Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von arm bis reich: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug



Wenn man wissen möchte, wie die Welt tickt, ist es am besten, wenn man sich anschaut, wie die Leute leben. Um uns das aufzuzeigen, hat die gemeinnützige Organisation Gapminder Foundation das Projekt Dollar Street ins Leben gerufen.

Auf ihrer Website ermöglichen sie uns weltweite Einblicke in die Haushalte aller Gesellschaftsschichten. Interessant dabei ist vor allem, welche Spielzeuge die Kinder aus den verschiedenen Gesellschaftsschichten bevorzugen. Denn nicht immer zeigt das Foto das, was man erwarten würde.

Elfenbeinküste

Budget dieser Familie: 61 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblingsspielzeug dieses Jungen: ein Schuh.

Dollar Street: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug

Bild: Zoriah Miller for Dollar Street

Bolivien

Budget dieser Familie: 254 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblingsspielzeug dieses Jungen: ein Fussball.

Dollar Street: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug

Bild: Zoriah Miller for Dollar Street

China

Budget dieser Familie: 2235 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblingsspielzeug dieses Jungen: ein Panzermodellbausatz.

Dollar Street: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug

Bild: Benikhlef Abdelhak for Dollar Street

Indien

Budget dieser Familie: 65 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblingsspielzeug dieses Jungen: ein selbstgemachter Cricket-Schläger.

Dollar Street: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug

Bild: Zoriah Miller for Dollar Street

USA

Budget dieser Familie: 4650 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblingsspielzeug dieses Jungen: ein Baseball-Handschuh.

Dollar Street: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug

Bild: Zoriah Miller for Dollar Street

Haiti

Budget dieser Familie: 102 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblingsspielzeug dieses Jungen: eine tragbare Spielkonsole.

Dollar Street: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug

Bild: Zoriah Miller for dollar street

Lettland

Budget dieser Familie: 11'381 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblingsspielzeug des Kindes: ein Plüschtier.

Dollar Street: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug

Bild: Johan Eriksson for Dollar Street

Jordanien

Budget dieser Familie: 254 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblingsspielzeug dieses Mädchens: ein Tablet-Computer.

Dollar Street: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug

Bild: Zoriah Miller for Dollar Street

Mexiko

Budget dieser Familie: 1093 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblingsspielzeug dieses Jungen: eine elektrische Gitarre.

Dollar Street: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug

Bild: Lucia Rodrigez for Dollar Street

Indien

Budget dieser Familie: 29 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblingsspielzeug dieses Jungen: eine leere Shampoo-Flasche.

Dollar Street Kinder mit ihrem Lieblingsspielzeug

Bild: Zoriah Miller for Dollar Street

Kolumbien

Budget dieser Familie: 254 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblings-«Spielzeug» dieses Mädchens: eine Katze.

Dollar Street: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug

Bild: Zoriah Miller for Dollar Street

USA

Budget dieser Familie: 3450 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblingsspielzeug des Mädchens: ein iPhone.

Dollar Street: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug

Bild: Elizabeth Barentine for Dollar Street

Burundi

Budget dieser Familie: 29 US-Dollar pro Erwachsener im Monat.
Das Lieblingsspielzeug dieses Jungen: eine Bananenblüte.

Dollar Street: Kinder aus aller Welt zeigen ihr liebstes Spielzeug

Bild: Johan Eriksson for Dollar Street

Weitere Kinder mit ihren Spielzeugen:

Daran hätten die Kinder sicher auch Freude: Dieser Künstler baut unseren Traum-Papierflieger

Play Icon

Worin Kinder wirklich ganz miserabel sind: Im Verstecken

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Diese 6 Paare haben (wahrscheinlich) keinen guten Sex

Link to Article

Erste vegane Waldspielgruppe: «Ums Vegane an sich geht es mir gar nicht»

Link to Article

Das sind die besten Drohnenbilder des Jahres 2018

Link to Article

Millionenklage! «Black Mirror»-Film könnte für Netflix ganz schön teuer werden

Link to Article

Dieser neue «Game of Thrones»-Teaser verrät den Starttermin zu Staffel 8

Link to Article

Niemand hat Zeit, den «Slutty Therapist» zu spielen

Link to Article

Wenn du nicht mindestens 5 Fragen richtig hast, darfst du deine Drohne nicht starten

Link to Article

Wie cool waren denn bitte die knalligen Skioutfits der 80er-Jahre?!

