.2018 09:49
    Highlight Es ist doch immer wieder faszinierend zu lesen, wie alle von einer intensiven Nutzung sprechen und der Akku angeblich, auf mysteriöse Art und Weise, auch nach Feierabend noch 30-50% hat.
    ..
    ..
    ..
    ..
    Ich benutz mein Handy von Zug nach Zürich (30 Minuten IR) und es verliert alleine dort knapp 10-20%. I call BS.
    1 0 Melden
  • Shin Kami 11.03.2018 15:59
    Highlight Ich denke man kann das zusammenfassen mit: Wer das S8 besitzt braucht das S9 nicht, für alle mit früheren Modellen lohnt es sich, wenn man bereit ist den Preis hinzublättern. Und Apple Sektenmitglieder bleiben ohnehin beim IphoneX
    62 17 Melden
  • inmi 11.03.2018 15:51
    Highlight 2018. Es wird immer noch so getan als wären Samsung und iPhone die einzigen beiden Optionen. Come on.
    91 8 Melden
  • Mode!? 11.03.2018 15:42
    Highlight Ist nur ein Handy. Mich interessiert der ganze neue Handy Quark schon lange nicht mehr. Weil nur ein Handy. Und wenn mir jemand erklären will warum das von Interesse sein soll dann eben noch einmal. Ist nur ein handy
    44 12 Melden
  • sigma2 11.03.2018 15:08
    Highlight Ich habe ein S9+, seit längerem wieder in Samsung Gerät (das letzte war ein S5). Meine ersten Eindrücke im Vergleich zum Honor 8 Pro:

    -Ausdauer bei Nutzung ist deutlich geringer
    -Verarbeitung ist zwar gut, das S9 wirkt aber weniger wertig
    -Die Samsung Oberfläche (Samsung Expierence) ist deutlich angenehmer als das alte Touch Wiz
    -Der abgerundete Bildschirm ist gut, solange keine Lampen an sind, dann gibt es störende Reflexe
    -Erwartungsgemäss reagiert alles schnell und flüssig

    Grösstes Problem ist wie schon geschrieben, die geringe Ausdauer, wenn man es aktiv nutzt.
    17 7 Melden
    • sigma2 11.03.2018 15:13
      Highlight Und noch was: Das Ding ist rutschiger als ein Stück Kernseife auf dem Boden der Gefängnisdusche. Also gar nicht erst ohne Hülle versuchen.
      19 6 Melden
    • morax 11.03.2018 18:17
      Highlight Darum sind Handys im Gefängnis verboten...
      15 0 Melden
    • freakykratos 11.03.2018 18:41
      Highlight So rutschig wie das Huawei P8 lite 2017? Wenn ich das irgenwo ablege rutscht es sofort weg wenn der untergrund nicht absolut eben ist.
      3 0 Melden
    • Calvin WatsOff 11.03.2018 19:21
      Highlight Demnach kennst du dich mit Gefägnisduschen aus !!!!? 😂
      8 0 Melden
    • sigma2 11.03.2018 21:15
      Highlight Freakykratos, der Alurahmen an den Seiten bietet einfach keinen Halt. Deshalb ist eine Hülle einfach Pflicht.

      Calvin: Lass niemals die Seife fallen!
      http://www.chilloutzone.net/video/lass-niemals-die-seife-fallen.html
      3 0 Melden

iPhone und China-Handys strahlen stark. Wer auf Nummer sicher gehen will, kauft besser...

Die Belastung durch elektromagnetische Strahlung bei Handys ist seit Jahren ein umstrittenes Thema. Wir zeigen, welche Handys besonders stark strahlen – und welche diesbezüglich vorbildlich sind.

Meist werden Smartphones nach Aspekten wie Marke, Betriebssystem oder Design ausgesucht, für manche Menschen ist aber ein anderes Kriterium mitentscheidend: Der Strahlungswert. Handy-Hersteller geben daher für jedes Modell den so genannten SAR-Wert an: Je kleiner der SAR-Wert ist, desto geringer ist die Strahlung, die der Körper aufnimmt. 

Der SAR-Wert gibt also an, wie viel Strahlungsleistung (Watt) vom menschlichen Körper (Kilogramm) maximal aufgenommen wird. Der empfohlene SAR-Wert …

Artikel lesen