Link to Article

Die neue «Game of Thrones»-Serie nimmt Formen an – diese 10 Stars sind dabei

Link to Article

Züri Pest oder Gülä? Erkennst du die 12 verhunzten Musiker der User an einer Zeichnung?

Link to Article

Wenn der Stiefvater zur «Massage» bittet: Hollywoodstar Sally Field über ihr Leben

Link to Article

Voll der süsse... Mörder?! – 11 Gedanken zu Netflix' «You – Du wirst mich lieben»

Link to Article

Auf diese 18 Serienhits darfst du dich 2019 freuen – auf einige zum letzten Mal

Link to Article

15 Filme, die niemand braucht – und 2019 trotzdem ins Kino kommen

Link to Article

Neuer «Game of Thrones»-Clip veröffentlicht (könnte Spuren von SPOILER enthalten)

Link to Article

5 bekannte Fernsehserien, die man auch spielen kann 

Link to Article

7 leichte Rezepte, um dein schlechtes Gewissen zu beruhigen

Link to Article

Bringt die «Conversation Pit» zurück! (oder: Warum quadratische Sofavertiefungen fehlen)

Link to Article

9 Filme und Serien, die du neu in der Schweiz streamen kannst

Link to Article

«Die höchste Form von Gangster ist der Revolutionär»

Link to Article

Ich hab mir eure Kommentare zum Netflix-Film «Bandersnatch» zu Herzen genommen

Link to Article

Super Sex und 17 andere Dinge, die ich mir fürs neue Jahr wünsche

Link to Article

Diese 9 alten Knochen waren die ersten Handys der watsons – und welches hattest du?

Link to Article

Seltsamer Sinn für Humor? Dann werden dir diese 9 Comics gefallen!

Link to Article

«Die Hip-Hop-Szene ist ein fruchtbarer Boden für Verschwörungstheorien»

Link to Article

Orakel-Katze Hader weiss, wie dein neues Jahr aussehen wird

Link to Article

Diese 10 Comics verstehst du nur, wenn du nie rechtzeitig aus dem Bett kommst

Link to Article

Der interaktive «Black Mirror»-Film «Bandersnatch» ist Quatsch. Very bad job, Netflix!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ThePower 24.05.2018 17:46
    Highlight Highlight Leider sagt das Einkommen in vielen Fällen nur bedingt etwas aus über die wirtschaftlichen Verhältnisse, da man z.b bei uns mit 2500.- im Monat ein armer Siech und anderswo damit ein halber Millionär ist.
  • HAL9000 24.05.2018 12:19
    Highlight Highlight China beunruhigt mich. Irgendwie...
  • Sarkasmusdetektor 24.05.2018 09:14
    Highlight Highlight Ich finde, die Bilder zeigen ziemlich genau, was man erwarten würde. Oder welches davon ist denn wirklich überraschend?
  • droelfmalbumst 24.05.2018 09:10
    Highlight Highlight Ich glaub ich muss nach Lettland...
  • domimi 24.05.2018 07:06
    Highlight Highlight Und wir schweizer sind ja sooo arm... aus diesem grund müssen wir ständig jammern und können leider auch gar niemandem helfen, oje
  • Kapitän Haddock 24.05.2018 05:44
    Highlight Highlight Der indische "Junge" mit der Shampoo-Flasche ist mit grösster Wahrscheinlichkeit ein Mädchen :)
    • Feuerwanze 25.05.2018 13:50
      Highlight Highlight Ausserdem spielen auch Schweizer Kinder in diesem Alter mit Abfall. Meine jedenfalls - wenn ich ihn ihnen nicht wegnehme ;-)
  • Rainbow Pony 23.05.2018 20:21
    Highlight Highlight Seit ich selber Kinder habe, lebe ich viel bewusster und ertrage Ungerechtigkeit weniger als vorher. Nicht das ich dadurch ein Weltverbesserer geworden wäre, oder mich über die massen engagieren würde - ich bin immer noch der Gleiche durchschnittlich normale Typ. Und dennoch: ich versuche meinen Kindern Demuth, Respekt und Güte mit auf den Weg zu geben und ihnen beizubringen, dass wir dankbar sein dürfen und das Leben einfach immer mit verdammt viel Glück verbunden ist - egal woher man stammt. Und das als Atheist.
    • Asparaguss 23.05.2018 21:14
      Highlight Highlight Geb Dir a Herz. Aber, das hat nichts mit Atheismus zu tun oder?
    • Rainbow Pony 23.05.2018 21:31
      Highlight Highlight @Asparaguss: Du hast natürlich Recht. Die Wortwahl klingt aber ein wenig religiös, was aber in diesem Kontext nicht so gemeint ist, deswegen die Präzisierung meinerseits. Aber klar: die Werte sind natürlich allgemein gültig - unabhängig von einer oder welcher Religion.
    • öpfeli 24.05.2018 07:44
      Highlight Highlight Klingt sympathisch 😀
  • "Das Universum" formerly known as lilie 23.05.2018 20:10
    Highlight Highlight Ok, über Haiti hab ich gestaunt: Woher hat der Junge den Gameboy? Vielleicht geschenkt bekommen? Mit dem Einkommen wird sich die Familie den wohl kaum selber gekauft haben...

    Auch über das jordanische Mädchen mit dem Tablet habe ich mich gewundert.

    Aber sonst sind die Spielzeuge nicht so erstaunlich, oder?
    • Rectangular Circle 23.05.2018 20:27
      Highlight Highlight Also beim Jungen aus Haiti sieht man, dass es kein richtiger Game Boy ist. Eher so ein billiger Handheld, auf dem ein Spiel vorinstalliert ist. Die sind oft viel günstiger.

      Früher hatte ich mal so einen. Der hat gerade einmal 16.- gekostet. Spielen konnte man darauf Frogger.

      Aber ja, vermutlich ist es für den Jungen selbst dann unerschwinglich. Andererseits wird in solchen Ländern ja oft auch unser (noch funktionierender) Elektroschrott «umweltfreundlich» entsorgt.
    • Dingsda 23.05.2018 20:47
      Highlight Highlight Das ist kein GameBoy, sondern eine einfache Handheld-Konsole mit der man nur Tetris in schwarz/weiss spielen kann.
      Das findet man heutzutage auf einem Flohmi für ca. 1 Stutz.
      Die Batterien da drin (falls welche drin sind) sind wahrscheinlich teurer als das Gerät selbst.
      User Image
    • Asparaguss 23.05.2018 21:15
      Highlight Highlight Wir spielten uns mit Donkey Kong halb wahnsinnig.
    Weitere Antworten anzeigen

Hingerichtet, eingesperrt, gefoltert: Was mit Saudi-Frauen nach ihrer Flucht geschieht

Ohne ihren Vormund dürfen sie nichts – Frauen in Saudi-Arabien und anderen Golfstaaten versuchen immer wieder, ihrem beengten, fremdbestimmten und oft auch von Gewalt gezeichneten Leben zu entkommen, selbst wenn das Scheitern ihren Tod bedeutet. 

Die 18-jährige Rahaf Mohammed al-Kunun hat es gewagt. Während eines Aufenthalts in Kuwait hat sie sich von ihrer Familie davongestohlen und sich in ein Flugzeug nach Thailand gesetzt. 

Am Dienstag wartete sie in Bangkok unter dem Schutz des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR auf ihre Weiterreise nach Australien. Nun wurde sie von den Vereinten Nationen als Flüchtige anerkannt. Die Morrison-Regierung gab öffentlich bekannt, dass sie erwäge, Rahaf Asyl anzubieten – denn diese fürchtet, von …

Artikel lesen
Link to Article